Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Chrigi14

Members
  • Content Count

    97
  • Joined

  • Last visited

About Chrigi14

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    Luzerner Seetal, Schweiz
  • Interessen
    Handarbeiten, Pferde, Klavier spielen

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Aurora inkl. Stickmodul

Recent Profile Visitors

193 profile views
  1. Oh, da hat es ja ganz viel spannende Ideen dabei! Das notieren der Stoffeigenschaften (vor allem die Grösse) ist eine Überlegung wert. Ich habe nur immer so kleine Zettelchen seitlich reingesteckt mit den wichtigsten Angaben, aber die können sehr schnell rausfallen, wenn man den Stoffberg auseinander nimmt. Zum Glück habe ich bereits schon sehr früh angefangen, jeweils die Schnittübersicht in den Heften zu kopieren, diese Kopie zu zerschneiden, mit der Heft-Nr. zu versehen und dann nach Kategorie in einem Ordner auf A4-Blätter aufzukleben. So besteht mein Ordner nun aus den Kategorien "Blusen, Kleider, Hosen, Röcke, Jacken/Mäntel, Westen, Kinder, Accessoires, Männer, Plus". Ausserdem habe ich eine Excel-Tabelle gestaltet, in der alle gekauften Näh-Hefte aufgeführt sind und gleich dazu geschrieben, welche Modelle ich daraus interessant finde. In dieser Excel-Datei, unter einem anderen "Reiter", sind dann auch alle bereits genähten Modelle aufgelistet mit dem Hinweis, aus welchem Stoff sie gefertigt wurden und woher der Stoff kam.
  2. @lea Leider wohnen wir nicht in der Nähe von der Grenze. Die kürzeste Distanz ist mindestens eine Stunde reine Fahrzeit entfernt (ein Weg). Hmmm, ... mein Mann hätte einen Arbeitskollegen, der ursprünglich aus Bayern kommt. Aber seit der geheiratet hat, geht er meines Wissens nach nicht mehr oft nach hause. Vielleicht wäre das jedoch trotzdem eine Lösung, ich werde einfach mal nachfragen...
  3. Tja, das hatte ich vermutet... Danke für den Link, lea. Dann war's das wohl mit der Bestellung... aber ich bin gespannt, was ihr erhalten werdet und wünsche euch, dass ganz viele tolle Stoffe dabei sein werden.
  4. Oh, da bin ich auch gespannt! Zeigst Du uns dann das Resultat? Respektive, ich würde mich freuen, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst. Viel Spass beim Kurs!
  5. Würde eventuell irgendwie die, vermutlich nicht mögliche, Möglichkeit bestehen, auch in die Schweiz zu liefern?
  6. Wow, so viele schöne Garne! Vor allem die ganze Farbpalette von Rosa-Pink-Magenta-Violette hätte ich auch ganz gerne bei mir... und dann noch die dazu passenden Stoffe... *schwärm* Deine Fotos haben mich richtig gluschtig gemacht, mir auch endlich etwas Ordnung in meine kleine Fadensammlung zu machen. Es sieht halt schon ganz toll aus!
  7. @SiRu Oh, SiRu, Deine Antworten sind so hilfreich! Toll! Danke! Komisch, dass ich nicht selber auf die Idee gekommen bin, bei der 105b zu schauen... den hatte ich so gar nicht auf dem Schirm... habe den nun auch angeschaut und frage mich jetzt aber, ob dieser Schnitt für Leinen wirklich so schön ist, wie ich mir vorgestellt habe. Zumindest scheint man damit sehr viel Beinfreiheit zu haben...
  8. Also, ich habe mir jetzt nochmals eine neue Aufstellung gemacht, was mir so gefallen würde (hoffe, es ist in Ordnung, die Links hier direkt einzustellen?): https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/jerseyrock-09-2013-105a_105A-092013-DL https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/rock-09-2017-114_114-092017-DL https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/rock-05-2019-122_122-052019-DL https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/passenrock-12-2015-115a_115A-122015-DL Der erste Schnitt würde mir am besten gefallen, aber der verlangt nach Jersey. Ich frage mich allerdings, wieso der elastisch sein soll? Die anderen drei Schnitte benötigen doch auch keinen Elast? Weiters sind auf meiner Liste folgende Modelle von Hofenbitzer: - Acht-Bahnenrock - Passenrock (jedoch im Stil der oben verlinkten Modelle) - ausgestellter Rock - glockiger Rock Beim "Kastenrock mit Rollfalten" frage ich mich einfach, wie der schlussendlich wohl aussieht? Hat da jemand eine Idee? Als nächstes werde ich mal die einzelnen Schnittmuster genauer anschauen, wie die vom Stoffverbrauch her ausschauen. Und wie immer bin ich froh um Hinweise von euch.
  9. Ach so, dieses Modell ist gemeint. Ja, den habe ich mir unterdessen auch notiert. Danke noch für das Foto. Also dieses Aufreissen ist wegen dem Reissverschluss entstanden? Respektive, wegen dem RV ist der gleich darunter liegende Teil der Naht aufgerissen? @Lehrling @SiRu Danke für eure Ratschläge! Das mit dem Backpapier ist ja genial!
  10. Unterdessen habe ich nochmals die Rockmodelle in Band 1 angeschaut. Meinst Du mit "aufgedrehtem 4-Bahnen-Rock" den "Kastenrock mit Rollfalten"? In meinem Band (1. Ausgabe von 2009) sind leider nicht so viele Modelle beschrieben. Aber den ausgestellten, den 8-Bahnen, den glockigen und den Wickelrock findet man. Die reinen Faltenröcke möchte ich nicht, weil der Leinen relativ dick ist und die meiner Meinung nach dann auftragen würden. @SiRu Vielen Dank wieder für Deine wertvollen Tipps! Leider stehe ich mit den Klebeeinlagen auf Kriegsfuss... Die von Vlieseline halten bei mir nicht und kürzlich habe ich eine andere Marke gekauft, die hat zwar geklebt, aber vor allem am Bügeleisen... Aber ich mag dafür Handarbeit, vielleicht könnte man eine Verstärkung auch irgendwie anstaffieren? Oder wie müsste man das machen?
  11. Also Deinen Hinweis werde ich gerne nochmals genauer unter die Lupe nehmen und dem nachgehen, sobald ein engerer Rock geplant ist. Genau... Und auf jeden Fall werde ich SiRu's Gedanken berücksichtigen. Ich werde euch weiterhin auf dem laufenden halten, wie es weitergeht. Ihr habt mir ja bereits sehr geholfen. Das ist so. Und auch dann reicht ein kleiner Schlitz an der Seite nicht aus, um in ein hohes Auto (SUV) einzusteigen... @gundi2 Danke für Deine vielen Inputs! Die selbstkonstruierten Röcke von Hofenbitzer werde ich sicher auch noch anschauen und ein vermehrtes Augenmerk auf die von Dir genannten legen. Einen durchgehenden Reissverschluss hinten würde ich wohl eher mit einem schweren Stretch-Stoff anwenden (zumindest stelle ich mir vor, dass das funktionieren könnte) bei einem engen Rock. Für diesen Leinen möchte ich am liebsten einen kürzeren in der Seite verwenden. Wie sind da Deine Erfahrungen? Sollte ja kein Problem sein, solange nichts spannt?
  12. Ach Mädels, jetzt habe ich gestern abend bereits alle Sicherheitsnadeln herausgepopelt und dieses Grundstück zur Seite gelegt... Aber ich habe noch ein Foto gefunden, auf dem ich wieder mal "vorn-über-kippe", vielleicht hat dies dazu geführt, dass der hintere Hüftverlauf einen Bogen macht? Vielen Dank! Habe diesen Grundschnitt gestern etwas getestet (natürlich nur im Haus drin). Sitzen ging recht gut nach der letzten Änderung, aber es wird für den Leinen wohl trotzdem noch etwas zu eng sein. Immerhin hat sich dieser Schnitt nach dem Aufstehen immer von selber wieder ganz schön in die Ausgangsposition gelegt. Aber ich bin immer wieder erstaunt, wieviel mehr Körpervolumen man beim Sitzen in der Hüftregion bekommt. Tja, wegen dem Auto... wie recht Du hast! Das habe ich bereits verdrängt/vergessen. Ich habe mir eigentlich bereits schon mal einen ganz einfachen, schmaleren Rock genäht aus unelastischem Material. Der sieht tatsächlich recht hübsch aus, aber ich muss damit sehr akrobatisch in unser hohes Auto einsteigen (mit dem Rücken seitlich neben den Sitz stehen, dann an Lenkrad und Sitz mit beiden Händen aufstützen um mich hochzuziehen, dabei beide Beine möglichst elegant geschlossen halten und darauf achten, dass niemand zuschaut). @chittka Danke! Bin selber gespannt, wie es nun weitergeht... Und wieder was gelernt... man könnte also sozusagen eine rundum-FBA machen... Wegen dem seitlichen hochziehen, - welche Linie meinst Du? Die Hüftlinie oder oben bei der Taille? Die Taille wird seitlich 1cm höher konstruiert gemäss Lehrbuch, aber ich habe keine Ahnung, wieso. Es wäre jedoch ein Leichtes, diese Erhöhung wieder zu entfernen. Wünsche allen einen schönen Sonntag und sende euch liebe Grüsse, Christina
  13. @Lehrling Danke! Also ich habe mich ja noch nicht entschieden, welches Schnittmuster es schlussendlich werden wird für den schönen Leinenstoff. Momentan geht es mir nur um das Grundschnittmuster nach meinen persönlichen Massen, damit ich dann allenfalls notwendige Änderungen am definitiven SchnM vornehmen kann. Respektive, ich muss wissen, wie eng ich die Taille machen kann, damit der Rock nicht rutscht. Unterdessen habe ich folgende Änderungen gemacht: - den vorderen Abnäher etwas mehr zur Mitte versetzt und etwas mehr ausgeformt - die Seitennaht bei der Hüftlinie um 0.5cm pro Seite (also Total 2cm Umfang) herausgelassen und den Hüftbogen neu angepasst Meiner Meinung nach ist es jetzt gut, damit sollte ich arbeiten können. Dass der Leinenrock so eng werden wird, glaube ich eher nicht. Der Stoff braucht definitiv mehr Bewegung. Aber grundsätzlich würde ich mich mit dieser Passform wohl fühlen.
  14. @chittka Hallihallo chittka... Danke schön! Den Übertritt/Verschluss möchte ich nur beim Probemodell vorne haben, das geht einfacher zum zustecken. Und ja, da hast Du völlig recht, dass der Rock schlicht bleiben sollte, wenn er mit dieser "wilden" Bluse kombiniert werden soll. Die Hüften sind bei mir gleichlang, aber durch das jeweils schnelle Drehen für die Fotos (ich mache jeweils mit dem Countdown 3 Fotos nacheinander), stehe ich nicht immer ganz gerade. Habe die Seitennähte nun beide genäht und es sieht schon viel besser/gleichförmiger aus. Ausserdem habe ich die rückwärtigen Abnäher um ca. 3cm verlängert. So wie ich das nun sehe, könnten sie sogar noch etwas weiter flach auslaufend sein: Jetzt muss ich mich noch diesen Spannungsfalten unterhalb des Bauches widmen. Da werde ich vermutlich im Band 2 vom Hofenbitzer fündig.
  15. *grummel*, jetzt habe ich schon wieder vergessen, in der vorderen Mitte einen Übertritt zu machen... Beim Zusammennähen ist mir plötzlich in den Sinn gekommen, dass ich da ja noch irgendwie rein soll... ist mir bei der Oberteil-Konstruktion anfänglich auch passiert, eigentlich sollte ich es ja jetzt wissen! Naja, habe jetzt halt mal eine Seitennaht zusammengenäht und die andere zusammengesteckt. Werde aber nachher die vordere Mitte aufschneiden, ich glaube, das ist besser um den Sitz zu beurteilen. Hier wären die Fotos der ersten Anprobe des Grundschnittes: Ganz sicher ändern muss ich die hinteren Abnäher, die müssen weiter nach unten auslaufen (sie beulen sehr stark am Ende, man erkennt es nicht so gut auf dem Foto). Dann scheint der Bauch etwas mehr Platz zu benötigen... Ich werde jedoch zuerst die andere Seitennaht zusammennähen und dann schauen, inwiefern sich die Passform ändert. Man sieht nämlich auf den Fotos sehr gut, wie die gesteckte SN gegen unten nach aussen zieht (weil dort keine Nadel mehr ist). Falls sonst noch jemand einen Verbesserungsvorschlag hat, bitte melden.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.