Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Pfaff262

Members
  • Content Count

    175
  • Joined

  • Last visited

About Pfaff262

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Neuss
  • Interessen
    Nähen, Lesen, Walken

sonstige Angaben

  • Maschine
    mehrere Pfaffs, Janome-Overlock, Riccar 528, Elna Supermatic
  1. Auch wenn das Bild schon älter ist, muss ich doch posten, dass es klasse ist. Wie hast Du denn den Ausschnitt nach oben bekommen? An den Schnittteilen hoch gezeichnet und dann verbunden oder wie?? Gruss Christine
  2. Nur als Info zu der BP-Tiefe: bei Patrones liegt der Brustpunkt super hoch. Ich habe 27 und muss ihn bei der Patrones immer mind. 2 cm nach unten verlegen.
  3. Ich finde es auch suuperklasse. Vielen Dank Ob ich doch mal meinen BH von Sewy nähe? Du machst einem richtig Lust darauf. LG Christine
  4. Bei den Usern sehe ich es zwar auch nicht als Arbeit im Sinne von Datenpflege, Datenbanksicherung, Remodellierung der Datensätze etc dami das ganze technisch überhaupt laufen kann, aber wenn kein User etwas reinschreibt, läuft es nicht. Und wenn nur Anfragen von Anfängern kommen und keine Antworten, läuft es auch nicht. Aber wenn die 100. Frage nach dem Nähen von Stretch-Stoffen kommt, obwohl das alles schon zigmal erklärt wurde und manche zwar Fragen ins Forum einstellen können, aber der Suchfunktion nicht mächtig sind und noch ähnliche Sachen-- dann sehe ich das Arbeit von Usern, die geduldig sich hinsetzen und die Lösung halt wieder neu eintippern. Um Missverständnissen vorzubeugen--ich rede jetzt nicht von mir---so geduldig bin ich nicht. Ich erkläre gern und bin auch als sehr hilfsbereit bekannt, aber ich erwarte von dem anderem auch , dass er mitdenkt und auch mal in eine Anleitung, User Guide oder ähnliches reinschaut. Das habe ich unter Arbeit der User verstanden. Und vor einigen Jahren sind genau aus diesem Grund einige tolle Näherinnen abgewandert, was von vielen sehr bedauert wurde, da damit doch auch sehr viel Sachverstand verlorenging. Dafür wurden zwar im Gegenzug dann von Ihnen Blogs eröffnet, aber ich finde einen zentralen Datenpool zum Nachschlagen besser als x-Blogs. Deswegen liebe ich zum Beispiel auch den patternreview . Superstrukturiert und sehr sehr viele Informationen. Und falls Peter zufällig hier rein schaut,ein Vorschlag: wollte schon länger mal schreiben, ob man bei den Bildern nicht eine Vorgabe machen kann, analog o.a. Will sagen :die Reihenfolge der Überschrift bei Bildern ist vorgegeben, damit jeder später alle Suchergebnisse bekommt. z.B. ;; und darunter auch den Text strukturieren ich finde Patternreview hat gute Vorgaben gemacht. So kann man ganz schnell über einen Beitrag lesen. Weiss genau wo die von einem gewünschten Angaben stehen ect
  5. Das letztere sehe ich auch so, das es Geld kostet und das es irgendwo herkommen muss. Aber für mich (und ich rede nur für mich) ist es ein Unterschied, ob Werbung in einem Forum gemacht wird oder ein eigenständiges Unternehmen gegründet wird. Und ja - ich habe es die vergangenen Jahre als Interessenforum gesehen, das durch die Arbeit der zwei Administratoren ermöglicht wurde (vielen Dank im nach hinein für Eure Mühe) aber auch durch die Arbeit der User ge-belebt und erhalten worden ist. Ich denke, diese Sichtweise ist nicht so realitätsfern. Wir haben auf der Arbeit auch zig Foren, aber manche schlafen im Laufe der Zeit ein, weil sich die Themen ändern, die User ändern und noch viele andere Gründe ausschlaggebend sind. Daher ist es doch normal, wenn Änderungen eintreten, dass nicht alle sie mittragen. Es ist doch klasse- was hier bisher alles abgebildet wurde und auch Deine Mühe, Peter, und auch vorher die ganzen Jahre die von Anne. Und meine Wahrnehmnung hat sich so ausdgedrückt, dass ich dieses Forum immer auf meinen DV-Kursen als ABSOLUT POSITIVES BEISPIEL dargestellt habe. Ich hatte es eine Zeitlang immer in meinen Lehrgangsunterlagen als u.a. als Beispiel für Foren dabei. Gruß Christine
  6. Der 2. Fuß ist ja schon wie durch den Link beschrieben kein Säumer, sondern ein Faltenleger. Ich habe ihn mir extra schon länger mal besorgt und letztes Jahr wie wild Blusen mit Biesen damit gemacht. Bei Baumwollstoff super, bei Viskose nicht so gut. Stelle morgen mal ein Bild von der Bluse ein. VL Christine
  7. Ich sehe es als gelernte Programmiererin genauso wie jUDITH1960 und Rosenrabbatz. Alle jammern über Facebook, aber auch hier sagen fast alle, da kann man halt nichts machen. Man kann. Ich - als Mitglied der ersten Stunde- finde es auch sehr schade, wenn ich dann dieses Forum verlassen werde. Auch mit diesem Verlag tue mich schwer. Wird es dann hier eine kommerzielle Plattform und die User unterhalten sie durch ihre Beiträge? Dann ist es doch nicht anderes als Facebook. Nur noch nicht so lukrativ. Ich war jetzt ein Jahr nicht dabei, weil ich sehr krank war und war eh schon überrascht über die Trennung von den Administratoren und die verschiedenen Homepages. Und der hat alle alten Beiträge und der andere gar nichts. Und als ich den neuen HS-Namen mit 24 gelesen habe, habe ich direkt an Vermarktung gedacht. Und in diese Richtung läuft es ja jetzt. Viele Grüße Christine
  8. Auch ich habe noch einen Nachtrag elna #1 (grasshopper) hier steht schon eine Anleitung im Netz. MFG Christine
  9. Liebe Ulla den Hersteller von der 1960-Elna Supermatic gibt es nicht mehr. Eine Übernahme des Namens (hier Elna durch Janome) beinhaltet nicht das Patent bzw. Copyright der Anleitungen von nicht mehr hergestellten Werke. Daher kann ich die 40jährige Anleitung guten Gewissens einscannen und weitergeben. MFG Christine
  10. Ich habe die Anleitung (auch ganz neu). Dauert aber noch etwas, bis ich sie eingescannt habe. Sende sie dir dann gerne zu. Schablonen habe ich mir jetzt aus Frankreich bestellt. Nicht ganz billig, aber ich wollte zwei unbedingt. Gruss Christine
  11. "Schnitt fällt eher knapp aus, passt gerade noch so, obwohl ich meine normale Burdagröße genäht habe. Ich musste die Schultern auch nicht schmäler machen, was normalerweise nötig ist." Ist verständlich, da Burda als die Mode wieder eng wurde, viele Blusen jetzt als Jackenschnitt verkauft hat. Mittlerweile schaue ich, ob ich den Schnitt als Bluse kenne.Gruss Christine
  12. 1. Die Nadel sieht für mich außer der Aushöhlung normal aus. 2. Der erste Fuss (vom links nach rechts) nimmst Du/Sie mit dem ersten Abstandshalter unten, er wird hinten in das Loch von Nähfuss gepult oder es ist ein Loch am Nähfusshalter der Maschine. Damit wird der Abstand zur ersten Naht hergestellt. Beispiel so ein häßliches Samtkissen von früher mit Rautennähte-- heute super für Quilting. Ohne Abstandshalter kannst du ihn für kniffelige Nähte/Abstände benutzen wo der normale Fuss zu breit ist. 3. Der Klarsichtsfuss war früher als Apllikationsfuss bezeichnet worden, will heissen-man näht eine Verzierung mit Stoff auf einen Anderen und steppt den Rand dafür mit Satinstich (schmalen dichten Zickzackstich) ab. 4. Der grünliche Fuss ist der Knopfannähfuss. 5. Der letze Fuss könnte ein Blinstichfuss sein, ich sehe es aber nicht so genau auf den Bild. 6. Unten rechts das große Ding ist das Saumlineal. Sehr gut zu gebrauchen bei Vogue oder anderen Schnitten, die eine Saumzugabe enthalten. Du schraubst es mit der Schraube, die auch im Zubehörkästchen sein sollte, in das Loch rechts neben dem Nähfuss in der Nähmaschine. Bevor du fest anziehst, misst du den Abstand von der Nadel bis zum Anschlag des Lineals je nach cm-Wunsch. Dann schaust du beim Nähen nicht auf die Nadel, sondern auf den Linealrand, ob dein Stoff immer schön hier entlang läuft. So hast du immer den gleichen Nähabstand. Gruss Christine
  13. Pfaff262

    Pfaff 130-6

    1. So um die 50-Jahre. 2. Du hast nicht die normale 130, sondern die 130-6 (freu Dich), d.h. sie hat eine Stichlänge von 6 mm im Gegensatz zu der normeln 130 Pfaff mit 4mm. Gruss Christine
  14. vielen Dank Amasi wie gesagt--über einen Blog gehts es immer in einem Rutsch--so auch jetzt auf Deinem Blog. Jetzt will ich doch mal ein Kleid nähen. Ich habe viele Kostümjacken, Blusen, Shirts und Hosen genäht-aber nie ein Kleid, weil ich denke, sie stehen mir nicht. Dabei gibt es sooo schöne Kleider momentan Gruß Christine
  15. Auch ich stimme isebill zu. Da ich selber einen schlimmen Rundrücken habe (4cm müsste ich die Schnitte aufdrehen, mache aber oft nur 2cm, ---denn sonst muss ich viel am Schnitt basteln oder immer eine Mittelnaht und Abnäher setzen. Messe einfach den hinteren Rücken und deine Vorderseite. Normal ist das Vorderteil bei der Konstruktion 2cm länger als der Rücken. d.H. wenn du jetzt einen Mehrbetrag im Rücken hast z.B. vorne 42 cm und hinten 43, dann hast du 3cm Mehrlänge. Diese musst du auf zwei Einschnitte aufsperren, d.h. ca 10cm unter der Halskante und dann nochmal 10cm darunter schneidest du den Schnitt waagerecht ein --nicht durch. So ca bis 1 vor Ende. Dann drehst du den Schnitt an beiden Einschnitten 1,5 cm auseinander. Dadurch wird dein Mittelnaht schief. Jetzt gibt es verschiedene Methoden diese wieder auszugleichen. Wenn du nur 1,5 Mehrlänge hast-kannst du diese in den Halsring einreihen-einbügeln oder was Palmer/Pletsch empfiehlt einfach der runden Strecke folgen. Müller&Sohn legen hier schon einen Abnäher. Bei größerer Mehrlänge musst du Abnäher setzen. Und hier aufpassen. Kommt der Mehrbetrag mehr von voretehenden Schulterblättern oder einen Stiernacken (tut mir leid, das heisst so), Bei ersterem gibt es einen Abnäher in den Schulternähten, beim Stiernacken einen bzw. zwei Abnäher am Halsring. Es gibt dann noch ein paar Möglichkeiten- ich meine, hiermit kannst du aber schon etwas anfangen. Viele Grüße Christine
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.