Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


FiP: Gips mir! ;)

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 14.08.2017, 23:14
krümel2009 krümel2009 ist gerade online
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.04.2009
Beiträge: 81
AW: FiP: Gips mir! ;)

Danke für die Antworten.

Dass die Puppen aus Bauschaum doch haltbarer zu sein scheinen, als ich dachte, wäre auf jeden Fall ein Pluspunkt für die Gipsvariante. Ich denke, das wäre vermutlich die genaueste Variante.

Über die Version mit den Papierstreifen hatte ich auch schon nachgedacht, allerdings hat mich da immer das knitterige Äußere der Puppe abgeschreckt. Dieses Problem wird zwar im Film durch das Volumenvlies ganz gut gelöst, aber man hat immer noch das Problem, dass man die Puppe erstmal soviel kleiner machen muss, wie mann hinterher wieder aufpolstert. Außerdem hätte ich da die meisten Bedenken, dass sich die Puppe verformt.

Ansonsten käme noch in Frage, eine gekaufte, nicht verstellbare Schneiderpuppe auf die eigenen Maße aufzupolstern. Da gab es auch mal einen Artikel in der Threads zu. Dort wurde die Polsterung sogar so konstruiert, dass man die dank Reißverschluss sogar abnehmen konnte. Den Artikel werde ich mir auch noch mal genauer durchlesen.

LG Krümel2009
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 30.08.2017, 11:38
Benutzerbild von Lyanna
Lyanna Lyanna ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: NRW
Beiträge: 723
AW: FiP: Gips mir! ;)

Ich hab mir vor zwei Wochen eine mit Nassklebeband gemacht und bin mit ihr voll zufrieden! Ich hab sie auch aufgeschnitten und schmaler gemacht. Dabei hab ich auch einige Dellen nachgebessert. Da der Nassklebeband ein bisschen wie Pappmache funktioniert aber 100mal so schnell trocknet, ist das total angenehm, damit zu modellieren!

Ich hab noch eine alte Puppe aus Klebestreifen da. Die hab ich damals nicht dünner gemacht (geht auch sehr schlecht bei der Klebevariante). Die war mir dann "zu dick". Kleidung, die an ihr abgesteckt wurde, war an mir zu breit. Danach hab ich sie nicht mehr benutzt...

Da nach dem Abdruck die Proportionen nun richtig liegen, kann mit Vlies wieder ganz gleichmäßig aufgepolstert werden. Ich hab die Puppe im Umfang stark schmaler gemacht. Die getrocknete Pappe hab ich mit einer dicken Haushaltsschere geschnitten. Das war wirklich sehr einfach.

Nun ist die Puppe im Umfang ca 1cm schmaler als ich und wegen dem Vlies in der Oberfläche schön weich und gleichmäßig, ohne Dellen. Im Video haben die ganz wenig Vlies verwendet, ich hab das viel dicker gemacht.

Meine Puppe kann sich gar nicht verformen. Ich hab innen eine Styroporpuppe und hab alle Luftlöcher mit Füllmaterial gestopft. Die ich richtig stabil und kann auch gut schwere Kleidung tragen.

Da ich zwei Varianten bereits probiert habe, kann ich für mich erstmal sagen: Nassklebeband hat gewonnen.

Zitat:
Ansonsten käme noch in Frage, eine gekaufte, nicht verstellbare Schneiderpuppe auf die eigenen Maße aufzupolstern. Da gab es auch mal einen Artikel in der Threads zu. Dort wurde die Polsterung sogar so konstruiert, dass man die dank Reißverschluss sogar abnehmen konnte. Den Artikel werde ich mir auch noch mal genauer durchlesen.
Darüber hab ich tatsächlich auch nachgedacht. Ich hatte aber keinen guten Artikel gefunden. In welcher Ausgabe war das denn?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19534 seconds with 15 queries