Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

AndreaDä

Members
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

About AndreaDä

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Vielen Dank @sikibo Soooo, nähe gerade eine Musterhose (Sasha von Closet Case). Bevor es an der schööönen Stoff geht ein Modell aus Gabardine. So sieht das bisher aus. Gefühlt ist sie in Hüfthöhe und am oberen Oberschenkel noch etwas eng. Da wollte ich noch etwas zugeben. Habt ihr noch Tipps für mich???
  2. Habe hier schon so viele tolle Hosen gesehen, dass ich auch wieder voll Lust drauf bekommen habe, eine zu nähen... Habe mir nun die Sasha von Closet Case geladen nachdem ich hier so schöne Exemplare von euch gesehen habe. Ich lasse das gerade auf A0 drucken (zu faul zum Abmalen ) , dann kann ich das gleich ausschneiden und loslegen. Außerdem beschäftige mich erstmal mit der Anleitung und bin auch noch auf der Suche nach dem passendem Stöffchen... Von Closet Case habe ich schon paar Mal die Ginger Jeans in Varianten genäht, von der Passform kommt das bei mir ganz gut hin. Kann mir mal jemand sagen, was UMYH heißt? LG Andrea
  3. Ich habe mal gelesen, dass man bei Jeansstoffen die Schnittteile in einfacher Stofflage zuschneiden soll, weil es sonst zu solchen Verschiebungen kommen kann. Das heißt also, dass eines deiner Schnittteile nicht exakt im Fadenlauf geschnitten sein könnte. Näht noch jemand aktuell an Hosen? LG Andrea
  4. Vielleicht kann ja der Verkäufer dir die Funktionsweise erklären und damit siehst du auch gleich, ob die Maschine läuft. Wenn sie erstmal eingestellt und gut näht, dann näht sie auch. Ich hab ja eine neue gekauft und die war gut eingestellt (so viel gibt es da auch gar nicht einzustellen) und sie näht immer noch super. Schwierig fand ich das Nähen mit der Maschine an sich, da muss man sich erst dran gewöhnen. Aber dann geht das! Ich hab bisher keinen Service oder Techniker gebraucht. Beim Kauf im Geschäft sehe ich keinen Vorteil außer einer kurzen Einweisung, die man vielleicht vom Vorbesitzer bekommen kann. Das ist wichtig, da es dazu kaum was im Netz zu finden ist und da die Betriebsanleitung bei meiner Maschine sehr, sehr dürftig war.
  5. Mit dem Nadeleinsetzen geht ganz gut so frei Hand! Ich bin ja auch kein Profi, was diese Maschine angeht. Die Kantenführung ist recht primitiv gemacht, erfüllt aber bestens seinen Zweck. Bin gerade nicht am Handy, ich schicke bei Gelegenheit ein Foto davon. Man kann sie an der Kante einsetzen wie auch mitten auf einem Projekt. Die Maschine ist sehr schwer, gerade weil sie auch vormontiert ist. Aber mit einem Rollbrett oder einer Sackkarre, kann man sie schon bewegen. Also ich nicht, aber mein Mann kann das. Der tisch ist dabei auch nicht das Schwerste, aber die Maschine ist sehr massiv (Eisen glaube ich). Wenn ich mit 40er Garn nähe, habe ich das oben und unten drin. Durch dicke Sachen haut sie gut durch man muss evtl. mal ein wenig mithelfen beim Materialtransport. Wie eben bei der Nähmaschine auch. Sie näht laut Anleitung bis 1cm Dicke hier muss ich korrigieren: Der Hub ist max 1cm, die Dicke des Nähgutes soll max. 7mm sein, der Nähfußhub ist auch nicht höher. Ich meine, sie ist nur bis 40er Stärke empfohlen, 30er hab ich noch nicht probiert, ob das auch geht. Und ja 80 bis 110 Nadeln, die reichen auch aus! Anschiebetisch war glaube ich etwa 120 Euro, da würde ich allerdings empfehlen, den (wenn man ein wenig handwerklich geschickt ist), selbst zu bauen. Wir mussten meinen auch nacharbeiten, da er nicht 100% ig passte.
  6. Es sind runde Nadeln drin, keine die hinten flach sind. Da muss man manuell das Öhr schön im 90 Grad Winkel einsetzen und dabei beachten, dass die Hohlkehle links ist. Sonst näht sie nämlich nicht. Zusammengebaut hat sie mein Mann, da kann ich nicht viel zu sagen. Sie war aber schon soweit vormontiert und eingenäht und er musste sie nur noch wieder zusammensetzen nach dem Transport. Wir haben sie selber abgeholt. Ich habe den Servomotor und kann einzelne Stiche mit ihr nähen, das würde ich auf jeden Fall wieder nehmen! Außerdem habe ich eine Kantenführung gekauft, da ich viel absteppe und das wird einfach schöner und gleichmäßiger geführt. Manche Leute können das auch manuell gut, ich arbeite halt gerne mit Führungen. Den Anschiebetisch habe ich auch gekauft, da ich viel Klamotten nähe, ist das ganz schön. Das Nähgut liegt so schön auf und zieht nicht so runter. Das Tischgestell habe ich erst ohne den U-Ausschnitt genommen, da ich nicht wusste, ob ich den überhaupt brauche. Den hat mein Mann mir gerade vor 2 Wochen dann selber hineingesägt, da ich doch auch schon mal einen Schuh drauf hatte und den nicht drehen konnte, um die Ferse zu nähen. Auch beim Nähen von Taschen, habe ich nun mehr Wendeplatz.
  7. Hallo, ich bin wieder da... Ich kann sagen, meine Anfänge mit der Pfaff 335 waren nicht so ganz einfach. Ich habe das Teil so manches Mal total verflucht! Wir wohnen sehr ungünstig, was Service oder Beratung angeht, da ist nichts in der Nähe. Die Anleitung war mehr als dürftig! Sowas ist man von Haushaltsnähmaschinen absolut nicht gewohnt. Und auch Online ist nicht so leicht, Hilfe zu finden. Mittlerweile haben wir uns angefreundet. "Er" ist ein echtes Arbeitstier (meine HH-Maschinen sind die "Damen" ) Ohne persönliche Anleitung ist das Teil nicht so leicht zu verstehen, weil es doch ganz anders ist, als eine HH-Nähmaschine. Womit könnte ich euch denn vielleicht weiter helfen? LG Andrea
  8. Oja, den Bericht hatte ich auch schon gefunden! Der ist sehr interessant und informativ und hat meine Kaufentscheidung auch positiv beeinflusst
  9. Hallo ich habe mir für private Zwecke eine neue Pfaff 335 zum Nähen von Taschen, Portmonnaies und was sonst so anfällt bestellt. Das wäre bei mir die Reparatur von Pferdedecken z. B. Die "normalen" Haushaltsnähmaschinen sind da doch mit überfordert oder bringen nicht die von mir gewünschte Stichqualität. Wie ich schon gesehen habe, ist die Bedienungsanleitung recht kurz gehalten. Ich bin schon ganz gespannt auf die "neue" und suche Leute, die vielleicht auch so eine Maschine haben, damit wir uns dazu austauschen könnten. Ich habe da bestimmt 1000 Fragen dazu... Was näht ihr mit der Maschine? Wie kommt ihr mit ihr zurecht? Die Pfaff 1245 ist wohl ähnlich zu dieser nur mit Flachbett. Freue mich auf eure Erfahrungen und Berichte! Andrea
  10. Hallo, hat vielleicht auch jemand den Schnitt HP 1006 Metropolitan Urbanista Coat Dress? Wieviel ist wohl die Nahtzugabe und die Saumzugabe bei Hotpatterns in der Regel? Auf meiner Pattern kann ich den Teil zu den Angaben nicht finden... LG Andrea
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.