Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

niccolleen

Members
  • Content Count

    122
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by niccolleen

  1. Ahaa!! Ok, das war mir nicht klar. Das muss ich mir irgendwo notieren und dann probiere ich das nochmal aus. Da kann ich sicherlich noch was verbessern bei der Einstellung. Vielen Dank! lg niki
  2. Ja, das ist total schade. Der, den ich gekannt habe, hat auch schon vor einiger Zeit zugesperrt, und es war der einzige, den ich in Wien gekannt habe. Ich bin nicht sicher, ob es jetzt noch einen gibt. Jedenfalls vielen Dank fuer die freundliche Aufnahme, gerade die physischen Treffen haetten mich ja sehr interessiert, aber dann muessen wir halt doch auf bessere Zeiten warten. Liebe Gruesse, niki
  3. Vielen Dank fuer den LInk! Den habe ich inzwischen auch schon entdeckt gehabt und mich auch dort verewigt. Klosterneuburg ist zwar nicht um die Ecke, aber immerhin! lg niki
  4. Ok, ich hab jetzt noch ewig rumjustiert und geschraubt und alles nochmal versucht, nachzustellen, auch den Spalt habe ich nochmal ganz aufgemacht und dann auf exakt die eine Stecknadeldicke wieder zugemacht - und im Moment sieht das Stichbild ganz gut aus und sie laeuft wieder ohne Klackern und Anschlagen! Also erstmal herzlichen Dank fuer alles und mal sehen, ob das so bleibt! In dem einen pdf CB_Hook_Timing_Adjustment.pdf, das mir irgendwer verlinkt hat, habe ich jetzt erst (ordentlich gelesen und) bemerkt, dass ich in die andere Richtung haette drehen muessen, um genau dieses Spiel aus
  5. Hallo allesamt, Ah, hier ist also der ominoese Wiener Stammtisch! Es scheint allerdings sehr ruhig zuzugehen, ich nehme an, Corona zu Ehren. Wie muss man sich das vorstellen, wie sind denn die Schwerpunkte bei eurem Stammtisch? Ich bin 47, wohne in Wien Suedwest, habe im Moment drei schwarze Naehmaschinen von Pfaff, naehe und bastle gern, hab mich in letzter Zeit unter anderem mit Maschinensticken und anderen Naehsachen beschaeftigt, aber aufgrund von Arbeit und Kindern sind das zwar immer viele aber meistens kleine Projekte. Mein aktuelles Projekt hat
  6. Liebe Wiener und Umgebungswiener, ich wurde auf den Wiener Stammtisch im Forum hingewiesen, kann den aber nicht entdecken, wo seid ihr denn? Gibt es noch jemanden mit einer alten Pfaff? Ich kaempfe konkret gerade mit einer Pfaff 130, habe noch eine Pfaff 31 und eine Pfaff H (also fast dasselbe). Hat noch jemand ein aehnliches "Hobby", gibt's einen physischen Stammtisch (coronaconform), und kennt jemand einen Naehmaschinenmechaniker in Wien oder im Raum Wien-West (Gegend Perchtoldsdorf, Brunn, etc.)? lg niki aus 1230
  7. Hallo liebe Helfer,... Nein, der Greifer ist nicht wieder verstellt, das scheint jetzt zu passen, auch die Auslasser sind weg, aber wie gesagt, irgendwas stimmt jetzt noch weniger als vorher, sie laeuft nicht mehr rund. @ josef Danke fuer deinen Input! 1. Ich wusste nicht, dass die Nadelposition links sein muss, wie wirkt sich das aus? 2. Den Fadenspalt habe ich aber gemessen?? Der war ziemlich genau 0.7mm, und irgendwo habe ich diesen Tipp mit den Stecknadeln gelesen und nachgemessen, und ich habe bis auf eine nur Stecknadeln, die 0.6mm sind (mit der Schiebelehre), aber ei
  8. Ja wie gesagt, ich naehe seit vielen Jahren damit, Nadeln sind bei mir Verbrauchsware. Danke trotzdem. Jetzt klackert wieder irgendwas, langsam bin ich ziemlich ge- und entnervt. Leider gibt es bei uns keinen Mechaniker in Wien, jedenfalls kenne ich keinen mehr. lg niki
  9. Guten Morgen, ich seh keinen Faden im Anhaltestueck, kannst du das mal einringeln? Ich hab sie ja komplett gereinigt und Fadenreste waren keine, ausser Fuzeln. Ich habe jetzt mit Hilfe den Greifer neu eingestellt, dass er beim Schlingenhub auch hinter der Nadel steht. Das war einigermassen schwierig, weil der Greifer irgendwie ein Spiel hat, was wohl so sein soll. Der Fadenspalt war und ist 0.7mm. Der Abstand von der Greiferspitze zur Nadel etwa ein Blatt Papier dick. Jetzt gibt es keine Stichauslassungen mehr. Ich frage mich nur, wie es einfach so dazu kommen konnte und wie i
  10. Danke fuer deine Antwort! Kann ich alles probieren, aber de facto naehe ich damit ja alles und mit allen Nadeln und Stoffen seit mehreren Jahren. Also daran liegt es ja nicht und sollte ja auch nicht daran liegen. Es ist einfach ganz ploetzlich aufgetreten, dass Stiche links ausgelassen werden. lg niki
  11. Vielleicht faellt doch irgendjemandem etwas ein oder auf. Ich bin ein bisschen verzweifelt. Es kommen da noch andere Symptome zum Vorschein und ich kann mir diese ploetzliche Anwandlung ueberhaupt nicht erklaeren. Z.B. selbst wenn ich die Oberfadenspannung extrem reduziere, wird der Stoff beim Zickzacknaehen so zusammengezogen, dass sich eine Laengsfalte bildet. Ich habe jetzt ein Guetermann-Garn eingelegt, 120, einen mittelduennen Baumwollstoff, eine recht duenne Nadel (Mikrotex), weil der Garn auch recht duenn ist, habe die Unterfadenspannung in alle Richtungen angepasst (also
  12. Liebe Forengemeinde, Ich habe schon einen Thread diesbezueglich gefunden: https://www.hobbyschneiderin24.net/forums/topic/174156-pfaff-130-6-stichauslassungen/?tab=comments#comment-2319862 Ich habe ganz ploetzlich das Problem, dass bei meiner Pfaff 130 beim Zickzack Stiche ausgelassen werden. Ich habe mir die Tipps angeschaut und versucht, diesen Abstand zu messen, der sich bei 2mm ueberm unteren Totpunkt der Nadel ergibt. Das erste Problem war schonmal, dass ich da ein kleines Spiel habe. Also die Nadel ist am Totpunkt, das Rad und der Greifer drehen sich noc
  13. Frei nach Otto: "Ein' hab ich noch..."
  14. Liebes Forum, ich habe durch Zufall auf Willhaben eine echt erschwingliche alte Pfaff gefunden. Sie ist von der Grossmutter des Verkaeufers. Komisch, wie sich die Naehmaschinen bei mir vermehren... Sie hat ein schoenes goldenes Muster auf dem schwarzen Lack, sieht am ehesten noch aus wie eine Pfaff 31, ich bin nicht sicher, ob sie rueckwaerts naehen kann, mir scheint nicht, allein wenn ich den Transporteur beobachte. Die Seriennummer sagt, sie ist aus 1908. Laut wikipedia gab es die erste Central Bobbin Mashine aber erst mit der Pfaff 31 um 1914. Es ist defini
  15. Habs grad in seinem Profil gesehen... ja das war mir nicht klar..., sorry!! lg niki
  16. ja ich weiss nicht mehr, wie sie alle hiessen, einer hiess Josef, das kann ich mich noch erinnern. Ach ich lauf nicht weg, bin ja quasi isoliert ;-)
  17. @ peterle Achso, jetzt verstehe ich. Gut, sorry, dann habe ich das ganz falsch verstanden und sehr zynisch aufgefasst. Alles klar, danke fuer die Erklaerung bezueglich der Kette. Moment: Natuerlich wuere ich mich freuen, wenn ich meinen Lackschaden reparieren koennte - aber das war weder meine Frage, noch meine Erwartung! Meine eindringliche Frage war, wie ich diesen Prozess aufhalten kann! @ Rest Ich weiss von damals noch, dass sich hier im Forum nicht nur Naeher, sondern auch Handwerker, seit Generationen Naehmaschinenmechaniker tummeln. An die war in
  18. Haeh? Ich moechte ganz gern den Lack an meiner Naehmaschine pflegen, und das beizeiten. Ich freue mich ueber hilfreiche und serioese Ratschlaege. lg niki
  19. Ja und aktuell bei Corona sieht man ja, wohin das fuehrt, wenn man so lange wartet.
  20. Gute Idee! Der koennte sich da gut auskennen. Werd ich machen, danke! lg niki
  21. Danke fuer euren Input! Eben, Spulen bekommt man ja sehr leicht, sowohl Metall als auch Plastik. Aber ich haette gern noch die eine oder andere Originalspulen. Man sieht auch, dass das Metall ein anderes Material ist, aber welches, da kenne ich mich nicht aus. Vielleicht einfach hochwertigeres Eisen oder nur eine Alu-Legierung, oder was weiss ich. Die originalen sehen einfach anders aus, besser, original eben. Wegen der Schnurkette: Achso. Ich habe immer gelesen, auf die darf ja kein minimalster Oelrest kommen. Wie bekommt man denn die wieder weiss? Wegen d
  22. Hallo Detlef, danke fuer deine Antwort! Nein, ich meine die Unterseite von dem Arm, wenn das so heisst. Also wenn man durch die Maschine durchschaut und von unten hinauf. Echt, verbindet sich der Spruehlack mit den Originallack und loest der nichts auf, was er nicht soll? Oh, fuer jede Spule eine neue Maschine kaufen? :-) Ich will die Schnurkette nicht tauschen. Sie scheint noch in Ordnung zu sein. Aber obwohl ich beim Oelen extrem aufpasse, ist sie trotzdem in der Zeit, in der ich sie hatte, sehr dunkel geworden. Und nachdem es wirklcih schwierig ist, ei
  23. Liebe Gemeinde, liebe Techniker, ich habe vor Jahren eine tolle Pfaff 130 vom hiesigen Ralf Kohlrausch erstanden, mit der ich noch immer sehr gluecklich bin. Heute ist mir an der Unterseite erstmals eine ganz kleine Stelle, vielleicht 1,5-2mm im Durchmesser aufgefallen, wo ich dachte, dass es dreckig ist, aber es war ein Loch im Lack! Und der Lack an dieser Stelle duerfte sich auch lockern. Wie kann ich die Stelle umgehend irgendwie versiegeln, um ein Fortschreiten zu verhindern?? Ich will den Lack unbedingt erhalten, auch wenn viele Antiquitaetensammler die Geschichte ni
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.