Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Crowley

Members
  • Content Count

    1645
  • Joined

  • Last visited

About Crowley

  • Rank
    Bringt Bettzeug mit

Personal Information

  • Wohnort
    NRW
  • Interessen
    Nähen, Basteln, Katzen

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 770QE mit Stickmodul, Janome MC 500E, Bernina L460, Janome 2000 CPX, Pfaff Quilt Ambition 2.0

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe Fotos für euch: Das ist Schnittmusterpapier, dass ich auf dem Holländischen Stoffmarkt gekauft habe. Ich habe es auf meine Schneidematte gelegt und wie man sieht, scheinen die Linien nur leicht durch. Wenn man Schnittmuster, die in der Regel schwarze Linien haben, sieht man die Linien besser. Das Paoier hat eine glattere und eine stumpfere Seite. Auf der Stumpfen kann man gut mit einem Bleistift zeichnen. Das ist Schnittmusterpapier von Snaply. Hier liegt die gleiche Schneidematte drunter und man sieht die Linien sehr gut. Das Papier ist von beiden Seiten glatt. Am besten kann man darauf mit einem Edding oder ähnlichem zeichen. Insgesamt fühlt sich das Papier etwas pergamentähnlicher an. Es hat eine gute Festigkeit.
  2. Diese Woche habe ich echt einen Näh-Durchhänger. Montag und heute konnte ich mich nicht zum Nähen aufraffen und gestern war ich beim Sport, also war auch nichts mit Nähen. Morgen will ich auch wieder zum Sport.
  3. Ich nehme Ersatzvlies für Bügelbrettbezüge. Gibt immer Mal wieder z.B. bei Aldi. Wenn man Thermolam nimmt, sollte man auf jeden Fall zwei Lagen nehmen. Eine Lage wäre mir viel zu dünn. Da bekommt man schnell heiße Finger.
  4. Als ich das Shirt genäht habe, hatten wir mit um die 35 °C Hochsommer.
  5. Danke dir! Mir würde das mit dem Garten auch so gehen. Da bin ich echt Kontrollfreak. Das ist auch der Grund, warum ich den Garten allein an den Hacken habe. Woher soll mein Freund wissen, was ich mir als richtig vorstelle. So richtig erklären kann man das nicht immer. Schnittarbeiten mache ich sozusagen aus dem Bauchgefühl heraus. Bisher hat bei uns jede Renovierung länger gedauert als erwartet. Irgendwas dauert immer länger als zunächst angenommen oder es tun sich irgendwelche Probleme auf, die erst nicht ersichtlich waren. Da kann man vorher so gut planen wie man nur kann, das ändert nichts daran. In der Regel kaufe ich die Plottdateien oder ich hatte auch schon mal Glück ein Freebie (z.B. Hello Summer) zu bekommen. Allerdings bearbeite ich die gekauften Dateien oft noch. Z.B. die Blumen auf dem grauen Shirt waren ursprünglich eine Plottdatei für eine Farbe. Ich habe die quasi "auseinander gerupft", damit ich die in mehreren Farben plotten kann. Da muss man manchmal ziemlich grübeln, wie man das am besten macht. Leider habe ich auch schon feststellen möchten, dass selbst Plottdatei, die etwas teuerer waren, nicht immer anwenderfreundlich sind und man noch mal viel Zeit investieren muss, um sie plottbar zu machen. Ich habe aber auch schon mal was per Grafik- oder Plotterprogramm nachgezeichnet und geplottet. Aber das sind Plotts die nicht zeige, weil es nicht meine eigenen Motive waren und ich keine Urheberrechtsprobleme heraufbeschwören möchte. Von zwei meiner Katzen habe ich recht aufwändig Fotos ins Plottdateien übertragen, aber ich habe noch nicht da richtige gefunden, auf das ich sie plotten möchte. Aber irgendwann plotte ich die beiden noch. Danke! Als ich die erste bunte Hose genäht habe, (davon gibt es noch kein Foto) war ich erst sehr skeptisch, ob ich mich darin wohl fühle. Ich hatte sonst immer nur einfarbige Hosen, meistens blaue Jeans. Jetzt liebe ich die gemusterten Hosen und kann gar nicht genug davon bekommen. Danke!
  6. Hier geht es weiter: Das ist jeweils das Top Livia von Pattydoo. mit Plott mit Plott und Strass Und dann habe ich noch einmal das Top Lady Rosalie von Mialuna genäht.
  7. Ja, stimmt, ich schulde euch noch einige Fotos. Dann fange ich mal mit den ersten an. Zuerst gibt es Fotos von der Sommerhose (Mallorca von Pech & Schwefel), die ich schon oft erwähnt habe. Das ist die Hose mit etwas enger geschnittem Bein (Material: Baumwolljersey). Hier ist noch eine Detailaufnahme. Die Taschen sind leider nicht gut zu erkennen. Und das ist sie mit weiterem Bein (Material: Musselin). Dann habe ich mir eine Cullotte genäht. Die macht keine wirklich schöne Figur, aber für Zuhause ist die super, da luftig und sehr bequem. Von der Hose hatte ich bereits letztes Jahr welche genäht. Das ist mein bereits erprobter Leggingsschnitt Lillian von Pattydoo allerdings zum ersten Mal in 3/4 Länge. Sie ist auch eine Zuhausehose. Das ist das Top Livia von Pattydoo mit Blümchen-Plott. Vorderseite Rückseite
  8. Mir gefällt die Hose auch sehr gut. Ich nähe gerade für mich Sommerhosen im ähnlichen Stil. Die tragen sich so super angenehm und sind echt schnell genäht. Für ein T-Shirt brauche ich oft länger. Das Kleid steht dir sehr gut und die Schuhe passen wirklich wie dafür gemacht. Das ist typisch Katze, man muss sich mit aufs Foto schmuggeln. So Renovierungen können sich ungewöhnlich lange hinziehen. Das kenne ich. Immer wieder denkt man, dass man bald fertig ist und dann fehlt doch noch immer etwas. Ich wünsche weiterhin gute gelingen. Sagt doch nicht das böse Wort mit "Gar" am Anfang und "ten" am Ende. Ich muss auch noch die Strauch-Elektroschere rausholen und Büsche schneiden. Insbesondere der Feuerdorn wuchert wild vor sich dahin. Den muss ich in Kürze in Form bringen bevor der völlig aus dem Ruder läuft. Um einen Gärtner zu beauftragen bin ich zu geizig. Obwohl ich gestern gar nicht so lange (max. 3 Stunden) genäht habe, habe ich gut was fertig bekommen: - noch eine Sommerhose (ich kann immer noch nicht aufhören ) - eine 3/4 lange Leggings für Zuhause - schon mal alle Nähte von einem Top zugenäht Am Samstag war ich in Duisburg und habe mir zwei Paar Schuhe (Snikers und schuheinlagen-geeignete Ballerinas) gegönnt. Abends war wir bei einem neuen Italiener essen, der fußläufig zu erreichen ist. Gestern war in Duisburg Marinamarkt. Von dort habe ich 5 kleine Gläschen Fruchtaufstrich mitgenommen. Bin gespannt wie die schmecken.
  9. @Nixe28 Gute Ausbeute! @Marieken Ich habe gerade in einem anderen Thread gelesen, dass du mit dem Anschließtisch von der Bernina Nähmaschine nicht zufrieden bis. Ich vermute, dass das konstuktionsmäßig ähnlich ist wie bei meiner Bernina. Mein Tisch wird nur angeschoben und ist dann quasi frei schwebend. Ich bin mit dem Anschiebtisch sehr zufrieden bzw. hatte damit noch nie Probleme. Ohne Tisch würde mir was fehlen, dann wüsste ich gar nicht, wie ich den Stoff vor der Nadel gut führen könnte. Die Größe finde ich auch ziemlich gut. Zugegeben, wenn man sich draufstützen würde, würde der nachgeben und wenn man dran rumwackelt, hat der Spiel, aber ich stütze mich bei Nähen nicht darauf ab (da liegt nur der Stoff drauf und das Stoffgewicht ist kein Problem) und ich führe den Stoff vor der Nadel mit den Fingern.
  10. Das hoffe ich. Ich mache sowas zum ersten Mal. Ich hoffe, dass es mir gefällt und dass es nicht nur Folien in rosa und pink gibt (mit den Farben kann ich nichts anfangen).
  11. So genau weiß ich das auch nicht. Da es ja eine Überraschung sein soll, steht in der Produktbeschreibung nur etwas von Sachen zum Plotten. Ich gehe hauptsächlich von Folien aus. Es sollen auch Sachen dabei sein, die es sonst nicht zu kaufen gibt. Wenn ich das richtig verstanden habe, bekommt man im November 24 Umschläge zugeschickt. Zusätzlich zum Kalender gibt es eine Facebookgruppe oder wahlweise einen Emailverteiler, in dem es täglich noch zusätzlich etwas gibt. Ich vermutet mal Plotterdateien und vielleicht Bastelanleitung, etc. .
  12. Ganz vergessen zu erzählen. Ich habe mir gestern schon einen Adventskalender bestellt. Dieses Jahr werde ich einen Plotterkalender haben und bei solchen Kalendern, laufen jetzt schon die Vorbestellungen. Das ist das erste Mal, dass ich so einen Kalender haben werde und so früh habe ich mich auch noch nie um einen Adventskalender gekümmert. D.h. dieses Jahr gibt es keinen Rubbellos-Kalender.
  13. Wie kalt ist es bei euch denn? Bei uns sind nachts und morgens so ca. 10-13 °C und tagsüber sind es über 20 °C (gestern z.B. 23 °C). Ich finde das Wetter derzeit ziemlich genial, oft sonnig, nachts schöne Abkühlung und tagsüber nicht zu heiß und man braucht trotzdem keine Jacke über dem T-Shirt anziehen, Leider sind die niedrigen Nachttemperaturen bei uns im Haus noch nicht so ganz angekommen, aber wir sind auf einem guten Weg. Gestern waren es 23,5 °C im Schlafzimmer, vorgestern noch über 25 °C. Bei Temperaturen wie gestern kann ich schon ganz gut schlafen, wenn das Fenster komplett geöffnet ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.