Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Jeansschnitt abändern- problemlos machbar?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 14.07.2008, 11:55
stofftante stofftante ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 18.226
AW: Jeansschnitt abändern- problemlos machbar?

Hallo Ines,
das würde ich so machen: Den Jeans schnitt nehmen (da Du ja den knappen Sitz der Jeans willst), das Jeansbein verlängern so 4 - 6 cm. Dann mußt Dir die neue Saumweite an die Jeans anzeichnen, gleichmäßig verteilt. Und ein Gerade von dem Saum nach oben zur Schrittlinie ziehen. je nach Weite des Hosensaums muß der etwas rund geezichnet werden. Jetzt siehst Du schon, ob Du das Knie etwas schmäler machen willst, oder nicht, Du hast ja die ursprüngliche Weite der Knie von der Jeanshose. Mit der Knieweite beeinflußt Du die Oberschenkelweite.
LG
Heidi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.07.2008, 12:11
Cira Cira ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 597
AW: Jeansschnitt abändern- problemlos machbar?

Hallo Heidi,
schön das Du auch was dazu sagst, darauf hatte ich schon gewartet.
Ist es dann nicht so, wenn sie den Jeansschnitt (hint. Kurvennaht) nimmt, dass Falten unterm Po wären, wegen der Schrägstellung? Die Hose sollte doch ab Hüfte glatt fallen.
Ich hatte nämlich mal ganz am Anfang so eine Hose konstruiert nach Leenas, die gut saß, doch ich mußte die Mittelnaht gerader stellen (indem ich tiefer ausgeschnitten habe an der Rundung), sonst wäre zuviel Stoff gewesen unterm Po.
__________________
Liebe Grüße
Cira
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.07.2008, 14:10
Benutzerbild von IneShandmade
IneShandmade IneShandmade ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Kecskemét/Ungarn
Beiträge: 795
Idee AW: Jeansschnitt abändern- problemlos machbar?

Zitat:
Zitat von Cira Beitrag anzeigen
bei einer Marlenehose ist meist auch die Schrittnaht etwas großzügiger gehalten, d.h. Du müsstest am Kreuzpunkt etwas innen an der Beinnaht wegnehmen, ca. 1 cm. Das Ausstellen der Beine machst Du, indem Du in der Saumlinie die entsprechende Weite geteilt auf alle 4 Seitenteile gleichmäßig erweiterst u. die Linie von der Hüfte an nach unten ziehst. Wobei Du beachten musst, das die hint. Hose am Bein etwas weiter ist als die vordere, ca. 1-2 cm je Seite innen u. außen.
Ich bin... verwirrt...

Zitat:
Zitat von stofftante Beitrag anzeigen
Hallo Ines,
das würde ich so machen: Den Jeans schnitt nehmen (da Du ja den knappen Sitz der Jeans willst), das Jeansbein verlängern so 4 - 6 cm. Dann mußt Dir die neue Saumweite an die Jeans anzeichnen, gleichmäßig verteilt. Und ein Gerade von dem Saum nach oben zur Schrittlinie ziehen. je nach Weite des Hosensaums muß der etwas rund geezichnet werden. Jetzt siehst Du schon, ob Du das Knie etwas schmäler machen willst, oder nicht, Du hast ja die ursprüngliche Weite der Knie von der Jeanshose. Mit der Knieweite beeinflußt Du die Oberschenkelweite.
LG
Heidi
Im Grunde ja fast so, wie ichs jetzt auch gemacht habe... Ich sollte das jetzt mal zusammen nähen...

Zitat:
Zitat von Cira Beitrag anzeigen
Hallo Heidi,
schön das Du auch was dazu sagst, darauf hatte ich schon gewartet.
Ist es dann nicht so, wenn sie den Jeansschnitt (hint. Kurvennaht) nimmt, dass Falten unterm Po wären, wegen der Schrägstellung? Die Hose sollte doch ab Hüfte glatt fallen.
Ich hatte nämlich mal ganz am Anfang so eine Hose konstruiert nach Leenas, die gut saß, doch ich mußte die Mittelnaht gerader stellen (indem ich tiefer ausgeschnitten habe an der Rundung), sonst wäre zuviel Stoff gewesen unterm Po.
Aber da dürfte doch im Grunde nicht "zuviel" Stoff sein, da ich doch bis zur Schrittnaht das Oberteil der schon passenden Hose gewählt habe und nur quasi die Beine dazu kopiert habe von der Marlenehose? Ich versteh grad wieder gar nichts mehr

Ach was, ich schneid jetzt mal weiter zu und näh die Probehose, dann zeig ich sie Euch und ihr dürft mir dann sagen, was ich wo noch ändern muss
__________________

Mein vielseitiges Ich
Die Kreativwerkstatt der anderen Art
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.07.2008, 15:15
Biking Chris Biking Chris ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.01.2005
Beiträge: 47
AW: Jeansschnitt abändern- problemlos machbar?

Hallo InesS,

Hier gibt es eine Anleitung um Hosenbeine enger oder weiter zu machen (in englisch).M. E. ergibt sich daraus die "Steilerstellung" der hinteren Schrittnaht. Ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht! Víelleicht hilft es Dir ja weiter.

Viele Grüße

Christine
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.07.2008, 15:41
Benutzerbild von IneShandmade
IneShandmade IneShandmade ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Kecskemét/Ungarn
Beiträge: 795
AW: Jeansschnitt abändern- problemlos machbar?

Zitat:
Zitat von BiZi Beitrag anzeigen
Hallo Ines,

ich war neulich auch unsicher, ob mir eine Bundfaltenhose passt. Daher hab ich erst mal aus altem Bettbezug zugeschnitten und dann nur die Tascheneingriffe, innere, äußere Beinnähte, die Schrittnaht und den Bund genäht und dann brauchte ich gar nichts ändern. Für das Zuschneiden muss man sich schon Zeit nehmen, aber das Nähen der Probehose ging eigentlich sehr schnell. Die Kursleiterin/Schneiderin sagte, es sei wichtig, dass man den Bund an der Probehose nicht weglässt, außer die Hose hätte keinen.

Wichtig scheint mir in jedem Fall noch der Fadenlauf, wenn Du Schnitte zusammensetzen willst, sonst fällt gerade eine weite Hose evtl. schief.

Jedenfalls viel Erfolg!

Birgit

Wie ist das dann jetzt bei der Probehose: sollte ich den RV auch mit einnähen oder reicht, wenn ich die Taschen und den Bund rannähe und die entsprechenden Schritt- und Seitennähte schliesse?

Ich wär jetzt nämlich an der Stelle, den RV einzunähen...
__________________

Mein vielseitiges Ich
Die Kreativwerkstatt der anderen Art
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jalie Jeansschnitt 968 Kristina Fragen zu Schnitten 2 10.01.2008 10:46
Schnitt HILCO Monny - machbar? Anna Charlotte Fragen zu Schnitten 1 17.02.2007 00:32
Jeansschnitt von Olympia Shiva Fragen zu Schnitten 3 08.08.2006 13:33
Dicker Stoff - alle Schnittmuster machbar? Lederhexe Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 22.01.2006 22:59
Jeansschnitt gesucht Sternrenette Schnittmustersuche Damen 11 15.09.2005 21:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21854 seconds with 14 queries