Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Futterstoff passgenau ausschneiden?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2011, 10:13
Benutzerbild von Kingmaker
Kingmaker Kingmaker ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.10.2010
Ort: Bergen, Norwegen
Beiträge: 7
Futterstoff passgenau ausschneiden?

Hallo.
Als relativer Nähneuling habe ich mich an eine Weste gewagt. Viele Teile sind hierbei aus Futterstoff und an diesen bin ich verzweifelt. Eigentlich dacht ich, dass ich beim Ausschneiden sehr genau gearbeite habe, aber beim Zusammennähen hab ich feststellen müssen, dass es an einigen Stellen "vorne und hinten nicht passt". Für das Aufzeichnen auf den Stoff hab ich einen Kreidestift verwendet und mit ihm die Kanten des Schnittmusterteils nachgezogen. Ich denke, dass sich durch den Druck, den man beim Zeichnen braucht, der Stoff verschoben hat.
Nachdem ich das Projekt erstmal für gescheitert erklärt habe und nachher alle Nähte wieder öffne, um noch zu retten, was zu retten ist, wollte ich nun hier fragen, wie man Futterstoffe am besten ausschneidet. Welche Tricks gibt es da? Vielleicht verwende ich ja auch die falsche Stoffart und es gibt andere leichte Stoffe, die einfacher auszuschneiden sind.
Ein weiteres Problem mit dem Stoff, den ich hier habe, ist, dass er unheimlich knittert. Bestimmte Knitterfalten habe ich selbst nach intensivem Bügeln nicht mehr herausbekommen, was ich sehr ärgerlich finde.
Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe.
Liebe Grüße,
Daniel.
__________________
-----------------------------------------------------
Ein wahrer Gentleman näht seine Sachen selbst!
-----------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.03.2011, 10:53
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.368
AW: Futterstoff passgenau ausschneiden?

Hallo Daniel,

es gibt verschiedene Futterstoffe, ja. Die gängigsten dürften NevaViscon und Venezia sein; eins von beiden oder beide bekommst du quasi in jedem gutsortierten Stoffgeschäft.

Was für eine Weste vielleicht auch in Betracht käme, ist ein etwas dickerer Futterstoff, den ich nur unter der Bezeichnung Mantelfutter kenne. Er ist etwa doppelt so dick wie der normale Futterstoff, und fällt viel schwerer.

Bei dünnen, flutschigen Stoffen empfiehlt es sich oft, in einfacher Stofflage zuzuschneiden, nicht doppelt gelegt wie sonst üblich. Das macht im Vorfeld etwas mehr Arbeit, weil viele Schnittmusterteile erst auf ihre eigentliche Größe verdoppelt werden müssen, vereinfacht aber das Zuschneiden.

Falls du einen großen Tisch hast, könntest du den Stoff dann einlagig so auflegen, dass die Ecke genau mit der Tischecke übereinstimmt, also alles rechtwinklig und also fadengerade liegt, dann mit Tesafilm an zwei Seiten fixieren und den Schnitt auflegen. Dann sollte sich nicht mehr soviel verziehen können.

Zum Anzeichnen bei solchen Stoffen benutze ich gerne das Mini-Kreiderädchen von Prym; es hat feinere Zähnchen und ich bekomme damit bessere Ergebnisse als mit dem großen Kreiderad.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.03.2011, 14:43
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
AW: Futterstoff passgenau ausschneiden?

GAAAANZ wichtig ist auch, daß man für feine, flutschige Stoffe eine wirklich scharfe Schere benutzt. Schon beim Schnitt kann was daneben gehen!!!
Beim Anzeichnen den Stoff NICHT verziehen, oft empfiehlt sich zu stricheln statt durchzuziehen.
Ebenso sind beim Aufstecken der Papierteile MEHR Stecknadeln MEHR: Je öfter/besser der Flutschstoff fixiert ist, desto weniger kann sich beim Anzeichnen und Zuschneiden verziehen.
Gewichte zum Beschweren helfen auch.

Man kann auch NUR die Nahtzugabe anzeichnen und beim NÄHEN den entsprechenden Abstand konsequent einhalten, so erspart man sich das Zeichnen der Nahtlinie(n).

Ganz einfach macht man es sich, wenn man schon die Nahtzugabe an den Papierschnitt anzeichnet und danach zuschneidet.
(Ist bei vielen Schnittmustern - Vogue, McCall's. Butterick..... - eh schon so gegeben.) Bei dieser Methode schneidet man ganz genau entlang des aufgesteckten Papierschnitts sein Stoffteil zu und näht dann konsequent mit dem zugegebenen Abstand zur Schnittkante die Teile zusammen.

Wird schon, wirst sehen! Futtertafte ärgern gerne Einsteiger, die Biester!!

Martin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.03.2011, 18:05
Benutzerbild von Kingmaker
Kingmaker Kingmaker ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.10.2010
Ort: Bergen, Norwegen
Beiträge: 7
AW: Futterstoff passgenau ausschneiden?

Vielen Dank für eure Tips, Kerstin und Martin.
Bisher habe ich die Papierteile nicht auf den Stoff gesteckt. Welche Nadeln soll ich dafür verwenden? Und läuft man da nicht auch Gefahr, den Stoff beim anstecken zu verziehen? Ich kann mir vorstellen, dass es bei dickeren Stecknadeln eine Delle gibt, welche ja auch wieder Verzug bedeutet. Bei dem Schnittmuster, was ich verwende ist die Nahtzugabe schon enthalten, somit kann ich ohne Anzeichnen direkt am Papierteil entlangschneiden?

Auf einer Nähseite habe ich eine Empfehlung für temporären Sprühkleber gelesen. Wobei man die Papierteile mit dem Sprühkleber direkt auf dem Stoff fixiert. Nach dem Ausschneiden werden die Papierteile einfach abgezogen. Es sollen angeblich keine Rückstände auf dem Stoff bleiben. Hat jemand Erfahrung damit?
__________________
-----------------------------------------------------
Ein wahrer Gentleman näht seine Sachen selbst!
-----------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.03.2011, 18:23
Benutzerbild von brofa
brofa brofa ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 456
AW: Futterstoff passgenau ausschneiden?

Also ich arbeite manchmal beim applizieren mit lösbaren Sprühkleber.
Wenn ich mir danach die Nadel ansehe, muß ich sagen, ist sie schon verklebt.
Aber das ist auch was anderes, da der besprühte Stoff ja mit verarbeitet wird.
Mit Stecknadel arbeite ich auch nicht.
Wenn Du Dir die Teile schön an den Rändern beschwerst (den Stoff beim zuscheiden nicht über die Kanten hängen lassen) und in der Mitte auch, sollte sich da nichts verziehen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
futter , futterstoff , knittern , schnitt

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, wie bekomme ich geteilte Muster passgenau hin? Erika K. Maschinensticken - Software: Embird 4 28.07.2008 14:47
Schnitte passgenau abändern janni Fragen zu Schnitten 10 28.05.2007 20:10
Motiv passgenau zusammenfügen im Grand Hoop Koali Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 6 08.05.2007 21:45
Folienschnittmuster mit Rollschneider ausschneiden??? Ankabano Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 02.03.2007 20:31
Stickmuster nicht passgenau sigmank Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 7 13.05.2006 14:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,85724 seconds with 14 queries