Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Polarigel

Members
  • Content Count

    29
  • Joined

  • Last visited

About Polarigel

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Stoffe kann ich nicht vor Ort kaufen, ich muss bestellen. Ich hätte gerne, dass die Farben (z. B. von Reißverschluss, Stoff, Bündchen, Schrägband u.s.w) so gut zusammenpassen wie bei Kaufkleidung. Bislang gibt es dafür genau eine Lösung: Schwarz. Von aus der Not geborenen Kontrastfarben halte ich nichts. Gibt es irgendeinen Versender, bei dem man die RAL-Farben von (Uni)-Stoffen, Schrägbändern, Reißverschlüssen, und dem was man sonst noch so braucht, erfahren kann? Dann könnte man sich Farbkarten besorgen, und dem farbenfrohen Bestellen stünde nichts mehr im Wege.
  2. ich sehe, dass bei vielen Blousonschnittmustern das Bündchen neben dem Reißverschluss aus Jackenstoff genäht wird. Der Rest des Bündchens ist aus Bündchenware. Macht man das für die Optik? Oder hat das eine Funktion? Haltbarkeit? Besserer Sitz? Leichter zu nähen? ...?
  3. Vielen Dank für die Antworten. Die Jacke ist fertig und ich bin zufrieden. Die Bügeleinlage (Vlieseline H200, die hatte ich gerade da) und das Formband ließ sich gut nach Anleitung (Bügeleisen auf 2 Punkte, 8 Sekunden) aufbügeln. Der Fleece schmolz nicht. Das Bügeleisen hinterließ Eindrücke, die allerdings nur auf der linken Seite und beim genauen Hingucken sichtbar waren. Die Einlage hält. Gewaschen ist die Jacke aber noch nicht. Das Material war dann doch labbriger Billigheimer (ausgeschlachteter oller Fleecepulli und Fleecereste, Polartec war nicht zu kriegen). Die
  4. Danke für die Antworten. Also keine Bügeleinlage. Das generiert natürlich gleich weitere Fragen 1. "Beim Nähen mitfassen". Bei einem Reißverschluss- oder Kragen-Beleg: Reicht es da, ein Band mitzufassen? Oder muss man eine Näheinlage vollflächig aufbringen (in diesem Fall beim Versäubern der Belegkante mitfassen- pikieren von Hand ist nicht aktuell) 2. Kann man das Verstärken auch bei den Tascheneingriffen (dachte an Reißverschlusstaschen im Vorderteil) weglassen? Gibt das Reißverschlussband genug Stabilität? Oder sollte man da trotzdem irgendeine Verstärkung mit einnähen? 3.
  5. Stehe vor dem gleichen Problem: Ich möchte einen Blouson aus Fleece nähen. Der kann lt Verkäufer nur mit niedriger Wärme (1 Punkt) gebügelt werden. Vorderkante, Belege und Tascheneingriffe sollen mit Bügeleinlage verstärkt werden. Freudenberg/ Vlieseline bietet H180 (Bügelen mit ein bis zwei Punkten) und LE 420 (Bügeln mit einem Punkt, für Leder gedacht) an, alle anderen müssen mit mindestens 2 Punkt aufgebügelt werden. Hat jemand Erfahrung mit Bügeleinlage auf Fleece? Was funktioniert?
  6. Mit SUP kenne ich mich aber nicht aus, aber mit Seekajakfahren bei kaltem Wetter. Ich wohne in Skandinavien und paddle auch im Winter. Unterm Trockenanzug habe ich Wollsachen- die innerste Schicht aus Merino-Wolle, und drüber so viele Wollpullis, Wollsocken und Wollhosen, wie gerade nötig sind. Der Trockenanzug sollte genug Platz dafür bieten. Als ich anfing mit dem Paddeln, habe ich Fleece-Sachen benutzt. Die gehen auch. Allerdings werden die Sachen auch unter dem atmungsaktivsten Trockenanzug etwas feucht durch den Schweiß. Feuchte Kunstfaser wärmt viel schlechter als feuchte
  7. Ich benutze zum Neoprennähen Amannn Serafil 60 und eine 90 Stretch-Nadel. Mit der Hand kann ich das Garn nicht zerreißen, ohne mir in die Finger zu schneiden. Weil ich's sowieso da habe werden auch Gurtbänder etc. damit genäht (mit 90-iger Universal-Nadel). Bislang ist mir noch keine Naht gerissen.
  8. Meine mechanische Nähmaschine und meine Overlock schalte ich in Arbeitspausen über 15 Minuten immer aus. Meinen Computer nicht. Wie hält man es mit einer Computernähmaschine? Geht sie schneller kaputt durch Dauer-An oder durch häufige Schaltvorgänge? Oder ist sie längst an was anderem gestorben, bevor Schalten bzw. Dauer-An zum Problem werden könnte?
  9. Kein Problem. Ich fühlte mich nicht auf die Zehen getreten Vielen Dank. Da wusste Google mehr als die Pfaff Homepage... Habe mich beim MySewNet angemeldet. Habe dort nichts Nützliches gefunden. Hatte auf eine Art Online Stitch-Creator gehofft, den gibt es aber nicht.
  10. Der Nutzwert des Dateimanagers ist mir auch ein Rätsel. Möglicherweise kann man per USB am Computer selbsterstellte Sticke im SPX-Format importieren. An der Maschine selbsterstellte oder konfigurerte Sticke kann man ausschließlich auf den 30 Speicherplätzen des persönlichen Menüs ablegen. Jedenfalls war das so bei der Pfaff Performance 5.0, wenn man diesem Thread (https://www.****/forum/thread/24396-pfaff-performance-5-persönliche-dateien/) glauben darf. Die Nähfüße kriegt man folgendermaßen angezeigt: Stichübersicht (9.1) anzeigen. Auf das ?-Symbol tippen und dann auf den gewüns
  11. Meiner Maschine kam angenehm papierarm nur mit einer Gebrauchsanweisung in Landessprache (wohne nicht in Deutschland) und einem Zettel der Qualitätskontrolle. Die Gebrauchsanweisung enthält keine Information über Garantieregeln und MySewNet. Hierzulande gibt es 5 Jahre Gewährleistung auf Gegenstände wie diese Nähmaschine. Deshalb meine Frage ob MySewNet und eine Registrierung der Nähmaschine einen Zusatznutzen hat.
  12. Habe gerade meine neue Nähmaschine ausgepackt (Quilt Expression 720). Hat es irgendeinen Nutzen, die Nähmaschine bei Pfaff zu registrieren? Lt. Internetseite von Pfaff kriegt man damit Zugang zu mySewnet-Diensten. Gibt es da Tools oder Downloads für die Maschine? Oder ist das nur interessant für Sticker und Icon-Besitzer? Danke
  13. @Querkopf Ich habe den Bund aus Hosenstoff zugeschnitten. Die Bundlänge im Schnitt ist genauso lang wie die Oberkante der Hose. Mir hat sich nicht erschlossen, warum ich da Bündchenstoff nehmen sollte. Das geht aber nur, wenn man die Hose aus relativ dünnem, nicht zu steifem Stoff näht, mit Jeansstoff würde das wohl nicht funktionieren. Statt Bindeband habe ich Gürtenschlaufen angenäht. Bei Gummibünden habe ich immer gerne einen Plan B, der die Hose festhält, falls das Gummi reißt .
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.