Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Christina Kapeller

Members
  • Content Count

    45
  • Joined

  • Last visited

About Christina Kapeller

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

Recent Profile Visitors

250 profile views
  1. @Scherzkeks Das ist ja gerade das Thema, dass das mit den Superstrech passiert ist mit den vielen Löchern Darum war ich ja so irritiert... aber wahrscheinlich waren die Nadeln ganz einfach zu dick Hoffe ich zumindest!!! Tja...es gibt halt viel zu lernen😁 Aber die meiste Zeit macht das ja auch ziemlich Spaß🥰
  2. @Scherzkeks ja, dass mit den Nadelsystemen und Typen habe ich mir seit gestern hart erarbeitet, erlesen und erklären lassen🤪 Aber jetzt sollte ich für mich gedanklich das wichtigste soweit sortiert haben, was das betrifft☺️
  3. Da ich im ersten Beitrag auch die BLCS erwähnt habe, ist das wahrscheinlich etwas verwirrend gewesen... 😅 Aber es geht um die Enlighten. Da hab ich dann mit den 75ern HAx quasi streng nach Vorschrift gearbeitet ☺️ ich hoffe nun einfach, dass es so bleibt 😆
  4. Wow!! Jedes mal wieder bin ich sooooo begeistert, wie hilfsbereit und freundlich hier alle immer sind🥰 Danke danke danke... um euch ein kleines Update zu geben: Der Wechsel von HAx 90ern auf 80er Stretch hat schon gute Ergebnisse gebracht. Danach hab ich die HAx 75 rein und die Nähte waren auf allen Materialien, an denen ich vorher stellenweise Löcher entdeckt habe, zufriedenstellend und ohne Löcher. auch am Problemstoff war die naht in Ordnung. Danach nochmal die HAx 90er rein: der Problemstoff wurde regelrecht zerfetzt. Meine Vermutung ist nun schlicht, dass die 90er Nadeln ganz einfach viel zu dick waren (und der Stoff einfach auch nicht der beste). ich hoffe jetzt, dass es das war. Wäre schön, wenn sich das Problem so simpel lösen lassen würde😅 aber auf das einfachste kommt man ja häufig erst spät 🙈
  5. @Leviathan und mit denen bekommst du das Problem dann in den Griff? oh mann.... ich hatte eine gaaanz günstige W6 - die hat da auch keine Probleme gemacht😩
  6. Das beruhigt mich schon mal!! 😁 so gesehen kann es ja quasi nur besser werden 😅
  7. @lea Es war ein Tipp von gestern, es mal mit den ELx SUK zu versuchen🤗 also dann eher mal zu 75ern HAx greifen, so wie „verordnet“, oder - sollte es mit denen auch nicht klappen - auch mit den 130/705er Nadeln für Jersey/Strech? habe ich das soweit richtig aufgefasst? 🙂
  8. @SiRu ok, das würde dann heißen, dass ich nicht einfach die ELx 705 SUK in die Enlighten einspannen kann... einzige Alternative wäre dann die 75er HA x 1 SP, richtig? 🤔
  9. So, ich habe gerade noch etwas gelesen und stelle jetzt vermutlich ein paar blutige Anfänger-Nadelfragen: 1) Die ELx 705 (SUK)“ ist ja quasi ein ganz anderes Nadelsystem, als die „HAx1 SP“? 2) Verstehe ich es richtig, dass für dieses nadelsystem keine unterschiedlichen Nadeltypen existiert, so wie zb. für das Nadelsystem 130/705 H? 3) Wenn die HA x 1 SP nur eine minimale Kugelspitze hat und demnach eventuell nicht für jeden Jersey geeignet ist, warum wird dann nur diese empfohlen bzw gibt es keine unterschiedlichen Spitzen? 4) Kann man denn einfach zwischen den Nadelsystemen wechseln? Bei Problemen mit der Stoff-Nadelkombi innerhalb des Systems HA x 1 SP bleibt mir da ja eigentlich gar keine Alternative, oder? Phuuuu.....ganz schön viele, nicht leicht zu merkenden Bezeichnungen 🙈 bin ich gespannt, ob ich das so richtig zusammengetragen habe...😅
  10. @lea danke für den Tipp! Das erste Oberteil ist schon gerettet🥰 und am Abend werde ich dann wohl mal fleißig in meiner Stoffrestekiste kramen😁
  11. @susa1962 haha, susa Das hab ich gestern Nacht dann auch noch gefunden und hat mich sehr beruhigt!! und tatsächlich ist es an einem sehr sehr billigen Stoff passiert. Zwar nicht nur dort, aber an den anderen bei weitem nicht in diesem Ausmaß. die ersten Versuche mit ELx 705 SUK in stärke 80 waren sogar auf einem dieser Billigstoffe ziemlich passabel😃 Ich halte dieBeratung beim Fachhändler allerdings nun für äußerst fragwürdig, wo mir gesagt wurde, dass ich mit ganz normalen 80er Universalnadeln auf der Enlighten ALLES vernähen könne. Etwas spanisch kam mir das ja schon bei der Einweisung vor, aber da dachte ich noch: „gut, bist’ halt noch ein Anfänger - vertrau mal darauf, was der Profi sagt“ Wie heißt es doch so schön? Aus Schaden wird man klug....😅
  12. @darot Danke für deine aufmunternden Worte und die Verlinkung ja, ich hab einfach furchtbar schiss, dass ich trotz neuen, hochwertigen Maschine wieder ein „Nähmaschinenthema“ hab Und das verleidet einem schon das Hobby, wenn man sich beinahe auf den Kopf stellen muss um ein auch nur annehmbares Ergebnis zu bekommen. Aber nachdem ihr alle mir nun versichert habt, dass es eigentlich nur an den Nadeln bzw am Stoff liegen kann, fühle ich mich jetzt schon wieder wohler...
  13. Danke, Lea (wiedermal😁). ja, den Beitrag von peterle habe ich schon gelesen und der gab mir auch echt Hoffnung. Ich glaube, ich musste es einfach nochmal versichert bekommen. du kennst ja meine Geschichte mit der alten cover...ich denke, ich bin da wohl auch einfach ein gebranntes kind....😝
  14. Ok, danke, dass du dir die Zeit genommen hast, das nochmal für mich zusammen zu fassen - wie gesagt, echt eine Wissenschaft 🙈 Aber an der Maschine sollte es wohl eher nicht liegen, meint ihr?!😬
  15. @SiRu Danke für deine Antwort! Es ist beschrieben, dass die Maschine HAx1 SP braucht. Das müssten doch eigentlich schon Nadeln für Maschenware sein, oder? 🤔 bitte korrigiere mich, wenn ich mich täusche. Ich versuche, mich bzgl der Nadeln gut zu informieren, es ist jedoch eine Kleine Wissenschaft, in die ich erst vollends eindringen muss😅
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.