Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

nikanina

Members
  • Content Count

    88
  • Joined

  • Last visited

About nikanina

  • Rank
    Immer mehr auskunftsfreudig

sonstige Angaben

  • Maschine
    Brother Innov-Is
  1. Ihr Lieben, tut mir leid, dass es so lange gedauert hat!. Vorneweg: Die Hochzeit (auf einer Burg) letzten Samstag war wunderschön, das Wetter glorreich und es hagelte Komplimente für das Kleid: Ich bin letztendlich auch sehr zufrieden. Es war harte Arbeit mit einigen Nervenzusammenbrüchen, aber im Nachhinein war das Kleid und vor allem der Anblick meiner Freundin das Ganze wert. Und natürlich bin ich unsagbar stolz, dass ich es trotz aller Schwierigkeiten noch hinbekommen habe. Nähtechnisch war es sicher nicht das Schwierigste, was man so machen kann, aber ich glaube, für den Anfang meiner Nähkarriere ganz okay Mir ist auf jeden Fall nicht die Lust vergangen und ich werde weiternähen. Allerdings jetzt erst mal viele Kissen und Vorhänge für die Wohnung, in die ich bald mit meinem Freund ziehe. Vielen Dank euch allen für die vielen Tipps und die psychische Unterstützung!
  2. Ihr Lieben, zur Information: Seit gestern Abend ist das Brautkleid fertig!!! :hug: Es gab auch noch eine Anprobe, aber vor lauter "WOW" habe ich vergessen, Bilder zu machen. Die gibt es dann am Sonntag nach der Hochzeit. Es passt wirklich alles prima und es hat sich absolut gelohnt, das Oberteil noch mal anzupassen. Da das Kleid nun 1A auf der Taille sitzt, passt wundersamerweise auch der Rock. Für den Saum habe ich nun den hier beschriebenen (Saum an Chiffon nähen?? - Hobbyschneiderin 24 - Forum) Chiffon-Saum gewählt. Sowohl für den Unterrock als auch für die Seide/Organza. Das hat gut geklappt. Schöner wäre es natürlich gewesen, wenn ich es mit der Hand und unsichtbar gesäumt hätte. Aber ehrlich gesagt: So kurz vor der Ziellinie hatte ich nun keine Muße mehr. Fotos folgen!
  3. Meinst du ein Taillenband, Ika? So eins gibts nämlich schon
  4. Ja, es tut sich was :-) Mit Blindstich arbeite ich sonst immer, wenn ich einen Rock nähe. Aber ich dachte immer, bei so leichten Stoffen sei das nicht optimal? Hast du da oder sonst wer Erfahrung?
  5. Danke! Das war's - auf der linken Seite war die Naht zu nahe an den Zähnchen. Hab beim zweiten mal besser aufgepasst und jetzt geht's. RV ist also drin - nun muss ich die Corsage und die Stäbchen ein bisschen kürzen, da wir ja die Taille nach oben verlegt haben, und mit der Hand am RV und in der Taille annähen - und dann kann ich endlich säumen. Was würdet ihr denn bei dem Kleid für einen Saum machen? Ich dachte ja an Rollsaum - aber ich bin mir nicht sicher, ob das mit der doppelten Lage Stoff (Seide + Organza) so schön wird. Habt ihr noch eine Idee?
  6. Hallöchen zusammen, nun muss ich euch noch mal eine Frage stellen: Ist es euch schon mal passiert, dass sich ein nahtverdeckter Reißverschluss nicht schließen ließ? Habe ihn gestern eingenäht und er lässt sich ohne Probleme schließen, wenn das Kleid nicht getragen wird. Ich habe es dann mal angezogen, um die Funktion auch im angezogenen Zustand zu testen und dann kriegte ich ihn nur bis zur Taillennaht zu. Ab da klemmt er und es half alles nichts mehr. Habt ihr eine Idee, an was das liegen könnte? Langsam habe ich das Gefühl, bei diesem Brautkleid klappt nichts aufs erste Mal
  7. Kurzes Update von der Brautkleidfront: Ich kann es selbst nicht glauben, aber ich habe das Ding nun einfach eine Woche liegen lassen. War wahrscheinlich die beste Entscheidung - trotz knapper Zeit. Bei 36 Grad konnte ich auch einfach nicht mehr denken. Die niedrigeren Temperaturen haben mir dann wieder mehr Motivation gegeben. Ich hab am Samstag meine Nähmaschine eingepackt, bin zu meiner Freundin gefahren und habe das Probekleid noch einmal neu angepasst. Dabei kam heraus dass das Oberteil plötzlich viel zu groß war. Und mit viel zu meine ich ca. 4 cm Luft an der Taille. Ehrlich gesagt habe ich dafür keine vernünftige Erklärung (Abgenommen? Fehler beim Zuschnitt? Zu ungenau genäht? Keine Ahnung). Nun habe ich die Corsage und das Oberteil noch mal neu genäht und es bei der Gelegenheit nach oben am Ausschnitt noch mal um 2 cm verlängert und die Taillennaht um 3 (!) cm nach oben versetzt. Die Corsage besteht nun außerdem aus Stretch-Satin mit Stäbchen. Nur daraus! War mir nicht sicher, ob das wegen dem Stretch funktioniert, aber es sieht prima aus und fühlt sich laut Braut viel angenehmer an. Dadurch ist das Top nun auch nicht mehr so dick. Und: Nun sitzt auch der Rock ein bisschen lockerer - zumindest zeigte sich das gestern, als wir das Oberteil noch mal anprobiert haben und den Rock dazugesteckt haben. Mal abwarten, wie es im zusammengenähten Zustand ist. Aber wundern würde es mich nicht, wenn die plötzliche Enge um die Hüfte davon kam, dass das Ganze einfach nach unten gerutscht ist. Wie auch immer: Es geht vorwärts Und ich halte euch auf dem Laufenden!
  8. Ein bisschen so wie hier: What i Made: Natural Dye Process Dress - Madalynne - The Cool Patternmaking and Sewing Blog
  9. Ihr Lieben, ich hatte nun gerade eine spontane Eingebung. Bin durch Adas Kommentar mit der Kellerfalte darauf gekommen. Ich habe noch genug Rest von der Oberteil-Spitze (ultra-elastisch) hier liegen und dachte mir, ich könnte an den Seiten des Rocks Keile einnähen. Also Dreiecke, die nach unten weiter werden. Ich hab das hier mal drapiert: Das könnte vielleicht sogar ganz hübsch aussehen, denke ich mir... was sagt ihr? (Der Unterrock aus Polyester-Satin hat eh Elastan-Anteil und sollte die Belastung eigentlich mitmachen, ohne geändert zu werden.) Nur bei der praktischen Umsetzung bin ich mir noch unsicher. Das Oberteil mache ich zur Not noch mal neu. Und wenn ich mir in den nächsten 3 Wochen jede Nacht um die Ohren schlagen muss
  10. Tatsächlich habe ich darauf geachtet, dass das gerade nicht so ist! Ich kenne das so, dass man bei Prinzessinnen-Nähten immer in der Rundung näht, also immer auf dem Seitenteil und nicht dem Mittelteil. Und dadurch muss man einmal von oben und einmal von unten kommend nähen. Ist das doch falsch ? Dann habe ich es die ganze Zeit falsch gemacht. Könnte also der Fehler sein. Probekleid ist noch da - leider aufgetrennt. Aber ist ja recht schnell wieder zusammengenäht. Das weiß ich nun auch Leider gibt es hinten keine Naht. Der RV ist an der Seite - daher: wird leider nichts :-(
  11. Super! Vielen Dank - ich habe heute den halben Tag das Internet durchforstet nach diesem Passform-Problem, aber immer nur die Falten aus der anderen Richtung (also von der Brust kommend) gefunden. Das hieße also, dass hier zu viel Stoff ist und ich die Falten sozusagen in die Seitennaht "hineinziehen" müsste.
  12. Danke, dass du mich noch mal explizit dazu aufgefordert hast :-) Ich hatte das irgendwann ganz am Anfang schon mal ausprobiert und mir dann gedacht: "Okay, auftrennen is nicht. Aber das Probekleid war ja ganz gut." Aber jetzt hab ich es noch mal getestet und meine Ansprüche sind inzwischen so niedrig, dass ichs für machbar hielte, eine Naht aufzutrennen. Wenn man ganz vorsichtig ist, sind die Löchlein nur miniminiklein. So, nächste Frage: Die linke Seitennaht ist ja noch offen. Würde es wohl reichen, wenn ich rechts trenne und dann an den Seitennähten jeweils ein bisschen zugebe?
  13. Danke für die lieben Worte! Träger waren ja eh schon mal geplant, das ist eine gute Idee. Was genau meinst du mit gerafften Chiffonträgern? Kann mir gerade nicht so viel drunter vorstellen. Außerdem hätte sie an sich gerne noch ein "Spitzenshirt" - möglichst leger - das man drüber ziehen kann. Das ist auch schon angefangen und beinahe fertig (war von Anfang an geplan). Hat halt nur lange Ärmel und bei den momentanen (und anhaltenden) Temperaturen bin ich wenig zuversichtlich, dass sie Lust drauf hat, das Ding lange zu tragen Und auf Regen wollen wir mal nicht hoffen, da die Hochzeit auf einer Burg und zum Großteil im Freien ist. Plan: 1. Unterkleid raus. Inklusive Corsagen-Unterbau. Stattdessen nähe ich eine neue Corsage, dieses mal 1-lagig. Ich hoffe, dass das Ganze dann mit dem Oberteil verbunden wieder mehr an das Probekleid erinnert. Einen Versuch ist es wert. Auftrennen und das alte wieder annähen kann ich immer noch 2. Ärmel oder Träger einnähen. 3. Oberteil drüber 4. Rock??? Ich hoffe, dass den Unterrock wegzunehmen was hilft. Was, wenn nicht? Wenn ich die Nähte des Seidenrocks auftrenne habe ich da bestimmt lauter kleine Löcher drin Naja, langsam kann ich es wieder mit Humor sehen. Zumal meine Freundin knallhart ist und sagt, sie zieht alles an, ihr ist egal, wie das aussieht. Aber mit allem will ich sie halt auch nicht gehen lassen.
  14. Ja, das ist drin. Und das Oberteil hält auch wirklich und rutscht gar nicht. Das sitzt bombenfest. Ich habe jetzt erst mal beschlossen, den Unterbau wieder rauszunehmen. Die Seide kann ich zumindest am Rock nicht auftrennen, aber ohne einen der Unterröcke ist es vielleicht nicht mehr ganz so eng...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.