Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

rotschopf5

gewerblich tätig
  • Content Count

    1187
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About rotschopf5

  • Rank
    Patchworkstoffe Ge-Naeht-Es

Personal Information

  • Wohnort
    Xanten
  • Interessen
    Nähen, nähen und natürlich auch nähen
  • Beruf
    Mama und Patchworkstoffverkäuferin

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina B830, Pfaff 1215, Pfaff 1469, Pfaff Hobbylock 4764, Bernina B590

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo KiraMG, herzlich willkommen in unserem Forum. Schön, daß Du zu uns gefunden hast. Wir freuen uns immer, wenn Gleichgesinnte sich hier einbringen. Dann laß Dich mal schnellstens von den "Nähviren" anstecken. Ich bin mal gespannt, was bei Dir ab heute noch alles einzieht, denn hier werden Wünsche geweckt, von denen Du niemals wußtest, daß Du sie überhaupt hast . Liebe Grüße Claudia vom linken Niederrhein
  2. Och manno, schimpft doch nicht übereinander . Mein Fuhrpark ist auch größer geworden, als ich jemals gedacht habe. Aber keine, aber auch wirklich keine davon ist neu im Geschäft gekauft worden. Ich bin froh, wenn sich jemand neue Maschinen im Geschäft kauft. Sonst würde ich ja keine Gebrauchten finden . Angefangen habe ich mit einer Carina Professional, für Anfänger sehr geeignet, da sehr intuitiv zu bedienen. Da sie aber durch ihr Leichtgewicht bei Vollgas ein Eigenleben entwickelte und beim BH-Nähen andere Haben-Wollen-Faktoren wie Kniehebel, Obertransport und verstellbarem Füßchendruck die Oberhand gewannen, zog bei mir eine Bernina Artista 180 inkl. ungewollten Stickaggregat und Obertransportfuß ein. Nähte super, mußte aber leider durch Platinendefekte viel Geld hineinstecken und das nichtgewollte Stickaggregat weckte Begehrlichkeiten zu einer besseren Software. Da wurde die Carina durch eine Bernina B830 ersetzt, die wirklich sehr schön zu bedienen ist, alle Ausstattungsmerkmale besaß, die ich toll fand (bei Füßchenhochstellung versenkter Transporteur uvm.). Leider eine Diva, wir hassen uns und sehr selten mögen wir uns. Fürs Grobe habe ich eine alte Pfaff 1215 synchromatic ergattert, die liebe ich. Die Artista 180 fand einen schnellen Tod beim Fall aus dem Kofferraum. RIP. Es mußte eine Neue her. Da ich bisher die alte Pfaff zuverlässiger fand als die neuere B830, kaufte ich eine Pfaff 4.2 Quilt Expression. Ein sehr schönes Teil, ich wollte auch nach meinen Erfahrungen nie, aber auch nie wieder eine Bernina. Aber ich war so auf das Display von Bernina eingeschossen, daß ich mit der Quilt Expression nicht so recht warm wurde und ich sie wieder abgeben möchte. Zwischendurch hüpfte mir eine Pfaff 1469 inkl. Nähmaschinenschrank mit elektrischem Lift ins Auto. Auch ein Teil, welches ich so schnell nicht mehr hergeben werde. Mittlerweile wußte ich, daß ich die Quilt Expression durch die Bernina B590 ersetzen wollte, aber sie war mir einfach zu teuer. Und auf Anraten von Peterle sollte ich noch warten, da sie noch nicht so arbeitete, wie sie sollte. Aber jetzt ist sie da, meine B590 . Für 2/3 des Neupreises lief sie mir praktisch vors Auto, original verpackt, nicht ein einziger Stich wurde von der Besitzerin mit ihr gemacht und auch die Garantie wurde noch nicht auf den Namen der Besitzerin gespeichert. Und ich bin überglücklich und wieder absoluter Bernina-Fan. Ich liebe sie heiß und innig. Mein restlicher Fuhrpark besteht aus dem Nachlaß meiner Mutter (Auch eine Pfaff 1215 Synchromatic und eine 295 und zwei ich weiß noch nicht welche-Fabrikate, die meine Nachbarin mir auf dem Flohmarkt für 15 Euro mitgebracht hatte.). Ich habe nur so viele Maschinen, weil ich es Quälerei finde, eine Maschine alleine zu halten. Es sind doch Rudeltiere, die gerne Gesellschaft haben, oder
  3. Hallo Hilde, wäscht Du Deine Patchworkstoffe vorher immer? Ich weiß, da gehen die Meinungen auseinander. Aber ich finde sie dann nicht mehr so schön zu nähen und die Kanten sind ausgefranst.
  4. Ich glaube, bei den Beiden wäre Nera sogar ein Maulwurf lieber . Aber ich könnte sie ja vermieten, wenn jemand seine Nachbarn vergraulen möchte
  5. Da ich ja auch Quiltanfängerin bin, kann ich bis jetzt nur sagen, daß ich Quiltgarn von Madeira, normales Nähgarn, Deco Bob von Wonderfil oder Stickgarn von Madeira nutze mit einer Quiltnadel nutze. Regulieren der Stiche ist ein Zusammenspiel des Fußpedals und Deiner Bewegung. Gibst Du nur wenig Gas, mußt Du auch den Stoff langsamer bewegen, sonst gibt es riesen Stiche. Gibst Du mehr Gas, muß auch der Stoff schneller bewegt werden, sonst nähst Du auf der Stelle. Und der Transporteuer muß versenkt sein. Am einfachsten finde ich es, wenn Du Dir mit einem Stift Dein Muster schon mal vorzeichnest. Dafür gibt es auch extra Quiltschablonen. Dadurch verliest Du den Überblick nicht und bleibst schön im Nähfluß. Wenn Du Deine Linien nicht genau triffst: Is nich schlimm . Auch bei den Profis sind die Stiche nicht immer gleichlang und exakt. Deshalb FreeMotionQuilting. Viel Spaß, ein Gläschen Sekt (oder 2) hilft
  6. Tja, ich überlege gerade, ob ich nicht meine Jungs (11 und 13) rausschmeiße , sollen sie doch im Garten zelten. Oder ich kaufe ihnen so eine Bauwagen. Nee, braucht mir keiner das Jugendamt vorbeischicken, war nur ein Spaß (aber ein verlockender)
  7. Hallo Marion, ja, diese Maschinen gibt es auch zu mieten, aber haben können ist auch schön. Das Problem bei den Haushaltsmaschinen, auch bei denen mit mehr Platz, ist, daß Du den aufgerollten Quilt ja in dem Freiraum liegen hast. Dadurch verringert sich auch die Quiltfläche. Ich hatte den großen Quiltrahmen von Bernina. Der sah aus, wie von APQS oder HQ. Auch eine Schlitten für die Maschine war dabei und es war wirklich einfach damit, die Maschine zu bewegen. Am Anfang kannst Du auch den fast vollen Durchlaß nutzen. Aber zum Schluß, wenn Du den aufgerollten Quilt im Durchlaß liegen hast, begrenzt sich die Arbeitsfläche auf max. 15 - 20 cm in der Tiefe. Ich habe dann doch den Spaß an diesem Teil nicht gefunden, da ich mal auf einer großen gearbeitet habe. Wenn ich mal im "flow" war, mußte ich wieder rollen. Dann kommt noch dazu, daß Du zum Starten und Anhalten der Maschine ja nur den Start/Stop-Knopf hast. Mir hat das Schwierigkeiten bereitet, dann direkt loszunähen und nicht erst, wenn Du die Maschine bewegst. Bei Bernina ist zwar oft der BSR-Fuß dabei, aber mit dem komme ich nicht so zurecht. Zumal die Quiltgeschwindigkeit schnell ausgereizt ist und der BSR-Fuß dann abschaltet. Da sind 1000 - 1100 Stiche nicht viel. Ich finde es einfacher zu quilten, wenn ich die Maschine etwas schneller bewege. Der Traum einer Longarmmaschine bleibt also...
  8. Auch bei der B830 ist eine Decke von 200 x 140 cm kein Vergnügen. Sicherlich mit viel Übung oder mehr Talent als ich es habe, zu bewerkstelligen. Ich finde, bei einer Tischmaschine komme ich nicht so in den "flow". Immer, wenn ich im Schwung bin, muß ich den Stoff wieder richten. Auch ich träume von einer Longarm-Maschine, aber es gibt da 2 Faktoren: der erste ist der Preis und der zweite der Platz
  9. Soweit ich weiß, lädt man die Software für die Silhouette auf den eigenen PC herunter. Die Basisversion ist kostenlos. Es können dann Upgrades dazugekauft werden, dann kann man zum Beispiel Schablonen für Glitzersteine herstellen. In den USA manchmal schon für 40 - 50 $ zu bekommen.
  10. Oooooh, jetzt lese ich aber nicht mehr mit . Quatsch mit Soße. Ich bin schon ganz gespannt, wie er an Dir aussieht. Falls mich mal der Irrsinn reitet, würde ich meinen noch mit ein paar Glitzersteinen oder Nieten pimpen. Nur, damit er nicht zu nachgemacht aussieht, selbstverständlich
  11. Habe gestern noch ein bischen recheriert. Bei der Cricut Make kannst Du das Rollmesser gegen ein Doppelrollmesser, eine normal Schneidklinge oder eine tiefe Schneidklinge austauschen. Finde ich eine gute Idee. Vielleicht sollten wir beide Maschinen in eine Kisten packen, ordentlich durchschütteln und alle positiven Komponenten vereinen
  12. Also, falls Du immer noch Sorge hast, es würde keinen interessieren.... Deine Jacke gefällt mir soooo gut, daß ich auch bei einer weiteren Jacke zuschauen würde. Ich würde Dir auch meine Reste für eine Jacke für mich zur Verfügung stellen
  13. Wir sind alle nur geflasht. Hör bloß nicht auf zu schreiben!!!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.