Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Drei Maschinen für ein T-Shirt

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.01.2008, 09:47
Mackie
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: bei HH
Beiträge: 1.223
AW: Drei Maschinen für ein T-Shirt

Es soll natürlich 'Blazer' heißen....tststs....wir sind doch nicht in der Musik.

Für den Hinweis auf den Ärmel möchte ich dir übrigens herzlich danken, die Verarbeitungsart wie ich sie früher meistens gemacht habe, ist irgendwie bei mir in Vergessenheit geraten.
Das geht dann ja auch wesentlich schneller, weil man die Ärmel und die Seitennaht in einem Zug mit der Overlock schließen kann abgesehen davon, dass der Ärmel dann auf der Overlock schön flach aufliegt.
Schulternähte nähe ich nach Gefühl und Wellenschlag zusammen, es darf halt keine Lücke am ausschnitt entstehen. Es paßt immer. Egal ob Nicky, Jersey oder Sweatshirt.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 04.01.2008, 10:18
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
AW: Drei Maschinen für ein T-Shirt

Liebe Muschka,

die Herrenshirts, die ich nähe, sind relativ weit in der Schulter, es gibt also keinen besonderen Druck oder Zug auf die Schulternaht. Deshalb nähe ich diese Nähte mit der normalen Steppnaht- auch wenn das gefährlich ist. Bisher ging es gut....vielleicht sollte ich in Zukunft aber doch die Fadenspannung etwas lockern.

Bei den wesentlich körperbetonten Damenshirts und sehr dehnbarem Jersey verwende ich einen Stretchstich der NÄMA oder einen Mini-Zickzackstich oder - wenn ich gute Nerven habe - auch den Kettstich der Cover. Für mich ist vor allem wichtig, dass ich beim Abcovern keinen zu grossen Hubbel am Halsausschnitt habe, deshalb möchte ich die Schulternaht ausbügeln können.

Ich finde eine "dicke" Schulternaht - und die entsteht beim Arbeiten mit der OVI und Einlage eines Bandes - bei eleganteren Modellen nicht schön. Und so tolles hauchdünnes durchsichtiges Einlageband, wie es die Industrie verwendet, habe ich einfach nicht.


Gruss Isebill
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:40 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17776 seconds with 13 queries