Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

weserlein

Members
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

About weserlein

  • Rank
    Schon etwas länger da

Personal Information

  • Wohnort
    Norddeutschland
  • Interessen
    Nähen, Lesen, Töpfern, Floristik, Papier verarbeiten
  • Beruf
    nebengewerbl. selbständig

sonstige Angaben

  • Maschine
    HHNM Privileg, HHNM Toyota, CNM W6 5500, W6 464 Coverlock
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    Damen: 6 Kleider, 5 Oberteile, 1 Jacke, 3 Hosen, 4 Unterw.; 2 Blusen; 1. Nachthemd, 1 Rock, 1 Latzrock, 2 Tuniken
    Herren: 2 Oberteile, 3 Unterw., 1 Pyjama, 1 Weste, 1 Hose;
    Kinder: 1 Walkanzug, 3 Schlafanzüge eintlg., 4 Pyjamas., 2 Nachthemden, 3 Bodys, 4 Mützen, 5 Unterw., 6 Hosen, 6 Kleider, 4 Ho

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke Inge, danach habe ich auch gesucht. 🍀
  2. Nachtrag zum fehlenden Maßband. Der Post ist schon etwas älter, aber vielleicht noch von Interesse. Mir fehlte auch einzig das Maßband. Auf der Website bin ich nicht fündig geworden. Das ganze Set bzw. das Linealset wollte ich nicht anschaffen. Auf zwei Mails an Lutterloh habe ich keine Antwort erhalten. Auch der Versuch, den o.g. Flyer auszudrucken und das Maßband nachzubauen, schlug fehl. Im Internet fand ich die Nummer: 08382-78515 Nach einem Anruf schickt mir nun die Fa. Lutterloh gegen Rechnung von 15,- € das Maßband zu. Vielleicht hilft die Nummer ja auch anderen Interessierten.
  3. Ich habe mir die ersten vier Folgen der Sendung nun nachträglich angeschaut. Vielen Dank für den Hinweis und den Link zur Sendung, sonst hätte ich sie nicht wahrgenommen. Was mir positiv auffällt: hier wird den TeilnehmerInnen eine grundsätzliche Wertschätzung entgegengebracht und respektvoll miteinander umgegangen. Es gibt Anklänge von Drama (für die Quote), ohne zu sehr darauf zu fokussieren. Das ist mir bei Project Runway extrem auf die Nerven gefallen. Die Biographien sind für das Werk in der Nachbetrachtung sicherlich erhellend (Chanel, Lagerfeld...), aber bei Jungdesignern möchte ich Inspirationen, Entwürfe und Schneiderhandwerk sehen, da finde ich die gewollt inszenierten persönlichen Zickereien zwischen den TeilnehmerInnen nicht relevant. Die Arbeitsweise, die Entwicklung und das entstandene Werk bleiben im Vordergrund, und damit als Inspiration für mich gewinnbringend. Z. B. die Art, wie die einzelnen Designer skizzieren. Die Interpretation eines Themas. In Ansätzen die Entwicklung einer Kollektion. Die Herangehensweise in den Teambesprechungen. Die Auswahl der Texturen - das alles ist ein bisschen der Blick über den Tellerrand, der mich interessiert. Ich fand es spannend, dass ich einigen Ideen und Entwürfen skeptisch bis ablehnende begegnet bin, die Entwicklung der Modelle und das Endergebnis mich dann aber oft überzeugten oder sogar begeisterten. Ich hoffe, dass auch in Zukunft darauf gesetzt wird und den ZuschauerInnen zugetraut wird, auch ohne Wettbewerbszirkus und persönliche Dramen dranzubleiben.
  4. Vielen Dank für den Bericht. Ich hatte das Buch schon länger auf meiner Anschaffungsliste, werde aber jetzt davon absehen.
  5. Und noch ein paar Download-Modelle aus der Fashion-Style (deutsche Version der Knipmode): https://www.shop.oz-verlag.de/fashionstyle-downloads/
  6. Die Jacke ist schwer zu fotografieren (Dunkelblauer Wollstoff.) Ich versuch, in der nächsten Zeit bessere Fotos zu machen.
  7. Hallo xpeti, einige nosh-Schnitte habe ich genäht, die sind ohne Nahtzugabe.
  8. Hallo Rumpelstilz, danke, das sind viele wichtige Fragen. Ich versuche mein Bestes. Zum Kragen: bei der Veränderung in die Höhe müsste dann wohl auch der gesamte Kragen nach oben hin verjüngt werden, der Spielraum ist m.M.n vorhanden. Der Bogen zur Kapuze muss dann ebenfalls schön verlaufen, um das Gesamtbild zu erhalten. Die Verlängerung des Vorderteils würde ich mit einer leichten Taillierung versuchen, das würde auch den kastigen Eindruck mindern und erspart die Einarbeitung des Tunnelzugs. Den Charme des Vokuhila-Looks möchte ich unbedingt erhalten, auch die abgerundeten Seiten finde ich toll. Das Fahrradfahren wird durch de Weite bequemer, mit Ausnahme der bereits erwähnten Änderungsideen. Gerade die kurze Form kommt dem entgegen. Schön ist dabei, dass der untere Rücken gut bedeckt bleibt. Zum Thema wärmende/luftige Jacke: Die Jacke an sich würde ich weniger als funktional und mehr als modisch einstufen. Gerade das hat mich angesprochen. Bei der Verwendung eines wirklich schweren Wollstoffes ist es mir wichtig, dass die Passform erhalten bleibt und das ist ein großes Plus dieses Schnittmusters. Bisher habe ich kein SM für Wollstoffe gefunden, der so leicht zu nähen war und wobei mich die Passform gleich überzeugt hat. Da ich das Schnittmuster kopiert und probiert habe, bieten sich Änderungen an, aber ich frage mich, ob diese Jacke, wie ich sie mir vorstelle, nicht auch als Schnittmuster bereits vorliegt. Bisher haben mir die Jacken-Schnittmuster, die mit dieser Art Wollstoff funktionieren, nicht gefallen bzw. die Passform hat mich auch nach Anpassungen nicht überzeugt. Liebe Grüße!
  9. Hallo zusammen, für Interessierte hier noch ein Erfahrungsbericht zur Jacke "Carol" https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?p=2573113#post2573113
  10. Hallo Trizi, ich habe den Dreher nun geändert, danke für den Hinweis.
  11. Mir fallen noch Nehelenia nehelina patterns und Decades of style https://www.decadesofstyle.com ein.
  12. Hallo allerseits, ich möchte über meine Erfahrung mit dem Schnittmuster der Jacke Carol aus der LMV berichten und freue mich, wenn andere ihre Erfahrungen damit teilen. Los geht´s: Die Jacke Carol habe ich aus schwerem Wollstoff (75% Wolle 19%Pol. 6%Angora 680gr/lfm mit Baumwollpopeline-Futter) genäht und bin mit der Passform zufrieden. Nach dem mehrmaligen Tragen ist mir noch einiges aufgefallen, deshalb werde ich beim nächsten Mal folgendes ändern: Der Kragen ist für meine Tragegewohnheiten zu tief. Vermutlich zieht man zu der Jacke einen voluminösen Schal an, der passt gut darunter. Ich mag es aber lieber, wenn ich den Hals schon mit der Jacke vor Wind schütze. Also werde ich den Kragenteil höher machen und die Kapuze dementsprechend anpassen. Die Ärmellänge ist ok. Durch das dicke Material bietet es sich an, sie bei kalten Temperaturen zu tragen, deshalb ist es mir perönlich am Handgelenk zu luftig, gerade beim Fahrradfahren. Hier werde ich wohl ein Bündchen einsetzen, mit Umschlag. Die unterschiedlichen Längen finde ich toll. Optisch. Praktikabel ist es für mich nicht so recht. Gerade zu einer engeren Hose wird der Fokus auf den Schritt gelenkt, das ist mir zu präsent. Da der warme Wollstoff im Rückenbereich schön wärmt, wünsche ich mir das auch für das Vorderteil. Die unterschiedlichen Längen werde ich beibehalten, jedoch das Vorderteil um mind. fünf Zentimeter verlängern. Die Taschenlösung finde ich prima, darauf wurde ich schon mehrmals angesprochen. Ich überlege, sie im ganzen etwas zu vergrößern, da doch recht wenig hineinpasst. Weiter überlege ich, einen innenliegenden Tunnelzug anzubringen, um die Mehrweite zu behalten, sie jedoch ggf. etwas taillieren zu können. Gibt es dazu schon andere Erfahrungen?
  13. Danke für`s Vorstellen! Die Schnitte sitzen bei mir gerade in der Schulter etwas besser als die Burda-Schnitte.
  14. Noch ein Freebok von Lillestoff: Rock Bellah http://www.lillestoff.com/schnittmuster/freebook/rock-bella.html Auf der Seite von Nosh gibt es schöne Schnitte für Damen und Kinder. http://en.nosh.fi/category/539/free-sewing-patterns Außerdem bei okistyle eine Bluse und einen Rock: http://oki-style.de/kostenlose-schnittmuster/ Und eine Menge Schnitte, besonders für Nähanfänger/innen, bei Schnabelina: http://schnabelina.blogspot.de/p/tutorials.html Liebe Grüße!
  15. Danke für die Vorstellung, hat mich neugierig gemacht und ich habe mir das Heft gekauft.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.