Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

gobulus

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

About gobulus

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    Zentralschweiz

sonstige Angaben

  • Maschine
    B790+ / L850

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Indianernessel ich sticke mit einer Bernina 555 - ja, die umrandung... die ovi habe ich noch gar nicht lange und es fehlt noch übung... ich muss da einfach mehr machen der dicke stoff ist auch gar nicht so einfach zu führen und verdreht sich gerne, resp. staut sich beim unterfahren unter den fuss gerne mal... langsam kommt es, habe noch 2-3 ideen um es zu verbessern die ich ausprobieren muss. @Großefüß ja, genau, habe mit diesen füsschen und alles auch schon geübt. bei der tasche z.b. habe ich mit nadeln vorfixiert und dann genäht. ach, es ist 90% übung was mir fehlt. oke, vielleicht auch technik, aber ist schon übung... @violaine ja, da kann ich folgen (und ich bin stolz drauf mittlerweile auch ein paar fachbegriffe zu kennen - die steilste lernkurve hatte ich bei der einführung in die ovi...) - danke der nachfrage! es ist schon nicht immer ganz einfach zu folgen, besonders wenn man z.b. was sucht was man nicht benennen kann... bezüglich der tasche, das habe ich bei diesem kleinen etui so gemacht. mir hat das neon gefallen auf dem grauen stoff - und es war einfacher . das habe ich allerdings mit der 555er genäht, hatte da die ovi noch gar nicht und die kann gar nicht so schmal locken. den klett den ich angenäht habe ist nicht so schön geworden. naja, ist auch mein aller erster gewesen. bei der tasche oben habe ich geschummelt und den klett als stickmuster "genäht". den 2. klett habe ich aufgeklebt da ich nicht wusste wo ich ihn positionieren muss...
  2. danke also mit kritik meinte ich auch vorschläge wie man es besser hinbekommt oder was man probieren könnte. war jetzt auch generell gemeint, nicht speziell wegen den anhängern. die sind erst seit ein paar wochen im umlauf sag ich mal. ich habe mir gedacht ich sticke die für meine kunden so als kleines geschenk, dann habe ich was, was mir übung beschert und wenn es gut ist hat es einen produktiven einsatz was mich auch so fasziniert sind diese metallic, holoshimmer und sliver von gütermann... die stickresultate sind hammer
  3. die anderen sachen mit denen ich mich hauptsächlich "beschäftige" sind so kleine schlüsselanhänger und so. vom sticken her würde ich sagen es kommt langsam, beim olocken habe ich noch so meine mühe und bin am üben. was mir vor allem fehlt ist die fingerfertigkeit und routine etwas gerade zu bekommen... boa, wenn ich zusehe wie die im laden da gerade stiche hinbekommen haben frage ich mich ob die lineale zum frühstück essen! bei der umnähung nehme ich jetzt hier 2x 2 seraflock, das wird schön dicht und das schwarz schimmert weniger durch. (kritik und kommentare erwünscht - ich bin nicht hier um lob zu sammeln...)
  4. das ist so eine tasche die ich für meinen geigerzähler genäht habe... im ersten bild sieht man noch oben links mein schnittmuster was ich mal selber erstellt habe (aus dem nichts und null erfahrung...). das ist erst mal der prototyp den ich aus alten hosenbeinen genäht habe, später soll es aus einem filz sein, aber üben auf filz reut mich... über das display kommt dann noch eine eingenähte platte um es zu schützen, die muss ich noch erst schneiden, dann gehts dann weiter. ja, ich hab dann gemerkt dass ich das zeichen auf die falsche seite gestickt habe und den einen klett hätte ich auch vor dem vernähen anbringen sollen, hab den dann halt geklebt. ich habe bei diesem prototypen schon viel gelernt
  5. guten morgen zusammen! danke für die netten worte oke, bilder, nun, dann poste ich mal ein paar gleich hier
  6. hallo liebes forum! gerne schreibe ich euch ein paar worte über mich: ich bin aus der zentralschweiz, 45 Jahre jung/alt (je nach dem) und habe die begeisterung für das sticken entdeckt. die begeisterung für das nähen kommt natürlich auch langsam wie bin ich dazu gekommen? eigentlich habe ich ja nichts mit nähen und sticken zu tun, bin informatiker, aber mich hat es fasziniert selber auf hohem niveau kleine anhänger und so zu sticken. auch irgendwelche taschen und sonstige behältnisse aus stoff und anderen materialien zu nähen hat mich gereizt denn man findet für gewisse sachen halt keine geeigneten sachen. in vielen themen bin ich ein neuling - bin aber bereit zu lernen! ich habe schon viel zu lernen und habe festgestellt dass ich noch viel zu lernen habe sonnige grüsse an alle yves
  7. Hui, scheint als wären hier nicht viele aktiv... Hei, läbed ihr no?
  8. guten morgen! ja dieser fuss fehlt... ja, denke auch dass die maschine das besser kann wie ich - am besten wäre hier wohl das sich im wasser auflösende vlies. hab wegen der nadel nochmals geschaut, ja, da ist auch 80 vermerkt, es sind original bernina nadeln. dankeschön
  9. konnte nicht widerstehen und habe das umnähen (wie heisst das korrekt?) probiert der erfolg scheint da! ich habe zwar die ecke nicht ganz getroffen beim drehen, aber ich denke es lässt sich für das erste mal sehen (diesen kleinen erfolg gönne ich mir jetzt ) nachdem ich die stichlänge auf 0.3 gesetzt habe sah es doch ganz ordentlich aus. um nicht alles gleich ändern zu müssen habe ich den normalen nähfaden genommen der eingespannt war, fuss 20 und stich 2 ich habe den fuss zu früh gehoben und hatte die nadel oben um zu schauen, deshalb ist die 2. naht kurz vor der ecke unschön. das nähgut ist übrigens 1.5mm dick... habe nachgemessen... werde bei gelegenheit das ganze nochmals sticken - und übung muss sein! nochmals danke
  10. hoi myrin und rotschopf5 das klingt spannend, ich werde es mit resten mal probieren... die erste naht, die würdest du da also rein im material machen und erst die zweite naht "aussen rum" führen, habe ich das richtig verstaden? das garn ist ein polysheen was ich hier verwende - was für eine stichdichte/breite empfielst du hier? nachtrag: hm, würde es sich empfehlen etwas mehr über zu lassen, dann das 1. vernähen, dann sauber schneiden und dann das 2. vernähen? an das mit dem drehen habe ich zu spät gedacht ist das erste mal dass ich um die ecke nähe... @rotschopf5 also zum sticken war die 12er sticknadel montiert. zum umnähen meinte ich hätte ich wieder die "universal" nadel genommen. ja, das nähgut ist ca. 2-3mm. der nähfuss hat es schön angepresst, es wurde auch durch meine führung gut transportiert nachdem ich gemerkt habe dass ich helfen muss weil ja mit dem fuss nur ein transporter greift. ich probiere es und melde mich wieder - vielen dank schon mal yves
  11. hallo liebes forum ich bin frischling in dem was das nähen angeht (M,44) und habe im hobbyraum zugriff auf eine bernina 555 mit stickmodul. falls ich also die eine oder andere naive frage stelle oder fachwörter nicht weiss, bitte ich um entschuldigung... eine gute einführung und die maschine und das sticken hatte ich, kenne also viele funktionen und weiss bis zu einem gewissen punkt wie sie zu bedienen ist. mein problem ist eher das nähen selbst. das sticken auf hemden und einfachen stoffen hat auch funktioniert soweit doch hat mich mein letztes projekt etwas gefordert... um die stickereien zur maschine zu bringen habe ich mir so einen anhänger gemacht - siehe bilder. da bin ich auf ein paar probleme gestossen und wäre froh um ein paar inputs: beschreibung: der schwarze vlies habe ich aus einem bernina nähcenter, der ist relativ fest. ich habe es auf den poly mesh träger aufgeklebt und bestickt. das dann gefaltet und die ränder versucht zu umnähen. 1) mir hat es den unterfaden hochgezogen. ich schätze mal dass die stickdichte etwas zu hoch war oder kann es an der spannung vom unterfaden liegen? habe dieses material vorher noch nie bestickt... auch dass es wellt scheint mein ein zeichen für zu dichtes sticken (satinstich, 0.35) 1.1) generell beim sticken: ich habe vergessen ob ich die fadenspannung + oder - 1.5 einheiten verschieben soll (1.5 gemäss kurs nähcenter). 2) den rand habe ich gemäss anleitung versucht. eigentlich wollte ich einfach eine naht (stickfuss 5, nadel nach links) und hab dann gesehen beim probieren dass wenn die nahtweite etwas breiter ist dass es dann umnäht. habe ich das grundsätzlich richtig gemacht oder falsch verstanden? oder kann man sowas überhaupt sauber umnähen? für hilfe bin ich sehr dankbar yves
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.