Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Stoffliesel27

Members
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

About Stoffliesel27

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

17 profile views
  1. Gallifrey...., in Sachen Denver-Clan bin ich auch nicht mehr unterwegs )). Nein, ich würde den Kragen a) verkleinern und b) aus dem gleichen Wollstoff nähen, wie den Mantel selbst. Mir gings nur um die Kragenform als solche . ---------------------------- Leider gibt es unter Patternrewiev & Co. das Modell 6387 nicht abgebildet. Hätte mich sehr interessiert... . Weiß jemand evtl. eine Quelle ? LG, Regina
  2. Oh..., hallo Running-Inch, wie gut, dass ich doch noch einmal in meinen Thread geschaut habe. Wollte mir nochmal all die guten Ratschläge durchlesen... . Danke für Dein Feedback für das Mantel-Modell 6387 ! In der Zwischenzeit habe ich ein älteres, klassisches Schnittmuster, dass ich zuvor längere Zeit im Auge hatte, aus meiner Erinnerung hochgekramt : https://www.stoffe.de/30-8292_mantel-burda-8292.html?gclid=EAIaIQobChMIi4vQkrnu5QIVWud3Ch35-AmPEAQYASABEgJcgPD_BwE Was will ich damit sagen : Also, magst Du Deine Meinung sagen - für eine kleine Figur, mit etwas fülligerer Oberweite, ansonsten wie beschrieben. DAS Modell, oder das obige ? Welches fändest Du besser ? Natürlich auch alle anderen, die das lesen . Liebe Grüße, Regina
  3. .... Toll ! Ich hatte vor einiger Zeit die Mantel-Galerie betrachtet und mich gefragt, welche Profinäherin die schicken Ballonmodelle wohl gemacht hat. Wirklich super. Ich als zwar gute, aber doch noch Anfängerin habe ja schon Herzklopfen bei meinem o.g. Modell.... . )) . Der Mantel von Vogue ist auch schick. Ja, große Krägen haben was. Allerdings muss ich da bescheiden bleiben: bin um einiges kleiner und meine Taillie hat sich, wie gesagt, auf Reisen gemacht - ich weiß nicht, wann sie wiederkehrt.... .
  4. Liebe Kerstin, Ich kenne diesen Thread . Erst vor wenigen Tagen hatte ich ihn mir sehr interessiert durchgelesen und fand ihn spannend. Meine Stilberatungsbücher sind fast alle von Color me beautiful - und ich glaube, manche Tips von CmB sind inzwischen zeitlich überholt. CbM sagt ja rigoros: Das darfst Du, und das darfst Du nicht. Da hat man als kleine Frau wirklich den Eindruck, vom Schicksal gebeutelt zu sein. Insofern habe ich mich beim Lesen Deines Threads auf den modernen Stand gebracht. Diese Ratschläge tun mir besser wohl. Außerdem habe ich mir aus Neugierde das Buch "What not to wear" besorgt. Das ist wirklich gut und die beiden Autorinnen machen das anschaulich. Der Google-Übersetzer hat zwar manchmal sein Eigenleben, aber dafür habe ich - neben den Erkenntnissen - jede Menge Spaß dabei. Z.Zt. bin ich gerade dabei, jeden Abend ein Kapitel aus dem Buch zu übersetzen und mir das relevante herauszuschreiben. LG, Regina
  5. .... Schaut mal , dieses Modell läßt mein Herz definitiv höher schlagen.. . https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/fellimitat-mantel-h-w-2018-6387a_6387A-DL Allerdings > in knieumspielender Länge. Außerdem versicherte mir die Stoffverkäuferin meines Vertrauens, dass ich das Kragenschnittmuster problemlos halbieren könnte. (Also nicht: Kragen mit Frau , sondern Frau mit Kragen). Da hätte Frau den ersehnten Schuß femme fatale in größengerechter Form. Oder ? Ich hatte ganz vergessen: Ich habe einen Steppmantel (Stepp in Längsrichtung) mit dieser Kragenform. Die steht mir schon sehr gut. Na, was sagt Ihr dazu ? LG, Regina
  6. Danke Dir, Capricorna, ich lese mit grossem Interesse mit ! Was Du schreibst, deckt sich u.a. mit meinem Empfinden, "trotzdem" meine Taillie zu betonen, um eine gewisse Spannung ins Bild zu bringen. Andere Kolleginnen schrieben das ja auch schon. Oder mit den "verbotenen" Elementen zu spielen aus dem gleichen Grund. Da ich schmale Schultern habe, empfinde ich einen Kragen zB immer als gut. @ zu meinem Figurtyp nochmal: Ich bin ein sog. "H-Figurentyp". Schmale Schultern, genauso schmale Hüften. Durch Rettungsring dazwischen entsteht ein Rechteck, dekoriert mit viel Oberteite. Das Ganze auf einer Fläche von 1,54 mtr. verteilt. ------------------ @@ Liebe Nähkolleginnen, ich bin ganz begeistert, was für eine fundierte Stilberatung ich hier bekomme ! Es war eine gute Entscheidung, mich hier im Forum angemeldet zu haben. Danke Euch allen ! Meine Mantelplanung wird nun davon begleitet. Liebe Grüße, Regina
  7. ...Super ! Ich hatte - bevor ich mich hier im Forum angemeldet, aber schon viel mitgelesen hatte - mir einige Bilder auf "Patternrewiev" angesehen, um meine Figur dort wiederzufinden. Aber das hier ist ja noch individueller. LG, Regina
  8. Hallo Lea und Elbia, danke für den Tip zum Verlinken. Ich übe mich nochmal)) . @Elbia, wow..., das Modell sieht wirklich klasse aus. Hat alles: Schalkragen, Taillierung, unten feminine Weite. Letztere würde ich etwas schmälern, aber egal. Ein sehr feminines Modell und die gewünschte Spannung entsteht durch den unteren Teil. Kommt auf meine Favoritenliste ! LG, Regina
  9. Guten Morgen Running-Inch, und danke für''s verlinken. Ja, es stimmt, im Vergleich ist gut zu sehen, dass gerade geschnittene Schultern präsenter wirken. Einen Kragen brauche ich wohl, da ich zur schon beschriebenen Charming-Figur auch noch schmale Schultern habe. Also Betonung der Schultern ist gut. Ich habe auch halt eine Schwäche für größere Krägen.... . Es ist wohl tatsächlich das Beste, sich einen Schnitt zusammenzu- basteln, wie Du schon sagst. Wie gesagt, ich würde einen "dramatischen Kragen" meiner Grösse anpassen, klar.... . LG, Regina
  10. Liebe Makerista, danke für das ausführliche Analysieren ! (Wie gesagt, leider weiß ich nicht, wie man verlinkt, tut mir leid) Ich hatte versäumt, zu sagen, dass es mir bei den Beispielen nur um den Schnitt ging. Also nicht um Stoff, Strasssteine usw. .... . Dass der Mantel ungefüttert ist, war mir entgangen. Klar; ein No-Go für die kalte Jahreszeit. (Da verstehe ich Burde manchmal nicht so ganz...) Und ja - die Kragenform hatte es mir auch angetan. Wäre bei mir in kleinerer Fersion entstanden. LG, Regina
  11. Hallo zusammen, vielleicht mache ich mir wirklich zuviele Gedanken..... . Interessant, wie Ihr das so macht. @ Running inch, wenn ich jetzt verlinken könnte... - wäre das gut gewesen.... . Also, folgende Modelle gehen so in die Richtung - gesehen auf der Burdastyle-Seite. Ich kann es leider nur textmäßig aufführen.... - 01/19, Modell 107 - H/W 18, Modell 6378 A - bei beiden Modellen würde ich den Kragen aber kleiner schneidern - H/W 15, Modell 6704 B - hier würde ich den Kragen etwas vergrößern wollen Von der Länge her weiß ich, dass mir knielang am besten steht. Ich hoffe, es macht nicht zuviel Arbeit, sich die Modelle anzuschauen.. . Liebe Grüße, Regina
  12. ... Danke für Eure bisherigen Antworten ! Es ist für mich spannend, zu erfahren, wie andere (kleine) Frauen damit umgehen. Ich habe - glaube ich - auch immer das Deasaster: Ich bin ein sportlich-weiblicher Typ und ich liebe Gürtel. Allerdings kann ich nicht ignorieren, dass meine Taillie sich mit den Jahren (Mitte 50) leider verabschiedet hat. Ansonsten ist noch "alles gut".... . Und so ist es nicht "nur" meine Größe, sondern auch der Wunsch, mich typgerecht zu kleiden. Da kommen Stilregeln und schwindende Taillie mir manchmal arg in die Quere. Aber ich vertraue weiter auf Eure Tips und Erfahrungen. Viele Grüße, Regina
  13. Hallo zusammen, hier bekomme ich sicher eine "stilgerechte" Antwort . Ich habe ein Gardemaß von 1,54 mtr. . Ich bin nicht korpulent, aber auch nicht schlank. Auf der Suche nun nach einem schönen Mantelschnittmuster ... gefallen mir meistens die Schnitte am besten, die in Wickeloptik genäht sind. Wo also die Knopfleiste nicht mittig sitzt, sondern versetzt und meist mit Gürtel getragen. ich denke, Ihr wißt, was ich meine... . Also, keine Doppelreiher, sondern einfach übereinandergeschlagen. Lt. den von mir verinnerlichten Stilregeln macht das kleine Frauen noch kleiner. Danach sollte ich nur einreihige Schnitte tragen, weil die mehr strecken. Das stimmt ja auch, aber... . Fernab der Meinung Jeder sollte tragen, was ihm gefällt, möchte ich mich schon vorteilhaft kleiden. Was sagen die Stilberaterinnen unter Euch dazu ? Bin gespannt auf die Antworten. Viele Grüße, Regina
  14. Hallo Hand-made und Makerista, vielen Dank Euch nochmals für die Hinweise. Auch die "Übersetzung" der Bedeutung (danke, Hand-made für Deine Ausführlichkeit) war nochmal hilfreich für mich. Vielleicht noch von mir als Erklärung: Mein Hüftbereich ist eher schmal. Die Schultern sind es ebenfalls. Insofern dominiert stets die obere Weiblichkeit incl. Rettungsring darunter.... . Es ist ein Traum.... . Ich werde es mit einem Probemodell probieren und schaun, wie sich die Seitennähte verhalten. Lieben Dank und viele Grüße, Regina
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.