Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


jerseynadeln industrienähmaschine

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.04.2009, 14:13
clara24 clara24 ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 14.868
jerseynadeln industrienähmaschine

Hallo, ich habe eine Frage zum Verarbeiten von Jersey, Frottee und Nickystoffen mit der Industrienähmaschine. Ich arbeite mit einer Behindertenwerkstatt in Portugal zusammen und wir produzieren Babyartikel mit den oben genannten Stoffen. Die Werkstattleiterin beklagt sich aber immer wieder, dass die Stoffe so schwierig zu verarbeiten seien. Ich selbst habe leider von Nähen gar keine Ahnung und mache nur die Entwürfe. Gerade habe ich schon den Tipp mit der Sprühstärke gegen das Einrolle gelesen, den ich weitergeben werde. (Allerdings möchte ich die Stoffe nicht so gerne waschen weder vor- noch nach dem Nähen- geht das dann trotzdem?) Ferner habe ich gelesen, dass es Bauschgarn gibt (noch nicht ausprobiert) und Jerseynadeln. Und hier die entscheidende Frage: Was genau ist eine Jerseynadel und gibt es eine entsprechende Nadel auch für Industrienähmaschinen? Die Frauen arbeiten auf alten Pfaff-Maschinen 134-6/2BS. Ich freue mich über jede Info, vielen Dank im Voraus.

gruss Clara24
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.04.2009, 15:17
Benutzerbild von Gisela Becker
Gisela Becker Gisela Becker ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 15.087
AW: jerseynadeln industrienähmaschine

Hallo Clara,
frage doch einfach mal bei Pfaff an. Die müßten Dir die richtige Antwort geben können. Ich arbeite mit einer großen Stickmaschine. Wenn ich in diese dünne Nadeln einsetze, dann hauts mir den Einfädler kaput!

Gruß Gisela
__________________
die Stickoma
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.04.2009, 15:37
Benutzerbild von josef
josef josef ist offline
Nähmaschinenmechaniker
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: Werneck, Unterfranken
Beiträge: 14.390
AW: jerseynadeln industrienähmaschine

Zitat:
Zitat von clara24 Beitrag anzeigen
Hallo, ich habe eine Frage zum Verarbeiten von Jersey, Frottee und Nickystoffen mit der Industrienähmaschine. Ich arbeite mit einer Behindertenwerkstatt in Portugal zusammen und wir produzieren Babyartikel mit den oben genannten Stoffen. Die Werkstattleiterin beklagt sich aber immer wieder, dass die Stoffe so schwierig zu verarbeiten seien. Ich selbst habe leider von Nähen gar keine Ahnung und mache nur die Entwürfe. Gerade habe ich schon den Tipp mit der Sprühstärke gegen das Einrolle gelesen, den ich weitergeben werde. (Allerdings möchte ich die Stoffe nicht so gerne waschen weder vor- noch nach dem Nähen- geht das dann trotzdem?) Ferner habe ich gelesen, dass es Bauschgarn gibt (noch nicht ausprobiert) und Jerseynadeln. Und hier die entscheidende Frage: Was genau ist eine Jerseynadel und gibt es eine entsprechende Nadel auch für Industrienähmaschinen? Die Frauen arbeiten auf alten Pfaff-Maschinen 134-6/2BS. Ich freue mich über jede Info, vielen Dank im Voraus.
gruss Clara24
für diese maschinen wird nadelsystem 134 verwendet
davon gibts natürlich auch die verschiedenen spitzenformen
siehe bild als anhang
Nähmaschinennadeln - Wiki

Zitat:
Zitat von Gisela Becker Beitrag anzeigen
Hallo Clara,
frage doch einfach mal bei Pfaff an. Die müßten Dir die richtige Antwort geben können. Ich arbeite mit einer großen Stickmaschine. Wenn ich in diese dünne Nadeln einsetze, dann hauts mir den Einfädler kaput!
Gruß Gisela
dann tret doch mal deinem mechaniker auf die hühneraugen
die nadelstärke hat mit dem einfädler doch nix zu tun

österliche grüße josef
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Nadel Industrie.jpg (40,3 KB, 55x aufgerufen)
__________________
gruß josef
der nähmaschinen-mechaniker
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.04.2009, 15:57
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.685
AW: jerseynadeln industrienähmaschine

Jerseynadeln haben eine abgerundete Spitze und machen deswegen den Stoff nicht so leicht kaputt. Außerdem kann eine falsche Nadel auch zu "Fadensalat" führen.

Ob es für deine Maschinen passende Nadeln gibt, sollten zumindest die Nadelhersteller wissen. Ich würde bei Organ und Schmetz (beides Markenhersteller mit Nadeln guter Qualität) nachfragen, ob es für die genannten Maschinen Nadeln gibt.

Und auch bei Pfaff Industriemaschinen, die sollten es auch wissen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Knackig in Strick
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.04.2009, 16:01
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.685
AW: jerseynadeln industrienähmaschine

Zitat:
Zitat von josef Beitrag anzeigen
die nadelstärke hat mit dem einfädler doch nix zu tun
Je nach dem wie der Einfädler funktioniert schon.

Ich habe an meiner Nähmaschine einen "manuellen" Einfädler, den ich mir in der Tat an zu dünnen Nadeln verbogen habe.

Genauere Inspektion zeigte auch warum... das Öhr einer 60er Nadel (und ich habe auch noch 55er hier....) ist schlicht und ergreifend kleiner, als das Häkchen des Einfädlers dick ist... das KANN NICHT passen. Und natürlich verbiegt sich der Haken dann, wenn er nicht auf "Loch" oder "Luft" stößt, sondern auf Metall...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Knackig in Strick
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jerseynadeln für Overlock ? peterle2774 Overlocks 13 01.10.2008 20:09
Jerseynadeln auch für Stretch? Finni Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 2 22.05.2008 11:48
Jerseynadeln für Overlock hicki Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 22 24.11.2007 10:56
Jerseynadeln/Stretchnadeln astitchintimesavesnine Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 21.08.2006 22:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20978 seconds with 15 queries