Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Dirndl Revue 2012 Mod. Antonia

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 24.09.2012, 16:32
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
AW: Dirndl Revue 2012 Mod. Antonia

Steht denn da nichts in der Anleitung? Oder in der Zutatenliste? Ich persönlich würde die Schürze ohne Einlage machen, den Rock mit, sonst wäre mir das in der Taille zu dick...
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.09.2012, 16:57
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
AW: Dirndl Revue 2012 Mod. Antonia

Chrissie, die Dirndl-Revue gibt nur sehr allgemein gehaltene Informationen zum Zubehör und notwendigen Kurzwaren (sinngemäß. 'verwenden Sie die zum Stoff passende Einlage ...')

-------

Den Schürzenbund auf jeden Fall OHNE irgendwelche Einlage.
Den Rockbund bei Baumwolle mit einer leichteren Einlage, Leinen verträgt etwas stärkere. Die fertig zu kaufende Bundeinlage ist mir persönlich viel zu steif.
Wenn Du Gummigurtband in Deiner bevorzugten Bundbreite besorgen kannst, laß die Einlage weg und ziehe stattdessen das Gummigurtband durch.
Der Bund bekommt dadurch genauso Halt wie bei einer aufgebügelten Einlage, ist aber, da das Gummigurtband nur an den Bundenden festgenäht wird, etwas flexibel in der Weite. Wenig zwar, aber ausreichend genug, daß z.B. ein voller Magen nicht durch den unflexiblen Rockbund gedrückt wird.

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.09.2012, 07:38
Benutzerbild von hexentango
hexentango hexentango ist offline
Kursleiterin und bayrische Trachtenfachfrau
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Kirchensur
Beiträge: 210
AW: Dirndl Revue 2012 Mod. Antonia

Jetzt seid mir nicht böse, aber wenn ich hier wieder lese "Gummigurtband" für den Bund oder in einem anderen Thread Faltenband zu nehmen, stehen mir dir Haare zu Berge.
Ein Dirndl ist (und bleibt) traditionelles Handwerk. Dazu gehört auch ordentliche Machart. Die Bundeinlage gibt es verschiedene Stärken. Dadurch wird auch nicht jeder Bund bretthart. In einem guten Stoffladen wird man normalerweise gut beraten, was das angeht.
Also nicht böse sein!

Gruß
Maria
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.09.2012, 08:08
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
AW: Dirndl Revue 2012 Mod. Antonia

Zitat:
Zitat von hexentango Beitrag anzeigen
Jetzt seid mir nicht böse, aber wenn ich hier wieder lese "Gummigurtband" für den Bund oder in einem anderen Thread Faltenband zu nehmen, stehen mir dir Haare zu Berge.
Ein Dirndl ist (und bleibt) traditionelles Handwerk. Dazu gehört auch ordentliche Machart. Die Bundeinlage gibt es verschiedene Stärken. Dadurch wird auch nicht jeder Bund bretthart. In einem guten Stoffladen wird man normalerweise gut beraten, was das angeht.
Also nicht böse sein!

Gruß
Maria
Liebe Maria, wenn Dir die Haare zu Berge stehen, würde ich Dir einen vernünftigen Friseur empfehlen
Gummigurtband ist ein normales und traditionelles Verarbeitungsmaterial und kein Hexenwerk oder Pfuschzubehör. "Traditionell" auch und besonders beim nähen eines Dirndlgewands bedeutet nicht, daß ich auf modernes Material und Werkzeug verzichte. Ich handnähe nicht mit Knochenpfriem und selbstgedrehtem Zwirn, ich koche auch nicht, indem ich mit Feuerstein und trockenem Moos für Feuer sorge. Ich benutze auch keinen Kupferkessel und Waschbrett zum wäschewaschen. "Tradition" bedeutet keinesfalls Stillstand.
Wenn Dir danach ist, nach altherkömmlicher Nähweise ein Dirndl zu nähen, tu das. Das sei Dir unbenommen. Aber halte es bitte nicht für die einzig mögliche und vor allem einzig richtige Verarbeitungsweise.
Was Du als "Bundeinlage in verschiedenen Stärken" angibst, nämlich Vlies oder auch Gewebe, zum einbügeln oder mitfassen, wirst Du in altem Gewand auch nicht finden.
Und nur mal so nebenbei erwähnt: ein Dirndlgewand in der Form, wie und zu welchen Gelegenheiten es heutzutage getragen wird, hat sich erst seit den 1920ern so entwickelt. Wer damals oder früher beim bäuerlichen Tagesgewand keine Nähmaschine oder Hausschneiderin hatte, war gezwungen, handzunähen. Mit dem damals vorhandenen Material und Werkzeug. Sicher nicht aus Lust und Laune, sondern aus purer Notwendigkeit.

Gruß
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dirndl-Revue 2012 - anschauenswert zuckerpuppe Zeitschriften 20 28.08.2012 15:17
dirndl-revue tässchen Zeitschriften 1 21.03.2011 16:12
Dirndl-Revue mausekind Schnittmustersuche Damen 5 11.10.2006 10:14
Dirndl Revue Scarlett Fragen zu Schnitten 14 13.01.2005 13:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,25570 seconds with 14 queries