Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Stopfwolle

Members
  • Content Count

    123
  • Joined

  • Last visited

About Stopfwolle

  • Rank
    Schon etwas länger da

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Niederösterreich
  • Interessen
    mit den Händen werken

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich würde für diesen Hosenanzug entweder Cool-Wool-/ dünne Woll-Stoffe oder Wollkrepp verwenden. Wollstoffe, wenn sie dünn sind, fallen weich. Der Hosenanzug wird im Winter mit Mantel oder Jacke darüber getragen, im Frühjahr oder Herbst solo und im Sommer wahrscheinlich gar nicht. Also ist das Problem des Nicht-Wärmens kein Problem
  2. Prosit 2021! Na ja, das Jahr ist schon im Laufen ... aber ich hänge bereits seit der Silvesternacht an der Nadel oder den Nadeln . Ich habe das Sockenstricken für mich entdeckt. Ich verarbeite alle Reste, die ich finden konnte. Das bedeutet aber, dass ich nicht immer 2 gleiche Socken stricken kann. Das macht aber nichts, denn diese Socken trage ich ausschließlich zu Hause oder unter den Stiefeln zum Spazierengehen. Damit mir nicht fad vor dem Fernsehapparat wird, stricke ich noch an einem Pullover - nichts anspruchsvolles, RVO, glatt rechts. Aber ich suche bereits nach dem nächsten
  3. Vielen Dank für die Einblicke ins Maschinenstricken. Es war sehr interessant. Aber mir scheint, das ist eine Wissenschaft. Kann man mit einer Strickmaschine auch "Meterware" erzeugen, die dann zugeschnitten und mit der Nähmaschine weiterverarbeitet wird? Oder trennt sich das sofort auf?
  4. @namibia2003: Deine Tasche ist sehr schön geworden. Lass das Rot für dich arbeiten. Eine Stickerei kann eine Tasche in einer neutralen Farbe hervorheben ...
  5. Danke, @charliebrown! Diese Fragen zur Strickmaschine interessieren mich auch brennend. Ich stricke sehr gern mit der Hand. Es geht so nebenbei beim Fernsehen. Bitte, liebe Maschinenstrickerinnen, lasst uns teilhaben ...
  6. Ich finde den Strickrechner seeeeeehr praktisch. Ich verwende das freie Quadrat in der Mitte zum Messen, rechne die Maschenprobe auf die gewünschte Weite/Länge um, habe ein genaues Maß zum Bestimmen der Dicke der Stricknadeln (die aufgedruckte Größe verschwindet mit der Zeit) und ich verwende es als Lesezeichen bei Strickschriften. Also ein multipelverwendbares Stück ... außerdem habe ich es schon viele Jahre.
  7. Stopfwolle

    Barbie historisch

    HOCHACHTUNG für diese Fummelei!!!!
  8. Stopfwolle

    Sommer Top

    Im Winter Wintersachen nähen, das kann jeder! Aber im Winter so tolle Sommershirts nähen, das ist eine Kunst
  9. Ich habe "Ecopuno" verwendet. Ich habe aber keine Maschenprobe gemacht. Ich dachte, bei einer Mütze wäre das nicht soooooo notwendig .... Wenn ich Maschenproben mache, dann immer nur für die Breite. In der Höhe kann ich üblicherweise leichter variieren. Ich bin selbst schuld, ich habe mich streng an die Anleitung gehalten und für das Bündchen Nadeln #2,5 verwendet. Mir war beim Stricken schon aufgefallen, dass die Nadeln für mich zu dünn sind. JETZT weiß ich es!
  10. @charliebrown: ich habe die Baskenmütze von rosa p. auch gestrickt. Ich musste 3 Mustersätze verlängern, sonst wäre sie zu kurz geworden. Dafür ist mein Bündchen jetzt so eng, dass ich die Mütze kaum über meinen Kopf bekomme Na ja, was soll's! Ich werde schon jemanden finden, dem die Mütze passt. Sie ist ja in neutralem schwarz gehalten ... Ich finde die rosa p.-Strickanleitungen grundsätzlich schon sehr genau und ausführlich, man kann gut danach arbeiten. An der Passform hatte ich bisher auch nichts auszusetzen. Bei der Mütze war es ein Schwachpunkt, dass ich so fest stricke. Beim nächs
  11. @charliebrown: was ist an der Baskenmütze schief gelaufen? ... Die Anleitung habe ich auch, aber noch nicht danach gestrickt. Zuerst muss mein noora-Tuch fertig werden. Wie der Wissende vielleicht feststellt: ich arbeite mich durch das Booklet der rosa p.
  12. entspannt stricken: ich versuche immer, nach einem einfach gestrickten Stück ein etwas aufwändigeres Muster unterzubringen. Ich stricke auch vorwiegend beim Fernsehen. Da habe ich dann zwar Hörspiele (und ich bin sehr gut im Stimmenerkennen ), aber ich komme trotzdem gut mit. Falls mir etwas nicht gefällt oder nicht passt, dann habe ich keine Hemmungen beim Auftrennen. Mir geht es in erster Linie ums Stricken und das Beschäftigen der Hände. Sonst würde ich beim Fernsehen entweder pausenlos essen/naschen oder einschlafen.
  13. Wenn ich mich einmischen darf: ich verwende da ein "Nachfärbeset" zum Farbauffrischen bei Jeans. Das gibt es in blau und in schwarz. Bei mir funktioniert das sehr gut. Die Hosen haben danach eine richtig satte Farbe ... falls du das möchtest. Bin schon wieder weg!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.