Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Chachacha

Members
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

About Chachacha

  • Rank
    Neu im Forum
  1. hallo Xtassix ! Das Versäubern der Stoffkanten ist natürlich immer ratsam. Und auch die Nahtzugabe sollte dabei auch nie zu sparsam ausfallen, da sich, besonders bei locker gewebten Stoffen aus weichen Garnen sonst alles von innen her aufribbeln kann. Das passiert besonders leicht bei Teilen, die viel in Gebrauch sind und oft gewaschen werden. Ich kann auch aus eigener Erfahrung nur raten, IMMER hochwertiges Marken- Nähgarn zu verwenden. Das ist zwar etwas teurer, aber Du hast viel mehr Spass beim Nähen und längerfristig die besseren Ergebnisse. Das fängt oft schon bei der Verarbeitbarkei
  2. Liebe Rhabatti, erstmal: willkommen bei den Nähbegeisterten! Lass Dich von solchen technischen Anfangsproblemen nicht entmutigen! Die Probleme können mechanischer (Rückwärtsgang verklemmt) oder elektronischer (Technik spinnt) Natur sein. Einen Feststeller für den Rückwärtsgang gibts nicht zufällig? Leider schreibst Du nicht, welche Massnahmen Du schon ergriffen hast und ob die Maschine IMMER und NUR NOCH rückwärts näht. An der Fadenspannung liegt es ziemlich sicher nicht. Die hat auf den Transporteur keinen Einfluss. Hast Du schon mal probiert, einen anderen Stich einzustell
  3. Ja, so werd ichs machen, danke für den Tip! Hab grad auch ein bisschen in der Werkstatt meines Mannes gekruscht und ein langes Metallwinkelmass gefunden. Er soll mir jetzt in ein dickeres Brett eine Nut fräsen, in die ich das Mass schieben kann. Dann steht es sogar von selber! ( ähem, hoff ich. sonst soll er sich was einfallen lassen.)
  4. @Catweasel: danke! Hast Du Dich schon final für einen Schnitt entschieden? Oder hast Du sogar schon angefangen zu nähen? Bitte Bilder, wenns' so weit ist:) @nikanina: es freut mich sehr, dass meine Ausführungen vielleicht hilfreich sind. Stellst Du dann auch Bilder Deines Modells ein? Würde mich auch sehr interessieren! also: Hier ist also der fertig zusammengefügte Oberstoff der Corsage. Ich habe die bestickte Dupionseide mit Vlieseline M 12 gedoppelt. Ich finde, das fühlt sich sehr gut an, kaschiert auch ganz gut die darunter im Futter liegenden Spiralfedern bzw. Tunnels u
  5. Soooo! und hier noch ein paar Fotos zur finalen Corsage mit Rock. 1. Corsage Schnitteile der Futtercorsage. Material: Schweizer Batist aus merzerisierter Baumwolle, fixiert mit Vlieseline H 200 Zusammengenäht, versäubert. Beim Zickzack- Versäubern nicht am Stoff ziehen, Fältchen! Biegungen und Kurven eingeschnitten und rundgebügelt. In Ermangelung eines Schneider- Rundpolster hab ich meine Hand mit einen dünnen Handtuch mehrfach umwickelt und die Kurven darüber gebügelt. Köperband für Stäbchentunnel aufgesteckt... ...und genäht. Es empfiehlt sich, VO
  6. Schnell, während die Kleine schläft und der Große der Oma den Kühlschrank leer ißt, hier ein paar weitere Dokumentations-Schritte im Probemodell des Hochzeitsoutfits meiner Schwester, bestehend aus Corsage und Tellerrock mit Petticoat: 1. Corsage, Hohlkreuzanpassung: Am Modell abgesteckt(siehe früherer Beitrag) und die Überlänge am Papierschnitt rausgenommen. Bei weniger starkem Hohlkreuz reicht es wohl aus, die Überlänge nur an den Mittelteilen rauszunehmen, hier war es nötig, einen Keil von den mittleren über die seitlichen Rückenteilen bis zur Seitennaht zu entfernen. Dafür musste auch
  7. Iiiiks, ich wünschte, ich hätt auch noch elf Wochen! Nur noch vier bei mir, bzw. am Freitag,warens noch vier! Aber, wie nett, dass Du nachfragst, liebe Claudia! Ich hab schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich hier gar nix mehr geschrieben habe. Komme wegen Hausplanung, Ostern mit der ganzen Familie, Gartenarbeit, Kindern zu keiner Dokumentation nix mehr. Fotos sind aber gemacht! Habe nach den Veränderungen für das Hohlkreuz den Schnitt wie angekündigt modifiziert und schon das neue Futter der Corsage fertig inklusive Tunnels für die Stäbchen. Bin dann mal zwischenzeitlich, (ehrlich ge
  8. Wow, super. Das werde ich mir auf jeden Fall näher ansehen. Danke Euch für den Tip! Teresa
  9. Yippieh! dann leg ich jetzt los! hab gestern Nacht noch alles aufgetrennt und dann sehnsüchtig auf Eure Antworten gewartet. Auf die richtige Fitting- Pose achte ich normalerweise auch streng... ist auf dem Foto nur eine Ausnahme, sonst sitzt die Corsage vorn auch ganz glatt. @catweasel: Tea Length gerade in - ach soooo! na dann.... kann ich das ja beruhigt zu meiner Verteidigung anführen, falls jemand deswegen mosert. Mal sehen, vielleicht kann ich das beim Rockabrunden später dann noch modifizieren, bin auch nicht sooo der Fan. Deinen Buchtip wüsste ich übrigens super gern!! Habe bis
  10. So, jetzt bin ich vom nochmaligen Anprobieren zurück. Siehe Fotos! Von vorne sitzt es ja ganz gut, abgesehen von den kleinen Ziehern durch den gesteckten Saum, dem krumpeligen RV in der linken Seitennaht und durch noch nicht einwandfreies Bügeln, vor allem an der Kante oben. Die vordere Saumkante wird natürlich auch gerade. Aber hinten! Gaaaaar nicht schön! Ich befürchte, es reicht nicht, nur am mittleren Rückenteil zu "kneifen". (ich weiß nicht, warum das Photo immer verkehrt herum ist, ich kann machen, was ich will, sorry!! ) Die Faltentiefe beträgt zwar sogar in der Mitte, also an
  11. Liebe Catweasel, ja, den Gedanken hatte ich auch schon. Bei Sewnsushi's Korsettanleitung wird auch nur eine Näheinlage als Oberstoffverstärkung verwendet und nix beklebt, wenn ich mich recht erinnere. Leider habe ich noch keinerlei Corsagenerfahrung. Ich trau mich nicht, die Bügeleinlage ganz wegzulassen :-(. Aber die H 200 muss reichen! Ich habe aber eine Corsage, die mir meine SchwiMu freundlicherweise überlassen hat, - eigentlich wegen der Stäbchenverarbeitung - ein bisschen aufgetrennt. Es ist eine relativ locker sitzende, also nicht so sehr figurformende Corsage. Hier sind Ober-
  12. Vielen Dank für Eure Zeit und motivierenden, hilfreichen Kommentare! Habe nicht zu hoffen gewagt, dass sich jemand durch meinen "Roman" (@ die_isa ;-) )wühlt! Je länger ich die Fotos angeschaut habe und jetzt auch Eure Bedenken wegen der Hohlkreuzfalten lese, desto mehr schrecklich und im wahrsten Sinn des Wortes untragbar finde ich sie auch. Komisch, manchmal braucht man ein paar Tage Abstand, um sein Werk objektiv bewerten zu können....das eine, das vorher furchtbar störte (z.B. leicht schiefe Naht) fällt auf einmal gar nicht mehr auf . Und anderes sticht auf einmal total negativ ins
  13. Ich hab mit Bügeleinlage auf Microfaser schon schlechte Erfahrungen gemacht. Die Einlage hat sich trotz exaktem Befolgen der Anleitung sehr schnell wieder abgelöst. Ist aber schon ein paar Jahre her. Vielleicht hat sich die Technik inzwischen verbessert. Wobei ich zugeben muss, dass ich Einlage für Leder noch nicht verarbeitet habe. Will damit sagen: auf jeden Fall ausgiebig testen! Sonst ärgerst Du Dich, wenn, wie bei mir, nach dem Nähen die BÜGEL- Einlage nur mehr durch die NÄHTE gehalten wird. Es würde mich interessieren, zu welcher Entscheidung Du kommst! Viel Erfolg! Teresa
  14. Endlich meine Erfahrungen mit dem Probemodell für Corsage und Tellerrock: Die beiden Modelle von Butterrick und Burda sind auch sehr klasse! Sieht meinem Modell sehr ähnlich. Bei unserem Modell sollte „beides nach der Hochzeit wieder zu verwenden sein“, am besten also: Kombination von Ober- und Rockteil. Rock nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz , „damit es trotzdem noch elegant ist“ und es darf aber auch nicht an der „dicksten Stelle der Beine“ enden -ich lach mich tot! Bei 1,72m und 59 kg. Zunächst war das gesamte Outfit Modell burda 7473 A geplant. Weil die gewisse Steifigkeit d
  15. oooooh, das Kleid ist ein T R A U M !!! Das darf ich gar nicht meiner Schwester zeigen, sonst kommt die auch noch auf Ideen.... ;-) Bin sehr gespannt, wie Du das umsetzten wirst! Bzgl Schnittteilen bin ich nun nicht mehr nur am Überlegen, wo die Nähte sein sollen, sondern auch, wie ich die Schnittteile in den Stoff lege. Habe jetzt VIER verschiedene Varianten für die Positionierung im Fadenlauf ausgearbeitet. Ich bin Profi im Verkomplizieren..... Denn die Dupionseide hat ja schon eine gewisse sichtbare Querstrukturierung durch die leichten Verdickungen im Schussfaden. Die Corsage is
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.