Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Gleich auf 3Sat: Schick, aber schädlich - Kleidung, die krank macht

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 09.10.2011, 07:05
Benutzerbild von Benja
Benja Benja ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: Elmshorn bei Hamburg
Beiträge: 14.871
AW: Gleich auf 3Sat: Schick, aber schädlich - Kleidung, die krank macht

Zitat:
Zitat von tonjka Beitrag anzeigen
Ja, Konsumverzicht bzw. -einschränkung ist das, was mir schon lange durch den Kopf geht. Ich hatte mal ein AHA-Erlebnis auf einem Strassenmarkt. Plötzlich, als ich die ganzen Tische und Zelte und Schlüsselringen, Armbändern, Schuhen, wasweißichnoch, sah, ist mir plötzlich durch den Kopf geschossen - mein Gott, das alles braucht doch kein Mensch!!!!! Seitdem versuche ich jedesmal, wenn ich was kaufen will, mich zu fragen - brauche ich das wirklich?

Ich hatte irgendwo einen Spruch gelesen - ein altes Ehepaar wurde bei der Diamantenhochzeit gefragt, was ist denn ihr Ehegeheimnis. "Wir haben in der Zeit geheiratet, als die Sachen noch zur Reparatur gebracht wurden, statt gleich weggeworfen zu werden".

Hallo Antonia,

diese Art von Konsumverzicht betreibe ich schon seit Jahren!!!

Leider ist es genau das was die Wirtschaft nicht will. "Früher" gab es z.B. auch keine begehbaren Kleiderschränke im Normalhaushalt. Da hatte man genügend Kleidung und Wäsche um von einem Waschtag bis zum nächsten Waschtag auszukommen und es hat auch gereicht um gepflegt und adrett auszusehen.
Wir werden heute alle so auf Konsum erzogen das es einen eigendlich nicht wundern muß das in der Herstellung solche Missstände auftreten. Immer nur billig und alles natürlich jederzeit verfügbar.

Ohne jetzt eine neue Diskussion vom Zaun zu brechen aber.....
DAS ist genau der Grund weswegen ich nach wie vor der Meinung bin das das selber nähen Geld spart und sinnvoll ist.
Wenn ich selber ein Oberteil nähe verwende ich normalerweise Material in guter Qualität, weil ich ja weiß wieviel Arbeit in einem Teil steckt. Ich darf dann bei der "Berechnung" nur nicht den Fehler begehen und ein westeuropäisches Gehalt für mich zugrunde legen, sondern muß mich schon an den 10 Cent pro Stunde, den vielleicht eine Näherin in Fernost bekommt, orientieren. Tut man das relativieren sich die Kosten des selbernähens sehr schnell.

Mein jüngster Sohn ist in der Hinsicht schon sehr gut geschult. Wir waren mal Kleidung shoppen und er hat mehr für das Herkunfsland und die Verarbeitung interessiert als für das Design. Der 10 jährige Stöpsel hat sich glatt auf eine Diskussion mit der Verkäuferin eingelassen und schlußendlich sind wir ohne was zu kaufen nach hause gegangen. Er meinte abschließend nur das er es vorziehen würde wenn seine Mutter so ein Shirt selber nähen würde. Die Arbeitsbedingungen wären besser, denn er würde mir immer frisch gekochten Kaffee ins Nähzimmer bringen.
Das Gesicht von der Verkäuferin war köstlich!

Ich denke mal das zumindesten WIR ganz gut in der Lage sind für UNS einen Weg zu finden diesen Wahnsinn zu begrenzen.
Grundsätzlich müssten aber alle Konsumenten ihr Kaufverhalten ändern und das sehe ich noch nicht, weil "selbermachen" eben kein bequemer Weg ist.
__________________
Lieber Gruß von Andrea


Hier gehts zu meinem Nähblog:stoffknutscher:
Und hier zu meinem Quiltblog
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.10.2011, 09:52
Benutzerbild von janchen
janchen janchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.12.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 14.870
AW: Gleich auf 3Sat: Schick, aber schädlich - Kleidung, die krank macht

Ich werde meiner Tochter mal das Video empfehlen. Habe mir das Video angeschaut. Es war sehr interessant, aber zugleich auch sehr erschreckend. Ich frage mich, wozu sie hier in Deutschland dann kontrollieren wenn es eh weiterverkauft werden darf. Das können sie sich doch dann auch sparen.
__________________
Liebe Grüße

Diana
_____________________________________
Man muß nicht immer alles verstehen.


Country Cottage
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.10.2011, 10:51
Benutzerbild von ~*Jenny*~
~*Jenny*~ ~*Jenny*~ ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 14.869
AW: Gleich auf 3Sat: Schick, aber schädlich - Kleidung, die krank macht

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Also Trigemas Stoffe sind zwar angeblich Ökotex 100, aber ich weiß auch nicht, wie sehr man darauf vertrauen kann.

Die Stoffe und auch die fertigen Kleidungsstücke stinken bestialisch und das auch noch nach mehreren Wäschen...
lies mal das hier

Nicht unterstüzter Browser | Facebook

ist nur die erste von vielen Seiten die über den "Schwindel" der Ökotex 100 Standart berichtet
__________________
Gruss Jenny


"Jede Gesellschaft lässt sich daran messen, wie sie auf Fremde reagiert"

Günter Wallraff



Geändert von ~*Jenny*~ (09.10.2011 um 10:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.10.2011, 12:00
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.535
AW: Gleich auf 3Sat: Schick, aber schädlich - Kleidung, die krank macht

Zitat:
Zitat von kruemel29 Beitrag anzeigen
- Bio- Baumwolle fällt zukünftig weg, den das ist nur Blöff.
So pauschal kann man das nun auch nicht sagen. Klar gibt es da, wie überall, wo viel Geld im Spiel ist, auch schwarze Schafe. Aber deswegen ist nicht alles verkehrt, wo Bio drauf steht. (Ist bei Lebensmitteln ja genauso.)

Diese Denkweise spielt leider wieder nur den falschen Leuten in die Hände, und dann ändert sich nie was...

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.10.2011, 12:10
Benutzerbild von Eileena
Eileena Eileena ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 17.483
AW: Gleich auf 3Sat: Schick, aber schädlich - Kleidung, die krank macht

Zitat:
Mir bringt das shoppen von Kleidung schon überhaupt keinen Spaß mehr und ich meide Modehäuser wo es nur geht.
Zitat:
Der Vorschlag meines Mannes war gleich, zukünftig alles selber zu nähen(was für mich als Anfängerin gar nicht möglich ist). Aber woher weiss ich denn, wo und unter welchen Umständen die Stoffe hergestellt werden?
Eben genau aus diesen Fabriken, woher denn sonst?
Unsere Stoffe sind doch überbleibsel aus den Produktionen der Designer, viele Stoffhändler kaufen gezielt deren Restposten auf.

Machen wir uns also nichts vor, egal ob wir selbst nähen oder kaufen. Egal ob teure Ware oder preiswerte Ware man könnte nur was ändern, wenn die gesamte Weltbevölkerung über Jahre kein einziges Kleidungsstück mehr kauft, solange bis sich die Bedingungen nachweißlich geändert haben.
Aber wer macht das schon .

Ironiemodus ein:
Wobei dann endlich auch mal die Stoffsüchtigen es schaffen würden, ihre Stoffberge zu minimieren. Das wären dann auch die einzigen die neue Kleidung tragen würden, ohne welche zu kaufen.
Ironiemodus aus.

Es wäre ja schon schön, wenn wenigstens die Arbeiter ausreichend Schutzkleidung erhalten würden und die Färbereien an einer Klärung angeschlossen wären. Denn so vergiften wir noch dazu die Böden.
Aber das ist ja mit den Nahrungsmitteln auch nicht anders. Wir bauen unseren Weizen in Afrika an, wo die Menschen hungern und schmeißen noch dazu Unmengen davon weg, weil er der genormten Größe nicht entspricht. Als ob man im Brot sieht ob das Korn genormte 1 cm groß ist oder nur 0,8 cm (weiß den Normwert nicht ist also nur ein Vergleich).

Wir sollten oder müssen uns über viele Dinge im Leben ernsthafte gedanken machen. Fakt ist aber, dass wir die Doku spätestens 2 Tage nach der Ausstrahlung schon wieder vergessen haben oder verdrängt haben.

LG Brit
__________________
Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert
http://meine-naehstube.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bericht über Aenne Burda auf 3sat... MiriamK. Boardküche 3 26.07.2010 21:18
*Grrrr* Tochter, 3,5 macht auf einmal wieder in die Hose koko0015 Freud und Leid 11 15.09.2009 19:03
Jetzt auf 3sat: Der Reißverschluss des Herrn Winterhalter wasabi Andere Diskussionen rund um unser Hobby 1 22.07.2009 19:20
Chemiekreide - Wie schädlich? noeru Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 0 29.04.2009 20:51
Kennt das jemand: Man fühlt sich krank aber die Ärzte sagen es ist alles Ok. Lotti0506 Freud und Leid 20 20.01.2006 14:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21221 seconds with 15 queries