Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

schlottchen

Members
  • Content Count

    93
  • Joined

  • Last visited

About schlottchen

  • Rank
    Hilfsbereit und kreativ
  1. Ja, ein gute Idee, schonmal in Vorarbeit zu gehen (: ich hoffe, dass es nächstes Jahr kein Thema gibt, das alles völlig aus dem Rahmen wirft. Dieses Jahr ist gerade einfach nix mehr zu schaffen. Aber toll, dass ihr anderen besser geplant habt, bin schon gespannt, was es zu entdecken gibt! Ein lieber Abendgruß vom schlottchen
  2. Uff, ich fürchte, ich schaffe es nicht. Schade, es wäre so schön gewesen. Werde aber mitlesen und staunen, womit ihr euch dieses Jahr alles beschenkt und einfach fürs nächste Jahr mehr Zeit einplanen. ein ganz lieber Gruß an alle und viel Paketfreude wünscht das schlottchen
  3. Danke dir (: Wenn ich die Maschine das nächste Mal vorhole, dann gibt es noch einmal einen Nadelstangen-Ausrichtungs-Check. Ansonsten hoffe ich auf manierliches Nähen ihrerseits, bislang hat sie ja gut mitgemacht, trotz dem, was ihr schon alle widerfahren ist ... (: Lieber Gruß vom schlottchen
  4. Ich denke auch, der Mesh den darot beschreibt, ist die richtige Richtung, Gardinen sind vmtl auch ganz gut. Von weichem Tüll würde ich absehen. habe das für ein Kinderkleid vernäht und der ist doch relativ empfindlich, besonders, wenn mal was dran hängen bleibt (und beim Einkauf verstauen ist das schon ziemlich wahrscheinlich). Und welcher Beutel möchte nicht gern präsentabel aussehen? (;
  5. So. Ich habe nachträglich den Schlingenhub getestet, 2mm. Danach einmal den breitesten ZZ langsam gedreht und die Nadel rechts auf die Spulenkapsel aufgesetzt, die nicht richtig drin war (wie auch immer das passiert war??), danach war die Nadelstange wieder vorn. Sie wollte sich nicht wieder nach hinten bringen lassen und außerdem konnte ich das blau markierte Metallteil (das bestimmt einen Namen hat?) in Höhe und links-rechts bewegen und nachdem ich dann eine vernünftige Position gefunden hatte, war das Nadelöhr zu niedrig. Also die Nadelstangenhöhe wieder angepasst. (Die Nadelstange ließ sich übrigens nur mit Mühe bewegen, trotz sehr lockerer Made.) Gefühlte tausendmal die Nadel gewechselt, Stichplatte ein- oder ausgebaut, am Handrad gedreht und mit Taschenlampe ins Loch gespäht. Und nochmal alles kontrolliert mit 100er Universalnadel: Einstich im Loch der Stichplatte? ->Ziemlich mittig. Abstand Greifer-Nadel? ->Sieht so aus, Nadel wird nicht verschoben. Schlingenhub? ->2mm und ein winziges bisschen. HM. breitester ZZ mit 75er Stretchnadel? ->sehr schöne Stiche. 3-fach ZZ auf Jersey mit 75er Stretchnadel? ->ui, ganz links fehlen öfter mal Stiche!?! Meine Geduldsgrenze so langsam erreicht? ->Sieht so aus. Grübel. Neue 75er Stretchnadel mit 3fach ZZ? ->noch mehr Stichaussetzer ?!? Noch eine neue 75er Stretchnadel mit 3fach ZZ? -> Ohne Stichaussetzer. 90er Universal auf Jersey mit 3fach ZZ? -> Ohne Stichaussetzer. Uff. Vermutlich näht sie wieder. Ich hab aber erstmal alles weit weg geräumt: Heute nicht mehr. Gedankt sei dir für deine Hinweise und das Nachfragen, Ramses. Und Danke Detlef für die Infos über Nadel- und Kolbenstärken. Letzte Frage, fällt mir gerade ein: wenn die Nadelstange nicht 100% gerade ausgerichtet ist, sondern in der vertikalen Achse leicht verdreht ist, könnte das zu Stichaussetzern führen? Ein lieber müder Gruß vom schlottchen
  6. Lieber Ramses, Ehre deinem Adlerblick, die Stichplatte ist jetzt wieder gerade. (: Was die Greiferspitze anbelangt: Bei der 100 Nadel berührt der Greifer sie nicht, bei der 70er Nadel bin ich nicht sicher. Der Greifer geht problemlos an der Nadel vorbei, allerdings kann ich nicht ausschließen, dass sie sich streifen, es gibt so viele Lichtreflexe. Wie kann ich das genauer testen? Ein lieber Gruß vom schlottchen
  7. Jippie!! Ihr seid soooo SUPER! Ich habe mit der 100er Nadel die Nadelstange an besagter Schraube bis ans hintere Ende des Einstichlochs eingestellt und nun näht sie mit 100er Universalnadel und 70er Jerseynadel wieder jeden Stich fleißig mit (: Möchte jemand noch ein Foto? Ansonsten denke ich, ihr könnt euch das ziemlich gut bildlich vorstellen. Und vllt sogar das kleine Honigkuchenpferd das glücklich in die Maschine und auf die Naht grinst. Also, ihr habt diversen Leggins meiner Kinder die Existenz gerettet. Und endlich bin ich nicht mehr so bekümmert, wenn mein Blick auf den Koffer fällt. (Irgendwie nehm ich so was sehr persönlich. Obwohl es doch angeblich nur Maschinen sind.) Ein lieber und dankbarer Gruß, besonders an Ramses mit seiner Geduld vom schlottchen
  8. Gestern so schön geschrieben und dann schmiert der Browser ab und alles weg ): Deswegen also heute nochmal in Kürze: neue Bilder mit einer 100er NAdel, dicker habe ich gerade nicht am Start, und ein dickes Dankeschön an Ramses für seine Mühe! Um auf die Bilder vom letzten Mal zurückzukommen: die beiden nebeneinander waren der ZZ auf der rechten Seite bei unterschiedlichem Licht (war eine Fotomontage aus zwei Bildern). Darunter der ZZ auf der linken Seite. Auch diesmal wieder: Bild 1 der ZZ rechts, Bild 2 der ZZ links eingestochen. Achja, und besagte Schraube war keine. Dort gibt es nur ein Loch und weiteres Metall). (Durch den Schlitz vom Füßchenlüfterhebel habe ich es genauer erspähen können, als ich schauen wollte, ob ich auf diesem Weg den Schraubenzieher heranführen könnte.) ... räusper. Aber der Winkel wie auf dem foto war wirklich sehr flach und hat sehr gut getäuscht. Mit Schlingenhub testen meinst du: Testen ob sich überhaupt eine Schlinge bildet? Ob Sie sich auf der richtigen Höhe bildet? Ob es ganau 2 mm sind? Ob der Greifer regelmäßig in die Schlinge greift? Hfftl kannst du etwas erkennen, lieber Ramses. Toll, dass du dich hier mit hinterklemmst! Lieber Gruß vom schlottchen
  9. Auch wenn ich mich vorher nicht zu Wort gemeldet habe, mit Staunen habe ich deinen rasanten Wellengang trotzdem verfolgt und bin ins Träumen geraten. Und ich schließe mich an: den zweiten finde ich ebenfalls auch noch schöner, stimmiger (und der erste war schon wow!). In diesem Sinne hab Danke fürs Teilen und Ahoi vom schlottchen (:
  10. Der Einfädelweg von Detlef (der rote) würde dem entsprechen, wie er bei meiner (wesentlich jüngeren) Köhler 50 auch ist. Und zwar laut Anleitung. Vllt klappt es ja (: Lieber Abendgruß vom schlottchen
  11. Werde ich tun, mal sehen, ob es dieses Wochenende noch klappt. Danke schonmal!
  12. Meins noch nicht, aber ich arbeite dran (: Lieber Zwischengruß vom schlottchen
  13. Falls es interessiert, denn Geschmack hat ja bekanntlich jeder für sich selbst seinen eigenen: Ich finde den Schnitt 11/2018 von burda schöner als das Perwollkleid. Er ist elegant und gleichzeitig lässig und universeller einsetzbar, also vmtl öfter tragbar ... Ein lieber Gruß vom schlottchen
  14. Lieber Ramses, danke dir für deine Hinweise. Von mir aus darf das Greifergehäuse so viel Spiel haben wie es mag, es beruhigt mich, dass das so muss (: Zunächst: Ich hatte doch eine 90er Nadel drin. Bevor ich etwas anderes tat, habe ich eine 75er Stretchnadel eingesetzt und der Greifer gleitet ohne sichtbaren abstand daran vorbei. Bild1 Sicherheitshalber habe ich diese Nadel auch probegenäht und sie hat leider kein verbessertes Stichbild gebracht. (Nähprobe ist hin u her genäht). Bild 2 und 3 Die Einstichbilder zeigen rechten ZZ-Einstich (bei unterschiedlicher BEleuchtung) und den linken in das Loch der Stichplatte. Bild 4: Die Nadelstange hat ca 0,5mm vorsichtiges Spiel nach oben und unten, ohne dass sich die Mechanik mitbewegt. An dem kleinen Schräubchen (grüner Pfeil sehe ich dann, dass sich der Ölfilm etwas bewegt, als würde die Schraube etwas wackeln. Versteht man, was gemeint ist? Aber das ist vmtl genauso ok wie beim Greifer ... ich war nur verzweifelt auf der Suche nach irgendetwas. Danke für die Hilfe! Lieber Gruß vom Schlottchen
  15. Vielen Dank für eure Hilfestellung ersteinmal. Josef: Ich dachte, genug geölt zu haben, habe sicherheitshalber noch einen neuen Tropfen in die Grieferlaufbahn getan und es hat leider nichts geändert. Der Greifer hat um das schwarze Teil (siehe Grüner Pfeil) etwas Spiel und klickert, wenn er links und rechts dagegen stößt. Lieber Ramses, ich habe eine frische 75er Jerseynadel in jersey benutzt. Vmtl war das nicht gut? Sollte ich es erstmal mit Webware und Universalnadeln einer bestimmten Größe versuchen? Die Nadel habe ich in linker Position mit Greifer fotografiert, einmal seitlich von hinten und einmal seitlich. Blau eingezeichnet die Höhe des Nadelöhrs, da man das im Bild nur schwer erkennt. Der Abstand zwischen Greiferspitze und Nadel liegt leider im Schatten. Vllt wirkt der Abstand auch nur so groß wegen der Aussparung hinten an der Nadel? Leider werden wenig linke und fast alle rechten Stiche ausgelassen. Hat jemand eine Idee hierzu? Vieln Dank euch und ein lieber Gruß vom schlottchen
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.