Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Marktplatz von Mitgliedern für Mitglieder > Händlerbesprechung


Händlerbesprechung
Meinungen zu Händlern, Herstellern, Vertrieben, Importeuren und ähnliches.
Hier kann man über seine Erfahrungen berichten. Bitte sachlich bleiben und sich an die nachweisbaren Fakten halten. Die Themen werden moderiert. Diskussionen um Angebote bei ebay gehören auch hier rein.
Die Threads werden nach ein paar Wochen der Inaktivität automatisch geschlossen, um ein "Ausgraben" längst vergebener und vergessener Themen zu verhindern.
Wo krieg ich, Ich habe, Wer kennt wen, der hat, Ich kenne wen, der hat, gehören in den Markt


Dawanda und Preise

Händlerbesprechung


Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.2008, 06:28
Benutzerbild von FeeShion
FeeShion FeeShion ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: Im Ländle s'Häusle, im Rhiinland et Hätz!
Beiträge: 18.205
Dawanda und Preise

Hallo, liebe Hobbyschneiderinnengemeinde!

Ich wollte diesen Beitrag eigentlich eher in die Diskussion verschieben, da ich aber einen Beispiellink setzen möchte, bin ich mir nicht sicher, ob der nicht verschoben worden wäre.
Sollte ich dennoch falsch hier sein, bitte ich darum, den Thread ins richtige Unterforum zu verschieben. Danke!

Gestern Abend bin ich mal wieder auf Inspirationssuche bei Dawanda gelandet und habe mich dort durch etliche Seiten geklickt, weil die Sachen dort wahnsinnig schön anzuschauen sind.
Dabei fiel mir auf, dass der Großteil der Sachen (ich war hauptsächlich im Unterforum für Taschen unterwegs) dort für Handarbeit nicht nur günstig, sondern wirklich spottbillig angeboten wird.
Da findet man Taschen zu Preisen, die vermutlich gerade mal das Material decken und evtl. noch 3-4 Euro für die Arbeit (bei einigen Taschen, gerade denen aus bunten Druckstoffen, konnte man das wirklich sagen, da mir einige Stoffe - und somit auch die Preise - bekannt waren).
Taschen in der Art würde man im Geschäft zu den Preisen nicht finden.
(Bspw. diese außergewöhnliche Tasche, die man im Laden absolut nicht dafür kriegen würde. Gut, hier ist der Materialpreis vermutlich nicht soooo hoch, der Stoff eher günstig, aber die Arbeit und die außergewöhnliche Idee...)

Dabei fielen mir dann diverse Diskussionen hier im Forum ein, wo sich viele Hobbynäherinnen darüber beschwerten, wie wenig ihre Arbeit doch geschätzt würde ("Kannste mal eben?"...). Wenn ich dann andererseits die Preise auf Dawanda (nicht alle, aber viele) sehe, dann wundert mich das nicht mehr, schüren wir diesen Eindruck doch eigentlich selbst durch sowas. Wir dürfen doch nicht vergessen, dass unsere Sachen HANDarbeit sind und keine Massenware aus Kommissionierungsanlagen.
Ich gebe zu, ich schaue nur auf Dawanda, eben weil ich auch selbst nähen kann (wobei ich bei Filzsachen schonmal fast schwach geworden wäre; das kann ich nämlich - noch? - nicht). Aber würde ich etwas Handgearbeitetes - immerhin in der Regel sogar Unikate - kaufen wollen, wäre ich auch bereit und gewillt, mehr dafür zu bezahlen als eben für Fabrikware, ja, ich würde es sogar erwarten.

"Nun, was will die Olle uns jetzt eigentlich damit sagen?", fragen sich jetzt sicher einige.
Nun, genau kann ich das auch nicht sagen, aber ich wollte meine Gedanken zu dem Thema mal loswerden.
Vielleicht auch mal dafür sensibilisieren, dass wir uns zwar ständig darüber beschweren, wie wenig Handarbeit geschätzt wird, aber dann gleichzeitig selbst dieses Vorurteil schüren, indem "wir" außergewöhnliche Sachen zu solchen Preisen anbieten.

Mich würden einfach mal eure Gedanken zu dem Thema interessieren. Findet ihr die Preise zu niedrig, ok, zu hoch?
Was denkt ihr, welche Auswirkungen solche Preise generell auf unser Hobby haben? Sowas halt...

Liebe Grüße von einer Fee,
die auf so komische Ideen kommt, wenn sie nächtens mal wieder nicht schlafen kann und stattdessen rumsurft und dann übermüdet nen Thread aufmacht
__________________
Liebe Grüße,
Fee

- Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -
  #2  
Alt 04.06.2008, 14:23
Mahopf Mahopf ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.03.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 14.869
AW: Dawanda und Preise

Hallo,

genau das Gleiche habe ich mir gestern gedacht, als ich bei ebay "Farbenmix" eingegeben habe. Da werden neue selbstgenähte Pullis für teilweise 10 € verkauft, ein gebrauchter Pulli von z.B H&M geht oft für das gleiche Geld weg.
Ich habe dann mal in den anderen Auktionen der Verkäuferin des Pullis nachgesehen und habe mir auch gedacht, dass hier wahrscheinlich zum Selbstkostenpreis verkauft wird.
Ich kann nur von mir ausgehen.
Wenn ich mehr Geld als normal für ein Kleidungsstück ausgeben will, dann möchte ich auch das "drumherum", d. h. ein Verkäufer, der sich für mich Zeit nimmt und einen Laden, der das entsprechende Ambiente liefert.
Zur Schnäppchenjagd surfe ich dann lieber im Internet.
Ich könnte mir vorstellen, dass diese Tasche in einer Boutique für weit mehr verkauft werden könnte, bei Dawanda sieht der Käufer nicht wie sie verarbeitet ist etc.
Warum manche für Null oder wenig Stundenlohn ihr Selbstgenähtes verkaufen, das weiß ich nicht. Vielleicht ist es für manche wirklich reine Hobbyfinanzierung.
  #3  
Alt 04.06.2008, 15:06
Benutzerbild von Pippi
Pippi Pippi ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 14.869
AW: Dawanda und Preise

Hallo, den Link von der hübschen Tasche: der Anbieter wohnt in Singapur. Vielleicht in China am Fließband genäht....???
__________________
Schöne Grüße
Petra Meine Nähwerkstatt http://petozi-design.blogspot.com/
  #4  
Alt 04.06.2008, 15:25
Benutzerbild von DorisL
DorisL DorisL ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.01.2008
Beiträge: 14.868
AW: Dawanda und Preise

Hallo,

die Verkäuferin der von dir verlinkten Tasche wohnt in Singapur und hat vermutlich ein paar Näherinnen an der Hand, die ihre Kreationen zum Spottpreis nachnähen damit diese dann bei Dawanda verkauft werden können.

Aber ansonsten gebe ich dir recht, ich bin immer wieder erstaunt wie günstig viele Handarbeitsunikate auf Dawanda sind. Vielleicht melden sich ja auch ein paar Dawanda-Verkäuferinnen zu Wort .

Ich persönlich wäre nicht bereit zu solchen Preisen handgefertigte Unikate herzustellen, allerdings finanziere ich mir mein Hobby auch aus meinem Vollzeitgehalt und bin nicht auf Nebeneinkünfte angewiesen.

Liebe Grüsse,

Doris
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.

(Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955
deutscher Physiker und Nobelpreisträger)
  #5  
Alt 04.06.2008, 15:26
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.679
AW: Dawanda und Preise

Hallo,

bei Dawande kenne ich mich nicht so aus, aber hin und wieder schaue ich in die kleinen privaten Shops einiger Näherinnen rein und finde, daß 50-60€ für eine Hose oder 80-100€ für eine Kombi nicht gerade wenig sind. Den Preis finde ich der Arbeit angemessen, aber viele dneken, wer näht, spart und Arbeitszeit ist nix wert.
Meinen Kindern habe ich Winterjacken genäht. Und wenn cih sehe, was in der Schule so alles kaputtgemacht wird, frage ich mich manchmal, wie würde, wenn es hart auf hart käme, ein Gericht oder eine Versicherung den Wert eines handgearbeiteten Kleidungsstückes veranschlagen. Also im Falle eines Schadenersatzes. So schlimm war es zwar noch nicht, aber es beschäftigt mich gelegentlich. Zählt da auch nur der Materialwert, sofern man die Rechnungen noch hat? Mit welchem "Label" würde man meine Werke vergleichen *grusel*?
Ein Hobby macht Spaß, muß ich dann sogar noch Vergnügungssteuer zahlen?

LG Andrea
__________________
Gruß cc
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stoffe und Preise dickmadam Händlerbesprechung 88 24.10.2013 16:18
Seide: Unterschiede und Preise Moin05 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 30.06.2006 11:48
Die Preise fallen und es gibt Was gratis! cordetta Kommerzielle Angebote 0 15.05.2006 09:12
...und täglich rieseln die Preise! Scherzkeks Kommerzielle Angebote 0 15.11.2005 14:59
Preise Handel - Preise Stoffmarkt Stoffenspektakel Österreich Händlerbesprechung 15 24.10.2005 15:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,83996 seconds with 15 queries