Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Zuckernixe

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

About Zuckernixe

  • Rank
    Neu im Forum
  1. Ah, danke Dir vielmals, @Christa! Das ist ja mal wirklich hilfreich, super! Werd ich gleich probieren.
  2. Ich danke Euch für die weiteren Antworten! Hm, ja, ich dachte auch, dass der Nähfuss vielleicht nochmal höher gehen könnte, aber da scheint es dann doch nicht weiter zu gehen, der Widerstand ist deutlich. Bei meiner Privileg geht das nämlich auch so, einmal Arretierung, und dann nochmal höher hebeln, daher habe ich das bereits probiert. Möchte aber nur ungern den Arretierungsarm abbrechen... Mir ist noch ein weiterer, sehr hilfreicher Aspekt der Nähma eingefallen, der ansich gar nicht so sehr im Fokus lag, den ich aber nun sehr toll finde, nämlich die Möglichkeit, die Nadelpositio
  3. Melde mich mit guten Nachrichten von der Nähma-Kauf-und-Test-Front zurück! Die Janome 625e näht, was ich ganz besonders toll finde, ganz wunderbar ruhig und gleichmäßig und ohne dabei groß zu lärmen. Ich habe zur Zeit eine Bekannte als Nähschülerin, die ebenfalls ganz begeistert von dieser deutlichen Laufruhe ist. Besonders schön finde ich ebenfalls die Geschwindigkeitsregulierung, für mich ein geniales Feature! Nachdem ich mit unterschiedlichen Nadeln rumgetestet habe bei dem superdehnbaren Viskosejersey, weise ich hier nochmal explizit auf die "Superstretch-Nadeln" hin. Dur
  4. So, nach vielem Hin- und Her (weil meine W6 zwischenzeitlich doch wieder Jersey per Zickzackstich nähen mochte, nun aber dabei sogar beim Geradstich herumzickt, dass ich ko**en könnte - völlig egal, welche Nadeln, Garn, Fadenspannung...) habe ich mich nun für die Janome Sewist 625e entschieden, und sie bestellt. Da ich auf mehreren Seiten gelesen habe, dass sie Jersey richtig gut nähen kann, was von der Gritzner nicht alle sagen, und ich aktuell nicht genügend finanzielle Kapazitäten habe für die Janome 6600, war die Tendenz zur Sewist dann doch recht deutlich. Ich bedanke mich nochm
  5. Hihi, der Thread läuft anscheinend auch ohne meine Beiträge von selbst weiter... Aber, um das mal zu klären: Eine besonders hohe Nähgeschwindigkeit ist nicht wichtig für mich, fast schon im Gegenteil, denn ich möchte gerne auch mal riiiichtig langsam nähen können mit einer Nähmaschine. Mit der W6, die ich jetzt hauptsächlich in Benutzung habe, kann man das leider nicht. Bei der geringsten Fusspedalbelastung rast sie direkt los, als ob's kein Morgen gäbe... Natürlich sehr praktisch bei schier endlosen Nähten, aber für feine Frickeleien wirklich sehr hinderlich.
  6. Das ist richtig - denn ich muss den Jersey ja dann wieder mit einer normalen Nähmaschine zusammennähen, das Problem würde also bestehen bleiben.
  7. Viskosejersey, Seidensatin, Seidengeorgette, Seidenjersey, Seiden-Crêpe-de-Chine, Seidensamt, Polyestersamt, teilweise auch BW-Jersey... Alles, was weich, wabbelig, nachgiebig ist, und alles, was sehr dehnbar ist, und daher weich, wabbelig und nachgiebig. Ich bezeichne die nur deshalb als 'Spezial'-Stoffe, weil sie halt, wie bereits mehrfach gesagt, viele Maschinen nicht nähen können. Freiarm: Hm, da bin ich halt schon irgendwie dran gewöhnt, daher steht der mit auf der Liste... Aber so oft nutze ich ihn dann auch wieder nicht, vielleicht könnte ich drauf verzichten. Die Janom
  8. @Nera: Was für Stoffe die "Neue" nähen können sollte, steht in meinem Anfangspost. Hauptaugenmerk liegt auf Jersey und anderen weichen, nachgiebigen Stoffen, da ich mit diesen bei fast allen Maschinen (bis auf die AEG) Probleme hatte, oder später welche bekam. Ja, ich warte meine Maschinen natürlich, und nehme auch die passenden Nadeln. 24 Stunden am Tag ganz sicher nicht. Wer macht denn sowas? Aber in intensiven Nähphasen schon ein paar Stunden hintereinander. Dann ist aber erstmal wieder Pause zwischendurch für mehrere Tage.
  9. @elbia: Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Wäre aber eben nur als Ergänzung zu einer voll funktionstüchtigen, normalen Nähmaschine eine Idee. Solange ich die noch nicht habe...leider nicht. Zudem empfinde ich es als tendenziell nachteilig, dass bei Overlocknähten nur so wenig Nahtzugabe stehenbleibt. Für den Fall, dass man doch mal mehr Stoff braucht, um z.B. die Weite anzupassen, hat man da null Spielraum. Bei Jersey natürlich nicht allzu schlimm, weil dehnbar, aber grundsätzlich eine Option der Nahterweiterung zu haben, ist bei meinen Projekten wichtig. @nowak: Ah, ok.
  10. Ach, und, für den Fall, dass ich noch etwas warte & spare, und dadurch mehr investieren könnte: Gäbe es im höheren Preissegment tolle Empfehlungen von Euch für die genannten Anforderungen? Und / oder: Gibt es langfristig zuverlässig nähende Computernähmaschinen für Jersey & Co.?
  11. @nowak: Natürlich, da hast Du absolut recht, die Schlussentscheidung treffe natürlich ich. Wär ja auch blöd sonst. Danke noch für den Hinweis auf die Elnas! Von Deinem Workshop mit denen hatte ich hier auch schon mehrfach gelesen (hatte schon ganz geschmökert hier), nur habe ich da eben die Befürchtung, dass sie vielleicht auch, wie schon die eine W6, anfangs alles gut machen würde, aber dann nach zwei, drei Jahren die ersten Ausfallerscheinungen zeigen könnte, und ich mich dann wieder nach etwas Neuem umschauen muss. Das würde ich halt gern vermeiden, denn das immer neue Suchen
  12. Ich danke Euch schon mal sehr für Eure hilfreichen Tipps und Hinweise! Leider habe ich halt, wie gesagt, keinerlei Möglichkeit, irgendwo probezunähen. Ich müsste mir also eine der beiden Maschinen aussuchen, sie bestellen, dann sofort wie bekloppt alles Schwierige ausprobieren, und, falls sie es trotz intensiver Bemühungen nicht schafft, wieder einpacken und zurückschicken... Und dann mit der anderen dasselbe von vorn... Davor graut mir etwas, muss ich zugeben. Vorher Stofflagen zusammenstecken ist für mich kein Ding, das mache ich ohnehin immer. Nur, wenn ich dann eh auf's H
  13. Hallo, Mein Name ist Eve, und ich bin laut den wunderbaren, ultimativen Tipps zum Nähmaschinenkauf der Typ "Habe die Faxen dicke". Ich benötige Eure Ratschläge und Hinweise für ein neues Maschinchen, dass folgendes auf jeden Fall können / haben muss: - gute Durchstichkraft - Freiarm - Bedienungsanleitung verständlich + auf deutsch - Grad- und Zickzackstich wären elementar wichtig, ein paar mehr Stiche (Elastik) und Knopflochautomatik wären aber sehr erwünscht, Zierstiche nicht unbedingt. - lange Haltbarkeit - lange Zuverlässigkeit - klares Stichbild - ruhiges, glei
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.