Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

katha

Members
  • Content Count

    774
  • Joined

  • Last visited

About katha

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Dortmund
  • Beruf
    Studentin

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Bernette 80e

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Es gibt eine Vorschau mit technischen Zeichnungen Klick
  2. Jetzt gibt es auch bei den Ukrainern eine Vorschau Klick
  3. Gerade habe ich die ersten Vorschauen gesichtet. Bei den Ukrainern und bei den Russen. Diesmal mit Bademode.
  4. Der verlinkten Schnitt hat laut Foto die Größe 46. Ich habe den Schnitt vor Jahren für mich in 38/40 genäht und daher massiv verkleinert. Das war etwas Arbeit, aber das Ergebnis hat sich gelohnt, das Kleid macht eine sehr schöne Sillhuette.
  5. Der Schnitt ist doch für Strickstoffe gemacht. Das Bündchen muss sicher gedehnt angenäht werden, damit das Armloch nicht ausleiert.
  6. Die Jacke klingt ja wirklich interessant! Da würde ich gerne ein Foto vom Endprodukt sehen! Falls du noch Topfgummis nähen willst hilft dir das vielleicht weiter: Ein durchschnittlicher Pferdeschwanz hat einen Umfang von etwa 7cm. Natürlich ist das aber bei jeder Frau und jedem Mann individuell. Zopfumfänge von unter 5cm sind eher selten, gibt es aber auch. Nach oben hin ist natürlich viel Luft, aber spätestens ab einem Zopfumfang von 10cm hat man sehr dickes Haar. Wobei es durchaus auch Umfänge von 13cm und mehr gibt, ist das natürlich dann doch eher selten.
  7. Ich denke nicht, dass das so optimal werden würde, da du ja Abnäher für eine taillierte Form brauchst. Die später reinzubasteln ist eher schwierig. Ich denke ich würde einen (Wickel-)Kleiderschnitt abwandeln. Evt. Eine Nummer größer, damit Schlafanzug oder Nachthemd darunter Platz haben... Deine Bedenken bezüglich der Mantelschnitte teile ich.
  8. Ich würde aus einem Kontraststoff Streufen in beide Seitennähte einsetzen. Das ist zur Zeit ja bei Hosen modern unx köntte ich mir bei deinem Stoff auch gut in schwarz oder weiß vorstellen. Due Taille musst du dann wieder enger machen, aber den Streifen würde ich bis oben gleich breit lassen, damit es gewollt wirkt. Eine Elipse auf Höhe der Pobacken wirkt wohl eher etwas angestückelt und würde ich daher nicht machen.
  9. Hallo, Bitte zeichne mal auf dem Probeteil die Taille an, die sieht im Probeteil eher hoch aus. Das Taillenband sollte an der Unterkante der Rippenbögen sitzen, ist es höher kann das beim stärkeren Schnüren drücken. Du könntest dann auch noch die Taille stärker reinnehmen wenn du willst. Die Silhouette ist noch sehr mild. Dann würde ich aber die Hüfte nicht enger nähen, weil das, was du an der Taille komprimierst ja woanders hingedrückt wird.
  10. Vielleicht ist das Top im Rücken zu eng? Wenn man die Arme nicht bewegen kann liegt es häufiger daran als am Ärmel oder Armloch. Das würde ich auf jeden Fall zuerst ausschließen, bevor du am Ärmel etwas änderst.
  11. Ich habe mal auf einer Trachtenschau in Holland gehört, dass in der Schwangerschaft ein Band in die Haken und Augen der Mieder geschnürt wurde, als Erweiterung. Vielleicht wurde das bei Dirndln auch so gemacht. Vermutlich wurde die Schürze dann über den Bauch gezogen, um die Lücke zu verdecken. Dabei muss man beachten, dass die kurze Dirndlbluse, die unter der Brust endet, erst eine neuere Erfindung ist, die nicht zur traditionellen Tracht gehört.
  12. Hallo, ich nehme bei solchen Röcken in der Regel nur einmal die Länge aus Futterstoff und lege sie in der Taille in Falten. Ab etwa Knielänge lass ich noch einen Schlitz, um genug Gehweite zu haben. Das geht schnell und einfach und ist stoffsparsam. Ein Futter, das als Vollteller zugeschnitten ist, müsstest du wie den Oberstoff abrunden und es verbraucht viel Stoff!
  13. Der Standardslip scheint heute aus elastischem Stoff zu sein, das stimmt. Es gibt aber auch grade bei höher preisigen Dessous viel Webware, grade Seide wird dort viel verarbeitet. Und Seide trägt sich als Dessous einfach einmalig. Passender Schnitt, der für den Stoff ausgelegt ist vorausgesetzt.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.