Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Marktplatz von Mitgliedern für Mitglieder > Händlerbesprechung


Händlerbesprechung
Meinungen zu Händlern, Herstellern, Vertrieben, Importeuren und ähnliches.
Hier kann man über seine Erfahrungen berichten. Bitte sachlich bleiben und sich an die nachweisbaren Fakten halten. Die Themen werden moderiert. Diskussionen um Angebote bei ebay gehören auch hier rein.
Die Threads werden nach ein paar Wochen der Inaktivität automatisch geschlossen, um ein "Ausgraben" längst vergebener und vergessener Themen zu verhindern.
Wo krieg ich, Ich habe, Wer kennt wen, der hat, Ich kenne wen, der hat, gehören in den Markt


Beratungsgebühr in Ladengeschäften - was haltet ihr davon?

Händlerbesprechung


Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #131  
Alt 08.12.2017, 19:50
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.887
AW: Beratungsgebühr in Ladengeschäften - was haltet ihr davon?

Zitat:
Zitat von Helga3825 Beitrag anzeigen
In Mainz gab es einen suuuuuuuuuuuuper Stoffladen, die hatte tolle Auswahl, exclusive Stoffe, Houte Couture Stoffe, alles vom feinsten. Früher ging man dahin, hat geschaut was es neues gibt und hat sich dann inspirieren lassen.

Heute kommen die Kundinnen und wollen Stofftyp sowieso in Farbe sowieso und genau dieses Muster. Das gab es natürlich sehr selten genau so, also sind die Kundinnen wieder abgedampft, haben im Netzt bestellt und der Laden ist mittlerweile pleite .
Das ist ja echt bitter. Leider hab ich es nie in diesen Laden geschafft. War schon über 10 Jahre nicht mehr in Mainz.
Stoffe sind ein schwieriges Geschäft. Selbst wenn man nur vage Vorstellungen hat wird man oft nicht fündig. Ich z.B. nähe nicht nur just for fun sondern weil ich ein bestimmtes Kleidungstücke brauche. Ich fand es z.B. dieses Jahr sehr schwierig Stoff für eine Blusenjacke zu finden. Es sollte eine Bluse im Stil eines Oberteils eines klassischen Herrenpyjamas werden. Ich suchte etwas was nicht sooo empfindlich ist, weil ich die Bluse als Sonnenschutz im Urlaub tragen wollte. Ich hatte schon einen Stoff hier, wollte aber noch einen zweiten. Der erste war ein Leinenkrepp in türkis-weiß (weiße Kettfäden, türkise Schussfäden). Dieser Stoff war ideal und die Bluse ist super geworden. Für die zweite Bluse hätte ich mir einen schönen Druck vorstellen können oder Webkaro oder was einfarbiges mit Struktur. Aber im Endeffekt blieb wieder nur schwarzes Feinleinen. Das ist auch ok, aber eher langweilig. Ich hab noch rot und pink hier, aber weil hell und einfarbig doch eher schmutzanfällig.
Ich habe eh den Eindruck dass bestimmte Stoffkategorien, die früher gängig waren, komplett verschwunden sind. So z.B. Madras-Karo mit oder ohne Seersucker-Effekt. Wenn ich hier in den Stoffladen gehe sehe ich eindeutig, dass die zusätzliche Fläche nicht den Stoffen für Erwachsene zu gute kommt sondern, dass sich die Kinder-, Jersey- und Patchwork-Abteilung vergrößert hat.

Gruß
Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
  #132  
Alt 08.12.2017, 19:59
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.887
AW: Beratungsgebühr in Ladengeschäften - was haltet ihr davon?

Zitat:
Zitat von Helga3825 Beitrag anzeigen
Ja das stimmt alles, wir können uns aber auch in USA anschauen wohin das führt, jeder nur noch für sich selbst alleine zuhause. Ich hatte eine zeitlich beruflich in Vincennes in Indiana zu tun. Keine Innenstadt mehr in unserem Sinne, nichts wo man sich treffen kann, man trifft sich auch nicht, alle gehen nach der Arbeit zu Ihrern Familien nach Hause und bleiben da, Kneipe gab es eine einzige, da haben sich immer die 5 Alternativen der Stadt getroffen, das war noch ganz lustig und der letzte Rest öffentlichen Lebens ausserhalb der Familie. Volkshochschulen, Vereine, gibt´s alles nicht, Hobby ist der Haushalt, der Grill und der Garten, Austausch mit anderen findet über das Internet oder WA statt. Samstag geht´s dann nach Evensville in die riesige Shopping Mall zum einkaufen, gemütlich ist es da auch nirgends, menschliche Ansprache gibt es da auch keine. Kein Land in dem ich dauerhaft leben wollte und der Egoismus der daraus entsteht, naja den sieht man ja am Wahlergebnis
Schade, aber hier wird es in einigen Jahren auch so sein
Es scheint in den USA auf engem Raum doch sehr unterschiedlich zu sein. Ich war Mitte Oktober in Cincinnati und da erlebt Downtown im Moment (für amerikansiche Verhältnisse) einen regelrechten Boom. Jede Menge Kneipen, Mikrobrauereien, schnuckelige Lädchen. Gut, es gibt in ganz Downtown nur einen herkömmlichen Supermarkt und es ist nicht ganz einfach eine Flasche Wasser zu kaufen...
Dafür war Frankfort (Hauptstadt von Kentucky, 80 Meilen von Cincinnati) mit seinen 25.000 Einwohnern so tot wie hier ein Kaff mit 2500. Auch in Louisville (100 Meilen von Cincinnati) erstreckte sich die Einkaufs-'Meile' auf mehr oder weniger einen Block. Es gibt wohl noch eine Straße abseits von Downtown, aber die hatten wir nicht gefunden.

Gruß
Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
  #133  
Alt 09.12.2017, 14:55
Antigone33 Antigone33 ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 85
AW: Beratungsgebühr in Ladengeschäften - was haltet ihr davon?

Wir waren heute im Elektromarkt, einen Luftbefeuchter kaufen. Beraten wurden wir von einer netten und sachkundigen Dame und haben uns daher auch sehr rasch für ein Gerät entschieden. Kurz vor der Kassa griff dann mein Mann zum Handy, um mal zu schauen, ob es auf Amazon nicht vlt billiger wäre.

Daraufhin erzählte ich ihm von diesem Thread hier und ging zahlen. *stolzaufmichbin*

lg, A.
  #134  
Alt 09.12.2017, 20:09
Helga3825 Helga3825 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Mainz-Kostheim
Beiträge: 18.238
AW: Beratungsgebühr in Ladengeschäften - was haltet ihr davon?

Zitat:
Zitat von fusselmieze Beitrag anzeigen
Das ist ja echt bitter. Leider hab ich es nie in diesen Laden geschafft. War schon über 10 Jahre nicht mehr in Mainz.
Stoffe sind ein schwieriges Geschäft. Selbst wenn man nur vage Vorstellungen hat wird man oft nicht fündig. Ich z.B. nähe nicht nur just for fun sondern weil ich ein bestimmtes Kleidungstücke brauche. Ich fand es z.B. dieses Jahr sehr schwierig Stoff für eine Blusenjacke zu finden. Es sollte eine Bluse im Stil eines Oberteils eines klassischen Herrenpyjamas werden. Ich suchte etwas was nicht sooo empfindlich ist, weil ich die Bluse als Sonnenschutz im Urlaub tragen wollte. Ich hatte schon einen Stoff hier, wollte aber noch einen zweiten. Der erste war ein Leinenkrepp in türkis-weiß (weiße Kettfäden, türkise Schussfäden). Dieser Stoff war ideal und die Bluse ist super geworden. Für die zweite Bluse hätte ich mir einen schönen Druck vorstellen können oder Webkaro oder was einfarbiges mit Struktur. Aber im Endeffekt blieb wieder nur schwarzes Feinleinen. Das ist auch ok, aber eher langweilig. Ich hab noch rot und pink hier, aber weil hell und einfarbig doch eher schmutzanfällig.
Ich habe eh den Eindruck dass bestimmte Stoffkategorien, die früher gängig waren, komplett verschwunden sind. So z.B. Madras-Karo mit oder ohne Seersucker-Effekt. Wenn ich hier in den Stoffladen gehe sehe ich eindeutig, dass die zusätzliche Fläche nicht den Stoffen für Erwachsene zu gute kommt sondern, dass sich die Kinder-, Jersey- und Patchwork-Abteilung vergrößert hat.

Gruß
Karin

Hallo Karin, was du beschreibst war ja genau das gute an dem Laden, eine suuuuuuper Auswahl an Stoffen für Damenoberbekleidung, und nur dafür. Dadurch dass die sich konzentriert haben, habe ich für jedes Projekt eigentlich IMMER etwad gefunden. In Mainz gibt's noch andere Stoffläden, die haben aber, genau wie du schreibst, leider andere Schwerpunkte, einer hat nur Baby und Kinderstoffe und der andere ist spezialisiert auf Karneval und Kinderstoffe plus bisschen Deko.
  #135  
Alt 10.12.2017, 12:46
Benutzerbild von Lyanna
Lyanna Lyanna ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: NRW
Beiträge: 723
AW: Beratungsgebühr in Ladengeschäften - was haltet ihr davon?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Das mit der Haftung ist theoretisch prima, nur wenn was schief geht, dann ist es eben nicht mehr klar, wer schuld ist. - Bzw. dann will es der "kundige" Kunde auf keinen Fall gewesen sein.
Ich verstehe völlig, dass du da Bedenken hast.

Wenn ich bei deinem Beispiel mit dem Nähen bleibe: wenn ich einen Auftrag hätte "bitte näh mir den Faltenrock aus dem Samtstoff", dann würde ich meine Empfehlung aussprechen "der wird aber nicht so fallen, wie du das auf dem Bild siehst. Nur wenn das so für dich ok ist, mach ich dir das". Als Fachkundige weise ich auf das Risiko hin, weil ich das Risiko sehe, es aber nicht tragen möchte. Die Entscheidung muss der Kunde treffen und trägt dann auch das Risiko. Hinterher kann er mir auch nicht vorwerfen, ich hätte ihm eine Information vorenthalten.

Leider arbeiten die meisten Dienstleister heute nicht so. Gibst du einem Handwerker den Auftrag "wir möchten das Zimmer teilen, bitte ziehen Sie hier die Wand hoch". Dann wird das ausgeführt, aber die Aussparung für die Tür wird vergessen, weil wurde ja nicht explizit erwähnt. Das abgetrennte Zimmer kann man dann nicht mehr betreten. (Wahre Geschichte)
Bei sowas würde ich dem Handwerker eine Standpauke halten, er hat die Anforderungen des Kunden bekommen und muss wissen, wenn etwas unvollständig ist "wie möchten Sie den Raum betreten?" statt das Risiko bewusst hervorzurufen. Das ist sein Handwerk.

Ich habe dieses klare Verhältnis zu Dienstleistungen und Haftung, weil ich mir meine Brötchen auch mit Dienstleistungen verdiene. Dabei muss ich auch in Akquise investieren. Auf Risiken weise ich immer hin, egal ob bezahlt oder unbezahlt. Die Entscheidung trägt der Kunde, das nehme ich ihm nicht ab. Nichts ist schlimmer als vorgeworfen zu bekommen "das hätten Sie wissen müssen, Sie sind doch der Experte, nicht ich". Nach meiner Erfahrung kommt das genau richtig an. Sowas wünsche ich mir überall und dann bin ich auch bereit, für Mehrleistungen zu zahlen. Das müssen meine Kunden schließlich auch.
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was haltet Ihr davon???? Christiane07 Brother 20 02.07.2008 21:04
Nebenverdienst....was haltet Ihr davon? micha Freud und Leid 9 30.04.2008 22:17
Was haltet ihr davon ??!? clumsy_dog Overlocks 5 14.11.2006 10:12
Was haltet Ihr davon? 3kids Andere Diskussionen rund um unser Hobby 10 26.10.2005 19:59
Was haltet ihr davon? dd84 Allgemeine Kaufberatung 9 31.05.2005 12:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:40 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20857 seconds with 17 queries