Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Bücherregal > Zeitschriften


Zeitschriften
...


BurdaStyle 11-2018

Zeitschriften


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 14.10.2018, 12:47
lea lea ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 18.361
AW: BurdaStyle 11-2018

Zitat:
Zitat von Carina-1982 Beitrag anzeigen
Eben, der Markt ist so voll mit Nähzeitschriften, Nähbüchern, Einzelschnitten, Indie-Anbietern, E-Books, free-Books, DIY-Tutorials usw. und das alles international, ohne Grenzen. Da fallen auf die einzelnen Anbieter eben kleinere Marktanteile
Sicherlich ist das so.
Aber wie Burda da mit Qualitätsverminderung gegensteuern will, erschliesst sich mir nicht.
Bei den Maßtabellen werden inzwischen für normale, kurze und lange Damengrössen in 3 Einzeltabellen sämtliche Weitenmaße aufgelistet, obwohl die für entsprechende Größen überall gleich sind. Die Längenmaße (in denen der eigentliche Unterschied liegt) werden überhaupt nicht aufgeführt. Das lässt sich wohl kaum mit Einsparung von Kosten begründen
Und statt des Satzes "In der Jogginghose zur Arbeit hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Mit dieser eleganten Jerseyhose wird der Traum Realität" hätte ich lieber die Angabe "Bund sitzt 2 cm unter der Taille".
Grüsse, Lea
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 14.10.2018, 14:38
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.911
AW: BurdaStyle 11-2018

Die Reduktion der Maßtabellen ärgert mich wirklich.
Das BurdaStyle-Team glaubt vielleicht, versierte HobbyschneiderInnen brauchen keine Maßangaben und die restlichen HS wollen eh nur basteln.

Samba

Geändert von samba (14.10.2018 um 18:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 14.10.2018, 15:55
Benutzerbild von SiRu
SiRu SiRu ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2010
Ort: NRW- im schönen Hemer
Beiträge: 2.259
AW: BurdaStyle 11-2018

Wenn ich mir die Konkurrenz am Markt so anseh... den Verdacht könnte man ja in der Tat haben.
Also das die einen so versiert sind, das sie so'n Heft nur als Ideenlieferant nehmen (und die burda eben statt Vogue oder Elle kaufen, weil weniger drumrum....), und eh selbst auf Maß zeichnen, und das der Rest so ahnungslos ist, das er per fluchen und wegwerfen sich was zurechtzaubert... oder erst gar nicht zur burda greift.

(Ich nehm die Idee, und bau sie in meinen angepassten Grundschnitt kann man hier ja öfter lesen.
Das geht ohne Maßtabelle und ohne Schnittauflageplan.
Mit FBA und soweiter angepasstes braucht auch keinen Schnittauflageplan mehr - weil der eh nicht mehr funktioniert. Und da burda sehr konstant zeichnet, wenn man seine Anpassungen kennt - da helfen Probeteile mehr als Maßtabellen - kann man die blind in alle Heftschnitte der passenden Basisgröße einbauen.
*Schuldig, Hohes Gericht.*)

Geändert von SiRu (14.10.2018 um 15:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 14.10.2018, 16:36
Benutzerbild von Gundel Gaukeley
Gundel Gaukeley Gundel Gaukeley ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 18.399
AW: BurdaStyle 11-2018

Meiner Meinung nach war (!) bei Burda der große Vorteil das, was letztendlich die Idee von Aenne Burda gewesen ist: hochwertige Mode auch den Hobbyschneiderinnen ohne Schneiderausbildung zu ermöglichen. Dazu gehört neben ordentlichen Modellideen auch ein technisch sauber durchdekliniertes Schnittmuster inklusive einer solchen Anleitung plus dem notwendigen drumherum: anständige Maßtabellen, Vermittlung handwerklicher Techniken und auch ein dazu passender, dies ergänzender entsprechender redaktioneller Teil. Am besten so, dass derjenige, der die Hefte über einen längeren Zeitraum kauft, gleichzeitig auch eine Fundgrube an Nähtechnike hat, auf die er zurückgreifen kann.

Mag sein, dass das kein "Wachstumsmarkt" ist. Aber wenn man das alles streicht, reiht man sich in den momentan tatsächlich etwas ausufernden "ich tackere mal was diy zusammen"-Markt ein. Von den Schnitten und Modellen reicht Burda nur noch bedingt als Ideengeber für diejenigen, die es an sich selber können. Für diejenigen, die für mehr als ein Vorder- und ein Rückenteil zusammennähen noch die eine oder andere Technik benötigen, reicht es auch nicht mehr. Für denjenigen, der schon eine solide Grundlage hat, aber auch die Chance haben möchte, mal ein anspruchsvolleres Stück umzusetzen, ist es im Zweifel auch nicht mehr das richtige.

In den 90ern habe ich ziemlich viel Burda gekauft. Aus der Zeit stammen auch meine "All-time-Lieblingshefte". Inzwischen kaufe ich Burda nur noch, wenn zufälligerweise ein Heft mit halbwegs interessanten Modellen zu einem Zeitpunkt im Verkauf ist, wo ich eine längere Dienstreise mit der Bahn mache...
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 15.10.2018, 11:51
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.652
AW: BurdaStyle 11-2018

Mir scheint das Konzept auch nicht ausgegoren - auf der einen Seite habe ich schon den Eindruck, dass die sowohl Anfänger als auch Profis ansprechen möchten. Es gibt ja jetzt zum Beispiel immer zwei Nähschulen, ein anspruchsvolles und ein leichtes Modell.

Aber sämtliche wichtigen Infos, die man zur fortgeschrittenen Schnittanpassung benötigt, wie die Längenmaße und einige Umfangmaße, wegzulassen, ist langfristig eine seltsame Idee. Aber Burda empfiehlt ja auch weiterhin, Oberteile nach der Oberweite auszuwählen; von einer FBA ist da nicht die Rede...

Ich wünschte, sie hätten mehr Fachinfos zum Nähen und Schnitte anpassen, so wie die threads.
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Burdastyle 6/2018 Betsy Kleinanzeigen 1 23.05.2018 21:00
BurdaStyle 11/2016 samba Zeitschriften 22 13.10.2016 07:16
Zeitschriftenschau - Burdastyle 11/2015 Quälgeist aus der Redaktion 2 21.10.2015 13:14
Burdastyle 11/2009 beatnik Zeitschriften 94 09.11.2009 13:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,21342 seconds with 17 queries