Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

nosfox

gewerblich tätig
  • Content Count

    148
  • Joined

  • Last visited

About nosfox

  • Rank
    arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich

Personal Information

  • Wohnort
    Hagen
  • Interessen
    Kreativ sein mit Farbe & Stoff
  • Beruf
    Assistant Manager in der Wirtschaftsprüfung

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 750 QE
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    Kinderkleidung, Kinderdecken und Kissen..
  1. Hallo Marion, von Deiner Sichtweise aus habe ich das noch gar nicht betrachtet ... ja, ich gebe Dir recht dass es sicher den ein oder anderen geben wird, der auf diese Art und Weise versuchen würde, an die neue Software zu kommen. Für mich ist es schon der zweite Dongle. Dongle Nr. 1 war tatsächlich nach einem Jahr kaputt. Der ging dann in die Schweiz und sie haben ihn untersucht und anstandslos ersetzt. Ich würde schon sagen dass ich sorgsam mit meinen Sachen umgehe und mich nicht dran erinnern kann, dass ich ihn durch irgendein Verschulden kaputt gemacht habe...aber gut! Sicher ist er auch mal auf den Boden gefallen aber ich denke das sollte ein Stick überleben. Trotz dessen dass es nun vier Jahre sind, finde ich es nicht ganz angemessen dass eine Software nicht mehr genutzt werden kann wenn diese kleine Hardware dazu fehlt. Auf der anderen Seite kann ich mein teuer erworbenes Photoshop aus 2003 auch nach wie vor installieren und verwenden. Ich finde es einfach nicht ganz angemessen, dass man nun den Dongel nicht mehr nachkaufen kann und es dafür keinen Service gibt. Ich werde abwarten was mein Händler morgen sagt nachdem er nochmals mit Bernina telefoniert hat. Danke Dir schon mal ... PS: Kann man denn jeden Dongel einer V6 anstecken oder sind die Dongels auf die entsprechende V6 Version programmiert so dass nur der eine Dongle mit der einen Software läuft?
  2. Bzw. kann mir jemand sagen ob der Dongel immer NUR mit dieser einen Software die ich im Karton habe läuft oder ob ich auch den Dongel meines Händlers zum Beispiel einstecken kann und die Software damit läuft????
  3. Guten Abend zusammen, ich habe ein riesen Problem und wollte mal in die Runde nach Meinungen fragen bzw. ob jemandem ähnliches widerfahren ist. Mein Dongle hat am Donnerstag den Geist aufgegeben. Das heisst neuen Treiber installiert, ging nichts ... Dongle Checker installiert, nicht erkannt ... am anderen PC eingesteckt um zu sehen dass das rote Lämpchen leutet, ging nicht ... Nun hatte ich meinen Händler kontaktiert und der wiederum Bernina. Bernina lässt ausrichten, dass sie keinen Dongle mehr haben, könnten mir aber für 400 Euro ein Angebot für eine V6 Software in Englisch machen die ich dann umstellen kann. Ich finde das ist eine ABSOLUTE Frechheit. Gekauft habe ich sie am 22.11.2012 also gerade ist sie vier Jahre alt. Das kann doch nicht sein, dass der Dongle kaputt geht und ich sie nicht mehr nutzen kann. NUn erfahre ich gerade dass die V8 ohne Dongle läuft, man aber wohl für das Update die V6 mit Dongel benötigt. Wie seht Ihr das? Ist es nicht von Bernina unverschämt mir dann nicht ein Angebot für die V8 zu machen als mir den alten Schrott zu verkaufen? Wenn im nächsten Jahr der Dongle von der "neuen" kaputt gehen würde, würde ich ja wieder dastehen. Ich finde es auch von meinem Händler frech mir zu sagen dass so was ja nun auch Abschreibungsprodukte seien und die ja schnell abgeschrieben sind. Freue mich über Tips oder ähnliche Erfahrung.... Danke
  4. Ich hatte die gleichen Probleme am Anfang. Habe auch die 750 QE. Fadenspannung hatte ich vorher auch hin und herumgedreht aber letzten Ende bleibt sie beim Sticken auf 2.0 Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Maschine (oder ich) mit Madeira Garn nicht gut klarkommt. Ich sticke mit FuFu's von der Walz GmbH. Läuft super, bis auf dass ich sie gerade aus der Wartung habe und nun kleine "Luftschlangen" beim Sticken und einen "dreckigen Faden" weil ich vermute, dass Öl dran hängt. Auf welchem Material stickst Du denn?
  5. Hallo zuammen, ich hatte meine Maschine nun zur Wartung wie man das eben machen sollte. Nun ist sie seit heute wieder im Einsatz und beim Sticken bilden sich dauernd kleine Schlaufen. Ich habe schon X Mal beu eingefädelt, sowohl oben als auch unten und es wird nicht besser. Hinzu kommt, dass ich bei hellen Farben an manchen Stellen doch einen richtigen Grauschimmer habe wo es sehr danach ausschaut, dass das Garn "dreckig" aus der Maschine kommt. Kann das was mit dem Ölen zu tun haben? Ich hänge mal ein Foto an was ich damit meine. Hatte jemand solche Erfahrungen auch schon? Lieben Dank und einen schönen Abend.
  6. Ach so ist das :D:D .. dann geht es ihr ja gut. Dachte sie sei in Reparatur
  7. Ich danke Dir :-) ... ich habe es mir fast gedacht. Leider ist der Knopflochschlitten ja nicht für solche Ausmaße gedacht. 300 km weit weg klingt nicht gut :-( Einen schönen Abend noch. Liebe Grüße
  8. Ich muss noch dazu sagen, dass die Schlitze 8 cm und 12 cm lang sind und ich daher nur mit dem Fuß 3c arbeiten kann.
  9. Hallo und guten Abend, hat jemand zufällig eine Bernina die Knopflöcher programmieren kann und speichert und arbeitet auch damit? Ich habe unzählige Schlitze zu nähen und wollte dies über Knopflöcher machen. Ich habe es nun 10 x getestet und jedes Mal setzt er mir die Reihen unterschiedlich lang, obwohl ich den nicht berühre sondern einfach nur unter die Maschine lege. Das heisst ich programmiere alles richtig ein, also so, dass mein Riegel oben dann genäht wird wenn die zuerst genähte Raupe endet und jedes Mal wenn ich es aus dem Speicher nähen will, ist die zuerst genähte Raupe zu lang und er setzt mir den Riegel quasi zu früh. Hat hier jemand einen Tip für mich? Herzlichen Dank.
  10. Hallo zusammen, vielen Dank für all die vielen Tips. Ich habe nun hin und her probiert und bin zu einem (für mich) zufriedenstellendem Ergebnis gekommen. Ich hatte die Unterlage ganz weggelassen, das ging überhaupt nicht. Habe andere Steppstiche versucht, habe den Stichwinkel geändert, nochmal Start- und Endpunkte versetzt, am Stichabstand hin und her gespielt und noch die Randstrukturierung verändert. Letzten endes habe ich gemerkt, dass insbesondere der Stichwinkel viel ausgemacht hat. Man hat bei einem bestimmten Winkel sooooooo viel Lücke zwischen den Ansätzen gesehen, das ging gar nicht. Zuletzt habe ich mich dann für eine Garnfarbe heller entschieden, da das doch besser zu dem grau meliert von meinem Wollfilz passt. Ich finde man kann es so akzeptieren. Vielen Dank nochmal und einen schönen Sonntag allen.
  11. Ich danke Euch schon mal für die Antworten aber es war leider nicht das passende dabei. Den Workshop kannte ich schon aber dazu habe ich auch dort nichts gefunden. Die Automatische Unterlage ist aktiv und wenn man nochmal in die "Effekte" geht, ist Unterlage 1 auch aktiv. Die Start und Endpunkte habe ich schon versetzt. Auch das bringt leider nichts. Die Maschine stickt einfach immer von links in die Mitte und dann von rechts in die Mitte.
  12. Guten Abend, ich sitze mal wieder an einem Problem. Ich habe eine Datei digitalisiert in der V6 Software und die Maschine stickt mir diese Datei dann quasi "aufgeteilt". Das heisst sie fängt z.B. links an und stickt mit die Haare und den Po und dann wechselt sie nach rechts und stickt quasi Bauch, Brust etc. Nun sieht man immer an diesen zusammentreffenden Nähten etwas den Stoff durchblitzen weil es nicht 1 zu 1 aufeinandertrifft. Egal welche Stichart ich nehme. Habe es in verschiedenen Steppstichen versucht es ist immer dieser Ansatz zu sehen. Kann ich irgendwo festlegen, dass z.B. der dunkelgraue Teil erst komplett von links nach rechts gestickt wird? Meine Reihenfolge ist: 1. Gesicht 2. Körper dunkelgrau 3. Arm 4. Herz 5. Name Hat hier jemand eine Idee? Vielen Dank.
  13. Hallo zusammen, ich war lange weg ... hier lief einiges nicht rund. Wollte mich aber für alle Antworten noch bedanken. Das Problem ist noch nicht gelöst. Ich setze mich nun aber ran und werde einfach mal was neues aufsetzen. Vielleicht habe ich irgendwo einen Fehler gemacht. Den Stern habe ich in einem Stück mit dem Tool gezeichnet. Also das Programm zeichnet ihn quasi von alleine. Start und Endpunkt waren an unterschiedlichen Stellen. Teste ich nun ob das was bringt. Ich danke Euch ..
  14. Hallo Doli, Danke für Deine Antwort. Also warum der lila Stern geteilt ist, keine Ahnung. Start und Endpunkt sind festgelegt "im Stickmuster". Ich finde diese Linien nicht, sonst hätte ich schon versucht sie zu löschen. Ich habe dann die Gruppierung aufgehoben und links in der Leiste das "zerlegen" Werkzeug angeklickt ... aber auch dann zeigt er mir keine Linien. Wenn ich es nachzeichnen lasse, sehe ich auch dass er diese Linien stickt. Wenn ich ganz normal den Stern zeichne und dann auf konvertieren klicke....warum teilt er ihn dann? Gibt es nicht irgendein Tool womit man Linien wieder verbinden kann? Danke und Grüße Verena
  15. Hallo, ich komme hier einfach nicht weiter. Ich habe angehängtes Motiv digitalisiert bzw. in der Bild Ansicht gebaut. Einen Kreis mit innenliegendem Stern. Nun stickt er mir alles, stickt mir aber auch diese pinke Linie von der einen Sternen Ecke zur anderen. Das Gleiche dann auch nochmal auf der anderen Seite. Wie bekomme ich die denn weg? Dann habe ich noch ein Herz erstellt was anstelle des Sterns im Kreis sitzen soll. Hier stickt er mir die Platzierungslinie von einer Herzseite, hört dann auf, fährt wieder hoch an den Ausgangspunkt und stickt die andere Seite. Warum macht er das nicht in einem? Man sieht es auch hier bei dem Stern rechts in dem Filter. Den stickt er auch nur zur Hälfte und dann die andere Seite. 1000 Dank und einen schönen Abend.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.