Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > gemeinsam Nähen - Monatsthemenforen, Nähcafe, Round Robin und ähnliches > Nähen - gemeinsam und motiviert


Nähen - gemeinsam und motiviert

Jeden Monat neu - ein Thema, dem wir uns nähend widmen.
Die Teilnahme ist freiweillig und es gibt keine Probleme, wenn man es nicht schafft. Der aktuelle Monat ist hier, die vergangenen sind einsortiert in Unterforen.


Shirts nähen mit Biggi -3. Motivationsquartal

Nähen - gemeinsam und motiviert


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 10.07.2013, 17:21
Benutzerbild von cucitrice
cucitrice cucitrice ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 1.912
AW: Shirts nähen mit Biggi -3. Motivationsquartal

Hallo!

War ein bisschen ruhig um mich, aber die nächsten Tage wird es hier wieder ruhiger, da kann ich dann auch wieder öfter hier hereinschauen...Aber Ihr wart ja schon superfleißig und habt schon einiges fertig! Toll...

Nina, zu Deinem Problem mit den hinteren Falten fällt mir auch etwas ein, aber ich weiß auch nicht genau, ob das genau das Problem ist: Könnte es sein, dass das Shirt Dir von der Rückenbreite her zu weit ist und/oder du evtl. ein Problem mit dem Schnitt des Shrits an der Schulter hast? Also der Schnitt des Shirts an der Schulter eher gerade ist und du eher leicht abfallende Schultern oder ein anderes "Schulterkompatibiltätsproblem" hast?

Das kann man herausfinden, wenn man sich an eine Tür ein genügend großes Stück Papier pinnt, auf das man vorher mit einem dicken Strich eine gerade senkrechte Linie gemalt hat, sich davor stellt, dass der Längsstrich genau in der Körpermitte ist (am besten lasst Ihr Euch da helfen) und ein helfender Geist mit einem Bleistift genau an den Schultern vom Halsansatz bis über die Kugel die Form nachmalt. den Bleistift dabei aber genau waagerecht halteen, nicht nach innen abkippen. Die Schulterpunkte und den Halsansatz markieren. dann nehmt ihr das Papier und legt es unter Euren Schnitt und vergleicht mal, was jeweils der Schnitt und die eigentliche Schulter machen. In vielen Fällen ist das der Ausgangspunkt für einige Passformprobleme. Wie man den Schnitt dann ggf.ändert, erkläre ich gerne, sat mir nur Bescheid, ob Ihr das wollt. Ich lasse es an dieser Stelle erst einmal, um Euch "trommelwirbel" die zweite Wochenaufgabe zu präsentieren:

Los geht's:

Wenn alle nun ihre markierten Teile vor sich haben, geht es nun mit der eigentlichen Konstruktion unseres Shirts los.

Ich erkläre im Folgenden erst einmal das Nähen mit der Nähma und der Ovi, die Tipps für das Nähen nur mit der Nähma folgen dann im Anschluss.

Ihr nehmt Euch Vorder- und Rückenteil des Shirts und steckt die Schulternähte rechts auf rechts aufeinander.
Die Teile passen oft nicht genau aufeinander, dass eine Seite ganz leicht wellig festgesteckt werden muss, ist normal und muss bei vielen Schnitten so sein, weil das Shirt sich den Rundungen am Rücken anpassen können soll.Wenn bei Euch alles zusammenpasst ohne Größenunterschiede ist das aber auch keine Fehler, sondern liegt sehr wahrscheinlich am Schnitt. Also einfach alles schön gleichmäßig verteilen und den eventuell vorhandenen Markierungen folgen.

Das sieht dann nachher etwa so aus:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schulternähte.jpg (13,3 KB, 848x aufgerufen)
__________________
:schneider:Hier geht es zu meinem UWYH

Gewinnerin des Tunika-Blusen-Contests März 2010
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 10.07.2013, 17:23
Benutzerbild von cucitrice
cucitrice cucitrice ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 1.912
AW: Shirts nähen mit Biggi -3. Motivationsquartal

Die erfahreneren Overlocker unter Euch können nun gleich an ihr Maschinchen und die Nähte overlocken. Diejenigen, die sich noch nicht ganz so freihändig daran setzen mögen, sollten die Nähte erst einmal heften. Dafür mit einem großen Geradstich oder einem speziellen Heftstich Eurer Nähmaschine (ich nehme dafür immer den Heftstich meiner Maschine in „10“) einmal ganz nah an der eigentlichen Naht nähen. (Nicht direkt auf der Naht, weil das Heftfädenziehen sonst später schwerer wird als es sein muss.)
Nach dem Heften ein kurzer Blick auf die rechten Seiten, dass man sich nirgends eine kleine Falte eingenäht hat und dann weiter zur Ovi und die eigentliche Naht overlocken. Nach dem Overlocken die entstandenen Oviketten etwas lang ziehen und knapp abschneiden, damit sie nicht weiter im Weg sind.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schulternähte heften.jpg (15,6 KB, 842x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schulternähte ovi.jpg (17,4 KB, 844x aufgerufen)
__________________
:schneider:Hier geht es zu meinem UWYH

Gewinnerin des Tunika-Blusen-Contests März 2010

Geändert von cucitrice (10.07.2013 um 17:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 10.07.2013, 17:29
Benutzerbild von cucitrice
cucitrice cucitrice ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 1.912
AW: Shirts nähen mit Biggi -3. Motivationsquartal

Für mich hat sich das einfache Abschneiden bewährt, ich habe bisher noch nie Probleme mit aufgehenden Nähten gehabt, da an den jeweiligen Seiten ja wieder Nähte ansetzen. Wenn Ihr Euch aber anders sicherer fühlt, könnt Ihr die Oviketten auch schmal ziehen, durch eine Nähnadel (größeres Öhr) fädeln und einmal vernähen.

Jetzt kommt wieder das Bügeleisen zum Einsatz und Ihr bügelt Euch die Ovinaht auf eine Seite, ich bevorzuge das Bügeln auf die Rückseite des Shirts , weil es sich da meistens besser legen lässt (bei mir ist das jedenfalls so). Falls Ihr eine Bügelbohne/-ei oder ein sonstiges Bügelkissen habt, könnt Ihr das sehr gut auf einer flachen Rundung machen. Ich bügele erst von links die Naht selbst, dann in Richtung Rückenteil und dann drehe ich die Naht herum und bügele sie von rechts noch einmal über (Bügeltuch!!!).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schulter bügeln.jpg (66,8 KB, 848x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schulternaht ausbügeln.jpg (14,2 KB, 844x aufgerufen)
__________________
:schneider:Hier geht es zu meinem UWYH

Gewinnerin des Tunika-Blusen-Contests März 2010
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 10.07.2013, 17:38
Benutzerbild von cucitrice
cucitrice cucitrice ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 1.912
AW: Shirts nähen mit Biggi -3. Motivationsquartal

Falls Ihr empfindliche Stoffe habt, könnt Ihr zur Vermeidung von Druckstellen einen schmalen Pappstreifen unterlegen oder einen doppelt gefalteten Stoffstreifen so neben die Naht legen, dass sich kein Abdruck mehr bilden kann. (Im Klartext: Auf die Bügelunterlage einen doppelten Streifen Stoff legen, die Naht so ausrichten, dass sie genau an dem Bruch des Stoffstreifens anliegt, den Stoff obendrüber glattstreichen, Bügeltuch drauflegen und vorsichtig eher pressen als hin und her bügeln). (Wen ein solches Bügelei interessiert, der kann ein solches kaufen, aber auch sehr gut – so wie ich – selbst machen, wenn Ihr Interesse habt, kann ich gerne mal etwas dazu verlinken)

Wenn alles gebügelt ist, habt Ihr nun die Möglichkeit, diese Naht von rechts einmal dicht an der Nahtlinie abzusteppen, wenn Euch das gefällt. Das Shirt wirkt dadurch einen Ticken sportlicher und die Schulter wird noch einmal ein wenig verstärkt. Das muss aber nicht sein. Wenn Ihr es nicht macht, achtet nur darauf, dass Eure Schulternähte beim Weiterverarbeiten in die gleiche Richtung zeigen, wie Ihr sie gebügelt habt.


Wir kümmern uns jetzt um das Einfassen des Halsausschnitts. Mit ein wenig Methodik und Gefühl geht das leichter als Ihr denkt. Es ist eine reine Übungssache und keine Hexerei.

Für alle, die sich erst ein wenig stärken wollen: ran an die Kaffeetasse, Gummibärchentüte oder an die Pralinenschachtel, aber nicht kneifen, der Halsausschnitt ist das, was das Adrenalin ein bisschen blubbern lässt, den Sieg aber in greifbare Nähe rückt. Wenn er gelaufen ist, näht sich das Shrit nachher fast von allein, Ihr werdet es sehen....

Ihr habt euch ja schon Euer Einfassband vorgebügelt, markiert Euch dann bitte die Mitte des Bandes (einmal der Länge nach zusammenfalten, der entstandene Bruch = vordere Mitte) entweder mit einer Nadel oder mit Kreide o.ä...

Nun legt ihr Euch das Shirt so aus, dass Ihr die Schulternähte aufeinanderlegt und die jeweiligen Mitten (VM und HM) übereinanderlegt. Das sieht dann so aus (links VM, rechts HM):
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Halsausschnitt 1.jpg (13,6 KB, 846x aufgerufen)
__________________
:schneider:Hier geht es zu meinem UWYH

Gewinnerin des Tunika-Blusen-Contests März 2010
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 10.07.2013, 17:42
Benutzerbild von cucitrice
cucitrice cucitrice ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 1.912
AW: Shirts nähen mit Biggi -3. Motivationsquartal

Nun nehmt Ihr Euer Band (es liegt noch doppelt, die VM also im entstandenen Bruch) , legt die markierte VM an die VM des Shirts an und legt ein kleines Stück locker an der gerundeten Kante des Shirts weiter, dann haltet Ihr das Band fest und legt es mit einem bisschen Zug ein Stück weiter . Dann wieder etwas lockerer bis Ihr in etwa bei der Mitte der Strecke bis zur Schulternaht seid. Da wieder mit etwas mehr Zug anlegen, dann wieder etwas lockerer und bei der Rundung um den Hals herum in Richtung HM wieder etwas mehr Zug geben. Die dadurch entstandene Länge des Bandes markieren. Zur Sicherheit noch einmal wiederholen, um Messfehler zu vermeiden. (am Ende unserer Wochenaufgabe findet Ihr einen Link zu einem Video, in dem Ihr Euch das Ganze noch mal in Ruhe anschauen könnt, liest sich viel schlimmer, als es ist....)

Das Band nach Bedarf kürzen, aber nicht vergessen, dass Ihr ein wenig Nahtzugabe braucht, damit Ihr das Band an den Enden zum Kreis schließen könnt. (NZ bitte ein wenig großzügig bemessen, wenn Ihr das noch nicht so oft gemacht habt, 1,5 -2 cm sollten es dann schon sein, damit man evtl. etwas herauslassen kann, siehe unten) Nun markiert Euch bitte mit Nadeln, die VM, HM und legt diese aufeinander. Dann werden auch die sich dann enstehenden Brüche mit Nadeln markiert, sodass Ihr am Ende einen in Viertel geteilten Kreis vor Euch liegen habt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg halsausschnitt 2.jpg (15,1 KB, 854x aufgerufen)
Dateityp: jpg Halsausschnitt 4.jpg (16,3 KB, 849x aufgerufen)
__________________
:schneider:Hier geht es zu meinem UWYH

Gewinnerin des Tunika-Blusen-Contests März 2010
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir nähen einen Rock! Oder zwei oder drei... - Motivationsquartal 2/2013 elkaS Nähen - gemeinsam und motiviert 63 22.06.2013 21:13
Jeans nähen mit N!NA - Motivationsquartal 1/2013 N!NA Nähen - gemeinsam und motiviert 251 01.04.2013 22:50
Mit Röcken in den Sommer - ein neues Motivationsquartal nowak aus der Redaktion 1 01.04.2013 17:06
Ausblick auf das neue Motivationsquartal. Jeans mit N!NA nowak aus der Redaktion 0 17.12.2012 14:47
Motivationsquartal I: Bluse nähen mit jadzia* nowak Nähen - gemeinsam und motiviert 256 04.10.2012 15:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,24601 seconds with 15 queries