Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Dharia

Members
  • Content Count

    23
  • Joined

  • Last visited

About Dharia

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    Oberbayern
  • Interessen
    Nähen, Lesen, Basteln, Garten, Wandern... viel zu viel, um in einem Bereich perfekt zu sein.
  • Beruf
    Beamte

sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff Classic Style

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke, Eboli. Für den Moment bin ich auch zufrieden. Die Bhs sitzen im Moment gut genug, die Brust verschwindet nicht irgendwo nach unten und es gibt keinen Leerraum oben am BH. Allein der Wechsel zum anderen Schnittmuster hat viel gebracht. Das mit dem Abstillen kann sich noch ziehen, dafür genießt der kleine Mann die Nähe viel zu sehr. Aus der Erfahrung der ersten Stillzeit wird wohl leider noch etwas Volumen verschwinden ohne dass viel Festigkeit dazu kommt. An der Tropfenform wird sich so rein nachgedacht nichts ändern. Ich werde dann in einigen Monaten auf dein Angebot zurück kommen und nochmal neue Fotos machen. Viele Grüße, Dharia
  2. Einfach nur wunderschön. Das Kleid ist ein Traum und passt perfekt zu dir. Auch meinen Glückwunsch für die Silberhochzeit, 25 Jahre sind eindeutig keine Selbstverständlichkeit. Liebe Grüße Dharia
  3. Auf die Idee einen Bügel für einen Brustumfang von einem Viertel mehr zu nehmen, kommt man definitiv nicht von alleine. Da merkt man wieder, wieviel gute Fachberater bzw. gute Kursleiter wert sind. Bei den ohne Fachberater gekauften BH´s habe ich das ein oder andere Mal in die Tonne gegriffen. Ich kann zum Glück im Geschäft passend und bequem einkaufen, aber bei 80 € und mehr pro BH lohnen sich einige Probeversuche fürs selbernähen. Nochmal nachgedacht... Wenn der BH drückt, dann seitlich am Bügel in Richtung Achsel. Das macht ihn nicht untragbar, ist eher ein leichtes Unwohlsein. Da ist wohl tatsächlich der Bügel der Übeltäter. Meine nächste Bestellung beinhaltet dann wohl ein Testset an verschiedenen Bügeln. Nur was genau? Eine Größe mehr auf jeden Fall. Vielen Dank fürs Mitdenken und Erfahrungen teilen. Liebe Grüße, Dharia
  4. Jetzt habt ihr mir einiges zum Nachdenken gegeben. Spontan fallen mir zwei Gesichtspunkte ein: die Fotos mit dem grauen BH habe ich selbst gemacht und die Arme dabei gehoben. Beim roten BH hängen die Arme komplett. So, Plan für die nächste Zeit: Den BH nochmal nähen und zur Probe bei gleichem UBB den Cup größer machen. gleichzeitig probiere ich noch andere Bügelgrößen aus. Den grauen BH nochmal nähen, vielleicht wird der bei präziserem Nähen weniger faltig. Ich hoffe mal, das sich dadurch ein Unterschied an der Achsel ergibt. Wenn nicht, dann lebe ich einfach mit gut passenden bequemen und schönen BHs. Die Sache mit der Breitbrust muss ich noch hinterfragen. Eine Freundin von mir hat eindeutig eine breite Brust, bei mir bin ich noch nicht auf die Idee gekommen. Vielen Dank für euere Mühe, Liebe Grüße Dharia
  5. Danke für die Blumen, Miri . Ich fürchte, SiRu hat leider Recht. Auch beim mittlerweile eindeutig zu großen Still-BH ist diese vermaledeite Speckrolle zu sehen. Schön wär´s wenn ich einfach durch eine andere BH-Größe daran was ändern könnte. So begnüge ich mich einfach mit einer gut unterstützten nicht mehr hängenden Brust. Dafür sind die selbst genähten BHs auf jeden Fall bereits geeignet. Viele Grüße, Dharia
  6. Ein Blick bei Tageslicht hat gezeigt, dass sich (in dem Fall leider) kein Brustgewebe in Richtung Achsel drückt. Das ist ungünstige Gewichtsverteilung. Ich bin jetzt also leicht verwirrt. Noch rein theoretisch gedacht: Im Augenblick drückt sich nichts nach oben heraus. Wenn ich am BH (die nächste Version kommt bestimmt) mehr Tiefe einfüge, dann rutscht doch alles wieder nach unten. Selbst wenn ich die obere Kante nicht weiter mache wird dann wieder die Brust leicht nach unten sacken, worauf ich wieder eine zu lockere obere Kante befürchte. Das zu breite Mittelstück stimmt. Das ist allerdings ungenau genäht. Ich habe in der Zwischenzeit den Nachfolger genäht (aber noch nicht fotografiert), das ist jetzt der allererste BH der zwischen den Brüsten voll anliegt. Bei dem habe ich allerdings zum Ausgleich den Stabilisierungsgummi am oberen Rand vergessen. Es wird besser, ist aber definitiv noch nicht perfekt. Viele Grüße, Dharia
  7. gut zu wissen, danke. An dem zweiten BH gefällt mir an sich gut, dass am oberen Rand des Cups eben nichts absteht oder sichtbar einschneidet. Die Achselgegend habe ich beim Blick nach unten noch nicht in den Blick genommen. Nach eng anliegend kommt wohl zu eng. Noch habe ich nicht endgültig abgestillt, ich werde die Passform dann nochmal kontrollieren. Ich fürchte, wenn ich mich für eine Anpassung entscheide, werde ich nochmal um Hilfe bitten. Den Schnitt nähen ist eine Sache. Wo ich bei der Anpassung anfangen muss, leider die andere. Und dann noch die Tatsache berücksichtigen, dass bei jedem Material der Sitz etwas anders ist.... Viele Grüße, Dharia
  8. Ich hole den Strang mal noch hoch, um Ergebnisse zu zeigen. Ich habe mich aus schierer Neugierde gleich auf zwei Schnitte, nämlich Isabell und Rebecca gestürzt. Beide sind mit Powernet gefüttert. Im direkten Vergleich gefällt mir der Sitz von Rebecca (der rot-graue) besser. Da ich gehofft habe, dass sich meine Umfangsmasse nicht so gravierend geändert haben und ich genug Material da hatte, habe ich gleich die 75 B zugeschnitten und genäht. Glück gehabt, die BHs sind gut tragbar. Die Unterbrustbandlänge stimmt für mein Gefühl gut (ich mags eindeutig eher enger), ob die erkennbaren Falten in Isabell an meinen Nähkünsten oder noch den Schnitteilen liegen, müsste ich mit einem zweiten Testmodell noch ausprobieren. Vielen Dank fürs Mutmachen. Hier ein paar Fotos: einmal Isabell und dann Rebecca Ich habe mich nicht sofort an die Bhs getraut und erst mal drei Wochen an einer Tasche genäht. Die Bhs waren dann je in zwei Abenden fertig. Nählogik eben Viele Grüße, Dharia
  9. Super, das sind Detailbilder von der schon oft gehörten Methode. Ansonsten kann nur den Hut ziehen vor deiner detailverliebten und genauen Arbeitsweise. Ich bezweifle gerade, ob ich da jemals ankomme, bis dahin schaue ich mir mit Genuss weiter deine Bilder an. Liebe Grüsse, Dharia
  10. Ich habe noch ein ganz banales Argument für nähen, umklappen und nochmal nähen. Ich habe bei einem eher feinen Stoff mit relativ schmalem Zickzack (etwa 2,5) genäht. Gerade die Unterhose habe ich etwas zu grob behandelt und eine der Nähte ist gerissen. Die andere hält noch, also muss ich noch nicht flicken . Ich nähe die Gummis auch mit noch einer offenen Seitennaht an. Für mich wichtig ist, dass der Stoff unten liegt. Ich dehne den Gummi für den Viertel vor, halte ihn mit dem Daumen etwa bei einem Achtel fest und ziehe den Gummi immer für die nächsten paar cm auf dem Stoff zurecht, damit nichts verrutscht. So bei den ersten fünf Unterhosen bin ich trotzdem weit genug verrutscht, dass ich trennen musste. Langsam wirds besser. Ich verarbeite mit Unterhosen ebenfalls die Reste der T-Shirt-Produktion. Ansonsten sind die Projekte für so kleine Reste eher rar gesät. Viel Erfolg, Dharia
  11. Hallo, eventuell noch darüber nachdenken, jede Seite des Innenquadrats extra nähen. Also eine Seite nähen, die Rolle aus der Maschine nehmen, für die nächste Seite neu aufrollen, diese Seite nähen usw. Sonst hast du nämlich das Problem, wie du an den Ecken die Stoffrolle durch den Arm kriegst. Beim quilten mit Haushaltsnähmaschinen gibt es neben der Methode, die Decke aufzurollen noch die Möglichkeit des knautschen und stopfen. Bei Canvas würde ich das allerdings nur ungerne machen, weil ich nicht weiss wie der auf Knicke reagiert. Liebe Grüße, Dharia
  12. Jetzt gibt es keinen Grund mehr, keinen Sommerhut zu nähen. Danke für die Klarstellung, wie einfach die Geometrie dieser Art Hut ist. Viele Grüße, Dharia
  13. Dharia

    babyquilt

    Es sind nicht ganz meine Farben, aber die Mama hat sich türkis und lila gewünscht, also habe ich den Sternchenstoff als Ausgangspunkt genommen und von da aus weiter gedacht. Da lila ist irgendwie unter den Tisch gefallen. Die Decke hat auch so gefallen, Glück gehabt.
  14. Dharia

    babyquilt

    So ein Quilt pro Jahr wird es etwa bei mir... Das ist der von vorletztem Jahr. Ein Babyquilt mit dickem Vlies, Rückseite Alpenfleece Maße ca. 1 * 1m.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.