Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Violine98

Members
  • Content Count

    9
  • Joined

  • Last visited

About Violine98

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke! Vielleicht war ich einfach beim Zurechtlegen der Falten nicht sorgfältig oder geduldig genug. Hab mit der längsten Stichlänge und hoher Obenfadenspannung genäht (so hab ich's irgendwo gelesen), dann hat der Stoff sich schon von allein etwas gekräuselt. Das Schieben war dann aber echt schwer... ich probier mal wie das festnähen mit Tesa klappt. Gute Idee :-)
  2. https://www.schneiderfundus.de/7443-kleid-mit-bolero-simplicity?sPartner=gAdP&gclid=EAIaIQobChMI3bOjpqW74wIVWeJ3Ch3LYA7bEAkYASABEgJDYfD_BwE Es ist schon das richtige Muster. Ich habe mich wohl nur blöd ausgedrückt. Das vorn gekreuzte Oberteil meine ich. Die Kante die einen Beleg braucht endet genau unten in die Kante (plus Nahtzugabe), hier steht der Beleg dann über. Aber ich werde ihn an dieser Stelle einfach so kürzen, dass er dann mit der unteren Kante bündig abschließt. @Capricorna Doppeln habe ich auch schon überlegt, aber ich soll ja genau das vermeiden damit es nicht zu schwer wird. :-( Hab aber schon aus einem Rest schwarz zumindest für die beiden Vorderteile, die gekreuzt werden, mir Futter geschnitten falls da meine geringen Belagkenntnisse mich schon verlassen. Danke euch allen für die Tipps zur Verarbeitung! Untersteppnähte waren sowieso vorgesehen :-) Hab das Gefühl mit meinen letzten drei Projekten als Abendkleid viel mehr gelernt zu haben an Nähtechniken als bei jedem Rock oder Jerseykleid oder so davor! Ich probier nun mal, ob ich die Belege irgendwie gut an die Teile bekomme. Zur Not wird halt doch gefüttert bzw. doppelt genäht, genug Stoff habe ich zum Glück. Aber wenn wir schon dabei sind: Das gekräuselte Taillenband ist beim letzten Versuch "ok" gewesen. Es war gekräuselt, aber am Ende hatte ich irgendwie drei große Falten und nicht so schön viele kleine wie auf dem Schnittmuster eigentlich vorgegeben. Allerdings habe ich auch die Kräuselnaht über das gesamte Länge jeweils und nicht, wie eigentlich vorgesehen, zwischen zwei Markierungspunkten gesetzt. Hat das Einfluss auf die Kräuselung oder wars ein anderer "Fehler"? Vielleicht kann mir zu gegebener Zeit da noch jemand helfen?
  3. Danke. Am vorderen Oberteil aber steht dann der Beleg deutlich nach unten über das Schnittteil hinaus. Klappt das trotzdem oder kann ich dann gleich das ganze Teil zuschneiden?
  4. Hallo zusammen :-) Ich bin einfach begeistert von der Hilfsbereitschaft hier, da dachte ich mir ich frage bevor ich gleich was Dummes mache: Näh mir nach Simplicity 7443 (grad als Version D genäht) nun die B-Variante, also mit geschlossenem Oberteil vorn. Hab einen schönen Stretch-Satin zu Haus, relativ schwer. Nun hat mir die Verkäuferin geraten, lieber nicht zu füttern sondern, um die Kantenabschlüsse anders hinzubekommen, Belege auszuschneiden. Zufällig weiß ich nun gerade neu was das überhaupt ist, hab aber noch nie welche ohne Muster geschnitten. Hab nun bissl überlegt - kann man nicht aus den Schnittteilen fürs Futter die Belege ableiten? Also nur die "Kanten" die ich brauche ausschneiden und eben nicht das ganze Teil? Oder denke ich da falsch? Und muss ich die Belege zusätzlich mit Einlage verstärken wenn sie nur so kurz sind? Danke euch! :-) Viele Grüße! Violine
  5. Danke, dann näh ich einfach beruhigt weiter ;-) Ja, hab parallel noch ein bisschen weitergelesen dass es Einreihen und Einhalten gibt... Ist das Einhalten für Taillennähte ("Prinzessnähte"?) wichtig? Bisher hatte ich nämlich nur ein Schnittmuster mit diesen Taillennähten und da hat es halt je nach Stoff mehr oder weniger mit "normal nähen" gepasst.
  6. Hallo zusammen :-) Ich hab mir in einem Anflug von Größenwahnsinn dieses Schnittmuster zugelegt und weil ich noch nie ein Probekleid benötigt habe, auch gleich losgelegt. https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnitt/kleines-schwarzes-kleid-04-2010-191_191-042010-DL Die Anleitung dazu ist leider sehr knapp beschrieben. Bisher hatte ich als Abendkleider nur ein Schnittmuster von Burda Young, das relativ ausführlich beschrieben war, und eins von Simplicity mit wirklich ausführlicher Beschreibung für mich als "Nähanfänger"... Im Schnitt steht unter der Schulternaht "einhalten". Als aufgeregter Vollprofi hab ich das natürlich übersehen und gerade erst beim Schnittmuster aufräumen bemerkt. Meine erste Suche ergab, dass damit Größenunterschiede der Schnittteile ausgeglichen werden. Nur sind das bei diesem Schnitt maximal 2-3 mm. Ich hab das erst auf ungenaues Schneiden oder Anzeichnen der Nahtzugabe zurückgeführt. Dummerweise habe ich gleich die Nahtzugabe etwas in den Rundungen zurückgeschnitten und versäubert, so dass ich nicht mehr viel Nahtzugabe habe, maximal 0,5-0,8 cm. Muss ich das Ganze nochmal aufmachen und einreihen lernen oder verzeiht u.U. der Stoff das Ganze? Es ist ein relativ schwerer Stretch-Satin. Anprobieren konnte ich noch nicht wirklich, weil es vorn noch nicht zusammen ist. An der Puppe aber fällt die Naht eigentlich ganz gut... (Einreihen ist doch im Prinzip wie Kräuseln, oder?) Danke euch! Liebe Grüße! Violine
  7. Tatsächlich war der Unterfaden nicht gegen den Uhrzeigersinn sondern im Uhrzeigersinn eingelegt... Danke! Näht alles reibungslos. Die anderen Stoffe haben des wohl verziehen - oder es war zufällig richtig
  8. Hab eine Universalnadel genommen, Stärke 70. Die kleinste die ich gefunden hab... Auf der Packung steht "Inspira". Garnmarke weiß ich leider nicht. Die Oberfadenspannung, na klar. Hab erst getestet ob es vielleicht an der Spannung liegt und hab deswegen alles Mögliche probiert, aber egal welche Spannung ich nehme hab ich trotzdem den "Knoten" oben.
  9. Hallo zusammen, ich habe bisher nur mit einer Hobbymatic 907 genäht, die ist aber gerade kaputt und ich nähe übergangsweise mit einer Smarter by Pfaff 260C. War begeistert vom Jersey, hatte einen Viskose und alles hat gut geklappt - nun hab ich einen Satin und verzweifle daran. Hab schon an der Oberspannung gedreht, eine neue Nadel eingesetzt... der Oberfaden zieht den Unterfaden nach oben. Das habe ich mit der alten Hobbymatic nicht gehabt... Gibts Lösungsvorschläge? Kenn mich nämlich gar nicht mit der Maschine aus. :-( Bin dankbar für alles was weiterhilft! Liebe Grüße!! Violine98
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.