Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Nahtzugabe bei Burda Fertigschnitten

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.03.2006, 08:57
ah-modedesign ah-modedesign ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Bach (bei Regensburg)
Beiträge: 19
AW: Nahtzugabe bei Burda Fertigschnitten

Hallo,
also ich würde es so machen:
wenn dir das Probeteil in Größe 38 gepasst hat und nur an einigen Stellen vielleicht etwas unbequem eng war würde ich den Schnitt in Größe 38 nähen. An den Nähten, die die Weite beeinflussen, hier also Seitennähte, würde ich lieber 2 cm Nahtzugabe ranzeichnen, damit man an den Problemzönchen evtl noch korrigieren kann.

Allgemein zu Nahtzugaben: An Seitennähten nehme ich 2 cm alle anderen Nähte 1,5 cm und an Rundungen wie Halsloch / Kragen oder Armloch / Armkugel usw nur 1 cm .

Begründung: 2 cm > leicht mal abzuändern 1,5 cm > Man hat doch noch Spielraum für Änderungen( Stoffe verhalten sich eben unterschiedlich der Schnitt der bei dem einen super gepasst hat kann bei etwas starreren Stoffen schon wieder zwicken). Sollte der Stoff fransen hat man mehr Sicherheit, bei leichten Rundungen wird die Nahtzugabe dann einfach eingezwickt, damit sie sich besser legt, Naja und 1cm an Rundungen eben weil dies einfacher zu nähen ist und an diesen Stellen eher weniger Änderungen anfallen.

Noch ein Tipp falls ihr das nicht sowieso schon macht: Ich zeichne die Nahtzugabe bereits an den Papierschnitt, dann hab ich nur einmal die Arbeit und kann dann bei jedem Nähen sofort nach meinem Schnitt den Stoff ausschneiden. Und zeichnen auf Papier geht auch viel leichter.

So ich glaub das wars!

Andrea
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.03.2006, 09:12
Stoffmaus Stoffmaus ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.01.2003
Beiträge: 17.519
AW: Nahtzugabe bei Burda Fertigschnitten

@ Andrea: Ja, ich glaube so mache ich es. Größe 38 und etwas mehr NZ.

Das Probeteil sitzt so ganz o.K. Allerdings ist es am unteren Ende ( ich würde sagen so in Hüfthöhe e t w a s zu eng, aber es geht noch.

Ich zeichne auch immer die NZ direkt am Schnitt an. Finde ich viel bequemer.

@ Stoffmadame: Laß bloß den Regen bei Euch, wir haben schon genug heute.
Meine Tochter macht mit ihrer Klasse Fahrradprüfung.
__________________
Liebe Grüße von

Iris
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17834 seconds with 13 queries