Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


Vorgestellt und nachgenäht - Vogue Winterkollektion 2015

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2016, 12:02
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline   Administrator
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.657
Vorgestellt und nachgenäht - Vogue Winterkollektion 2015

"Winter- und Festtagskollektion" ist die Überschrift bei Vogue. Und da dürfen wir meist Eleganz und Dramatik erwarten.

Ansehen kann man die Winter-Kollektion hier oder, wenn man es so lieber mag, aufbereitet als Lookbook.


Vogue V1475, Bild McCall's Company
Abendkleid Badgley Mischka - Modell V1475
Copyright McCALL's (R) Company, NY


Den großen Auftritt garantiert dann auch das lange Kleid V1475 von Badgley Mischka. Der Paillettenstoff und die kleine Schleppe lassen andere Details wie die Raffung an der Seitennaht und den ebenfalls gerafften asymmetrischen Kragen beinahe verschwinden. Bei einem schlichteren Stoff kämen diese Details sicher noch besser zur Geltung.

Wer lieber den Rücken betont und keine elastischen Stoffe mag, dem gefällt dann V1474 von Tom and Linda Platt besser. Der weich fallende Volant bringt zusätzlich einen schönen Po zur Geltung.


Vogue V9149, Bild McCall's Company
Kleid "Easy" - Modell V9149
Copyright McCALL's (R) Company, NY


Es muß aber nicht so kompliziert sein. V9149 ist nicht nur ein "easy" Schnitt sondern kommt auch mit Anpassung für verschiedene Oberweiten bis Körbchengröße D. Und für wen es dann doch etwas auffälliger sein darf... es gibt auch Varianten mit einem asymmetrischen Rock.

Überhaupt finden sich viele Varianten mit kurzem Rock. Mein persönlicher Favorit ist das Nicola Finetti ModellV1468 mit der schrägen Teilungsnaht. Hat überdies den Vorteil, daß es aus weniger auffälligen Stoffen oder in uni ein schönes Sommer- oder Bürokleid ergibt.

Daß man selbst einen Kaftan elegant und dramatisch gestalten kann, beweist Belleville Sassoon mit Modell V1473. Unerwartet, spricht aber meine innere Dramaqueen an.

Ganz typisch für den Vogue Stil ist für mich V9148. Es ist eigentlich ganz schlicht... bis auf die Verschlingung mit den Falten im Rockteil. Auf den Zeichnungen kommt das ja immer nicht so gut rüber, aber je nach Stoff ist da auch wirklich alles drin.

Großer Auftritt in Hose garantiert V9160. Jeder wird den perfekten Sitz von Hose und Bluse über einen ganzen Abend bewundern... dabei ist es ein Overall. Nicht so praktisch, aber wirklich elegant.

Daß Winter nicht nur Festivitäten, sondern auch Kälte bedeutet, hat man dann doch nicht ganz vergessen. V1478 von Sandra Betzina verbindet einen schlichten Schnitt mit klaren Linien mit einer Portion Mode-Effekt in Form der Pelzblende. (Leider kann man ihn nicht schließen, also doch eher für Autofahrer, die sich den Elementen nur auf dem Weg von der Tiefgarage ins Büro aussetzen.)

Oder anfängerfreundliches Very Easy Very Vogue V9156 mit schmuckem asymmetrischem Kragen?


Vogue V1470, Bild McCall's Company
Kleid Tom and Linda Platt - Modell V1470
Copyright McCALL's (R) Company, NY


Nachgenäht Kleid V1470

Für den Look "elegant und kurz" hat sich auch unsere Testerin Susisue entschieden und Designerkleid V1470 gewählt.

Die Variation des klassischen Etuikleides besticht durch das Überkleid mit einem asymmetrischem Saum. Besonders raffiniert ist, daß das Überkleid ein wenig über die Seitennaht hinaus geht und im Vorderteil beginnt. (Oder endet, je nach Sichtweise. ) Das könnte sich auch figurgünstig auswirken? Der weite, aber nicht tiefe Ausschnitt bringt wahlweise den Hals gut zur Geltung oder läßt Platz für ein schönes Tuch oder einen Halsschmuck.

Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 6-22, was den deutschen Größen 32 - 48 entspricht.


Vogue 1470, Bild McCall's Company
Kleid - Modell V1470
Copyright McCALL's (R) Company, NY


Unsere Testerin liegt zwischen den Größen und hat sich dann letztlich entschieden, nach der Oberweite auszuwählen und dabei lieber die größere Größe genommen. So wählte sie Größe 14. Änderungen am Schnitt hat sie keine durchgeführt.

Im Nachhinein empfindet sie es als eine Nummer zu groß. (Wobei ich sagen würde, auf der Puppe sieht es gut aus. Aber Puppe und Körper sind auch nicht das Gleiche. )

Und schließlich hatte sie sich den Schnitt ja vor allem wegen der Form ausgesucht: Der Schnitt ist durch seine vielen Schnittteile sehr figurbetont. An sich auch eine gute Basis, um ein Kleidungsstück nachträglich noch etwas zu ändern, der Aufbau mit dem Unterkleid steht dem aber wohl dann doch im Weg.

Bei der Stoffwahl hat sich Susisue dann auch an die Anleitung gehalten und einen Crepe in relativ schwerer Qualität gewählt. (Der dann auch ein wenig schwierig zu bändigen war.)

Den Schnittmusterbogen fand sie ein wenig unübersichtlich: "Der Bogen ist aus Papier, z. T. beidseitig bedruckt. Das Format, evtl. DIN A1, ist etwas unübersichtlich, was besonders auffiel, wenn man etwas gesucht hat, was man zuvor schon einmal gelesen hatte."

Die Anleitung ist zwar ausführlich, stieß im Detail aber nicht auf ungeteilte Begeisterung: "Die deutsche Anleitung geht über 3 Seiten. Auf der 1. Seite befindet sich zuerst eine Zeichnung der Vorderansicht des fertigen Kleidungsstücks. Es folgt eine Übersicht der Schnittteile, eine Maßtabelle, eine allgemeine Erklärung der verwendeten Zeichen und Abkürzungen sowie eine Erläuterung verschiedener verwendeter Begriffe. Daran schließt sich ein Zuschneideplan an. Hier werden verschiedene Stoffbreiten berücksichtigt. Es folgen allgemeine Informationen zur Nähanleitung, etwa welche Nahtzugabe im Schnittmuster berücksichtigt ist. Daran schließt sich noch ein Glossar an, in dem weitere verwendete Begriffe erklärt werden. Auf den Seiten 2 und 3 folgen dann nach Verarbeitungshinweisen die einzelnen Fertigungsschritte jeweils bebildert und mit Text versehen. Mir sind die Texte teilweise etwas zu dürftig gewesen und die Zeichnungen zu ungenau. Den Anfang des Überkleids mit zwei Schnittteilen zu beginnen, unter denen man sich noch so gar nichts vorstellen kann, scheint mir unglücklich gewählt. "


Vogue V1470, Bild Kleindienst
Das kleine Schwarze
Bild: Kleindienst


Dies führte dann auch zu kleinen Abweichungen von der Anleitung: "Teilweise habe ich auch die Textvorgaben zu den Fertigungsschritten der Säume nicht ganz verstanden und sie dann nach meinem Geschmack gefertigt. " Außerdem wurde das Futter weggelassen, weil unsere Testerin ohnehin ein separates Unterkleid nutzt.

Wie wir am fertigen Ergebnis sehen können, führte die Anleitung am Ende aber zu einem fertigen Kleid. Bei der Einstufung als "easy" hat Susisue jedoch ein paar Zweifel: "Für ein Schnittmuster, dass von Vogue als easy/facile gekennzeichnet ist, sind es meiner Meinung nach zu viele Verarbeitungsschritte. Darüber hinaus ist die Fertigstellung sehr zeitaufwändig gewesen. Es bestand kaum die Möglichkeit Änderungen vorzunehmen, ohne zuvor ein komplettes Probestück zu nähen. " (Zumindest sind wir hier in Deutschland nicht daran gewöhnt, daß ein Schnitt als "einfach" gekennzeichnet ist, der nicht schnell, sondern aufwendig zu nähen ist. )

Das Fazit ist aber deutlich positiv: "Insgesamt ein schöner Schnitt, wenn auch aus sehr vielen Schnittteilen und Einzelschritten bestehend. Man sollte auf jedem Fall ein Probestück anfertigen. Dazu hatte ich leider keine Zeit. "

Empfehlen kann ihn unsere Testerin auch, aber aus ihrer Sicht eher für etwas erfahrenere Hobbyschneiderinnen.

Deswegen läßt sie sich von der falschen Größenwahl auch nicht abschrecken, sondern plant eine weitere Auflage. Nur diesmal "...mit einem leichteren Material und eine Nummer kleiner. "




Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.02.2016, 09:26
pulsatilla10 pulsatilla10 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.09.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 363
AW: Vorgestellt und nachgenäht - Vogue Winterkollektion 2015

Danke fürs Einstellen!
Ich mag die Sachen sehr!
__________________
Liebe Grüße Pulsatilla10
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
cremer kg , designer schnitt , kleid , schnitte , schnitttest , tom and linda platt , v1470 , vogue

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorgestellt und nachgenäht - Vogue Sommerkollektion 2015 nowak aus der Redaktion 0 10.08.2015 12:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,62187 seconds with 17 queries