Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

nz2005

Members
  • Content Count

    117
  • Joined

  • Last visited

About nz2005

  • Rank
    Hilfsbereit und kreativ
  1. Vielen Dank für Eure Rückmeldungen! - Was soll ich sagen, die einfachste Lösung wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen... Hab das Auf-dem-Rücken-binden gleich ausprobiert und es wurde für gut befunden :D LG, nz2005
  2. Hallo Ihr Lieben! Für meine beiden Kinder habe ich neulich einfache Umhänge genäht, einen aus Pannesamt und den anderen aus einem Sofa-Überwurf-Stoff, also auch ein relativ schwerer Stoff. Einfach ein gerades Stück Stoff, oben Tunnel eingenäht, langes Bindeband durchgezogen und gerafft. Nun ist es aber leider so, dass die Umhänge (erwartungsgemäß) sehr "nach hinten ziehen" und die Kinder sich somit schon nach kurzer Zeit "gewürgt" fühlen und deshalb die Umhänge gar nicht gerne tragen. Ich kann mir denken, dass das vermutlich mit einem leichteren Stoff und einer durchdachteren Schnittkonstruktion zu verhindern gewesen wäre. Meine Frage ist jetzt aber: Kann ich an den Umhängen noch irgendwas machen, damit der Tragekomfort verbessert wird? Meine Idee war, in die Umhänge innen Schlaufen für die Arme (evtl. aus Webband oder breitem Gummi???) einzunähen, damit das Gewicht dann hauptsächlich auf den Schultern hängt. Aber ob das so praktikabel ist? Hatte von Euch vielleicht schon mal jemand ein ähnliches Problem und hat dafür eine gute Lösung gefunden, die er oder sie mir genauer beschreiben könnte? Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe! LG, nz2005
  3. - Das hat er wirklich gesagt, oder?! Ich dachte, dass ich mich vielleicht verhört hätte, weil ich mich in dem Moment innerlich über den blöden Kommentar von der polnischen Erntehelferin aufgeregt habe. Na, also bitte! Bin echt am überlegen, ob ich mir das weiter anschaue. Denn wenn es tatsächlich so ist, dass man bei VOX davon ausgeht, dass ich als Zuschauer so etwas hören und sehen will und dass die Teilnehmer damit rechnen mussten, auf diese Weise der Lächerlichkeit preisgegeben zu werden, dann will ich mit meinem Zusehen eigentlich gar nicht mehr die Einschaltquote nach oben treiben! Und ja, über den "Textilterroristen" kann ich auch schmunzeln und finde das in keinster Weise persönlich beleidigend, weil das ja in gewissem Sinne auch was mit dem Wettbewerb selbst zu tun hat. Meikes Art sich zu kleiden und ihr Gewicht tun aber für diesen Contest an sich überhaupt nichts zur Sache. Kretschmer begibt sich da auf das gleiche Niveau wie Dieter Bohlen bei DSDS. Und selbst da finde ich Äusserungen wie "Du singst wie ein Hund, dem ich auf den Schwanz trete!" noch irgendwie themabezogen (weiß nicht, ob er sowas mal gesagt hat, ist schon seeehr lange her, dass ich mir das angesehen habe!). Ich muss sagen, ich finde das Verhalten von Kretschmer überflüssig und stellenweise echt peinlich: Da soll er objektiv als Fachmann eine Bewertung abgeben und versucht gleichzeitig offensichtliche Fehler wie den nicht angenähten Bubikragen "wegzuscherzen"?!? Soll man den nun eigentlich ernst nehmen oder ist er der Klassenclown? Irgendwie war da die Rolle der temperamentvollen jungen Dame bei GBSB eindeutiger... LG, nz2005
  4. Ich bin ja immer der Meinung man sollte weder im Fernsehen noch in einem solchen Forum über jemanden etwas sagen oder schreiben, das man demjenigen nicht auch persönlich ins Gesicht sagen würde. Aus meiner Sicht wäre es ganz anders gewesen, wenn der Moderator das zu Meike direkt gesagt hätte und sie drauf reagieren hätte können, vielleicht wäre das sogar noch ganz lustig gewesen. Aber so? - Fand ich total daneben... LG, nz2005
  5. Gut, ich seh ein, dass irgendwann die Kinder nicht unbedingt jedes selbstgenähte Teil noch anziehen wollen. Aber gerade schicke Kleider (also keine Hängerchen in Übergröße!) oder auch mal ein Dirndl, da bin ich sicher, das will meine Tochter auch in ein paar Jahren noch gern anziehen. @running_inch: Stimmt, das hatte ich wohl vorurteilsbehaftet verdrängt... Asche auf mein Haupt! Wahrscheinlich liegt es halt auch an mir: Das, was mir gefällt, endet bei Größe 122 und das, was die Jugend ab Größe 128 aufwärts wohl gerade "hip" findet, so dass die Burda es als Schnittmuster rausbringt, gefällt mir gar nicht... LG, nz2005
  6. Gibt es eigentlich noch jemanden, der genervt ist, weil alle Kinderschnitte in der burdastyle mit Größe 122 aufhören? Woran liegt das? Ist die Nachfrage danach wirklich so gering? Oder will burda nur, dass man die teuren Einzelschnitte in den größeren Größen kauft? Ich finde das jedenfalls ECHT DOOF und wenn sich das nicht ändert, kündige ich das Abo, soviel steht fest! LG, nz2005
  7. Also ich hab´s nun auch mal ausprobiert, mit gleicher Einstellung, mit dem normalen Nähfuß A, nur beim Nähfußdruck hab ich die Standardeinstellung 5 gelassen. Der Stoff ist ebenfalls gewebte Baumwolle. Hm, ich hätte jetzt gesagt, das passt so? - Ich musste nur gucken, dass ich die Kante unter dem Füßchen weiter nach links schiebe, weil die Stichbreite ja doch recht groß ist. Und als ich anfangs ganz langsam genäht habe, hat es auch nicht so recht geklappt... LG, nz2005
  8. Danke für Eure Rückmeldungen! Okay, wenn bei der Einweisung durchaus auch von Anfängerkenntnissen ausgegangen wird, dann bin ich ja beruhigt. Der Hinweis mit dem Handbuch ist auch gut, das werde ich machen. - Bin sicher, da kommt einiges an Fragen zusammen... LG, nz2005
  9. Nö, die näht mit allen Garnen (ich habe schon mit ganz billigem Lidl-Garn, buttinette-Garn und Markengarn drauf genäht - und noch nie mit W6-Garn). Habe mir vor 3 Jahren diese Maschine gekauft, weil ich es leid war, ständig meine Schwiegermutter mit solchen Lappalien wie Vorhänge kürzen zu belästigen. Also habe ich nach einer günstigen Maschine gesucht, mit der man einfach nur "geradeaus" nähen kann, eben für solche Zwecke wie Vorhänge oder Hosen kürzen, und wo es mir nicht leid tun muss, wenn sie irgendwann doch nur in der Ecke steht. Ich bin dann auf den Geschmack gekommen, habe mehr genäht als ursprünglich erwartet und nach 3 Jahren Nutzung kann ich sagen: Sie ist kein Überflieger, aber sie ist für den Preis total okay. Habe mir jetzt eine Elna gekauft, weil ich mittlerweile einfach hier in diesem Forum von viel zu vielen tollen Nähmaschinen-Features gelesen habe, die ich dann irgendwann auch haben wollte. - Klar, dazu ist sie kein Vergleich...! Aber die W6 werde ich auf jeden Fall behalten. Als Maschine zum Flicken der dicken Arbeitshosen meines Mannes LG, nz2005
  10. Leider bin ich in den letzten Wochen kaum zum Nähen gekommen, ständig war irgendwas anderes und abends war ich dann oft so müde, dass ich auch keine Lust mehr hatte. Habe es noch nicht einmal geschafft, noch mal zum Nähmaschinenhändler zu fahren wegen der noch ausstehenden Einweisung für Nähmaschine und Overlock. Erst dachte ich, jetzt nähst Du halt mal ne Zeit lang, dann kommen die Fragen schon von alleine. Aber nun sind schon 2 Monate um und dadurch, dass ich so wenig genäht habe, kamen natürlich auch kaum Fragen... Nun möchte ich aber doch langsam mal hin, sonst gerät das ja noch ganz in Vergessenheit. Jetzt mal ganz blöd gefragt: Was habt Ihr Euch bei der Einweisung alles zeigen lassen? Oder was wurde Euch von Haus aus gezeigt? Wenn ich nun z. B. noch kaum Erfahrung mit der Overlock habe, außer das, was ich einmal im Nähkurs und nun durch Ausprobieren zu Hause gemacht habe, bräuchte ich ja fast eine "Grundschulung". - Dafür werden die sich ja aber wohl kaum Zeit nehmen, oder? Das soll ja schließlich auch kein Nähkurs werden. - Aber was lass ich mir dann zeigen? - Hm, ich hätte wohl einfach nicht so lange warten sollen... LG, nz2005
  11. Vielen Dank für die Rückmeldung, hab mich jetzt getraut zuzuschneiden und hab den Gummizugtunnel schon genäht, ich denke auch, das passt so! Und danke für den Tipp mit der Strichrichtung, muss ich mir unbedingt für die Zukunft merken! LG, nz2005
  12. Hallo zusammen, muss aus Pannesamt für ein Kostüm ein ganz einfaches kurzes Röckchen für meine 7jährige Nichte nähen. Meine Idee war nun, ein gerades Stoffstück zu nehmen und oben einfach einen Gummizugtunnel einzunähen (also keinen extra Bund anzunähen). Leider reicht mein Stoff nur für diesen einen Versuch, das sollte also unbedingt hinhauen. Was meint Ihr? Oder gibt es aufgrund der Verarbeitung vermutlich ein Problem, dass ich bis jetzt nicht einkalkuliert habe? Welche Vorteile bietet evtl. ein richtiger Bund? LG, nz2005
  13. Tja, leider konnte ich das gute Stück während der letzten beiden Wochen noch nicht so austesten, wie ich mir das gewünscht hätte. Aber wir beide haben uns zumindest schon angenähert. Mittlerweile habe ich ein Schlampermäppchen mit Reißverschluss und Namensstickerei für meine Tochter genäht (nochmal danke, Ulla! ), 2 x 2 Armstulpen für den Ballettauftritt meiner Tochter und meiner Nichte und momentan sitze ich über dem Sitzbezug für ein Stuhlkissen... Nun, ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden, in vielerlei Hinsicht ist das Maschinchen einfach enorm komfortabler als meine erste Nähmaschine. Selbst den Kniehebel, welchen ich gleich am Anfang wieder abgenommen hatte ("brauch ich eh nicht!"), hab ich mittlerweile zu schätzen gelernt. - Wenn jemand schon mal versucht hat, in eine schmale Armstulpe aus widerspenstigem Pannesamt einen Gummizugtunnel einzunähen, dann weiß er, wovon ich rede - da sind sogar 2 Hände fast zu wenig! Ich hoffe, dass ich mit der Zeit zumindest einen Großteil der gebotenen Features auch lerne zu nutzen. LG, nz2005
  14. Ist schon klar, ich war mir nur nicht sicher, ob das in diesem Fall auch die Ursache ist, auf Angelas Bild konnte man nicht 100%ig erkennen, ob das eine oder 2 Lagen sind. LG, nz2005
  15. @Ulla: sehr hübsches Täschchen, sowas in der Art nähe ich glaub ich für meine Tochter, die braucht noch ein Stifteetui für die Schule. - Mit eingesticktem Namen findet sie das bestimmt klasse! Danke für die Inspiration! LG, nz2005
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.