Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Kostüme im Schrank: Zwei Teile auf einem Bügel

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.01.2011, 19:26
Wirbelwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Kostüme im Schrank: Zwei Teile auf einem Bügel

Hallo allerseits,

mich interessiert, wie Ihr Eure Kostüme im Schrank staut.

Bei Anzügen ist das einfach: Kleiderbügel mit Querstange, die Hose über die Stange gelegt, die Jacke über gut ausgeformten Bügel gehängt. Und mit einem Griff in den Schrank gelegt.

Bei Kostümen sieht das jetzt anders aus. Die bestehen ja bekannterweise aus einem Rock und einer Jacke. Einen einzelnen Rock hänge ich an einem Hosen/ Rockbügel auf, dessen Holzteil einfach ein gerades Stück ist und der zwei Klammern hat, an dem ich den Rockbund anklipse. Eine einzelne Jacke kommt auf einen klassischh ausgeformten Bügel mit oder ohne Querstange.

Nun träume ich von Bügeln, deren Holzteil schön ausgeformt ist, und deren Stange aus einem Drahtbügel besteht, auf dem Rockbundklipse sitzen. Es gibt sie, das weiss ich. Aber ich finde sie nicht. Nicht im Laden und nicht im Internet. Und die guten Bekleidungsgeschäfte, die ihre Ware auf so etwas hängen haben (ganz selten gibt's das) vekaufen die Dinger einfach nicht.

Also brauche ich eine Alternative.
  • Ein normaler Bügel mit Querstange tut's als Notbehelf, indem man den Rock schön faltet und darüber legt. Aber manchmal oft das nicht so, dass man den Rock vor dem nächsten Tragen nicht noch einmal bügeln müsste.
  • Man kann natürlich auch Wäscheklammern nehmen und den Rock damit an der Stange festklammern. Ist aber meiner Erfahrung nach eine so wackelige Angelegenheit, dass ich das nicht empfehlen kann. Und irgendwie ist mir das auch nicht elegant genug.
  • Für zwei Bügel pro Kostüm ist mein Kleiderschrank einfach zu klein.
  • Man kann den Rock natürlich auch an Satinschlaufen aufhängen. Aber dann hängt er gerne oben krumpelig, was in einem engen Schrank dann auch gerne mal zu Falten führt. Und er hängt dadurch so tief, dass ich den Abstand zwischen Kleiderstange und unterem Brett locker um 20 cm vergrößern müsste. So eine Platzverschwendung. Und außerdem braucht der Bügel dann Haken für die Satinschlaufen, und viele schöne Holzbügel haben das nicht.

Habt Ihr noch eine Idee, wie man so einen Multifunktionsbügel faken kann? Wie man irgendwie den Rock unter der Jacke am Bügel aufhängen kann? Oder wie man sich solche Bügel vielleicht selbst basteln kann?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.01.2011, 19:57
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 17.524
AW: Kostüme im Schrank: Zwei Teile auf einem Bügel

dun kannst in die Holzbügel mit Holm doch Häkchen eindrehen

lg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.01.2011, 20:07
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 17.524
AW: Kostüme im Schrank: Zwei Teile auf einem Bügel

habs vergessen zu schreiben, meine mutter hat in der vm und rm auch schöaufen genäht, und dem entsprechend auch ein häkchen in der mitte

lg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.2011, 20:32
Wirbelwind
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Kostüme im Schrank: Zwei Teile auf einem Bügel

Diese mehrfach-Rock-Bügel sind tatsächlich nicht unpraktisch. Ich hab' zwei davon. Da hängen meine Einzelröcke drauf. (Ich war im letzten Jahr sehr überrascht festzustellen, dass ich dafür tatsächlich nicht nur den Plural verwenden, sondern auch noch einen zweiten dieser Vierfachbügelna nschaffen muss.)
Aber selbst wenn ich die langen Röcke an die obersten und die kurzen Röcke (die sind bei mir länger als Gürtelbreite, so etwas knielang) an die untersten Klemmen hänge, dann ist das ganze etwas am Ende so lang, dass es in der Abteilung mit den Kleidern hängen muss, weit weg von den Anzügen und Jacken. Irgendwie unpraktisch.

Und ich gebe zu, dass auf einem Bügel schon praktischer ist. Irgendwann wir man ja bekanntlich etwas spleenig. Und ich hab' inzwischen mein System: Abends wird der Anzug auf den Bügel gehängt, bleibt am Kleiderschrank hängen und kann auslüften und wird dann am nächsten Tag in den Schrank gehängt. Bei solchen Mehrfachbügeln hinge dann dieser besagte Bügel immer tagelang draussen, weil immer gerade ein Rock gebraucht wurde und lüftet.
Ich bin ja beileibe nicht besonders orgendtlich, aber das störte mich dann doch.

Ich sag's ja, ab 30 nehmen die Spleens zu.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2011, 20:38
Wirbelwind
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Kostüme im Schrank: Zwei Teile auf einem Bügel

Inzwischen hab' ich feststellen müssen, dass ich einfach unfähig bin, anständig zu googeln. Es gibt auf Kleiderbügel spezialisierte Shops, und die haben die Dinger im Angebot. Sehr chic, dann werde ich mal bestellen.

Dank' nochmal an Bianca.

Aber ich hab' die nächste Herausforderung für Euch, wenn wir schonmal dabei sind:

Was machen wir jetzt mit den netten Dreierkombinationen Jacke-Rock-Hose.
Zugegeben, die sind selten, da die Jacke zu einer Hose normalerweise eine andere Länge haben sollte als zu einem Rock, aber ich hab' heute so eine Dreierkombination gekauft.
Eine Möglichkeit ist, die Klemmen am Kleiderbügel ganz nach außen zu schieben (was bei meiner Taillenweite gerade bedetet, eine Ecke vom Rockbund umknicken zu können, nicht in der Hälfte zu falten oder in ganzer Breite bestehen zu lassen, so dass das Knicke gibt) und dazwischen die Hose über den Bügel zu legen (die wahrscheinlich zu breit ist, um dazwischen zu passen und dann noch einmal längs gefaltet werden muss, das die Bügelfalte etwas verwirren dürfte, wenn sie Konkurrenz bekommt). Habt Ihr noch eine andere Idee. Gehirnschmalz gefragt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei gleiche Teile was jetzt Ette Dessous 7 14.01.2007 19:04
Linie in zwei Teile teilen mit Bernina Designer V 4.0 Cosima Maschinensticken - Software: Bernina 5 09.03.2006 09:42
Mantel - zwei Teile Futter und Oberstoff und nun???? Frosch Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 04.02.2006 13:00
zwei unterschiedliche Teile Elsnadel Maschinenstricken 4 14.11.2005 08:20
Zwei neue Teile im Kleiderschrank Foxi Freud und Leid 2 01.11.2005 22:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,22594 seconds with 14 queries