Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

winti

Members
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

About winti

  • Rank
    Neu im Forum
  1. So, Zeit für eine Rückmeldung: Ich hatte ein anderes Buch von Frau Gilewska aus der Reihe der Schnittkonstruktion in der Mode überflogen und irgendwie war das nicht mein Ding. Es mag sein, dass diese Inhalte insgesamt ein schlüssiges Bild und Wissen ergeben, aber für jemanden, der Ergebnisse anstrebt und nicht das Nähen an sich als Hobby betrachtet, ist der Stil und die Strukturierung nicht sonderlich fokussiert. Ich beschäftige mich derzeit mit folgendem Buch: Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln: Amazon.de: Jo Barnfield, Andrew Richards: Bcher Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln von Barnfield und Richards Als Anfänger/Learning-by-Doing-Mensch bin ich natürlich nicht in der Lage, objektiv eine Wertung abzugeben. Aus meiner Sicht ist es aber zielstrebig geschrieben, ich habe viele Fragen beantwortet bekommen, welche mich beschäftigten und habe jetzt zumindest vor Augen, wo ich bei den Anstehenden Arbeiten ansetzen will.
  2. Herzlichen Dank für die Tipps. Das Buch Schnittkonstruktion in der Mode sagt mir von den Rezensionen sehr zu und mit etwas Glück kann ich morgen schon reinschauen. Werde gleich auch noch den Band zur Herrenmode durchblättern. Der Craftsy Hinweis war auch super-hilfreich, weil ich scheinbar auf Englisch die falschen Suchbegriffe verwendet habe. Jetzt habe ich schon einiges gefunden, bislang leider nur primär Damenmode, aber jetzt weiss ich wie ich zu suchen habe. Nachtrag: ein paar Links um in die Bücher reinzuschauen Schnittkonstruktion in der Mode - Die Extras: Ändern Aufwerten von ... - Teresa Gilewska - Google Books andere Bücher der Autorin Schnittkonstruktion in der Mode - Die Extras: Ändern Aufwerten von ... - Teresa Gilewska - Google Books Man kriegt damit recht schnell einen Eindruck.
  3. Ich möchte vorwiegend fertige Kleidung modifizieren. Angefangen von Hosen kürzen, Hemden stärker taillieren bis hin zu all den Details die gekaufte Kleidung besser sitzen lassen und auf die ich sonst nicht geachtet hätte. Könnt ihr mir ein Buch empfehlen, welches sich dieser Thematik widmet. Es muss kein reines Anfängerbuch sein, der Schwerpunkt sollte aber auf zielführenden Ergebnissen statt absoluter Perfektion liegen. Die eigentlichen Ziele, zB was kürze ich wo etc. um welches Ziel zu erreichen, sollten nicht zu kurz kommen.
  4. Hmm, Danke Topcat. Genau das wollte ich eigentlich nicht hören. Bevor ich zum Abschneiden schreite, wobei ich da eher skeptisch bin, ob es insgesamt wirklich besser aussehen würde, habe ich noch etwas experimentiert. Weder verschiedene Overlock-Muster, noch das Spiel mit Ober/Unterspannung half wirklich. Am Ende habe ich das jetzt so gemacht, dass ich einfach einen langen geraden Stich gewählt habe, die umgeklappte Kante nach unten auf den Vortrieb gelegt, und ohne den Nähtisch (oder wie es heisst) langsam genäht und gleichmässig von Hand zugeführt. Das Ergebnis ist nach wie vor nicht sonderlich gut, aber besser als zuvor und für meinen Verwendungszweck als Sportpulli akzeptabel. Anders ausgedrückt, vorher sah es entweder zerrissen oder schlecht repariert aus, jetzt einfach nur etwas ausgeleiert. Und wenn ich mal über ein schönes Stick Stoff für das Bündchen stolpere, kann ich es immer noch versuchen.
  5. Hallo, ich habe zum Spass einen alten Sportpulli angefangen zu flicken und zu meiner grossen Überraschung sieht das bislang deutlich besser aus, als erwartet. Was mir jedoch Probleme bereitet ist der Kragen: Das relevante Teil ist vereinfacht gesagt ein normaler gerippter runder Halsausschnitt, wie bei diesem Pulli: adidas Herren Sweatshirt Originals Sport ESS Crew: Amazon.de: Sport Freizeit (in meinem Fall eigentlich doppelt, wobei nur der innenliegende Kragen verschlissen ist) Der gerippte Stoff war bei mir an mehreren Stellen aufgerissen, wo die Kante den Hals berührt. Ich habe versucht mit einem Overlock-Stich meiner Nähmaschine diese Kante erneut zu nähen. Die Kontrastfarbe wirkt gut und man sieht die ursprünglich aufgerissenen Stellen nicht mehr. Aber leider ist der Hals jetzt deutlich welliger geworden. Ich habe zwar darauf geachtet, den Stoff beim Nähen nicht zu dehnen, aber scheinbar war das nicht ausreichend. Frage: Ich kann den Halsabschluss nochmal umlegen und vernähen. Aber wie kann ich eine Straffung reinbringen? Alle bisherigen Versuche haben nur zu weiterem Wellen geführt, so sehr ich auch versuche den Stoff zu schieben und nicht zu dehnen. Kann ich irgendwie mit der Fadenspannung arbeiten? Gibt es einen besonderen Stich? Der Pullover war eigentlich schon als Putzlappen vorgesehen, ich habe also nichts zu verlieren.
  6. Um hier noch abschliessend ein Feedback zu geben (als Anfänger): Ich habe letztendlich ohne Abschneiden die Gardine verkürzt. Ziel war es, dass am Ende eine Art Bordüre oben resultiert. Dazu habe ich den Stoff in Form eines Z nach hinten umgeklappt und oben über stehen lassen. Das Ergebnis ist für mich akzeptabel und ich bin sehr glücklich. Zumindest der Bordüreneffekt sieht sehr gut aus und ist eine Verbesserung ggü. der Fabrikversion. Aber realistisch betrachtet ist es stark verbesserungswürdig. Dadurch, dass am bestehenden und zuvor genutzten Kräuselband der Zug nicht identisch mit dem Vorhang war, war das Nähen etwas tricky, da man etwas gegen halten musste. Mein Fazit: Damit es wirklich sauber wird, bringt Abschneiden und neues Kräuselband Annähen wohl deutliche Vorteile. Auch musste ich mehrere Bahnen nähen, damit es einigermassen passt, dadurch ist es illusorisch anzunehmen, dass ich die Naht wieder entfernen und den Vorhang verlängern werde. Das war bereits jetzt bei einzelnen Korrekturen sehr schwer und ist für die gesamte Länge wohl unmöglich.
  7. Ok, Danke für die Meinungen. Meinte das so, wie Bineffm das verstanden hat,nach vorne oder hinten eine Falte hängen zu lassen. Mein Hintergedanke war, dass mir bei der Fertiggardine der gesamte obere Teil nicht so gut gefallen hat wie bei einer sorgfältig gefertigten Gardine und ich durch das Falten und evtl. Zusammennähen ein bisschen mehr Struktur reinbringen wollte. Ich habe jetzt diesen Thread gelesen: Hobbyschneiderin 24 - Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - schlichter Vorhang : wie lang? wie breit? und ich glaube, dass mir dieser Überstand nach oben gefehlt hat. Damit ergibt sich die Frage ob nach Vorne oder nach hinten zu falten von alleine. Ich versuche das jetzt einfach mal (also vorne doppelt falten und zweimal vernähen).
  8. Hallo, ich bin dabei meine Gardinen zu kürzen. Bei den normalen Vorhängen war ich erfolgreich, aber jetzt möchte ich die durchsichtigen Fertig-Vorhänge an die richtige Höhe anpassen (insgesamt ca. 10-15 cm zu lang). Die Fertigvorhänge sind aus einer Kunstfaser, unten mit hängenden Fäden welche so bleiben sollen, oben mit Raffband. Ich sehe jetzt folgende Möglichkeiten: 1. Oben nach vorne umschlagen 2. Oben nach hinten umschlagen (3. oben abschneiden und neues Raffband annähen) Letzteres würde ich gerne vermeiden. Was ich gerne wissen würde: wie wirkt sich das Umschlagen nach vorne oder hinten auf das Raffen aus? Muss ich da was beachten? Alternativ gefällt es mir sehr, wenn die Vorhänge anstatt sie normal zu raffen, sie in regelmässigen Abständen zusammengenäht werden (kenne den Begriff dafür leider nicht). Welche Kombination von Oben-Umschlagen und Raffen harmoniert am besten und soll ich einen besondere Stichart verwenden?
  9. Ich wollte mich noch kurz bei euch für die Tipps und die konkreten Nähanweisungen bedanken. Ich habe es mir aus diesem und dem anderen Faden ausgedruckt, dauert evtl. noch ein paar Wochen bis sie angewendet werden. @Ulrike: es fallen natürlich nicht alle Knöpfe ab, ich denke Du hast es bereits erkannt, teilweise sind es taillierte Sachen aus dem mittleren Preissegment. Ist also irgendwie auch einkalkuliert. Werde jetzt eine einfache Maschine besorgen und damit erstmal den Grundbedarf stillen. Ob es jetzt sowas wie eine gewartete ältere Elna mit abdeckbarem/abschaltbarem Transporteur , oder ein neues Asien-Modell von xyz wird, entscheidet sich danach, auf was ich konkret stosse. Tendiere eher zur gebrauchten Markenmaschine, aber manchmal ist es schon seltsam, was da für wahrscheinlich 20jährige Maschinen (keine Topmodelle oder begehrte Marken wie Bernina) gezahlt wird. Hatte auf einer einfachen Singer nähen gelernt, und hatte nie das Gefühl, dass die "Fehler" an der Maschine lagen. Aber dazu gibt es ja genügend Themen in diesem Unterforum.
  10. Merci für die Begrüssung. Der Hintergrund meiner Frage war wie folgt: Die Knöpfe fallen sowohl bei mir, als auch bei den Blusen meiner Freundin, regelmässig an bzw. ab. Bei manchen meiner Hemden sind Kontrastnähte an den Knöpfen, so dass ein ungleichmässiges Nahtbild schon ärgerlich wäre. Ich habe dann im Internet die Brother Maschinen mit Knopfprogramm gesehen, und dachte, dass wäre die Lösung bis ich das dazugehörige Video sah. Hatte mir irgendwie mehr davon versprochen, besonders bei den computerisierten Maschinen. Hier im Forum bin ich dann über einen Thread (Knöpfe annähen mit der Nähmaschine? - Hobbyschneiderin 24 - Forum) gestossen, wo einige auch schrieben, dass ihre Maschinen auch selbst vernähen würden. Meine Frage ist also, ob zufällig ein Hersteller durch eine besonders tolle Knopfannähfunktion auffällt. Hätte gedacht, dass gerade die Japaner da vielleicht irgendwas cleveres gebaut haben. Aber ist auch nicht schlimm, werde dann irgendwas normales kaufen.
  11. Hallo, ich weiss, dass es vielleicht albern klingt, das Annähen von Knöpfen, als ein Auswahlkriterium für eine Nähmaschine anzusetzen. Ich muss aber immer wieder Knöpfe bei Hemden und Polos neu fixieren und erhoffe mir von der Nähmaschine ein gleichmässigeres Bild, als wenn ich es von Hand mache. Die sonstigen Einsatzgebiete sind einfache Haushaltstextilien und normale Kleinigkeiten, die auch die günstigste Nähmaschine erledigen sollte. Daher meine Frage: Gibt es Nähmaschinen mit besonders guten Knopf-Annähprogrammen? Bei den einfachen Modellen scheint das Knopfannähen nur einfach zwei Löcher zu nutzen, so wie wenn man bei einer mechanischen den Stofftransport abschaltet. Oder soll ich zu einer gebrauchten älteren Marken-Maschine greifen, die einen entsprechenden Fuss im Sortiment hat?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.