Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Stoffea

Members
  • Content Count

    20
  • Joined

  • Last visited

About Stoffea

  • Rank
    Neu im Forum

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. nähfußdruck ist richtig, mit dem auswaschbaren Vlies werde ich bei Gelegenheit auch mal versuchen. Ich habe im Moment dieses Vlies nicht.
  2. das ist eine Idee, die ich mal versuchen werde. Ich hatte nur gedacht, daß es mit vorher versäuberter Kante "ordentlicher" aussähe :-)
  3. Hallo, mal wieder ein Problem: Mir gelingt es nicht dünnen Viskosejersey mit der Overlock zu versäubern. Ich möchte die Bündchenkante einer Leggins oben versäubern und dann 2 cm umschlagen für einen Tunnel. Das wird immer sehr ungleichmäßig. Doppelt umschlagen wollte ich nicht so gerne. Vielleicht jemand einen Verarbeitungstip. Danke fürs Lesen und ....
  4. Mein Problem besteht darin, daß ich bei der Anprobe die Taillenlinie etwa 2 cm vertiefen muß. Das bedeutet, daß dann bei der Passe 2 cm fehlen - besonders an der Seite - und das sieht nicht gut aus. Ich wollte also die Hose mit Abnähern und richtiger Taillenlinie (probehose) nähen und würde danach wieder die Passe konstruieren. Jedenfalls hatte ich mir das so gedacht. Oder sollte man die 2 cm an der Passenansatznaht kürzen???
  5. Danke, ich ahne, was du meinst und werde es mal versuchen
  6. Hallo, irgendwo - vielleicht auch hier - habe ich mal eine Anleitung gesehen, wie man z.B. bei einer Hose die rückwärtige Passe in Abnäher verwandelt. Abnäher durch Passe ersetzen findet man überall, aber den umgekehrten Weg finde ich nicht. Vielleicht jemand einen Tip für mich? Danke
  7. :-) das ist mir schon klar, aber bei diesem Schnitt ist die Kurve im Vorderteil wesentlich kleiner, als bei "üblichen" Schnittmustern - fast gerade.
  8. Hallo liebe Nähkünstler, eine Frage zu der oben genannten Hose: Der Kreuzpunkt der Schrittnaht liegt ziemlich weit vorne. Im vorderen Schnitteil ist also nur eine eher kleine Kurve. Kann mir jemand verraten, wozu das gut ist? Danke für euer Nachdenken :-)
  9. Warum wird der Bund auf halber Höhe längs durchgesteppt??? Wird das Gummi also komplett mit festgenäht??? zunächst aber mal danke für deinen Hinweis. Es scheint also sinnvoll zu sein das Gummi über die komplette hintere Hälfte des Bundes einzunähen.
  10. Hallo, aus Bequemlichkeitsgründen würde ich gerne einen angesetzten Bund mit entweder 2 kleinen (ungefähr 5cm) Gummiabschnitten an den beiden Seiten, oder einem etwas größeren Abschnitt in der hinteren Mitte nähen. Muß ich da irgendwelche "Extraöffnungen" einfügen, oder wie macht man das am einfachsten. Irgendwie finde ich nicht die passende Lösung. Es soll nicht verstellbar sein - dazu findet man bei Kindersachen Vorschläge. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung und kann mir helfen. Dank im Voraus für Hinweise
  11. Zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge: Ist die überlappende Blende im ersten Beispiel aus Bündchenstoff oder aus dem Viskosejersey? und wird die von der Nähtechnik her einfach wie ein überlappender V-Ausschnitt angenäht? Das scheint mir im Augenblick die für mich leichteste Variante zu sein. Ich hab den Schrägstreifen schon wieder ganz abgetrennt inzwischen. Die anderen Variationen gefallen mir auch sehr gut und davon werde ich das eine oder andere mal ausprobieren - dann absichtlich und nicht als Notlösung.
  12. Hallo, bei einem Shirt aus dünnem Viskosejersey ist leider der V -Ausschnitt zu tief (und überhaupt zu weit) geraten. Ich überlege nun einen Einsatz - wie auch immer das funktionieren soll - zu nähen, oder geht auch ein richtig breiter Schrägstreifen zum Einfassen, oder könnte man "einfach" einen großen runden Ausschnitt schneiden und dann eine große Blende daran setzen???? Oder....????? Für Ideen wäre ich sehr dankbar :-)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.