Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

MrsQuack

Members
  • Content Count

    515
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by MrsQuack

  1. Bei Falten werden die ganz korrekt so rum angelegt dass "die Spucke in die Falten rein laufen kann". Gern geschehen für dieses Kopfkino. Und nicht grämen, gibt genug Gesundheitspersonal das es auch mal "falsch" herum trägt..
  2. Chrütli.. Falls du noch mehr machst.. Du hast sie von der falschen Seite bestickt. (ohje ich hasse es Leuten sowas zu sagen ). Aber die Falten die nach oben gehen zeigen immer nach innen. Man spuckt da ja quasi rein...
  3. Corona ist ein behülltes Virus.. Was bedeutet, dass gerade Seife seine Hülle super leicht zerstören kann... Ganz ehrlich.. normaler Weise bin ich auch total für Umweltschutz etc aber haut die Dinger doch in die Waschmaschine oder den Kochtopf von mir aus.. Aber bitte mit Waschmittel. (und ich Zweifel jetzt einfach an dass es Kochprogramm sein muss außer sie hatte wirklich Kontakt zu jemand nachgewiesen infiziertem...da hängen ja hauptsächlich eure Keime drin und eure Klamotten mit denen ihr draußen wart kocht ihr doch auch nicht aus.)
  4. Ich hab mir jetzt auch einen Prototyp genäht. Mit den ungefähren Maßen eines industriellen Models (das bei mir schon immer gut saß und auch bei Mr Quack sehr schön abschließt).. Jetzt teste ich Meida auf seine Waschtauglichkeit und meine gekauften Staubfangtücher gleich mit.
  5. Auch wenn es einen im Sommer vermutlich umbringt.. aber da ich vom Mantel noch einiges übrig habe und es von den sonstigen Eigenschaften als ziemlich sinnhaft erachte.. Hat schonmal jemand Meida Thermovlies bei mehr als 40 Grad gewaschen?
  6. Ich bin garantiert nicht unbedarft.. Bändel sind allg. das angenehmere Gefühl (bei bestimmten Frisuren) aber auch unpraktisch wenn man viel auf und absetzen muss aus div. Gründen... Das Essener Modell sieht einfach nur viel zu knapp aus von der Breite. Das ist mit Verlaub schwachsinnig weil man spätestens beim Sprechen Probleme mit der Größe haben wird... Achja das Runterschieben aufs Kinn ist so eine grauenvoll Unart (die ich von allen Berufsarten von Chefarzt bis Putzfrau ausnahmslos kenne). Führt dazu dass man sich dann alles Aufgefangene ans Kinn schmiert. Lecker.
  7. @Nähbert: Wie groß schneidest du zu? Wie tief legst du die Falten? Dein Model sieht sehr gut aus.
  8. So ich bin auch endlich ein Stück weiter gekommen Und habe zumindest mal das Schnittmuster ausgeschnitten .. Kleine Erfolge oder? Das Meida ist auch angekommen und wurde von meiner besseren Hälfte aus der Packstation gefischt.. da es in einer McKinley Schachtel (?!) geliefert wurde wurden auch gleich mal Hoffnungen auf Weihnachtsgeschenke geweckt .. Das Zeug ist irgendwie cool und ich habe auch das volle Set Anhänger und Aufnäher mitgeliefert bekommen. Jetzt überlege ich ob ich alle Oberstoffteile mit Gewebeeinlage bebügeln werde. Mein Schnittmuster sieht (Raglanärmel) in der Schulterpartie spezielle Schnittmuster dafür vor.. hmm. Ich werde mir auch gleich nochmal alles hier dazu durchlesen wie ihr das mit dem Meida so gemacht habt Die Jacke finde ich im übrigen auch super! Edit: Ich habe auch schon mal Kunstleder verarbeitet, dass so im Körperwärmebereich sich plötzlich ziemlich angefangen hat auszudehnen. Keine Ahnung ob das eine Qualitätssache ist (und ob eine Webkunstpletzgegenseite das besser zusammenhält). Das sollte man vorher meiner Meinung nach aber mal checken. Diese Materialien können wirklich bereits bei normalen Temperaturen ihre Eigenschaften schon interessant verändern..
  9. Ich bin noch keinen Schritt weiter. Die Diskussion wie man das Meida verarbeitet nehme ich aber auch mal interessiert auf.. meines ist nur in irgendeiner Umverteilungsstation verschütt gegangen. Und da ich dieses Jahr keinen Urlaub mehr bekommen habe (alle anderen dafür umso mehr).. Wie gesagt ich hoffe auf einen kühlen Sommer..
  10. Danke auch das merke ich mir.. Der Loden ist grob strukturiert. Ihr seid wirklich super. Ich hab mir als Futter einen Tencel Körper gegönnt. Ich werde vorab eh probieren wie gut ich die Paspelknopflöcher hinbekomme. Vll ja die Paspel daraus. Aber irgendwie hätte ich da Bedenken, dass sie sich doch zu stark abnutzen statt aus Loden. So dick ist der Oberstoff jetzt auch nicht. Ich glaube ich muss das einfach mal genäht haben.
  11. Ich habe gerade gesehe, dass das im Video von Topcat doch gezeigt wurde.. wird das nicht mega dick bei Mantelstoff? ich kann mir das einfach nicht vorstellen.. Also du nimmt Bügelvliseline, aber bügelst sie erst nach dem verstürzen auf? Den Trick merk ich mir, danke!
  12. Ich muss nochmal nachfragen.. ich hoffe ihr kriegt keinen Lachkrampf.. Also ich glaube ich verstehe jetzt so langsam wie man ein Paspelknopfloch macht (und das Paspelfixdings ist mir sehr sympatisch und vll kann ich ja den Nikolaus überzeugen es statt Nüssen zu bringen?) ABER: Also ich näh die Teile ganz am Anfang in die exakt richtige Position in das Vorderteil ein... Was mir aber irgendwie noch ziemlich schleierhaft ist .. wie die Rückseite des Knopflochs im Beleg gemacht wird..??
  13. Das Futter ist ja echt der Hammer! Mein Oberstoff ist mittlerweile auch da.. Und ich werde mir auch noch Meida dazu bestellen. Sonst wird es wohl doch zugig. Ich hab noch nicht mal das SM komplett ausgeschnitten. Und andere hier sind fertig naja vll wird es ein kalter Sommer oder so
  14. Meine Stoffproben waren heute im Briefkasten . Ich habe jetzt die Qual zwischen.. Schönem Loden und schönem Loden.. klasse. Ich hatte gehofft, dass ich einen hässlich finde. Bei dem, den ich einen Tick schöner finde habe ich etwas bedenken, dass er mir farblich als voller Mantel nicht steht. Boah ist das schwer.
  15. Wow ihr seid der Wahnsinn. Ich schau mir mal eure Tutorials an und übe sobald ich den Stoff habe (oder schon mal vorher um es zu verstehen) Vielleicht klappte ja doch mit dem Paspelknopfloch (Englisch ist im übrigen kein Problem für mich)
  16. @Topcat boah das sieht ja schon super aus! Ohne Taschen geht gar nicht. Bei keinem Kleidungsstück (außer vll Leggins) Ich hab bis jetzt nur das Futter gekauft und warte auf Muster für den Loden. (anders rum wäre zwar logischer aber naja) Hat schon mal jemand Magnetknöpfe in einem Mantel gehabt? Ich hab noch nie Paspelknopflöcher gemacht und hab etwas Bammel das zu verhauen.
  17. Haha Entschuldige! Für mich sind die SM von Closet Case so prominent und da auch irgendwo auf den ersten Seiten auf den entsprechenden Sewalong dazu verwiesen wurde.. Ich darf nicht immer von mir auf andere schließen. Ich mag die Seite da es zu vielem eben sehr ausführliche Anleitungen gibt (natürlich nicht auf dem Standard den manche hier nähen.. Aber wenn man gar keine Ahnung hat) und ich so auch schon mal ne brauchbare Jeans geschafft habe Dass Meida überleg ich mir.. Und ich überprüf auch gleich mal ob View B meines SM asymmetrisch ist
  18. Erst einmal hallo in die Runde! Darf ich mich noch anschließen? Ich habe mal fleißig hier nachgelesen. Ihr bringt mein Gehirn zum Rauchen! Ich wollte (den bestimmt bekannten) Clare Coat nähen... Mehr als das Schnittmuster ausgedruckt habe ich noch nicht. Und hier schlüpfen die ersten schon zur Probe rein, hui. Und dank euch habe ich jetzt schon die Frage ob ich so etwas wie Meida brauche oder nicht Aber vielleicht könnt ihr (mir Mantelunerfahrenen) auch weiterhelfen: ich überlege bei einer hier nicht unbekannten Tuchfabrik Loden zu bestellen.. Da bin ich in der Bucht über Panamaloden gestolpert.. Eignet sich das für einen Mantel oder ist das eher was für Möbel?
  19. Wenn ich auch noch meinen Senf dazu geben darf: Ich finde diese Gastgeschenke (auch bei Kindergeburtstagen wo alle ne ganze Tüte voll bekommen?! total furchtbar). Meine Meinung zu Mugrugs, Tatütas und Kleinkrempel schließt sich der großen Allgemeinheit hier an.. Da finde ich ne (neutrale) Tasse, die doch einen Bezug hat (obwohl ich auch ne Tasse als Geschenk schon zu viel empfinde) besser. Auch etwas selbstgemachtes was eben nicht dieser (sorry dafür wer es mag) Standardgrusch dessen Sinn sich mir entzieht ist wäre ok. Aber wenn es etwas sein muss finde ich als Gast was Süßes nie schlecht. Gibt doch immer mal ne Verzögerung mit dem Essen oder so. Da war ich schon oft froh wenn prophylaktisch was zu naschen angeboten wurde
  20. Zur Klärung für mein Verständnis : War die "blablabla" Antwort wortwörtlich "bla bla bla" ?! holla.. Naja wenn dieser Typ meint erst der Kunde müsse ihm Respekt zollen bevor er was tun muss.. Genau das war mal meine Rede bezüglich der Einstellung gewisser Einzelhändler und des kleinen Läden Sterbens in einem anderen Thread. Da tut es mir wirklich nicht leid. Die brauchen sich echt nicht zu wundern wenn sie dann die Ausverkaufschilder wegen Ladenschließung hinbabben müssen..... Gegenbeispiel in meiner Stadt: Stoffladen (tatsächlich gehobene Preise "ächz") aber tolle Auswahl. Die Angestellte merkt sich Kunden und weiß dass ich in 80% zum gucken komme. Jetzt nicht übertrieben freundlich zum beinausreissen, aber guter Service und hilfsbereit die restlichen 20% wenn ich es brauche. Das reicht doch schon. Da hab ich schon Schotter gelassen.
  21. Falls es dein Stil ist würde mir neben dem genannten Etuikleid noch ein edler Jumpsuit einfallen, oder was spricht gegen eine schöne Stoffhose mit Bluse mit oder ohne Blazer (was auch meiner Meinung auch wenn besten mal so tragen lässt..)
  22. Hmm Wenn ich lese : Dass du zuschlagen musst wenn du schöne Dinge in irgendwelchen Stoff Newslettern siehst.. Dein Stofflager aus allen Nähten platzt (wie ironisch).. Klingt das nicht für mich nach "brauchen". Sondern nach schnellen Bedürfnissen befriedigen. Dazu passt auch, dass es momentan für dich verlockender zu sein scheint ne Relaxed Jeans (die man schnell an einem WE hinklecksen kann) zu machen als eine ordentliche, die mehr Arbeit erfordert. Das schreibe ich absolut Wertungsfrei, sondern als Denkanstoß für dich. Anhaltende Befriedigumg bringt meistens nicht der "Quick Fix" sondern Dinge an denen man lange und hart gearbeitet hat. Vielleicht liegt es ja momentan daran?
  23. Hallo, Mal von jemandem der aktuell zwar auch die Zeit hätte aber recht wenig näht ein paar Gedankenanstöße.. "Brauchst" du die ganzen Dinge wirklich, die da auf deiner Liste stehen? Auf meiner Nähliste steht zb auch eine Kulturtasche.. Aber eigentlich (wenn ich richtig ehrlich mit mir selbst bin) habe ich eine. Natürlich wäre eine selbst genähte schöner und vielleicht auch praktischer aber schwups ist aus "brauchen" "wollen" geworden.. Und das kann ich mit recht vielen Punkten auf meiner Nähliste fortführen. Ich gebe zu auch viel auf Pinterest und Co unterwegs zu sein. Das kurbelt den "haben wollen Effekt" auch nochmal ordentlich an. Aber wenn ich auch hier ganz ehrlich zu mir bin ist das auch nichts anderes als blanker Konsum.. Konsum von selbstgemachten Dingen (was irgendwie total pervers ist). Und daran verdient die Industrie mit Schnittmustern, Stoffen und Zubehör mitllerweile heftig mit... Mir hilft es mir das vor Augen zu führen. Dann nähe ich zwar deutlich weniger, aber bemühe mich Dinge zu erschaffen die einem wirklich gefallen anstelle eben so eine to Do Liste der Projekte abzuarbeiten. Außerdem vermeide ich es mittlerweile wo ich nur kann Geschenke und Gefälligkeiten für andere zu erledigen. Nicht im Tausch, nicht gegen Bezahlung. Nicht für Familie. Es funktioniert immer einmal, danach ist man wieder bei "kannst du mal eben".. Nie den Stress wert. Wenn man sich davon einmal losgesagt hat, geht es einmal auch besser. Ich finde dazu gehört dann auch konsequenterweise eben nicht zu sagen: "seht her" ich habe mir diese/s Tasche /tshirt/Kleid genäht. Wenn man seine Nähkunst im stillen genießt ist es meiner Meinung nach wirklich tausendmal entspannter.
  24. Privatverkäufer können die Sachmängelhaftung jedoch im Verkauf (je nach Formulierung mehr oder weniger bindend) ausschließen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.