Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Jumadu

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

About Jumadu

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    NRW

sonstige Angaben

  • Maschine
    Hobbymatic 917, Janome DC7060

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, in einem Blog, auf dem regelmäßig die neuen Knipmode-Ausgaben vorgestellt werden, las ich, dass es wohl im "kingdom of tracers", sprich den Niederlanden, einen großen Aufruhr wegen der Downloadschnitte gab. Die Dezemberausgabe beinhaltet wieder nur Papierschnitte. Hoffentlich wird das beibehalten! LG
  2. Hallo, ich habe das Schwestermodell, die DC 7060. Diese Vernähstiche sind wohl so programmiert. Ist auch bei anderen Stichen so. Aber die Stiche werden ja nur genäht, wenn die Maschine vorher ausgeschaltet oder ein anderer Stich gewählt war. Man könnte ja tricksen und vorher einige Stiche auf einem anderen Stück Stoff nähen ohne Vernähstiche am Ende. LG
  3. Hallo Habe dort vor ca. einem Jahr meine Janome DC7060 gekauft. Ich bin dort sehr nett beraten worden, konnte in Ruhe mit meinen mitgebrachten Problemstoffen probenähen und ich hatte nie das Gefühl, dass man mir eine bestimmte Marke oder Maschine aufdrängen wollte. Klare Empfehlung! Viele Grüße
  4. Auf Youtube gibt es zwei sehr interessante Filmchen von "Easy Sewing for Beginners". Ich bekomm das mit dem Verlinken nicht auf die Reihe. Da wird der Obertransportfuß einmal mit dem Standardfuß sowie dem Raupenfuß verglichen. Sehr interessant. 1. Walking Foot and Standard 'A' Foot Comparison of Results 2. Walking Foot and Rotary Even Foot Comparison Test Die andere Spulenkapsel wird aber auch nicht erwähnt.
  5. Ob sich der Geradstichfuß bewährt, würde mich auch interessieren. Wie werden denn beim Obertransportfuß die Zwillingsnähte? Habe hier mal gelesen, dass man für Zwillingsnähte besser diese blaue Spulenkapsel mit geringerer Spannung einsetzt. Erübrigt sich das durch den Obertransportfuß? Wenn ich bei meiner Maschine die Spulenkapsel wechseln möchte, muss ich die Platte erst abschrauben, das dauert mir zu lange. Da mach ich die Zwillingsnähte lieber mit meiner alten Pfaff Hobbymatic. Vielleicht kann ja jemand was dazu sagen?
  6. Hallo Andrea, Nein es handelt sich um einen genz normalen Rollsaumfuß. Das Raupenset habe ich auch nicht. Den Obertransportfuß habe ich auf meiner Wunschliste. Da die DC7060 aber über einen verstellbaren Fußdruck verfügt, klappt das Nähen von dehnbaren Stoffen auch so ganz prächtig. Gruß Jutta
  7. Hallo Andrea, Das mit dem Zitieren muss ich auch erst noch lernen. Wie schon gesagt, stehe ich noch ziemlich am Anfang meiner Nähkarriere. Zu deiner Frage bzgl. Overlocknähte: Diese Stiche habe ich bisher nur für Jersey gebraucht und dafür - wie schon erwähnt - den Kantennähfuß C mit der Bürste benutzt. Funktionierte wunderbar. Baumwollstoffe versäubere ich mit dem normalen Zick-Zack-Fuß A und Zick-Zack-Stich. Einen Rollsaum habe ich neulich bei einem dünnen Chiffon mit dem Rollsaumfuß genäht. Rollsaum bei Jersey habe ich auch schon versucht und zwar nach folgender Methode: Zick-Zack-Fuß, Zick-Zack-Stich, Stichbreite 3, Stichlänge 0,4, Nadel nur links eintechen lassen und Stoff vor und hinter dem Fuß sehr dehnen. Ergab einen schönen, welligen Rollsaum, der m.E auch sehr strapazierfähig ist, denn das Teil hat schon einige Waschmaschinendurchläufe überstanden. Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Ansonsten würde ich mit Zusatzanschaffungen heute auch wirklich warten, bis akuter Bedarf besteht. Ist aber so eine Sache mit dem Haben-Wollen-Gen. Viele Grüße Jutta
  8. Hallo, Ich nähe mit der Janome DC7060, auch 7mm Stichbreite. Ich bin noch nicht so erfahren, dachte anfangs, ich müsste die vorhandene Grundausstattung erweitern. So habe ich mit den Trikotfuß bestellt, um Jersey besser nähen zu können. Es stellte sich aber schnell heraus, dass die Nähte mit dem normalen Zick-Zack-Fuß A und gelockertem Fußdruck sogar noch schöner werden. Vielleicht finde ich noch heraus, für was ich dieses Füßchen gut benutzen kann. Das mitgelieferte Kantennahtfüßchen C mit der Bürste ist schon klasse. Zum Versäubern nehme ich es allerdings kaum, da mindestens mit einer Stichbreite von 4,5 genäht werden muss, damit die Nadel nicht an die Drähte stößt. Für die Overlockstiche eignet es sich hervorragend, meines Erachtens sogar besser als der Overlockfuß M. Den hatte ich mir auch zusätzlich bestellt, musste jedoch feststellen, dass die Nadel nur ab einer Stichbreite von 5,5 über alle 3 Drähte näht. Bei 5 sticht sie so knapp neben dem linken Draht ein, dass ich Bedenken habe, schneller zu nähen, einmal ist die Nadel schon aufgeschlagen. Ich benutze wirklich lieber den Kantennähfuß C. Eine wirklich lohnende Anschaffung war für mich der verstellbare Reißverschlussfuß. Mit dem Standard-RV-Fuß kommt man nicht so dicht an den RV ran. Dieser Fuss ist schön schmal. Außerdem hat er in der Mitte auch eine Öffnung, so dass man ihn auch zum Absteppen benutzen kann. Benutzt man die Kante als Lineal, hat man einen Nahtabstand von genau 0,5 cm, auch ganz praktisch. Diesen Fuß kann ich wirklich empfehlen. Gruß Jutta
  9. Vielen Dank für die Innenansicht! Ich denke, ich werde das genauso machen. Lieben Gruß
  10. Vielen lieben Dank! Das bringt mich schon einen großen Schritt weiter. Jutta
  11. Hallo, In der Anleitung zum Halsausschnitt heißt es wörtlich: "Eine Kante des elastischen Ripsbandes auf die Nahtlinie des rückw. Halsausschnittes stecken und dicht an der Kante des Ripsbandes leicht dehnend annähen. Nahtzugabe mit Ripsband auf links legen, andere Ripsbandkante auf den Halsausschnitt stecken und steppen." Das verstehe ich nicht, in unserem Stoffgeschäft meinte man, ich solle einfach ein Ripsband, das es im übrigen nicht elastisch geben würde, in die NZG einschlagen. Lt. Internet gibt es sehr wohl elastisches Ripsband. Und einfach einschlagen - das hört sich in der Anleitung irgendwie anders an. Kann mir das vielleicht jemand auf eifache Art erklären? Habe schon probiert aber muss man das Band auf die linke oder rechte Seite setzen? Dann auf die NZG oder darunter? Soll man das Band denn hinterher sehen oder soll es unsichtbar sein? Fragen über Fragen - vielleicht kann jemand helfen? Gruss Jutta
  12. Hallo, Ich habe die kleine Schwester der 7100, die dc7060 mit 60 Stichen. Bin sehr zufrieden. Bei den Overlockstichen wellt sich der Jersey auch bei mir ein ganz klein wenig. Ist aber wirklich minimal und lässt sich durch Bügeln mit Dampf ausgleichen. Wenn ich den Sägezahnstich nutze, wellt sich bei niedrigem Füsschendruck nichts. Gruss Jutta
  13. Hallo Seit ungefähr 1/2 Jahr nähe ich mit einer Janome DC7060, das ist das kleinere Modell zu der vorgestellten DC7100, hat etwas weniger Zierstiche, die Ausstattung ist aber gleich. Alle Stoffarten, die ich bisher vernäht habe, wurden super verarbeitet, auch Jersey. Die Stiche kann man über die Tastatur direkt anwählen, die gängigen Stiche und Knopflöcher haben Direktwahltasten, sehr komfortabel. Der Fadenabschneider arbeitet schnell und ist programmierbar. Die Maschine näht angenehm leise. Alles in allem bin ich begeistert. Wir freunden uns immer mehr an. Anfangs war ich skeptisch: Brauche ich einen Anschiebetisch und einen Kniehebel? Inzwischen weiß ich beides zu schätzen. Der Kniehebel ist ständig montiert. Preislich liegt sie genau in deinem Rahmen. Von der Verarbeitung her sollen die Janome-Maschinen den Pfaff-Modellen überlegen sein, da vertraue ich mal dem Urteil meines Händlers, der mich sehr gut beraten hat. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Grüße Jutta
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.