Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Rubensfrauen


Rubensfrauen

Rubens liebte die "runden Frauen".
Sie sind hier nähtechnisch unter sich.
Material, Schnitte, Designs - all das wird hier spezifisch diskutiert.


Basisgarderobe XXL - ich brauche eure Hilfe

Rubensfrauen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 20.03.2012, 10:47
Gruene Insel Gruene Insel ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: im Suedwesten von Irland
Beiträge: 115
AW: Basisgarderobe XXL - ich brauche eure Hilfe

ich klinke mich mal so einfach rein, wenns recht ist

Zuerstmal herzlichen Dank fuer den Tipp mit dem Eiweissanteil der Nahrung, das wusste ich noch nicht und werde es ausprobieren.

Ich habe in den letzten 1,5 Jahren fast 27 kg abgenommen.
Bin 61 Jahre alt und 168 cm gross und wiege jetzt aktuell 72,6 kg. Es sollen noch 2,6 kg runter, dann ist es genug.
Aufgrund meines noch nie sehr festen Bindegewebes und natuerlich des Alters hat die Haut bei mir auch gelitten, obwohl, ich hatte groessere Befuerchtungen vor Beginn der Abnahme.
Der Bauch geht, aber die Oberarme und der Busen, nun, dann sind eben lange bis 3/4 Aermel angesagt, hier ist es eh nie so warm im Sommer, das man offenherzig rumlaufen muss.
Ich wuerde mir an Jessys Stelle im Moment auch keine teure Unterkleidung kaufen sondern versuchen, selbst zu naehen. Soviel Geld fuer eine kurze Zeit, koennte und wollte ich mir auch nicht leisten, wenn sie weiter abnehmen will.

Ich bin in der gluecklichen Lage, dass ich von klein bis gross z.B. Unterwaesche im Schrank hatte, ich trenne mich von Sachen nicht gerne, wenn sie ok sind. Das kam mir nun zustatten. Bin allerdings nun bei der kleinsten vorhandenen Groesse angelangt, aber ich denke, die 2 kg, wenn sie denn noch verschwinden, werden da nicht dazu fuehren, dass die Sachen zu gross sind.Bei BHs habe ich allerding noch nicht die endgueltige Groesse gefunden.
Was ich festgestellt habe, auch wenn mal eine zeitlang kein Gewicht verschwunden ist, hat sich die Figur/Koerper doch ziemlich veraendert. Die Taille, die Hueften etc. haben sich irgendwie "zusammengezogen" Im Gegenzug war in Zeiten, wo das Gewicht gut und zuegig nach unten ging, keine Veraenderung am Koerper festzustellen.
Von daher wuerde ich Jessy auch raten, die Sache erstmal in Ruhe zu beobachten, wie sich der Koerper bei ihr entwickelt, ehe sie sich teure Unter und Oberkleidung anschafft bzw. naeht.

Ich hoffe, ich konnte mit meinen Erfahrungen ein wenig helfen.

Alles Liebe, viel Erfolg,

Gruene Insel
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.03.2012, 10:48
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.406
AW: Basisgarderobe XXL - ich brauche eure Hilfe

Das notwendige Material für einen Body (formenden Miederstoff) wirst Du auf dem Stoffmarkt nicht bekommen - da hilft nur die Suche im weltweiten Internet. Unter den Links gibt es diverse Hinweise auf Anbieter von Dessous-Zubehör - da wirst Du fündig...

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.03.2012, 12:07
Benutzerbild von Chero
Chero Chero ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.11.2007
Beiträge: 3.499
AW: Basisgarderobe XXL - ich brauche eure Hilfe

Hallo,

ja die Materialsuche, wenn der Body auch einem "Halt" geben soll und nicht aus normalem Jersey bzw. T-Shirtmaterial bestehen soll ist die eine Sache, sollte sich aber durch die hier im Forum angezeigten Shops gut finden lassen. Reden wir hier eigentlich über einen Body mit integriertem BH oder einem Body der über vorhanden BH angezogen wird und die Figur formen soll? Ersteren zu nähen stelle ich mir kompliziert vor, alleine vom nähen aber auch vom anpassen. BH nähen ist für mich ein Handwerk für sich, vor dem ich den Hut ziehe

Zitat:
Zitat von Chaosmamaxxl Beitrag anzeigen
Würdest du das Geld auch ausgeben, wenn du WEISST, dass das gute Teil nur maximal 3 Monate passt?
Ich glaube das kann man nur alleine für sich entscheiden, da spielen viele Aspekte zusätzlich eine Rolle. Zum einen ganz klar die finanzielle Seite, aber ich für mich ganz persönlich habe durch meinen Body nicht nur ein andere Figur, sondern auch Haltung. Ganz klar dass die Oberteile dann auch anders fallen und gerade wenn man unzufrieden mit sich bzw. der Figur ist dann baut dieses Resultat durch einen gut sitzenden Body das Selbstvertrauen und Ausstrahlung schon auf und das wäre mir das Geld schon wert. Ich denke mir auch dass ein Body nicht nur 3 Monate der Gewichtsreduzierung gerecht wird. Klar bei Radikalkur evt. aber auch da zweifele ich es an dass der Body nicht auch dort über 3 Monate genutzt werden kann. -Gut jeder nimmt an seinen eigenen speziellen Bereich zu bzw ab, bei mir macht mein Body schon Gewichtsschwankungen mit und ich rede nicht von 3 Kilo , mal ist er halt enger.
Kurz gesagt, wenn mein Geldbeutel es mitmachen würde auch wenn es weh tun würde und ich mich sonstwo einschränken müsste, so würde ich mir einen guten Markenbody kaufen. Für die Psyche, die Haltung und somit auch meiner Gesundheit. Ach so ich trage meinen Body nicht täglich aber ansonsten einen guten BH auch von Primadonna und nein ich bin sonst keine Markentussi absolut nicht!!!!!

LG
Chero
__________________
UWYH 2018:
0 Projekt, verarbeitete Stoffmenge 0,00 Meter
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.03.2012, 12:44
Benutzerbild von JessyD
JessyD JessyD ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Witten
Beiträge: 15.417
AW: Basisgarderobe XXL - ich brauche eure Hilfe

Hallo noch einmal,

so der Kurze pennt

Also im Moment reden wir von einem Body und BH drunter. Einer mit integriertem BH wäre zwar schöner, aber dafür muss ich erst noch üben

Beginnen werde mit einer Hose wegen dem höchsten Bedarf
In der Zeit kann ich mir auch noch ein paar Gedanken über die Schnitte für die Oberteile machen.

Einen schönen und teuren Body werde ich mir im Moment noch nicht holen, dafür reicht das Budget einfach nicht. Aber ich achte auf meine Haltung und Selbstbewustsein ist auch genug da, versteckt sich im Moment nur in Kartoffelsäcken

Ich schaue mal, vielleicht kriege ich heute Abend schon mal die Testhose fertig, an der ich dann die Schnittänderungen probieren kann. Stoff für eine Hose liegt hier in einem schönen grau. Wenn die sitzt gibt es eine Jeans, sollte ja dann schnell gehen - kriegt den gleichen Schnitt. Und dann schau ich mal weiter. Werde aber noch ein Storyboard machen wenn ich die Schnitte zusammen habe. Dann könnt ihr mich beratschlagen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.03.2012, 22:07
Benutzerbild von Jenne
Jenne Jenne ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.02.2008
Beiträge: 213
AW: Basisgarderobe XXL - ich brauche eure Hilfe

Zitat:
Zitat von Marion72 Beitrag anzeigen
Ich trage einen G-Cup und bin auch ein Bauchtyp.
Nun hab ich mir selbst ein T-Shirt konstruiert, das im Vorderteil eine Empire Trennnaht hat. Also oben bis knapp unter Busen ein Wickeleffekt, dann restliches Vorderteil einfach glatt angesetzt und unten auf einer Seite einen kleinen Zipfel.
Durch Rumprobieren hab ich festgestellt, dass die ideale Nahttrennung nicht unterm Busen verläuft, sondern irgendwo im unteren Viertel. Das Wickeloberteil ist leicht gerafft unterm Busen. Da die Trennlinie nun im unteren Viertel verläuft ist der Busen erstens ein wenig "verkleinert". Weil er ja nicht ganz im oberen Teil drinsteckt, sozusagen. Und zweitens: Die Nahtlinie liegt ja nun am Busen auf und dadurch ist der Bauch gut versteckt, weil es ja von oben ganz und gar gerade runterfallen kann
Marion
Könntest du davon mal bitte ein Foto einstellen? Denn ich kann es mir auch nicht ganz vorstellen.




Ich habe das gleiche Problem mit meinen Klamotten.
Ich bin auch sehr stabil (klingt doch besser als adipös) und habe immer Probleme mit meiner Kleidung. Entweder seh ich aus wie ein Kartoffelsack oder wie in Schlafklamotten.... die Ärmel sind meistens zu kurz, Shirts/Pullis enden fast auf Hosenbund, also auch zu kurz und auch meine Hosen gleichen schnell Hochwasserhosen... es ist echt blöd.....
Umso größer die Oberteile, umsomehr Bauch könnte rein aber von den armen und der Gesatlnge ist es echt unmöglich....

Ich glaube auch deshalb besteht meine Garderobe irgendwie aus Klamotten die nem Jogginganzug ähneln.....

Achso, um sich das vielleicht besser vorzustellen: ich bin 1,78 groß, trage aber immernoch etwas zwischen 48-50 (ich denke eher 50), war mal bei 54, habe aber schon 11 Kg abgenommen. Und mein Busen ist natürlich auch schön prall, was die Sache nicht besser macht.
Das einzige was ich gelernt habe in den letzten Jahren ist, dass die Oberteile nicht zu sehr schlabbern sollen, das sieht dann noch dicker aus.... also ruhig etwas figuroffenbarender, denn das man dick ist sieht man auch so und kaschieren kann man ab ner gewissen größe eh nix mehr...

Ich habe mir jezzt eine Hose genäht, aber es war horror. Ich bin nähanfngerin, habe nach Tabelle Gr. 54 genäht (keine Ahnung warum ich da fast zwei größen mehr habe) und es war schrecklich...... ich habe 1,5 stundenn gebraucht nur centimeterweise alle nähte zu verkleinern..... habe auch nachher kein bock mehr gehabt und hab die maschine nur rattern lassen.... jetzt nach etlicher wegnahme passt sie :-)



Also noch mal kurz gefasst: ich bin sehr gespannt was du für schnittmuster raussuchst und wüde mich natürlich auch über Fotos freuen. Bin sehr gespannt, was du so machst :-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ich brauche eure Hilfe strick1502 Bedienungsanleitung gesucht 3 31.01.2011 16:50
Ich brauche eure Hilfe!!!! Cassylein Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 14.04.2008 23:06
ich brauche eure Hilfe Leika44w Andere Diskussionen rund um unser Hobby 14 17.05.2007 00:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21044 seconds with 15 queries