Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sew me

Members
  • Content Count

    76
  • Joined

  • Last visited

About Sew me

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Grrr...das habe ich nicht gemacht mit dem Dreieck einschneiden, obwohl ich jetzt sehe, dass es in der Anleitung steht. Das werde ich als erstes machen, vielleicht beseitigt es ja schon das Problem. Allerdings werden ja die Dreiecke nicht versäubert. Fransen die mit der Zeit dann nicht aus und irgendwann löst sich dann der Beleg ab?
  2. Gute Idee! Werde ich mir merken. Auch Gute Idee. Ja. Ja, mit Overlock versäubert. Sollte ich so machen gemäß Nähanleitung. Sorry...es war Viskose. Am liebsten würde ich den Besatz ganz raustrennen und mit Schrägband absteppen. Geht das auch bei Viskose? Die ist ja nicht elastisch. Wie bekomme ich aus dem Stoff Schrägband? Einfach Schräg zum Fadenlauf?...Hoffentlich reichen meine Rest da noch aus... Geht erst heute Abend, da ich dann jemand zum fotografieren habe, während ich das Teil hochalte...
  3. Hallo, ich habe für eine Bluse lt. Nähanleitung einen Beleg an den Halsausschnitt genäht. Leider stellt der sich immer wieder hoch (trotz mehrmaligem Umbügeln). Der Halsausschnitt verformt sich dann auch ein wenig, da der Beleg mit Vliseline verstärkt wurde (lt. Anleitung) und der Beleg somit der "Stärkere" ist und den Ausschnitt verzieht. Ich vermute ja, dass er am freiliegenden (also dem nicht angenähten Ende) nicht ganz der Rundung des Vorder/Rückenteils entspricht. Aber wie soll man das auch hinkriegen? Wie macht ihr sowas? Da müsste man ja darauf achten, dass man ohne die geringste Abweichung die Schnittmusterkontur erst auf das Kopierpapier überträgt, dieses dann ohne jegliche Abweichung sauber ausschneidet und das dann widerum ohne jegliche Abweichung auf den Stoff überträgt und diesen dann ebenfalls exakt ausschneidet. Das kann ja nie klappen... Wie gesagt, dass ist mir jetzt bei meiner 2. Bluse so passiert. Was kann ich denn jetzt am Besatz/an der Bluse ändern, dass der Besatz gut sitzt? Und für zukünftige Nähprojekte: Gibt es da noch eine andere Möglichkeit, den Halsausschnitt rund zu fertigen ohne den fehleranfälligen Besatz? Wenn ich mir meine gekauften Oberteile so anschaue, hat keine einzige einen solchen Beleg...
  4. und so ist es ausgegangen: Habe den Stoff ins Waschbecken gelegt. Wasser hat sich sofort blau gefärbt und die Herzchen bekamen ebenfalls eine hellbläuliche Farbe. Also dachte ich mir, wenn sie jetzt schon eingefärbt sind (die Herzchen), dann ist es auch egal, dann kann ich den Stoff jetzt doch in die Maschine geben. Gesagt, getan. Nach der Wäsche aufgehängt und was soll ich sagen: die Herzchen sind weiss! Sie hatten sich wohl nicht verfärbt im Waschbecken sondern nur das bläuliche Wasser aufgenommen und sahen daher hellblau aus...Also, alles gut gegangen...
  5. Farbfangtücher - sowas gibts? Das kenne ich gar nicht.
  6. An Handwäsche habe ich auch gedacht, aber läuft er denn bei Handwäsche adäquat ein? Das Einlaufen ist ja erwünscht, damit der Stoff später als fertiges Kleidungsstück nicht mehr einläuft...
  7. Hallo, ich wollte meinen schönen Viskosestoff vor derm Nähen waschen. Es ist ein dunkles Blau mit kleinen weissen Herzchen drauf. Jetzt frage ich mich: wie wasche ich den Stoff, damit die Herzchen weiss bleiben und nicht durch das Blau verfärben? Muss ich den Stoff komplett alleine waschen oder kann ich ihn zu anderer Wäsche hinzugeben? Wenn ich ihn zu anderer Wäsche hinzugebe, dann eher zu dunkler Wäsche wegen der Grundfarbe dunkelblau? Die andere Wäsche ist zumeist schon oft gewaschen, blutet eigentlich nicht mehr aus. Da mache ich mir keine Gedanken. Eher um das Ausbluten des Stoffes, da noch nie gewaschen... Danke, sew me!
  8. oh schade...ich habe gerade gesehen, dass simplicity keine PDF Schnittmuster anbietet. Abgesehen von den Shipping charges halte ich es aus ökologischer Sicht für Blödsinn, ein Schnittmuster in der heutigen Zeit durch die Gegend zu "shippen". Dann muss ich mir wohl doch eines von einem anderen Anbieter aussuchen
  9. Das finde ich auch total hübsch und werde es mir vormerken. Ich denke allerdings, dass dieses gerade so gut wirkt wegen dem unifarbigen Stoff mit Kontrastabsetzung an Ärmeln und Kragen. Mein jetziger Stoff hat allerdings Muster, da denke ich würde die schlichte Eleganz des Teils verloren gehen.
  10. Danke erstmal alle! Der reihe nach: @ darot, den "Kartoffelsack" habe ich bereits in die Altkleidertonne gegeben. Ich hatte ihn nach dem Erstnähen ja bereits abgeändert (mit Tipps aus diesem Forum) und bin auch so auf ein ganz tragbares Ergebnis gekommen. Aber leider stellte sich das Ding nicht als sehr alltagstuglich raus, da ich mich beim Stoffkauf mal wieder vom Aussehen habe leiten lassen. Keine Ahnung, was das für ein Stoff war, aber er war schwerer vom Tragegefühl, als er aussah, ich schwitzte darin extrem (was sonst bei mir nie der Fall ist) und daher kam er weg. Somit soll es jetzt ein komplett neues Teil werden. @NadelEule, Siru: Mit dem Gummizug/Bündchen meine ich auch keinen, der arg zusammenzieht, sondern nur minimal. Durch meine recht üppige Oberweite habe ich nach der FBA untenrum zuviel Stoff, der wirkt immer weit ausgestellt und oftmals wie Umstandsmode. Da soll das Gummiband/Bündchen einfach nur für sorgen, dass das Teil an der Hüfte anliegt. Das erste Teil gefällt mir sehr gut, und die Länge vorne finde ich ideal, wie ich es mag (nur hinten ist es länger, das würde ich so nicht machen). Das Teil geht bis DD, ich habe normalerweise F-G. Aber je nach Bequemlichkeitszugabe könnte DD ja trotzdem reichen. Finde ich super, dass da die Cup-Größen schon mitberücksichtigt werden. Kann ich da eigentlich jegliche Ärmelvariante mit jeglichem Vorderteil kombinieren? Mir gefällt vom Vorderteil Variante A und von den Ärmeln Variante D (die sind doch geschlitzt, wenn ich das auf dem kleinen Bild richtig erkenne). Deutsche Größe variiert zwischen 42-44, ist dann in US Größe glaub ich 14-16? Das zweite Beispiel gefällt mir nicht so gut. Nein, ich habe es nach Oberbrustweite ausgesucht (habe den Wälzer von Palmer/Pletsch, dort wird es für die FBA so empfohlen) und von vorneherein die FBA gemacht.
  11. Hallo Ihr Lieben, Vorgeschichte: ich habe mal eine Shirtbluse nähen wollen und mir dafür den Schnitt Burda 6458 ausgesucht. https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/bluse-h-w-2017-6458_6458?gclid=Cj0KCQjwpsLkBRDpARIsAKoYI8yCdsPli7lrwyA9cC76st34m3ZJdixQ0kiDLNLg_-qTDBMApx6LLmkaAsvcEALw_wcB Da ich unbedarfte Anfängerin war (und noch immer bin) habe ich mir die Bluse ausgesucht anhand der Bildchen. Ich dachte, ich kriege eine Bluse, die zwar nicht eng anliegt, aber dennoch "an den Kurven" entlangfährt, also etwas tailliert ist z.B. Was ich nach dem Nähen erhalten habe, war ein Kartoffelsack! Ich bin ja an sich schon keine "zarte Elfe", aber ich hätte fast 2x reingepasst. Dann klärte man mich hier im Forum auf, dass man NICHT nach den Bildern der Models gehen kann, da die gerne mal im Rücken geklammert sind um das Teil gut zu repräsentieren...na toll, woher soll man das wissen? Leider hätte mir aber auch die Beschreibung nicht viel weiter geholfen (da stand z.B. was von überschnittenen Ärmeln oder Boule-Look - keine Ahnung, was das ist). Und damit mir das nicht wieder passiert, wollte ich mal fragen, ob ihr mir ein Schnittmuster empfehlen könnt? Ich habe mir nämlich spontan auf einer Messe einen schönen Viskosestoff gekauft und hätte gerne folgendes: - körperumspielend (nennt man das so? Also, zwar die Figur nachzeichnend, mit Taillierung und so, aber eben nicht wurstig enganliegend) - Kein einfach abgenähter Hüftsaum, sondern Gummizug, Bündchen o.ä. - nicht auf der Hüfte endend sondern länger um den Oberkörper zu strecken - FBA-tauglich Also, würde mich über entsprechende Tipps sehr freuen. Danke, sew me!
  12. leider nicht. dazu hatte ich schon in einem anderen thread mal geschrieben, mal schauen ob ich den noch finde. ich habe in der Huefte der masstabelle zufolge eine 44, bei der Taille eine 48. ich sollte dann von Huefte zu Taille das schnittmuster graduieren - aber leider ging das Schnittmuster nur bis gr. 44. also habe ich anhand meines Taillenmasses einfach "freihand" die Taille erweitert. Das hat scheinbar auch gut geklappt, da am Ende ja die Passe durchgehend, also auch im Hueftbereich, gleichviel zu weit ist. Also denke ich, dass die Masstabelle sehr grosszuegig war. nein, sowas habe ich nirgends finden koennen. Aber die Passe ist unheimlich breit, und bei einem Modelkoerper sitzt sie bestimmt auch perfekt. ich habe allerdings leider einen sehr gedrungenen Oberkoerper. wenn der untere Rand der Passe auf der Huefte sitzen soll, hat bei mir der obere Rand gar keine Wahl als IN der Taille zu sitzen. ja, es sollte eine Einlage ueber die gesamte Hoehe/Breite der passe aufgebuegelt werden. so hab ichs auch gemacht.
  13. stimmt, ich will auf keinen Fall den Reissverschluss nochmal auftrennen. der war fuer mich noch sehr kompliziert und ich bin froh dass ich es optisch so gut hinbekommen habe. also werde ich am ruecken nochmal Abnaeher machen. auch da ist noch Luft. das waere auch eine Variante, wenn ich das mit dem Abnaeher nicht so gut hinbekomme.
  14. OK, dann hier die Fotos. ich hoffe ihr koennt damit was anfangen. Im Grunde habe ich rundherum Luft, wenn ich die Finger dazwischenstecke. Wenn ich den Rock einfach anziehe ohne ihn zu halten, rutscht er mir tief auf die Huefte. Dann bildet sich am Ruecken der Abstand, so dass ich vermute, dass ich dort was wegnehmen muesste? wenn ich die eine Seite mit den Fingern zusammenziehe, dann passt es aber auch. das zweite Bild zeigt uebrigens den ruecken.
  15. Danke, ich habs jetzt hinbekommen und der Rock ist bis auf den Saum fertig. Technisch sieht er sogar sehr gut aus. Allerdings kommt nun das naechste Problem: Der Rock ist an der Passe zu weit. Ich habe das schon beim Zusammenstecken und anprobieren gemerkt und eine Googlesuche hat mir als Loesung Abnaeher vorgeschlagen. Davon habe ich dann 2 in die vordere Passe gesetzt und auch das hat funktioniert. Er fuehlte sich auch beim anprobieren passend an. Aber leider war er nach dem zusammennaehen dann doch noch immer zu weit. Gibt es jetzt noch eine Moeglichkeit (ohne auftrennen) ihn noch enger zu machen? Da er im mittleren Rueckenbereich etwas nach aussen beult, koennte man da irgendwas einnaehen? noch einen Abnaeher einbringen? Wenn ja, wie am fertigen Teil? oder kann ich einfach die eine Seite (wo der reissverschluss nicht ist) von oben bis unten enger einnaehen? dann wird aber doch die Rockrundung ungleichmaessig, oder? gibt es sonst noch eine Variante? (letzte Moeglichkeit, die ich aber als letztes in Betracht ziehe: kann ich Guertelschlaufen anbringen und aus dem Reststoff ein Band als Guertelteil naehen? wenn ja, geht das einfach auf dem fertigen Teil?) Danke schonmal, dass ihr mir immer wieder auf die Spruenge helft. Sew me!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.