Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Sew me

Members
  • Content Count

    98
  • Joined

  • Last visited

About Sew me

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Kurzes Endergebnis: sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Mein erstes selbstgenähten Kleidungsstück, dass ich ohne Hemmungen in der Öffentlichkeit anziehen würde. (Alle bisherigen Versuche trage ich nur zu Hause bei Gartenarbeiten, Renovierungen etc...weil's nicht Schade drum ist, wenn's kaputt/dreckig wird) Jetzt wage ich mich an was "komplizierteres" und seid Euch sicher, dass ich mit neuen Fragen auftauche
  2. Quietscheente, das sieht echt toll aus. Den Tabletthalter habe ich sogar noch. Der diente Mal als Buchstütze für Kochbücher, aber jetzt rufe ich Rezepte immer nur noch digital ab, so dass der Ständer im hinteren Küchenschrank versauert. Jetzt wird er "reanimiert" für die Nähanleitungen.
  3. Super, danke für die Anregungen. Da werde ich mich Mal beim Schweden umsehen...
  4. @lea, Jedem das seine, aber bei dem verlinkten Foto gruselt es mich... Für mich sieht das absolut unaufgeräumt aus. (Absolut kein Vorwurf an Ulla, jeder hat halt andere Vorlieben) So viel habe ich nicht und werde ich auch nicht haben. Ich bin Gelegenheitsnäherin. Aber wenn ich nicht Nähe, muss alles schön verstaut sein, nichts soll offen rumliegen. Ich brauche auch kein ganzes Zimmer, es soll auf dem Nähtusch Platz haben. Ich dachte halt mehr an sowas, https://www.wayfair.de/IRIS--Sortimentkasten-aus-Kunststoff-14400-L1223-K~D001568518.html?refid=GX267251572462-D0015
  5. Hallo zusammen, Nichts demotiviert mich mehr, als ein unaufgeräumter Nähplatz. Dann habe ich erst gar keine Lust, anzufangen. Am Anfang des Hobbies hatte ich nur einen dieser typischen Nähkörbchen, da passte die Anfangsausstattung rein. Aber ganz schnell kam sehr viel mehr zusammen, von dem ich am Anfang gar nicht wusste dass ich es brauche oder dass es nützlich ist. Dafür hatte ich mir dann im Haushalt immer kleinere Dosen oder Boxen zusammen gesammelt, und jetzt habe ich hier ein Sammelsurium an verschiedenen aufbewahrungsboxen. Aber das sieht auch schon wieder unordentlich aus.
  6. Pauline, du hast recht, es steht bei der Kaufbeschreibung. Ich nehme alles zurück. Aber das ist halt typisch ich: Ich schaffe es nicht, beim nähen das "große Ganze" zu sehen, sondern immer nur den nächsten Schritt. Habe das Schnittmuster gekauft und da es dann in der Anleitung nicht mehr drin stand, hatte ich es nicht auf dem Schirm. Was da beim Kaufen stand, war schon wieder vergessen.... Danke für den Tipp. Genau das wäre mir bestimmt passiert. Der nächste Schritt wäre für mich gewesen, den Rock auf die gewünschte Länge anzupassen ohne daran zu denken, dass im übernächsten Sch
  7. So, nach der Änderung auf Gr. 40 sitzt er perfekt! Das erste mal, dass mir eine nachträgliche Änderung gelungen ist, ohne das Nähstück komplett zu verhunzen Jetzt finde ich aber den Rock in der Länge zu lang. (Im Schnittmuster war leider kein Foto im angezogenen Zustand) Ich trage Röcke gerne kurz über dem Knie, er ist jetzt aber unterhalb des Knies. Eine Handbreite kürze fände ich gut. Kann ich den jetzt einfach rundherum am Saum um eine Handbreite kürzen oder hat das wieder Auswirkungen auf was anderes (fällt dann unschön oder sonstwas?) VG,
  8. So, nachdem ich den Rock also von Größe 40 (ab Saum) bis Gr. 44 (oberes Rockende/Bündchen) gradiert habe, und alles genäht habe, stellte sich beim anpassen raus, dass er viiieeeel zu locker sitzt. Klar, ich hätte das Bündchen vorher mal anprobieren können, aber ich dachte einfach, da ich in Taillenweite je eher Richtung 46/48 gehe, wird die 44 niemals zu weit sein. Das Problem ist, dass der Rock wirklich tief auf der Hüfte sitzt und somit die Taillengröße völlig irrelevant war. Ich hätte auch die Hüft-Gr. 40 im Bündchen nehmen müssen. Vielleicht hätte ein geübter Näher das anhand d
  9. Hallo, es kann auch nie was glatt gehen...und man lernt nie aus. Für ein Rockbündchen wollte ich Bündchenstoff kaufen. Ich dachte bisher immer, Bündchenstoff gibt es nur in einer (standard) Breite. Scheinbar nicht. In meinem Schnittmuster gab es nur die Angabe "Bündchen 20cm". Aber von Breite stand da nix. Der Stoffverkäufer hat aber auch nicht nachgefragt (er sah dass ich das Schnittmuster dabei hatte, weil ich daraus die Mengen der Stoffe abgelesen habe, und hätte als "Profi" ja mal nachfragen können. Dann hätte ich zumindest gewusst, dass es verschiedene Breiten gibt. Ich z
  10. Danke an alle! @Lotusblüte, das Buch habe ich mir jetzt mal bestellt. Und die Anleitung von beswingtes Allerlei ist auch eine von denen, nach der ich eine FBA ausprobiert habe. Ich habe sowohl das Prinzip der FBA als auch die nötigen Anpassungsschritte verstanden. Ebenso kann ich Abnäher sehr sauber nähen (habe ich an zig Stoffresten perfektioniert). Aber am Ende sitzen sie am fertigen Kleidungsstück nie da, wo sie sollen. Entweder zu hoch, zu tief, laufen nicht auf den Brustpunkt zu oder sind zu kurz...whatever. @hobbytaenzer das Kiribana klingt vielversprechend. M
  11. Entweder suche ich nicht richtig oder ich bin zu blöd...Bei Simplicity und Burda z.B. habe ich stichprobenartig nichts für große Cups gefunden. Und bei itch to stitch habe ich nur 2 Oberteile gefunden, die mir zusagten, und beide gehen "nur" bis DD. Ich habe leider F-G, bin aber ansonsten im normalen BMI-Bereich, also helfen auch keine Plus-size Schnittmuster.
  12. Hallo, Ich bin bei meiner Suche nach einem Programm auf Patternmaker gestossen. Leider ist die Webseite nicht sehr gut übersetzt und ich verstehe nicht ganz, was genau man eigentlich "erwirbt". Verstehe ich das richtig, dass die Basic Version nur eine Demo Version ist und ich nach X Wochen upgraden muss auf Bezahlversion (z.b. Deluxe?) Was suche ich eigentlich? Ich habe eine sehr üppige Oberweite. Daher brauche ich grundsätzlich eine FBA. Da ich aber nur maximal 1-2 Stücke im Jahr nähen kann (Zeitbedingt), bin ich nie über den Anfängerstatus hinausgekommen.
  13. Wenn man nach "Schnittmuster Rock Liz sucht", schmeisst die Suchmaschine die Bilder dazu aus. Es sieht so aus, als ob das Bündchen mehr auf der Hüfte sitzt als in der Taille. Jetzt muss ich nur noch so einen schönen schwarz-weiß Stoff finden...
  14. Hallo, ich möchte einen einfachen Jersey Rock mit Bündchen nähen. Leider habe ich keine ausgeprägte Taille, sondern sie ist fast so breit wie die Hüfte. Gemäß Masstabelle müsste ich für die Hüfte (100 cm) Gr. 40 nehmen, für die Taille (92cm) zwischen Gr. 46 und 48. Ich habe mal gelesen, wenn man am Schnittmuster von einer Größe in die nächste graduiert, dann sollte man nur max 2 Größen kleiner/größer gehen. Ich dachte mir also, ich richte mich nach dem Hüftmaß Gr. 40 und graduiere zur Taille hin auf die 44. Da das Jersey ja sehr dehnbar ist, denke ich, dass es
  15. Hallo, ich habe mir Viskose Stoff im Internet bestellt (Läden haben ja momentan zu) für ein Oberteil. Der Stoff ist nicht dehnbar. Ich habe mich an die Stoffmengenanweisung des Schnittmusters gehalten. Dummerweise habe ich nicht bedacht, dass ich das Oberteil um 10 cm (Vorder- und hinterteil) verlängert habe. Jetzt, beim Auflegen der Schnittteile auf den Stoff sehe ich, dass der Stoff nicht mehr reicht. (Dummerweise hat der Versandhändler den auch ziemlich Zentimetergenau ausgeliefert - meine lokale Stoffverkäuferin macht das immer etwas großzügiger...) Es könnte a
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.