Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Türk

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

About Türk

  • Rank
    Neu im Forum
  1. Hallo, leider kann ich noch keine PN beantworten und die Zahl von 50 Beiträgen werde ich wohl noch lange nicht erreichen. Ansonsten hätte ich das hier als PN geschrieben: Hallo, ja, ich hatte mich damals mit meinem Familiennamen angemeldet. War vielleicht nicht die allerbeste Idee. Und ich habe mich auch nicht 'ordentlich' angemeldet...Aber das iPad war nagelneu und ich hatte noch überhaupt keine Ahnung vom Bewegen in öffentlichen Foren. Und jetzt finde ich es einfach blöd den Namen nur für das Forum zu ändern. Immerhin komm ich damit seit mehr als 40 Jahren ganz gut klar. Aber zurückzum Thema. Wir haben heute am familiären Kaffeetisch beim Brainstorming herzlich gelacht-aber noch keine bessere Lösung gefunden. Also werden wir ab morgen mal alle Vorschläge genau abklopfen. Schnullerkette, Sanitätshaus usw. Nur der Tip mit dem Hersteller wird wahrscheinlich mit Sicherheit nicht klappen. Die lassen sich das Stück nämlich mit 15€ bezahlen. Ich hab' das Gesamtkunstwerk mal fotografiert. Das geht doch bestimmt auch aus etwas netterem Stoff. Na, mal sehen, ich melde mich wieder wenn ich ein halbwegs gutes Ergebnis gefunden habe. Liebe Grüße Dorothea
  2. Guten Abend, Nachdem hier letztens ein Suchbegriff für Magnetverschlüsse bzw. letztendlich Federverschlüsse gesucht und gefunden wurde heute meine Frage: Das in den beigefügten Bildern gezeigte 4 cm lange Plastikteil wird (sicher u.a.) zur Befestigung von Insulinpumpenbeuteln an der Kleidung (BH, Unterhemd) benötigt. Diese Befestigungsart ist sehr praktisch; aber leider auch recht teuer. Die dazugehörigen kleinen Stoffbeutel könnte ich als 'gelernte' Hobbyschneiderin für meine Tochter leicht selbst nähen. Aber wie kommt man an die Einhängeclips??? Kann vielleicht jemand von euch mit dem exakten Suchbegriff helfen? Viele Grüße Dorothea Hoppla, leider gelingt es mir nur ein Foto hochzuladen. Das hier ist das aussagekräftigste. Ich hoffe das reicht zur Namensfindung aus.
  3. Hallo Ayne, kannst du uns bitte mitteilen, ob dein Anpassungsversuch mit dem Füßchen geklappt hat? Ich stehe zur Zeit vor einem ähnlichen Problem und möchte den Mittelkantenfuß der Janome Cover an meine BLCS anpassen. Leider ist das Zubehör von Babylock im Coverbereich für die BLCS nicht besonders umfangreich und für meinen Geschmack auch nicht besonders komfortabel. Z.B. sind die mit nur einer Schraube zu befestigenden Zusatzteile (Einzelumschlager, Stoffführung) durch den dabei auftretenden Drehpunkt sehr wackelig und für mich praktisch unbrauchbar. Einen Mittelkantenfuß (hieß wohl Ausgleichsfuß) gibt es nicht mehr und es ist auch kein gleichwertiger Ersatz in Aussicht. Dabei ist die Maschine selbst doch so toll. Nur das Drumherum lässt für mich leider sehr zu wünschen übrig. Liebe Grüße
  4. Hallo zusammen, Karstadt in der Berliner Schloßstr. wird in wenigen Tagen auch eine Stoffabteilung (nicht nur die kleine Kurzwarenecke!) haben. Ich freu' mich sehr, seit ich das heute beim einkaufen gesehen habe. Viele Grüße von Dorothea
  5. Hallo zusammen, Eine Bitte an die Redaktion: unbedingt über das geplante Kurssystem von Gaby Seeberg-Wilhelm berichten. Ich wäre da sehr interessiert, kann aber im Netz keine Informationen über die Modalitäten erhalten. Ich hatte damals zu meiner Babylook gleich ihr Buch dazu gekauft und konnte damit direkt loslegen. Eine Vertiefung (Mit Videokurs?) würde ich ganz toll finden. Liebe Grüße Dorothea
  6. Hallo zusammen, es gibt aus meiner Sicht noch einen zweiten Minuspunkt: Die enlighten näht auch ohne abgesenkten Nähfuß. Und das Ergebnis ist dann natürlich grottenschlecht. Das kenne ich von meiner kleinen brother Nähmaschine nicht. Die piepst in so einem Fall unangenehm und stellt sich einfach stur. Eine Lösung, die ich mir bei der enlighten auch wünschen würde. Technisch sollte das wohl machbar sein. Aber leider... Ansonsten aber: Probenähenist überflüssig, verzwickte Einfädelwegegibt es nicht, der Rollsaum sieht einfach traumhaft aus usw. Herzlichen Glückwunsch zur Neuerwerbung.
  7. Hallo zusammen, ich habe Schmetterlinge Für die Kita meines jüngsten Enkelkindes genäht, die ich gern mal zeigen möchte. 2 mm dicker Filz in möglichst bunten Farben und möglichst kontrastreiches Nähgarn. Das Schnittmuster gab's kostenlos im Netz und ich wollte meine Nähfertigkeiten gern mal ausprobieren. Der Schmetterling wird mit der angenähten Lasche über einen Finger gezogen und dann können die Dreijährigen mit einem lustigen Frühlingslied herumtoben. Das wird den Kleinen hoffentlich viel Spaß machen. Leider sind die andersfarbigen Schmetterlinge schon vor der Kamera fortgeflattert aber dieses Bild zeigt das Prinzip. Vorfrühlingshafte Grüße von Doro
  8. Hallo zusammen, ja, bitte eine Info zum korrekten Aufstecken der Konen. Obwohl ich meist keine sehr langen Nähte (Gardinen o.ä.) nähe, verzwirbelt sich das Garn von der Kone auf den beiden Wegen zum höchsten Punkt des Fadenbaums. Bisher sind mir dadurch zwar noch keine fehlerhaften Nähte bei meiner Babylock enlighten aufgefallen. Aber kann das bei sehr langen Nähten doch mal zu Problemen führen? Gibt es etwas worauf man unbedingt achten sollte? Viele Grüße Dorothea
  9. Hallo zusammen, handelt es sich bei der 1930'er Methode um einen Beitrag aus dem amerikanischen Quiltforum mit dem Titel: "Thread: A "New" old quilting stitch....machine sashiko...hand stitch???" Wenn ja, wäre es toll, wenn jemand ein paar Stichpunkte übersetzen und hier einstellen könnte. (Hätte ich doch bloß in der Schule besser aufgepasst...) So habe ich vielleicht die Lösung und kann damit doch nichts anfangen. Also bitte, hat jemand Zeit und Lust? Du vielleicht Tammy??? Viele liebe Grüße Dorothea
  10. Nochmals hallo, Es handelt sich hier bestimmt nicht um Zweifel an den Beschreibungen von Zuckerpuppe. Sondern eher um einen Hilferuf. Für mich (evtl. auch für andere???) reicht die Beschreibung leider nicht aus. Ich habe also meine Restekiste noch mal durchwühlt und folgendes Fehlergebnis gefunden: Für mich stellen sich hier zwei Probleme: 1. Wie kommt man den Geradstich-Teil eines Blindstichs möglichst nah an die Kordel? Oder muss das überhaupt sein? 2. Wie und wo führt man die Kordel, da der Blindstichfuß doch an seiner Unterseite keine Rille o.ä. hat. So, statt eines Bildes steht bei mir folgender Anhang: Ich hoffe, dass wuselt sich noch von alleine hin und schicke diese Antwort jetzt einfach mal ab.
  11. Schönes Hallo an alle, die das hier lesen: (Ich hab nämlich schon einige Mails zu meiner Frage abgeschickt, die sind wegen wahrscheinlich wegen meiner Unerfahrenheit im Forum im Bermuda-Dreieck gelandet. Aber nun konnte mir Marion Nowak weiterhelfen) Also es geht darum, eine Kordel zum Beispiel auf einem Zierkissen anzunähen (nicht mit einem Kordelannähfuß zu übersteppen). So wie es Zuckerpuppe am 25.2.2012 in diesem Thread beschrieben hat. Ich hab das mit meiner brother innovis 20 und dem dazu gelieferten Blindstichfuß probiert und bekomme kein vernünftiges Ergebnis hin. Der Blindstichfuß im brother Zubehörkatalog sieht zwar auch etwas anders aus (ich hab ihn mir aber im Geschäft angeschaut) aber auch er bietet keine für mich erkennbar Variante zum annähen einer Kordel. Geht das ganze vielleicht also nur auf speziellen Nähmaschinen? Vielleicht interessiert dieses Thema ja auch noch jemand anderen. Dann wäre es sehr schön, wenn diese Technik nochmals aufgegriffen und erläutert werden könnte.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.