Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Tomsparrow

Members
  • Content Count

    26
  • Joined

  • Last visited

About Tomsparrow

  • Rank
    Schon etwas länger da

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ein Update hierzu gibt es im anderen Thread:
  2. Vielen Dank euch! Immerwieder toll, dass man hier Hilfe und Tipps bekommt! Das glaub ich dir sogar! Hab auch ein paar Youtube-Tutorials gesehen, aber zugegeben war ich in der Hinsicht zu faul und zu wenig risikofreudig :-) Die Geduld dafür hätte ich in dem Moment leider nicht aufbringen können. Ich wollte lieber schnell ein Ergebnis vorweisen, damit ich mit den restlichen offenen Punkten weiterarbeiten konnte. Die Hutschnalle z.B. hatte ich vor kurzem modelliert und mit Gießharz ausgegossen. Das sind Details, die mir schneller und besser von der Hand gehen Nähseitig war es das jetzt für dieses Kostüm (*pust*); nun kommen eher noch die anderen Sachen, die ich noch machen muss (Hut fertigstellen, Schwert- und Hüftgürtel basteln...). Alles in allem ein interessantes, wenn auch anstrengendes Projekt muss ich sagen. Gerade wenn man wie mehrfach erwähnt ein Näh-Newbie ist. Gerne zeige ich euch später die finalen Bilder, um einen Gesamteindruck zu verschaffen.
  3. So, es gibt wieder ein kleines Update! Irgendwie sah ich immerwieder Cosplayerinnen, die auch den Mantel trugen. Nach Ausloten von "Pro" und "Contra" entschied ich mich für das "Pro" Das Basic-Schnittmuster ist der Burda Mantel 6845 und ich habe einfach drauf los genäht, nachdem ich das Schnittmuster in Länge angepasst hatte. Der Stoff ist ein Schnäppchen aus Ebay, zuerst tiefrot eingefärbt, dann aber mit einer anderen Farbe in Pflaumenfarbe umgefärbt (möchte halt dem Filmmantel so ähnlich wie möglich nachkommen). Später noch Futter rein, Borte angenäht, Knöpfe bezogen und angebracht, fertig. Wollte ursprünglich funktionierende Taschen einbauen, aber das war mir erstens zu aufwändig und zweitens zu "riskant" und zeitintensiv. Also gab es nur optische Taschen. Alles in allem schon eine Herausvorderung, aber durch "Trial and Error" ein netter Zeitvertreib. Sollte es bei der Veranstaltung im August zu heiß sein, wird er vermutlich auch nicht von meiner Frau angezogen, aber das verstehe ich vollkommen. Dann bleibt ja immerhin noch Fasching im nächsten Jahr Mein Fazit: "Neither 100% screen accurate nor flawless, but proud of my own version of this lady pirate garb!"
  4. Danke Sabine! Gott sei dank gibt es ja (fast) alles online hab heute schon lange (mit mäßigem Ergebnis) nach passenden Effektgarnen gekuckt, aber so ein Fellimitat lässt sich wesentlich einfacher verarbeiten finde ich
  5. Guter Tipp, darauf bin ich bisher noch nicht gekommen! Danke! Dachte da immer an Straußen- oder sontige Federn, die man kürzt und dann aufnäht
  6. So, kurzes Update: Die Weste ist nun komplett fertig - ich werde bald ein Foto davon machen und es in den anderen Thread stellen. Da ich gerade so im Flow bin, was dieses Kostüm angeht, liebäugelte ich schon länger mit dem pflaumenfarbenen Mantel, den Penelope Cruz in dem Film über der Weste trägt (wenn auch nur in einer handvoll Szenen). Nach einer Studie dieses Kostüms bin ich bei einem Detail hängengeblieben und benötige wieder eure Fachkenntnisse Was ist diese Feder-artige Borte? Wie nennt sich das? Ich habe schon versucht hier was zu finden, aber bei Borten und Bändern habe ich sowas in der Art leider noch nicht gesehen Siehe Foto...
  7. So. Die Weste für meine Mini-Piratin ist nun als erstes fertig. Gestern die Borte (per Hand) angenäht und heute die Knöpfe. bin ein Bissl stolz auf mich Im Liegen immer etwas schwierig zu fotografieren, aber Madame schläft gerade und ich konnte nicht abwarten Bei der großen Version mach ich weiter, sobald die Borte eintrifft. Edit: Weste am Kind (bitte die vielen Blumenmuster ignorieren )
  8. Genau das ist auch meine Befürchtung Ich tendiere tatsächlich auch immer mehr zum Annähen... Beim Korsett konnte ich noch die Kunstlederstreifen gut per Heißkleber fixieren (das geht nie wieder ab), aber bei dieser filigranen Borte möchte ich das irgendwie vermeiden.
  9. Ich habe es befürchtet Das war auch mein allererster Gedanke. Dann dachte ich mir aber „nee kannste nicht machen“ Hm... wenn das echt hält, wäre das ne gute (wenn auch unkonventionelle) Lösung. Ich denk drüber nach. Danke dir!
  10. Bisher kann sich das (Zwischen-)ergebnis der Erwachsenen-Version auch sehen lassen: Es kommt noch die Borte dran, 2 Knöpfe und eine Kordel zum Zubinden vorne. To be continued...
  11. Während es kostümmäßig weitergeht, hat sich mir wieder eine Frage aufgetan, wo ich euer Schwarmwissen benötige... An der Originalweste ist eine Borte am vorderen Teil befestigt. Ich habe mir die gleiche Art Borte besorgt, das Samtband in der richtigen Farbe eingezogen. Nun frage ich mich ernsthaft, wie ich die Borte am besten annähe?! Wenn man jetzt mit der Maschine drüberjagt, sieht man doch die Steppnähte bzw würde sich doch der Bortenrand verziehen oder nicht?? Kann mir da jemand nen heißen Tipp geben? Sänk ju werrie matsch....
  12. Danke sehr! Ihr dürft halt nicht meine Nähte genauer untersuchen, da ist nicht immer alles gerade und sauber Merci beaucoup! Ich gehe mit der Zeit
  13. Vielen Dank :-) Meine Erfahrung beschränkt sich wirklich auf einen Anfängerkurs Nähen vor zig Jahren und "Learning by doing". Tja, das ist dann so ein Tick von mir - "good enough" reicht mir bei solchen Projekten eben nicht Werden wir sicher haben, danke Dir!
  14. So, ich habe Euch mal das WIP des Kostüms erstellt. Nochmals danke an die Tipps hier! https://www.hobbyschneiderin24.net/forums/topic/182464-piraten-weste-angelica-aus-fluch-der-karibik/
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.