Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

LottesMama

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

About LottesMama

  • Rank
    Neu im Forum

Personal Information

  • Wohnort
    Odenthal
  • Beruf
    Familienmanagerin ;-)
  1. Hallo, danke. Vielleicht nähe ich ein kleines Probestück um zu sehen wie sich das S520 verarbeitet anfühlt. Ich dachte das ich auch nur den Boden der Tasche damit verstärke, bei den Seitenteilen nehme ich anderes Vlies zur Verstärkung. Ich mag es halt nicht so das eine Tasche wie ein Sack am Boden Durchhängt. Ich möchte mir die Florabella von Farbenmix nähen und auf einigen Beispielbildern hängt der Boden halt durch. Da ich auch noch auf meinen Stoff warte weiß ich nicht wie fest der ist und da dachte ich mir ich versteife den Boden eventuell mit dem S520.
  2. Hallo, ich bin zufällig an ein Stück Vlieseline S520 gekommen man sagte mir das man das beim Nähen von z.b. Taschen gebrauchen kann. Aber wie verarbeitet man es richtig? Es soll aufbügelbar sein!? Ich möchte mir in sehr naher Zukunft eine neue Tasche nähen (warte nur noch auf den bestellten Stoff) laut Nähanleitung braucht man dieses S 520 es steht da einfach nur Vlieseline für mehr Steifigkeit. Ich hätte bei dieser Tasche gerne den Boden etwas fester, dafür könnte ich doch das S520 nehmen? Wie verarbeite ich es dann? In der Größe des Stoffes zuschneiden und aufbügeln und einfach normal mit einnähen? Oder näht man nicht darüber sondern knapp vorbei -ist ja sehr fest das Material. Wird es nach dem Bügeln ein wenig flexibler? Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben?
  3. Hallo, danke für die Tipps. Ich hatte eigentlich die Vorstellung das ich einfach die zwei Stoffe leicht aufeinander steppe und dann zu einem Bezug verarbeite. Bei dem Oberstoff handelt es sich eigentlich um ein Plaid von IKEA "Gurli" 70% Acryl 30% Polyester ist schön weich und Kuschelig. Habe es in der Restekiste für 2 Euro gefunden und sofort gedacht das das genau die Farbe und Struktur für unser Wohnzimmer ist. Wenn man aber genau hinschaut sieht man das es nicht sehr dicht gewebt ist und deshalb dachte ich mir das es in Kombination mit einem anderen Stoff besser ist (damit der Stoff sich nicht auseinander zieht und so irgendwann löcher entstehen). Das Quasie der untere Stoff dann die Zugspannung beim darauf herum geturne (Kind) ausgleicht. Das Plaid darf sogar in den Trockner, hatte es auch schon und es hat sich nichts Verzogen, ist Optisch einfach toll.
  4. Hallo, ich möchte aber das die Kissen eher Kuschelig und weich sind, also nicht Standfest. Währen die mit dem Vlies den waschbar, da ich eine kleine Tochter (und Haustiere) habe wasche ich die Kissen alle 2-3 Wochen?
  5. Hallo, ich möchte mir für mein Sofa neue Kissenbezüge nähen. Den passenden Stoff habe ich schon, aber er ist etwas dünn gewebt. Nun möchte ich ihn mit einem zweiten Stoff unterlegen, bin mir aber unsicher was für ein Stoff dafür geeignet ist. Natürlich könnte ich jeden Baumwollstoff dazu nehmen, frage mich aber ob es für meinen zweck nicht eine bestimmten Stoffart gibt? Vor allem sollte der Stoff einfarbig sein, ab besten Natur oder ganz leicht beige, grau oder ähnlich.
  6. Hallo, ich habe nur zwei kurze Fragen. Ich möchte für jemanden als Geschenk Topflappen nähen. Ist Feincord dafür geeignet oder gibt es einen Grund warum man den besser nicht nimmt? Was für eine Wattierung brauche ich, gibt es dafür eine bestimmte Bezeichnung. Sollte die eine bestimmte Dicke haben -soll ja die Hitze gut abhalten. Ich danke Euch
  7. Hallo, habe gerade eine Fleecehose für meine Tochter genäht. Habe den Tipp mit dem Fuß und dem Einfädeln ausprobiert ebenso die Anleitung gelesen. Ich hatte auch unterschiedliche Fäden zum nähen, hatte nur auf die Farbe geachtet und nicht auf den Faden selbst, dachte das es egal sei. In der Anleitung steht aber das man für oben und unten den gleichen Faden braucht. Ich hatte bei der Hose kein Problem, habe auch am Bauch und Beinen wieder das gleiche Bündchen wie bei der vorherigen Hose. Es hat alles wunderbar geklappt. Danke nochmal für die Tipps. Ich hoffe das ich meinen Fehler gefunden habe und er in Zukunft nicht wieder auftritt.
  8. Hallo, den Tipp mit dem Fuß werde ich morgen mal ausprobieren. Wäre ja schön wenn es an so etwas einfachem liegt. Werde aber auch gleich noch mal die Anleitung in ruhe durchlesen, vielleicht finde ich ja da noch was. Ich hatte für das Bündchen einen Braunen Faden, ich glaube der ist dünner als die anderen. Ich habe so viele verschiedene Garne, da weiß ich nicht wo ich die her habe. Sind bestimmt einige echt Billige dabei, auch noch welche von meiner Oma -also viele viele Jahre alt, habe die meisten geschenkt bekommen und jetzt gerade erst ein Paket bei Aldi mitgenommen (wegen der Farben). Sind da etwas teurere Garne besser oder die Billigen schlechter? Ich weiß es nicht -aber sie sind doch zum entsorgen zu schade?
  9. Hallo, ich weiß nicht wie oft ich den Faden immer wieder neu eingefädelt habe Ober- sowie Unterfaden, das war jedes mal das erste was ich gemacht habe. Ich habe eine AEG 11210. War damals mal irgendwo im Angebot und für das was ich genäht habe ausreichend. Ich habe die Maschine auch schon länger. Vielleicht ist sie ja auch für das was ich nun Nähen möchte -hauptsächlich Kinderkleidung und dann vielleicht auch mal was für mich -nicht so sehr geeignet. Aber das weiß ich nicht so wirklich und eine neue Maschine kaufen obwohl die alte noch Funktioniert da bin ich sehr unentschlossen. Habe mir erst mal die Anleitung im Internet rausgesucht, der Drucker läuft gerade -hätte ich ja auch mal eher dran denken können.
  10. Hallo, Danke für die schnellen Antworten, dann beantworte ich mal die Fragen: das alle Fäden richtig in der Führung sind habe ich jedes mal als erstes Kontrolliert. Benutze eine universal Nadel, bin damit immer gut klar gekommen -habe aber auch bisher "nur" normalen dünnen Baumwollstoff genäht. Werde mir dann mit den kommenden Nähprojekten die entsprechenden Nadeln zulegen. Habe bei Youtube eine Anleitung zum Bündchen annähen gesehen (Dawanda Nähschule), dort wurde gesagt das das Bündchen besser unten liegt, habe mich nach dieser Anleitung gerichtet. Aber auch wenn es andersherum liegt habe ich das gleiche Problem. Das Bündchen ist Baumwolle-Elastan Gemisch. Ich weiß gar nicht ob/wie ich den Nähfußdruck verringern kann. Muss ich mir mal morgen bei Tageslicht anschauen. Wäre er den bei meinem Problem eher zu fest oder locker? Ich finde leider die Bedinungsanleitung von der Maschine nicht mehr. Glaube aber das ich irgendetwas falsch mache da ich bei anderen Stoffen keine Probleme habe. Mir ist aber etwas aufgefallen vielleicht hat das ja etwas damit zu tun -nur leider keine Bedienungsanleitung zum nachschauen da... Dort wo der Oberfaden langläuft läuft er durch eine Führung an der ein Rädchen ist. Dieses kann man zwischen 1-9 verstellen. Das so denke ich ist zur Spannung des Oberfadens da?? Bei den meisten Garnen die ich benutze merke ich auch deutlich einen unterschied und stelle mir das so ein das es eben richtig ist -zumindest denke ich dies. Aber der Faden den ich für die Bündchen benutze gleitet total leicht ohne Widerstand auch wenn es auf 9 also sehr straff eingestellt ist. Könnte es sein das der Faden einfach zu dünn ist?
  11. Hallo, ich weiß nicht was mit meiner Maschine los ist, aber vielleicht kann mir ja hier einer einen Tipp geben. Vielleicht mache ich auch was falsch? Also, ich habe für meine Tochter eine Hose genäht aus Feincord und Baumwolle, hat soweit alles super geklappt. Aber als ich die Bündchen (Bauch und Beine) annähen wollte fingen die Probleme an, von oben sieht die naht normal aus und man spürt beim Nähen auch erst nicht das etwas nicht stimmt (erst nach ca. 5cm fängt die Maschine an zu stocken), hebt man den Stoff dann ist von unten der reinste Fadensalat. Ich glaube irgendwie nicht das es an der Maschine liegt, den wenn ich dann mit einen anderen Stoff versuche ist alles so wie es sein soll. Was mache ich den falsch oder liegt es am Material? Wenn ich das Bündchen mit dem Cord zusammen nähe geht es noch ein bisschen besser als wenn ich nur das Bündchen nähe. Es ist auch egal ob das Bündchen gedehnt oder normal liegt. Bündchen ist Baumwollgemisch und die übliche Schlauchware. Ich habe es jetzt zwar mit viel viel Geduld und einigen Verwünschungen ;-) hin bekommen, aber bei einer weiteren Hose möchte ich doch gerne wissen woran das Problem liegt. Denn habe für das eine blöde Bündchen fast zwei Stunden rumgemacht. Hoffentlich kann jemand helfen. Danke
  12. Hallo, ich bin Neu hier und habe auch direkt eine Frage. Das ich Stoffe besser wasche bevor ich sie vernähe ist mir soweit bewusst aber ich frage mich ob dies auch für Sitzen, Bordüren oder Bänder gilt? Würde es da reichen wenn ich sie bei entsprechender Temperatur im Waschbecken kurz durch wasche? Es geht da ja nicht nur um eventuelles einlaufen sondern ich frage mich ob diese "Bänder" noch ausbluten und ich dann auf dem neu genähten teil dann Verfärbungen habe? LottesMama
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.