Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Gewerblich einkaufen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.02.2006, 18:26
Benutzerbild von ULME
ULME ULME ist offline
Forumsbaum und Händlerin Verstorben am 09.06.2007
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.12.2001
Ort: Langen, Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.522
AW: Gewerblich einkaufen?

Hallo,

ohne jetzt auf die Beweggründe für Großhandelseinkäufe einzugehen:

Karin hatte eine andere Frage gestellt.

Also, soweit mir das aus meiner Branche bekannt ist, verkaufen Hersteller nur an Großhändler und - aber das nicht immer - an Einzelhändler aus ihrer Branche.

Ein Gewerbeschein alleine genügt nicht - er muss schon einen Bezug zur Branche haben.

Aus diesem Grund ist auch die Beschreibung des Gewerbes bei der Gewerbeanmeldung so wichtig.

Inwiefern und welche Unternehmen das nun mehr oder weniger lax handhaben, weiß ich nicht.

Natürlich gibt es eine Menge Waren, die in jedem Unternehmen verwendet (nur beispielhaft: Reinigungsmittel, Schreibwaren...) werden und solche erhalten dann die Einkaufsberechtigten z.B. bei Selgros/Metro.

Mir fällt aber noch was ein: seit einiger Zeit gibt es bei Selgros zweierlei Zigarettenpreise. Diejenigen, die sich beruflich mit dem Verkauf von Tabakwaren beschäftigen, zahlen deutlich weniger als alle anderen, die eine Einkaufsberechtigung bei Selgros haben.

Ich kann eine gewisse Beschränkung allerdings auch nachvollziehen: wenn das Vorhandensein einer Gewerbeanmeldung an sich (also ohne Berücksichtigung der Branche) zur Folge hätte, dass derjenige Unternehmer sämtliche Waren direkt vom Hersteller bzw. im Großhandel erwirbt, wäre der Einzelhandel auf die paar Männeken angewiesen, die kein Gewerbe angemeldet haben (bzw. die keinen mit Gewerbeschein kennen...).

Viele Grüße,

Ulrike
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.02.2006, 18:31
Benutzerbild von regine's
regine's regine's ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: Empire of EHS
Beiträge: 1.347
AW: Gewerblich einkaufen?

Liebe Ennertblume
wenn ich im Grosshandel einkaufe muss ich nix versteueren, Steuern muss ich erst auf den Gewinn zahlen den meine Produkte erzielen wenn ich verkaufe.
Verkaufe ich nix kann mir nach einigen Jahren das Gewerbe aberkannt werden als Liebhaberei, da es nur zum verguenstigten Einkauf dient.
Ob der Grosshaendler billiger ist als ein Stoffmarkt wage ich zu bezweifeln und dein Einwand mit der "Pallete" Dosenbohnen ist richtig. Haltbar 5 Jahre und irgendwann sind sie aufgefuttert. 10m Stoff, wenn es nicht Futterstoff ist oder so ist schon schwieriger, Garn koennte eine andere Seite sein, etwa beim Sticken.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.02.2006, 18:46
Benutzerbild von ULME
ULME ULME ist offline
Forumsbaum und Händlerin Verstorben am 09.06.2007
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.12.2001
Ort: Langen, Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.522
AW: Gewerblich einkaufen?

Hallo nochmal,

Christa, was mit den "Überschüssen" bei Großeinkäufen passiert, sollte hinreichend bekannt sein: das Zeug wird verhökert (ja - in diesem Fall habe ich diesen Ausdruck absichtlich gewählt). Natürlich würde kein Metzger einen "für die Schaufensterdeko" unabdingbaren Kinderkleiderstoff dann in seinem Geschäft verkaufen - die Überreste versorgt dann sicher die treusorgende Gattin (zufälligerweise mit dem Hobby Nähen gesegnet) oder sonst jemand.

Anders ausgedrückt: es gibt immer Abnehmer für dererlei Überhang.

Und - um es mal deutlich zu sagen - auf Dauer braucht man dann keine Einzelhändler mehr, die sich eine Menge Kapital binden lassen durch Lagerhaltung von - ich greife jetzt mal Regines Beispiel auf - Stickgarnen in der Hoffnung, diese röllchenweise verkaufen zu können. Gleiches gilt auch für andere Waren, die jeder gebrauchen kann und bei denen es kaum Hemmungen gibt, sie möglichst günstig "direkt vom Hersteller oder über den Großhandel, weil ja billiger" über irgendwelche Kanäle zu bekommen.

Viele Grüße,

Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21590 seconds with 13 queries