Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

nahtzieher

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

About nahtzieher

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. So, danke nochmal. Zum Glück habe ich nach nerviger, mehrtäger Suche die beim Umzug vertreuten Sachen wieder beisammen - netter Nebeneffekt, etwas mehr Grundordnung :-) Hätte lieber genäht in der Zeit, aber egal, werde dann die Veritas erstmal testen, ob die es noch tut, denke schon. Vermutlich wird es in den nächsten Tagen leider nix, aber es geht voran. Det, ja, es waren Ebaybilder mit den vielen Lagen. Aber offenbar kann ja die Tipmatic das. Fragt sich wie lange .... Das mit den Industriemaschinen ist ja auch naheliegend, ich schau mal, was ich aus der Veritas raushole und wie ich dann zu dem Projekt stehe. Vor geraumer Zeit riet mir eine Schneiderin, meine alte Maschine zu behalten (das war eine andere, aber ähnlich), weil viel kräftiger als die Standardteile heute. Den Platz für eine Industriemaschine kann ich mittelfristig schon schaffen.
  2. Ok. Allesnäher für alles. Das ist mal ein klarer Name mit Aussagekraft :-)
  3. Ok, danke - klar, ergibt Sinn. Hast ja schon alles beantwortet. Halt T-Shirtstärke bzw das, was so an Oberbekleidung anfällt. Hab ein Hemd zerschnitten für einen Gesichtsschutz, das wäre dann wohl 120. Und hab gelesen, dass Bauwollfäden in synthekstoffen dazu führen können,dass die Nahe einläuft, der Rest nicht, sieht sich übel aus. Und Synthetikgarn mit Baumwollstoff - wie ist das? Das Hemd ist älter, mehrfach gewaschen. Und für den Gesichtsschutz nicht wichtig, dennoch wichtig es allgemein zu wissen.
  4. Hallo und danke für die Antwort. Langfristig ja, Planen. Erstmal wieder reinkommen und Communitymasken nähen und den ganzen Standard.
  5. Hallo zusammen, ich will mich nächste Woche mal um Garne kümmern. Ich habe öfter gelesen, dass bestimmte Maschinen eine bestimme Garnqualität brauchen, sonst gibt es Probleme. Gütermann ist mir als Name öfter begegnet. Vermutlich haben die unterschiedliche Qualitäten. Also, was für Garne sind ok für alte Veritasmaschinen? und da ich mir evenutell eine Pfaff Tipmatic/Hobbymatic zulege, sollten die Garne natürlich auch dafür taugen. Bin auf Garnrollen mit der Aufschrift "Göggingen" gestoßen, günstig - und vermutlich nicht so gut? Und gibt es eine Altersgrenze? Ich vermute, nach ein paar Jahrzehnten ist die Festigkeit eher gering. Welche Garnstärke für normale Baumwolle? 100 bis 150? Welche Garnstärke für Jeans? Danke schon mal Vorab :-)
  6. Danke für die Tipps! Was ist denn der Unterschied zwischen den Hobbymatic und den Tipmatic? Tipmatic werden offenbar unter dem Namen Gritzner weiterhin gebaut. Habe viele Bilder gesehen, auf denen Hobbymatics dicke Lagen Leder vernähten. Ich vemrute, Du hast mir die Tipmatics ja empfohlen angesicht meiner Nähprojekte?
  7. Hi Sabin, danke für die Hinweise. Mangels Erfahrung hab ich das nicht bedacht.
  8. Danke nochmal für die ausführliche Antwort. Ja, basteln, langfristig eine gute Idee, im Moment will ich schon nähen. Wie erwähnt, es fehlen die vordere Abdeckung und die Kapsel für den Unterfaden. Im Moment bin ich dabei aufzuräumen, auszumisten, umzubauen, da will ich nicht so viel Technickschrott im Haus haben. Habe mich mal umgesehen, also die Gewerbemaschinen sind mir zu groß, im Moment auf jeden Fall. Wenn ich merke, das scih viel nähe, dann kann ich den Platz schaffen. Wenn, dann mit Motor. Coronazuschlag, gutes Argument. Auf der anderen Seite will ich halt auch Gesichtsschutz nähen, also ich hätt die Maschine gern in absehbarer Zeit. Das ist ja wohl ne gute Übung um reinzukommen, sind ja nicht so aufwaendig. Ähnliches hab ich schon genäht, ist halt sehr lange her. Stimmt, die Wartungsprofis sind wohl ausgebucht, jeder entdeckt das Nähen wieder. 30 Euro Fehlinvestition finde ich ok, 250 nicht:-) Beste grüße :-)
  9. Danke für die Antworten:-) Ich lebe in Berlin. Also Berlin und das Umland kommen in Frage, solange mit dem ÖPNV erreichbar. Es fehlen: die Abdeck-Platte vor der Nadel die Kapsel für den Unterfaden der Fußanlasser. Ausserdem habe ich beim Kauf viele Füßchen etc dazu bekommen.
  10. im Grunde hat man immer Eigenverantwortung. Der Verkäufer ist ohnehin nie allein "Schuld" an Fehlkäufen. Ich verlasse mich nicht auf eine Info, recherchiere immer alles nach. Orientierungslosen irgendwas andrehen finde ich eine Aussage, die ich nicht nachvollziehen kann. Ja, jeder sollte sich informieren, siehe oben. Dennoch finde ich es wichtig, Menschen mit Respekt zu behandeln. Und Fehlkäufe nach falscher Beratung sorgen immer für schlechte Mundpropaganda. Also letzlich ein Eigentor.
  11. Hallo zusammen, kurze Anmerkung: Das ist ein Verkäufertrick, darauf werden die geschult. Kenne ich aus TV-Dokus über Verkaufspsycholgie. Grundsätzlich was höherpreisiges anbieten. Wobei ich schon immer genervt war, wenn meine klaren Wünsche übergangen wurden, auch bevor ich es als Schulungsprogramm kannte. Seltsam, kenne es gegenteiliges aus Elektromärkten. Ich nenne bestimmte Daten (PC soll mindestens 16 GB Ram haben und aufrüstbar sein) dass dann eine arrogante Belehrung erfolgte, dass sei nicht notwendig, viel zu viel, ohne das gefragt wurde, wofür ich den PC nutze. Mehrfach erlebt! Effekt in beiden Fällen: Keine Lust, dort zu kaufen, Freundlichkeit im Service ist mir wichtig.
  12. Hallo zusammen, nachdem ich die "Ultimative Anleitung zum Nähmaschinenkauf" gelesen habe, hier meine fragen zum Kauf meiner (hoffentlich annähernd ultimativen :-) ) zukünftigen Maschine. Offenbar kann keine Maschine alles, was mir wirklich einleuchtet. Ich habe eine alte DDR-Veritas mit 100W Motor, leider sind beim letzten Umzug einige Zubehörteile abhanden gekommen. Bis die wieder auftauchen, so nicht nutzbar. Meine Vorstellung: Budget: ca 250 € (ungerne max 300 €) Was: gerne gebrauchten Klassiker. Idee: Entweder günstig privat eine alte (Profi) Pfaff, Gritzner oder ähnliches kaufen und zum Händler geben für eine Überholung. Oder direkt gebraucht beim Händler kaufen. Kenntnisstand: Anfänger Was ich ausprobieren will: Ich möchte gern mit dicken Stoffen nähen: Vorhänge Jeanstaschen Taschen aus LKW Planen Nun habe ich einige Fotos gesehen, was so mit alten Pfaff Maschinen und anderen Markenmaschinen aus den 70ern und 80ern genäht wurde, teilweise bis zu 6 Lagen Leder. Daraus schließe ich, dass LKW-Plane möglich sein sollte. Wenn ich Taschen nähe, werden wohl nicht mehr als 2 Lagen Plane übereinander zu nähen sein (?), denke ich. Eventuell für die Aussenkanten noch eine Verstärkung drübernähnen. Könnte die Veritas das von mir angegebene nähen? Welche Gebraucht-Maschinen könnte ihr empfehlen bis 250 € (ungerne max 300 €). Vielen Dank schon mal vorab dafür, dass ihr euch Zeit nehmt für meinen Beitrag :-)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.