Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Katharina1983

Members
  • Content Count

    38
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Katharina1983

  1. Danke, Kiwiblüte, ich wünche dir auch einen guten Start in 2020! ja, die amerikanische Version habe ich mir auch angesehen. Die ist ähnlich, hat nur rechts und links weitere Tische. Das stelle ich mir ganz praktisch vor, wenn man parallel mit Ovi und NM arbeitet, andererseits ist der auf- und abbau im Vergleich zur deutschen Variante auch aufwendiger. bei der amerikanischen Variante kann man außerdem (ähnlich wie bei den RMF Möbeln) die Maschine etwas versenken und eine zur maschine passende Platte auflegen. Tja, ich habe mich noch nicht ganz entschieden (habe auch noch ein paar Monate Zeit), im Moment fühle ich mich aber mehr zur Box hingezogen, denn ich glaube auch, dass ich den ganzen Krempel der dazugehört dort ordentlicher verstaut bekomme. Zu einem Nähtisch bräuchte ich sonst auf jeden Fall noch Regale oder Schränke dazu. Nachteile an der Sewbox sehe ich v.a. in der Nicht-Absenkbarkeit der Nähmischne bei der deutschen Variante. Mir hat die nette Dame auch schon heute, trotz Feiertag, geantwortet. Schloß gibt es nicht (könnte ich aber per Kindersicherung lösen), und Aufbauservice können Sie nicht leisten, weil sie ein kleines Familienunternehmen sind. Aber da kann ich mir auch jemanden extern anheuern. Was mich bei der Sewbox auch noch etwas abschreckt, ist dass das Ding im Haus kaum umzuziehen ist. Sollten wir irgendwann die Verwendung der Räume ändern wollen, müsste man den ganzen Schrank auseinanderbauen, bevor man ihn in ein anderes Stockwerk umtransportieren könnte. So einen Tisch könnten ein paar kräftige Herren wahrscheinlich schon die Treppe hochtragen. lass mich gerne wissen, wie deine weiteren Überlegungen aussehen :-)
  2. Liebe Elke, ja, das mache ich. Welchen Belag hat denn dein Fußboden? Wir werden Teppich in dem Zimmer haben, daher frage ich mich, wie gut die Schränke auf Teppich rollen?
  3. Hallo Kiwiblüte, wow, das Ding ist ja echt cool. Das würde sowohl mein Maschinen-verstau-Problem als auch das Stoff- und anderes Zubehör-Problem auf einmal lösen. Ich hatte den ganzen Abend auf RMF gestöbert und verschiedene Varianten mit Preisen hin und her überlegt, und da käme ich bei der Kombination, die ich gern hätte, auf einen nicht viel geringeren Preis als bei der Sewbox. Was mich bei der Sewbox etwas abschreckt, ist dass man es selber noch zusammenbauen muss. Bei Rauschenberger habe ich gesehen gibt es die Option, es sich (für etwa 100 € Aufpreis) an den Ort, wo man es haben möchte schleppen zu lassen (statt Bordsteinkante) und dort auch das, was unmontiert geliefert würde, montieren zu lassen. Aber ich schreibe der Sewbox mal, ob man diesen Service nicht auch zubuchen könnte.
  4. ja, auch der Transport wäre ein Problem, in unsereren Kofferraum geht sowas wahrscheinlich nicht rein... Aber im Rahmen des Umzugs werden wir uns wahrscheinlich eh ab und an mal einen Transporter oder Anhänger ausleihen, also wäre das vielleicht machbar, und zum Tragen müsste ich dann kräftige Herren dazubestellen... Also ich such auf jeden Fall auch mal im gebrauchten Bereich, danke dir und allen anderen für den Tipp!
  5. ah, ein Höhenverstellbarer Tisch zum Zuschneiden ist echt eine gute Idee. Der wär ja tatsächlich für die ganze Familie als Werktisch geeignet und damit auch in unserem Hobbyraum sehr gut angesiedelt.
  6. oh wow, das obere Ding ist ja total krass :-) So total viel Kleinkram habe ich allerdings nicht, da würden mir die Schubladen im Nähtisch und vielleicht ein kleines Wandregal wahrscheinlich schon reichen. Einen Schrank suche ich eher für die Stoffe. Aber die Vitrine im unteren Link fand ich eine schöne Idee, oder auch so ein "normales" Ikea-Raumtrenner-Ding.
  7. Oh wow, das hast du selbst gebaut? Mega. Ich glaub dir sofort, dass du daran große Freude hast! Leider kann ich sowas gar nicht und kenne auch keinen Hobbyschreiner... Und ich habe auch noch nicht genug Erfahrung mit Schränken für die Nähsachen um einem Schreiner genau sagen zu können, was ich wollte... bisher ist alles nur provisorisch und unübersichtlich verstaut.
  8. Danke :-) Hast du also zwei Nähmaschinenschränke? Deine Beschreibung klang so, als hätten Ovi und Covi auch einen Lift, aber du schreibst auch, dass du keine mit zwei Liften kennst? Bei der Ovi (Covi habe ich leider noch nicht) würde ich den Lift auch nur zum ganz verstauen nutzen, um das Gehiefe und Ein- und Ausgestöpsele zu sparen. Von welcher Firma sind denn deine Schränke?
  9. ah, die sehen auch gut aus, danke für den Hinweis! Hat zufällig einer so einen und Erfahrung mit der Qualität?
  10. Hallo Topcat, auf das Bild war ich auch schon gestoßen, leider muss ich aber aus Zeit- und Talentmangel kaufen statt selber bauen (auch wenn man daran sicher dann noch mehr Freude hat - es würde Jahre dauern, bis ich Zeit hätte, mir so ein Ding zu bauen). Aber ein Möbelschloss nachträglich einbauen, das würde ich bzw. Göga vielleicht shcaffen, danke für den Hinweis :-) Zur Not tun es vielleicht auch wie bisher anklebbare Kindersicherungen.
  11. Hallo Makerista, der Schrank soll auch unten im Spielkeller/Hobbyraum/Nähecke stehen. Ich habe vor allem Kleinkram, also Stoffreste oder relativ kurze noch unangeschnittene Stoffe (da ich bisher v.a. Kindersachen Nähe, habe ich immer nur kleine Mengen gekauft). Bisher ist es aus Platzmangel in Ikeakisten verstaut, aber da findet man natürlich nichts mehr wieder.
  12. Hallo liebe Hobbynäher/innen, wir bauen gerade und ich werde, sobald das Haus fertig ist, zwar nicht in den Genuß eines eigenen Nähzimmers, aber zumindest einer Nähecke in unserem Spiel- und Hobbyraum kommen. Da wollte ich mal fragen, welche Nähmöbel man wirklich gut gebrauchen kann und praktisch sind. Ich habe schon auf der Seite der Firma RMF Rauschenberger etwas gestöbert und finde die Tische toll, in der man die Nähmaschine versenken kann. Da es eben ein allgemeiner Hobbyraum wird und unsere kleinen Kinder da auch spielen werden, würde ich die Nähmaschine und die Overlock gern sicher verstauen, möglichst auch mit Abschließmöglichkeit, ohne dass ich vor- und nachher allzuviel Zeit in den Auf- und Abbau aufwenden muss. Daher meine fragen - kann man die Nähtische von RMF abschließen? - gibt es einen Tisch, auf dem zwei Absenkmöglichkeiten sind, also für Nähmaschine und Overlock? Oder ist das absenken bei der Overlock eh unpraktisch? - kann man Strom - und Nähfußkabel angeschlossen lassen bei diesen Absenktischen? - hat die Firma RMF Ausstellungsräume, die man besichtigen kann? - was gibt es sonst bei der Auswahl des Nähtisches zu beachten? Ich brauche auch noch einen Schrank, in dem ich meine beträchtliche Stoffsammlung halbwegs geordnet aufbewahren kann. Das muss sicher kein spezieller Nähschrank sein, aber ich wollte fragen, welche Schränke/Regale ihr dafür verwendet. Vielen Dank schonmal für eure Antworten und allen einen guten Abschluss von 2019! lg, Katharina
  13. Vielen Dank! Dann werd ich mich mal ran wagen und gegebenenfalls nochmal nachfragen, wenn ich ins Fluchen gerate :-) Jetzt muss ich den Stoff aber erst noch bestellen, kann also noch etwas dauern. lg, Katharina
  14. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich liebäugle auch mit dieser Jacke, weil ich einen so tollen Softshellstoff gefunden habe. So "toll" wie Ottobre immer erklärt ist, hätte ich mich allein aber nicht ran getraut. Daher super! Was mir auch nicht gefällt, ist dass die Kapuze nicht gefütter ist, denn da schaut man ja dauernd rein, da sollte es doch ordentlich aussehen. Daher meine Frage - wenn ich ein Futter nähen will, reicht es dann, wenn ich die Kapuze ein weiteres mal aus Popeline nähe, links auf rechts an die Softshellkapuze nähe und umklappe? Oder was muss ich da mit den Ösen etc. beachten? Den Kapuzenbeleg könnte ich dann wahrscheinlich weg lassen? Wollte auch noch fragen, wie groß die Jacke etwa ausfällt. Mein Sohn ist eher stämmig, daher nähe ich bei den Sweatshirts aus der Ottobre immer 1-2 Nummer größer in der Breite als in der Länge. Ist das bei der Jacke auch ratsam?
  15. Hier mal ein Nachtrag für alle, die das Thema noch beschäftigt hat bzw. die den Eintrag irgendwann mal finden... Ich habe inzwischen eine schöne Videoanleitung gefunden. Da geht es zwar um einen Body, aber das Prinzip der verdeckten Knopfleiste ist genauso. Damit habe ich es verstanden und das Nähen hat dann prima geklappt Der Polokragen ist auch genauso wie in dem Ottobre Schnitt, bei dem mir das Problem entstanden war, auch den hab ich anhand des Videos besser verstanden: http://schnabelina.blogspot.de/2012/09/video-polokragen-online.html
  16. Kurzer Zusatz an Lea: Ich meinte "wie macht man das" bezogen auf den doppelten Untertritt - verstürzen ist klar :-)
  17. Vielen Dank für Eure Antworten! Die Anleitung ist für mich als relative Nähanfängerin nicht ausführlich genug. Ich vermute es ist so, wie du es schreibst, also verstürzt und mit doppeltem Untertritt - wie macht man das denn? Wenn ich nachher zu Hause bin kann ich dir mal die Anleitung abtippen, vielleicht wirst du daraus schlau. Zu Lehrling: danke, aber ich glaube dass es da auch anderes gemacht wurde, weil da der Beleg ja ein anderer Stoff ist. Das beantwortet auch die Frage von Broody: wenn ich mit Uni-farbenem Stoff arbeiten würde, dann würde ich einfach zwei Belege zuschneiden und es machen wie gewohnt; allerdings ist der Witz an diesem Schnitt ja, dass der Vorderteilstoff auf dem Beleg zu sehen ist, was ich für gemusterte Stoffe ganz schön finde. Ich will mit einem Stoff mit großen Tiermotiven arbeiten, daher will ich mich an die Anleitung halten. Auch bei gestreiften Stoffen, wie im Ottobre Beispiel, finde ich diese Version schöner, daher würde ich das gern lernen. lg
  18. Hallo ihr Lieben, ich komme mit einem Schnitt aus der Ottobre 1/2009, Modell 24 nicht weiter, insbesondere mit der Knopfleiste. Ich habe hier im Forum schon schöne Anleitungen für Knopfleisten gefunden, allerdings keine, die der dieses Modells entspricht. Bei diesem Modell ist der obere, beim Tragen sichtbare Teil der Knopfleiste Teil des Vorderteils und nicht des Belegs. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine - sonst könnt ihr euch hier das Bild angucken. Modell ist praktischerweise gleich auf der Titelseite zu sehen. Das Schnittmuster unterscheidet sich auch dadurch von anderen Knopfleisten, dass der Beleg nur aus einem Stoffteil besteht, also nur einmal zugeschnitten wird. Falls jemand eine Anleitung für eine solche Knopfleiste hat, wäre ich total dankbar!! lg
  19. Ahhh, Asche auf mein Haupt, sie heißt wirklich little angel Mit diesem Stichwort habe ich sie hier jetzt auch im Forum gefunden... Partnerinformation: Die Neuheiten von Brother in 2015 - Hobbyschneiderin 24 - Forum Allerdings gabs da auch noch keinen ausführlicheren Erfahrungsbericht. Aber naja, als Einsteigermodell sollte es reichen, zumal sie ja nicht wahnsinnig teuer ist. Vielleicht kann ich euch dann die Erfahrungen meiner Nichte bzw. ihrer Mutter irgendwann berichten :-) Es muss jetzt vom Händler noch die Frage nach internationaler Garantie geklärt werden, da meine Nichte in der Schweiz wohnt.
  20. Vielleicht wirklich nicht - wenn ich mich recht erinnere, sagte er mir auch, dass sie erst Ende 2015 auf den Markt kam, quasi als Antwort auf die SewMinis? Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
  21. Hallo, der Händler gestern hat mir die Brother Little Darling empfohlen und hatte sie auch ausgestellt. Sie sah einfach zu bedienen aus und hatte Licht und einen Fingerschutzfuß. Hat jemand Erfahrungen damit? Ich habe versucht über die Suchfunktion zu suchen, ob darüber schonmal geschrieben wurde, aber das ergab keinen einzigen Treffer. Habe ich bei der Suche was falsch gemacht? Kann mir kaum vorstellen, dass die hier noch nie erwähnt wurde... Ich hatte auf Suche und dann Stichwortsuche geklickt. lg
  22. Vielen Dank für Eure Antworten! Die Janome FD und die größere der minis kämen wohl in Frage, auch preislich an der Obergrenze von dem was ich angedacht hatte. Schließlich muss sich da auch erst zeigen, ob die Maus auch dabei bleibt. Ich bin leider auch zu weit weg, um ihr häufig zu helfen, aber ihre Mutter und Großmutter haben beide auch Grundkenntnisse, die erstmal reichen sollten. Ich gehe nachher mal zum Fachhändler vor Ort und gucke ob er die Modell ausgestellt hat und was seine Meinung zu dem Thema ist. Da war es vorher gut, verkäuferunabhängige Meinungen zu haben :-)
  23. Hallo, ich überlege, meiner Patentochter (8) zur Erstkommunion eine Kindernähmaschine zu schenken. Hat jemand Erfahrungen mit Kindernähmaschinen? Mich würde auch interessieren, in welchem Preissegment gute Kindernähmaschinen anfangen. Danke und lg
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.