Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Schnittmustersuche Kinder


Schnittmustersuche Kinder
...


Pucktuch

Schnittmustersuche Kinder


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 28.11.2006, 20:55
Benutzerbild von Flora
Flora Flora ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.01.2005
Ort: Bayern Lkr. Landshut
Beiträge: 421
AW: Pucktuch

Nix für ungut,
ich kann mir nicht vorstellen,daß es für ein Baby bequem ist ,wenn es so eingeengt wird und warum sollte man die natürliche Bewegung so unterdrücken.Man möchte doch selber auch nicht stundenlang so liegen und sich nicht ausstrecken könen..Schlafsack ja, aber Ärmchen einbinden?,kommt mir vor wie eine Zwangsjacke.Es muß ja nicht alles gut sein was aus USA kommt oder modern ist.Vielleicht bin ich auch nur altmodern.

Gruß
Flora
__________________
Höre nie auf " anzufangen ."
Fange nie an "aufzuhören."
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2006, 21:37
Benutzerbild von Stellaluna
Stellaluna Stellaluna ist offline
Dawanda Anbieterin Stitches by Stellaluna
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 14.869
AW: Pucktuch

Zitat:
Zitat von Farina
Die Sache mit dem Einengen ist so:

Der Puck ist ja nur in den ersten 3 Monaten angebracht, wo sich der Säugling dort wie im Mutterleib fühlt. Während der ersten 3 Entwicklungsmonate muss man dann individuell entscheiden, ob sich das Baby in dem Puck noch wohlfühlt. Meine Kinder haben es in den ersten 6 Wochen sehr genossen. Ich habe die Kinder auch fast 1 1/2 Jahre in einem Didimos-Tuch vor dem Bauch getragen. Es hat ihnen und auch mir gut getan.
Naja zwischen einem Tragetuch und diesem Pucktuch liegen ja noch Welten, ich habe alle drei Kinder sehr lange und gerne getragen.

Ich denke aber, das ist wie vieles eine Sache, die jede Mutter mit ihrem Bauchgefühl und der Reaktion des Kindes entscheiden sollte ... schädlich ist es sicher nicht, aber es ist sicher Einstellungssache ... wie Badeeimer, Schnuller oder nicht, Stillen, Windeln oder was nicht sonst noch alles ...

@heidi, mich würde das Ergebniss interessieren, wenn Du ein Tuch genäht hast. Stellst Dz dann ein Bild ein ?
__________________
Liebe Grüsse *winkewinke* Laura

http://quietscht.de/stitches/blog/1164791430.jpg
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.11.2006, 21:37
Benutzerbild von Glückskind
Glückskind Glückskind ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 14.869
AW: Pucktuch

Also. Ich bin eine ganz "neue" Mama, d.h., mein Kind ist 5 Monate alt.
Außerdem ist meine beste Freundin Hebamme und ich also immer auf dem neusten Stand .
Für Babys ist das Pucken - und gerade das enge Einwickeln - so ziemlich das beste, was man tun kann. Es erinnert das Kind an die vertraute Enge im Bauch. Vergeßt nicht: der viele Raum, der da plötzlich ist, ist für ein Kind erst einmal unbegreiflich. Wichtig beim Pucken ist, daß sich das Kindchen in seiner Hülle selbst fühlen kann. Darum die schon erwähnten nackten Beinchen.
Die Ganzkörpervariante empfiehlt sich bei sehr unruhigen Babys, die nach der 2. Woche im Schlaf mit den Armen hampeln und sich so immer wieder selbst aufwecken. Soll Wunder wirken.
Meine Zuckerpuppe hat nur die ersten ca. 3 Monate im Pucksack verbracht. Dann war es ihr trotz Wollpucksacks einfach nicht mehr warm genug. Und sie in Hosen in den Sack zu stecken, fand ich jetzt nicht so sinnvoll.

Das dazu.

Zu der Frage nach einem Schnittmuster: ich glaub nicht, dass Du das wirklich brauchst. Miß das Kind aus, mal Dir ein passendes Oval. Ein zweites wird oben etwas tiefer abgeschnitten, als die Arme sind. Zwei halbkreisförmige Klappen zwischen die beiden Teile fassen. Ich glaube nicht, dass die innere Klappe eine Befestigung braucht. an die äußere kannst Du ein Band annähen, dessen eines Ende einmal ums Kind herumgewickelt und dann mit dem anderen Ende "verschleift" wird.
So müßte es doch gehen, oder?

Liebe Grüße und viel Erfolg,
Julane

P.S.: es soll Leute geben, die bestellen sich so ein Teil, gucken ab und schicken es wieder zurück. "Farbe gefällt nicht", oder so. Ich weiß ja immer nicht, wie ich das finden soll, aber notfalls gehts...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.11.2006, 21:37
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.722
AW: Pucktuch

Hallo!

Ich kenne einige, deren Kinder Schreikinder waren oder Mühe mit dem Einschlafen hatten und die es mit pucken probiert haben.
Es gab Babies, die haben super darauf angesprochen, die haben sich im Tuch pudelwohl gefühlt und sich rasch beruhigt. Die Enge hat ihnen offensichtlich gut getan!
Andere haben sich damit gar nicht wohl gefühlt und die Mütter haben es wieder gelassen.

Eine "Anleitung" zum pucken gibt es auf der Seite von Eltern: http://www.eltern.de/mein_baby/baby_alltag/pucken.html Wenn es sogar dort beschrieben ist, kann es keinesfalls etwas Schlimmes oder überholtes für Babies sein...

Aber zum pucken braucht man kein spezielles Tuch! Man muss nichts nähen und schon gar nichts kaufen. Es reicht ein rechteckiges Leintuch oder Moltontuch oder Wolldecke.

Die "Pucksäcke", die man kaufen oder auch nähen kann, haben mit dem eigentlichen pucken nichts zu tun. Sie sind eher Strampesäcke, in denen das Baby warm hat und sich trotzdem bewegen kann und die Beine/Füsse aneinander spürt. Ist natürlich auch schön, aber etwas anderes.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.11.2006, 21:47
Benutzerbild von Pippi
Pippi Pippi ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 14.869
AW: Pucktuch

Hallo,
also ich finde, das dieses Pucktuch ganz sinnvoll und praktisch aussieht. Die Kleinen fühlen sich dann wie im Mutterleib eingekuschelt, länger als 1 oder 2 Monate würde ichs aber auch nicht nehmen, dann sind Babys wohl auf der "Erde angekommen". Eingeengt sollte sich das Baby eigentlich nicht fühlen, die Beine werden ja nicht hochgewickelt, sondern können trotzdem ausgestreckt werden.
und den Preis von 18 Eu find ich OK
Meine Hebamme im Krankenhaus hat meinem Kleinen auch mal eine Moltonwindel (ca 1*1 meter) wie oben beschrieben, drumgewickelt.
Also erst die Ecke von unten über die Beine schlagen , dann eine Ecke von rechts drüberlegen, dann links drüberlegen und die obere Kante nach innen einschlagen, Hält auch ohne sonstige Befestigung.Die Arme bleiben aber draußen! Es gibt aber auch solche "Säcke" die oben einen Rippenbund haben, der dann wie eine Rock sitzt, nur eben unten zugenäht ist.
__________________
Schöne Grüße
Petra Meine Nähwerkstatt http://petozi-design.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19790 seconds with 13 queries