Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

susa1962

Members
  • Content Count

    968
  • Joined

  • Last visited

About susa1962

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    NRW / OWL
  • Interessen
    Nähen, Basteln, Singen, Garten

Sonstige Angaben

  • Maschine
    Nähmaschinen Bernina 1030, Bernina B 570 QE und Janome NEK 50, Overlock Bernette 334D und Babylock Enlighten, Babylock Gloria, Stickmaschine Brother Innovis NV800E, Plotter Silhouette Cameo, Transferpresse Profisqueezy

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Oder mal eine Variante testen, die meine Oma mir beigebracht hat, wenn ein Finger zum Draufdrücken fehlt: beim ersten Knoten den Faden zweimal durchziehen und fest anziehen, dann bleibt det Faden von selber in der Position und man hat beide Hände frei für den zweiten Knoten
  2. @Nixe28 Total schön geworden! Typisch Nixen-Style 😀
  3. Aber dass es schon damit anfängt, zu Überlegen (eigene Ideen waren ja nicht vorhanden) wie man aus den Handtüchern ein optisch ansprechendes Ergebnis zaubert, die Sachen alle herkriegt und man nach dem Nähen auch alles wieder weg- und aufräumen muss, kann sich doch vermutlich auch ein Näh-Laie vorstellen!? Und dass es sich nicht ganz von alleine näht, dürfte auch klar sein. Vielleicht setze ich auch zu viel Phantasie voraus. Egal - ich habe seitdem Näharbeiten aller Art abgelehnt, sofern es sich nicht um den engsten Verwandten- oder Freundeskreis handelt.
  4. Ich hatte zwei Schlüsselerlebnisse dieser Art. Das erste liegt schon viele Jahre zurück. Eine Arbeitskollegin hat mich gefragt, ob ich ihr aus einigen Küchenhandtüchern einen Vorhang für ihren neuen Küchenschrank nähen könnte. Gutmütig wie ich bin habe ich zugesagt. Dann hat sie mir die Handtücher ohne Idee gebracht und ist wieder gafahren. Ich habe den ganzen Abend getüftelt und genäht und danach noch alles wieder aufgeräumt (hatte da noch kein separates Nähzimmer) - spöt ins Bett. Am anderen Morgen hat die Kollegin dann im Büro erzählt, wie schön ihr Abend war - sie war im Kino. Da war ich
  5. Du schreibst ja, das sei geprüft worden etc. aber die Erfahrung ist eher, daß die Ansteckung unterm Personal eher durch das nicht-Tragen von Masken kommt, von gemeinsamen Pausen, in denen Regeln nicht eingehalten werden. so stand es in der Zeitung - also unzureichende Filterleistung, schlechte Qualität. Aber Du magst Recht habeb, es könnte auch am Handling liegen oder an beidem. Das kann ich nicht beurteilen. Ich war in dieser Zeit noch nicht vor Ort.
  6. Ich bin leider auch dazu verdonnert, meine perfekt sitzenden selbstgenähten (zweilagig mit Einschubmöglichkeit für ein Filterpapier, dadurch also dreilagig) gegen schlecht sitzende FFP2- oder OP-Masken zu tauschen. Habe schon verschiedene Modelle durch: liegen alle entweder an der Seite oder unter dem Kinn nicht an. Wie basteln auch schon... Wenn Du Löcher vermisst: kannst Du nicht evtl. mit nachträglich eingeschlagenen Mini-Oesen arbeiten und sie damit/dadurch irgendwie zusammen binden? Zur Eignung der Masken: in einem Krankenhaus in unserem Kreis ist es vor einiger Zeit trotz aller
  7. Guten Morgen, schöne Stoffe hast Du ... Die Nr. 19 (blau gestreift mit roten Blüten) möchte gerne zu mir 😀
  8. Ich hoffe, der wird im Frühjahr hier einziehen und freue mich schon wie bekloppt 😀
  9. @Marieken Toll geworden! Ich wusste, dass Du das schaffst!!! Bei meinen Pellworm-Jacken ist mir am Anfang auch mal die Tasche verrutscht und sah schief aus, wenn der Reißverschluss geschlossen war. Meine Mutter hat früher immer gesagt: da hängen wir ein Bild hin 😂 - und so habe ich mir zwei Applikationen (Dreiecke) besorgt und die auf der niedrigen Taschenseite in zwei verschiedenen Höhen (zum Teil auf der oberen Taschennaht, zum Teil darüber) angebracht. Danach sah es aus wie Absicht 😀. Ich kann‘s schlecht erklären, hoffe aber, Du verstehst wie ich es meine. Bei Deiner Jacke könnte ich mir
  10. Ist noch ein Plätzchen und ein Glas Sekt da? Ich nehme gerne beides und gucke Dir zu. Meistens schaffe ich es leider nicht, so fleißig zu schreiben wie viele hier, aber ich LESE im Forum sehr intensiv mit. in diesem Thread würde ich mich gerne setzen zum Lesen und Schauen. Ich bin gespannt.... Euch allen einen guten Start ins neue Jahr 🍀🍀🍀
  11. Solche Erinnerungen an Kinderzeiten sind schön ... Bei Ama**n gibt es das direkt als CD ... vielleicht könnte das gerade noch bis Weihnachten klappen
  12. @Marieken Moin, füttern ist wirklich kein Hexenwerk... mit Hilfe kriegst Du das hin. Ich hab's schon lange nicht mehr gemacht, weil ich mehr ein Sweat-/Jersey-Typ geworden bin, aber ganz früher die Blazer waren immer mit Futter. Nur das wenden war immer etwas fummelig, da kann ich mich noch dran erinnern. Alternativ habe ich gestern irgendwo im Netz einen Feincord außen mit irgendeinem Fell innen gesehen, also EIN Stoff. Wird wahrscheinlich aber nicht dehnbar sein!? Ansonsten könntest Du doch vielleicht auch versuchen, das Fellfutter nicht fest einzunä
  13. @jadyn Sehr schön geworden. So was in der Art steht als Kulturbeutel auf meiner Tapetenrolle... Irgendwann schaffe ich es auch mal. Ich habe vor einiger Zeit mal für eine Freundin eine Stricknadelrolle genäht - hauptsächlich für Sockennadeln, also Nadelspiele. Für das aktuelle Strickobjekt habe ich eine separate Tasche genäht, mit einer Öse, durch die man das Garn ziehen kann, damit es nicht unkontrolliert vor oder auf dem Sofa hin und her tanzt.
  14. Die würde ich tatsächlich bevorzugen, wenn eine normale Nähmaschine schon vorhanden ist. Ich bin damals auch mit dem Wunsch einer Kombimaschine in den Nähmaschinenladen marschiert. GSD hat mir den Händler davon abgeraten. Mir war nicht bewusst, wie lange manche Motive sticken - das hatte ich unterschätzt. Man könnte die ohnehin manchmal knappe Nähzeit nur damit verbringen, der Sticki bei der Arbeit zuzuschauen und hin und wieder der Faden zu wechseln. Die Nähmaschine wäre dann ja nicht nutzbar. Mit einer separaten Nähmaschine kann man die Zeit nutzen. So mache ich es jedenfalls. Dann kann ich
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.