Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Karina.S

Members
  • Content Count

    181
  • Joined

  • Last visited

About Karina.S

  • Rank
    Hilfsbereit und kreativ

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe die L450, den Kniehebel aber an meiner Bernina Nähmaschine. Er geht gut stramm, das finde ich aber gut so. Den 4fach benutze ich, wenn ich Jersey und Sweat nähe, den 3fach hauptsächlich zum versäubern von Webware. 2fach benutze ich z.b. gar nicht. Zum Reinigen benutze ich weiche Pinsel, da kann ich ganz gut "auskehren". Von Pressluft wurde mir abgeraten. Ich hatte mal meine Bernina Näma bei einem "Fachhändler", da wurde mit Pressluft gereinigt, das Ende vom Lied war, dass ich die Maschine nach 4 Wochen woanders hin bringen musste und das Bild das mir der dortige Mechaniker schickte sprach Bände. Öl gebe ich alle paar Wochen, kommt auch drauf an, wieviel und was ich gemacht habe. Ich fädele immer neu ein, die Fäden ziehe ich hinter den Nadeln raus. Ansonsten kann ich Dir nur sagen, setz Dich ran und probier aus. Sie ist kein rohes Ei LG Karina
  2. Ich hatte auch eine Pfaff, 20 Jahre hat sie mir treue Dienst geleistet. Aber dann begann sie zu zicken und das Nähen machte keinen Spaß mehr. Und wenn ich bedenke, das eine Wartung auch gut Geld kostet, würde ich sagen: die Maschine hat ihr Geld verdient und ist bereit für den Ruhestand. Mein Rat ist wirklich, kauf Dir eine Neue. Frau trennt sich ungern von gewohnten Sachen, aber ich habe es nicht bereut. Seitdem ich eine neue Overlock habe, gibt es kein Schimpfen und Ärgern mehr. LG Karina
  3. Ich habe die Bernina L450, ist auf jeden Fall ganz einfach einzufädeln und zu bedienen. Preis ist halt etwas höher. LG Karina
  4. Sues Quiltshop hat alle Farben von Kona. Dort bestelle ich immer-
  5. Was ich seit kurzem mache, ist eine Art Sicherungsnaht. Ich nähe mit Geradstich etwa 0,5-0,7 cm an der Kante des Halsausschnitts lang und dann nähe ich erst den Beleg an. Dadurch dehnt sich der Stoff nicht mehr. Für den Beleg verwende ich immer eine dünne Vlieseline, gerade be Viskose hilft das ungemein. LG Karina
  6. Ich bestelle Zubehör bei Kurzwarenland, Snaply, Silkes Nähshop und auch mal bei Schneiderfundus. Bei Knöpfen gehe ich aber definitiv vor Ort kaufen
  7. Danke für den Link. Ich habe gerade begonnen, sie zu reinigen, du hast recht mit der Nadel. Ich weiß aber,wo ich welche bekomme.
  8. Ein paar Pfunde wiegt sie schon. Platz ist ja immer relativ, sie ist praktisch, weil sie durch diese kompakte Bauweise mit Handkurbel ohne großen Tisch eben auch mal schnell weg geräumt werden kann. Ich werde heute Abend anfangen sie zu säubern.
  9. Da sind noch Nadeln dabei, zum Glück. Sind aber meiner Meinung nach ganz normale Flachkolben-nadeln
  10. Wir sind gerade bei Freunden in Dänemark und ich habe hier so einige Lieblingsläden. In einem habe ich dieser Tage dieses schone Stück zu einem absolutem Schnäppchenpreis gefunden : Funktionstüchtig und mit ganz viel Zubehör. Sogar eine Quittung lag mit dabei über eine Durchsicht im Jahr 1980. Ich grinse übers ganze Gesicht. Hersteller ist lt. Plakette Christensen & Nielsen in Aarhus.
  11. Ich habe mal gegoogelt. Also bei Facebook gibt es die Seite auch nicht mehr, aber bei den Suchergebnissen stand "....sind wir gezwungen Insolvenz zu beantragen." Aber wie gesagt, die Seiten sind nicht mehr verfügbar.
  12. Karina.S

    Burda Blusentop mit Falten

    gefällt mir sehr gut!
  13. Die genaue Bezeichnung weiß ich nicht, nach dem Bild der Gebrauchsanweisung ist es eine Klasse 15 C.B. Fehlenden Rückwärtsgang fände ich jetzt nicht so schlimm.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.